Thema: Auto in Südamerika  (Gelesen 818 mal)

MrBrille

« am: 25. Mai 2015, 16:44 »
Hallo,

Ich habe vor auf meiner Weltreise, mehrere Monate in Südamerika zu verweilen, würde aber ungern ständig von A nach B fliegen. Mein Traum ist es mit dem Auto durch den Kontinent zu fahren.

Die Frage ist, ob man für 3 Monate ein Auto mietet oder eins kauft.
Was meint ihr? Grob ist die Route etwa Cancun- Buenos Aires.

Gruß
0

pad

« Antwort #1 am: 25. Mai 2015, 16:52 »
Wenn du bloß nicht fliegen willst: Es gibt ja auch noch Busse. So macht es die allergrößte Mehrheit in Südamerika.

Von Cancun nach BA kannst du nicht durchfahren, da ist ja noch das Darién Gap. Also entweder erst ab Kolumbien oder sonst Auto verschiffen, was wohl ziemlich teuer ist.

Zum Autokauf vor Ort kann ich dir nix sagen. Es gibt Leute, die nehmen die Karre von zu Hause mit (auch per Schiff). Macht wohl eher Sinn bei voll ausgerüsteten Campern / Jeeps etc. Ein Mietwagen übergreifend über mehrere Ländern könnte wohl sehr schwierig werden.
0

MarciN4

« Antwort #2 am: 11. Juni 2015, 16:17 »
Sehr interessante Frage, mit der ich mich auch beschäftige. Hat hier schon mal jmd. sowas gemacht? Falls ja, welche Anbieter sind zu empfehlen? Die länderübergreifenden Autoreisen scheinen allesamt inkl. Fahrer und damit sehr sehr teuer zu sein.
0

axelundsuse

« Antwort #3 am: 09. August 2015, 00:03 »
Es gibt immer wieder Reisende die Ihre Fahrzeuge drüben verkaufen.
Für Motorräder gibts bei Horizon unlimited im Forum einen Bereich, für Autos musst du mal suchen.
mit europäsichen Kennzeichen und einer Notariellen Vollmacht sollten dann die Grenzen kein Problem sein.
Ich hab mein Motorrad drüben verkauft und der Käufer ist damit dann einmal von oben nach unten gekommen
http://www.durch-die-welt.de/index.php/motorradverkauf-in-kolumbien/
0

Tags: