Thema: Inka Trail  (Gelesen 1481 mal)

nicita79

« am: 29. September 2008, 03:20 »
Hallo ihr Weltenbummler,

weiss hier zufaellig jemand ob es moeglich ist den Inka Trail oder auch Alternativ Treks zum Macchu Picchu kurzfristig bzw. vor Ort in Cusco zu buchen? Sozusagen Last minute!?
Freu mich auch ueber andere Tips zum Thema Inka Trail z.B. Ausruestung, Hoehenkrankheit usw.

Muchas gracias
0

karoshi

« Antwort #1 am: 29. September 2008, 09:11 »
Hallo,

den klassischen Inka Trail kurzfristig in Cusco zu buchen ist prinzipiell möglich, aber es ist äußerst unwahrscheinlich, einen Platz zu kriegen. Du müsstest schon Glück haben, dass gerade jemand abgesprungen ist. Außerhalb der Saison sind die Chancen wesentlich besser.
Für die Alternativ-Treks gilt die strenge Personenbegrenzung pro Tag nicht, d.h. die können auch kurzfristig in Cusco gebucht werden. Viele Leute sagen, dass die sowieso schöner sind, weil nicht so überlaufen.

Der Trail ist technisch nicht anspruchsvoll: es ist entweder flach oder man geht auf ausgebauten Steintreppen (nicht zu empfehlen für Leute mit Knieproblemen). Eine spezielle Ausrüstung ist nicht nötig, es reichen feste Schuhe (Wanderschuhe) und warme Kleidung für die Nächte. Eine lange Thermo-Unterhose hat sich im Schlafsack bewährt. Campingausrüstung kann in Cusco gemietet werden bzw. wird von den Tour Companies gestellt.

Die Höhenkrankheit ist nur dann ein Thema, wenn man von tiefer liegenden Gebieten nach Cusco kommt (z.B. von Lima aus einfliegt) und direkt auf den Trail geht. Cusco liegt auf über 3400m Höhe, wer sich dort (oder in ähnlich hohen Gebieten wie dem Colca Canyon oder dem Titicacasee) einige Tage oder besser eine Woche lang akklimatisiert hat, kann gleich losgehen. Der höchste Punkt auf dem Trail ist der Warmywanyusca (1. Pass) mit 4200m, aber man übernachtet eigentlich immer auf maximal 3600m Höhe.

LG, Karoshi
0