Thema: Fast 2 Jahre später . . .  (Gelesen 1531 mal)

Chrisi88

« am: 03. Januar 2015, 15:32 »
Hallo,

Ich bin vor ca 2 Jahren von meiner 1-jährigen Weltreise zurück gekommen. In der Zeit habe ich mich nun in meiner Heimat mit eigener Wohnung sesshaft gemacht und entschlossen ein Studium zu beginnen. In einer Partnerschaft lebe ich auch. Somit läuft alles eigentlich gut . . . aber: seit ich zurück bin, kann ich mich über nichts mehr so richtig herzhaft freuen. zB. über Geschenke oder so. Das ist immer ein "ja cool" aber mehr auch nicht. Ich hab das Gefühl das ich meine Freunde über Dinge auf meiner Reise verloren bzw. irgendwo liegen gelassen habe. :/ Vor der Reise habe ich mich über jede Kleinigkeit riesig gefreut und das ist nun weg. Ich war auch viel leichter glücklich zu machen und mit etwas zufrieden als ich es jetzt bin.

Geht es noch irgendjemanden so? Habt ihr damit Erfahrungen?
0

Jens

« Antwort #1 am: 03. Januar 2015, 15:46 »
Hey jeden trifft es etwas anders, aber ich kan dich schon verstehen. Ich glaube, dass sich deine Einstellung zum Leben geändert hat und diese Einstellung läuft gegen die deiner Freunde. Erst einmal, niemand ist eine Schuld zu geben, du hast dich halt wesentlich schneller mit den wichtigen Dingen im Leben weiterentwickelt, als die Menschen in deinem Alter. Ich selber merke das mit meinen Freunden, da kann mich nur einer verstehen, der selber einmal fünf Jahre nach Afrika ausgewandert ist, oder Freunde die selber lange gereist sind. Mit Sicherheit sind wir etwas "versaut" für diese Gesellschaft, da wir uns nicht mehr in deren Zwänge reinpressen lassen.
Wie siehts aus, kannst du nach deinem Studium nicht wieder weg – Auf Reisen gehen! Ich glaube fast, dass das ein Gefühl sein wird, welches du die ganze Zeit spürst und unterdrückst!
Ich wünsche dir alles Liebe und Gute für das neue Jahr!!!  ;)
2

Chrisi88

« Antwort #2 am: 03. Januar 2015, 15:52 »
Hallo Jens,

Danke für deine Antwort.

Naja das mit dem weggehen nach dem Studium ist eher schwer. Sicher für ne zeit lang aber ich möchte mir halt beruflich auch etwas aufbauen und da kann ich dann nicht einfach mal ein Jahr abhauen . . . Alleine wenn ich daran denke dass ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin . . . klar wars toll aber so richtig von ganzem Herzen habe ich mich nicht gefreut. Ach, manchmal ist das ganz schön deprimierend und ich habe das Gefühl das ich Gefühlskalt geworden bin. :/ Und das dann vor dem Partner auch noch versuchen zu verstecken ist halt auch so ne Sache . . . er merkt es eh oft aber ich versuche es halt zu runter zu spielen.

Liebe Grüße
0

Jens

« Antwort #3 am: 03. Januar 2015, 15:55 »
Du musst ja auch nicht ein jahr weggehen, vielleicht reichen auch zwei/drei Monate!!!
1

peka65

« Antwort #4 am: 04. Januar 2015, 15:08 »
Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen. Ich war nur 5 Monate weg, aber merke auch das ich mich ein wenig von meiner Umwelt entfernt habe. Grade bei meinen Freunden merke ich dass sie in einer "kleineren Welt" Welt leben und für sie Dinge im Leben wichtig sind (grade im materiellen Bereich), mit denen ich nicht mehr all zuviel  Anfangen kann.
Sollte die Zahl in deinem Namen dein Geburtsjahr sein, bist du ja noch jung und dir stehen noch viele Wege offen. Auch die Möglichkeit wieder längere Zeit auf Reisen zu gehen. Auch im Ausland kann man sich beruflich etwas Aufbauen, wenn man mittelfristig hier nicht mehr glücklich wird.
0

sorachi ace

« Antwort #5 am: 04. Januar 2015, 16:00 »
Ich kenne das Gefühl was du zur Zeit hast. Ich war kurz nach meinem Abi für 8 Monate in Irland und in den 5 Jahren danach zurück in Deutschland war ich eigentlich immer mit meinen Gedanken woanders. Da es sich nicht mal andeutete, dass diese Gedanken sich zumindest abschwächen, bin ich vor 6 Wochen wieder losgezogen, hab alles in Deutschland aufgegeben/verkauft und such jetzt woanders mein Glück.

Das ist eine Möglichkeit, ich hoffe du findest eine die dich auch langfristig glücklich macht ;)
0

Chrisi88

« Antwort #6 am: 04. Januar 2015, 16:09 »
sorachi ace: Wau da bekomme ich gleich Gänsehaut. :) Einfach wieder weg und sein Glück suchen, das klingt toll. Ich wünsche dir das aller Beste bei deiner Suche ;) Ich hoffe ich werde auch irgendwann mal fündig.
0

sorachi ace

« Antwort #7 am: 05. Januar 2015, 12:07 »
Danke ;)

Bis jetzt genieße ich jede Minute.
Falls es doch nicht klappen sollte, kann ich jederzeit in Deutschland wieder neu anfangen.. hauptsache ich habe es versucht!
1

Tags: