Thema: Quer durch Asien in ca. 6 Monaten  (Gelesen 1545 mal)

Oliver13

« am: 17. November 2014, 19:10 »
Hallo an Alle!

Im Moment stecke ich in der Planung meiner 2ten Rucksackreise und möchte einfach meine Ideen und Route diskutieren und Anregungen und Verbesserungsvorschläge hören. Bin offen für Tipps, wo ich/wir unbedingt hinsollten.

Zuerstmal sollte die Reise 6 Monate dauern... maximal 8 ;)
Die ersten 3 Monate wird mich meine Freundin begleiten, danach Reise ich allein...

Mein Budget sind ca. 10k € für mich allein (Ausrüstung bereits vorhanden und somit nicht nötig ;D), die ersten 3 Monate teilen wir uns die kosten natürlich durch 2.

Nun zur Route:



Länder:

  • Thailand (Nur zur Weiterreise max. 1 Woche)
  • Laos (ca.25 Tage)
  • Kambodia (leider nur Zeit für Angkor Wat, da Laos und Vietnam Priorität haben  ;))
  • Vietnam (ca 1 Monat)
  • Nepal (ca. 1 Monat)
  • China (1-2 Monate
  • Transsib
  • Usbekistan


Start in Bangkok am 02.02.15 (Flug schon gebucht)
Dann über Nong Kai  nach Laos,
Von Nord nach Süd geht es über die 4000 Tausend Inseln nach Kambodia,
leider steht in Kambodia nur Zeit für Angkor Wat zur verfügung, denn ich möchte diesen Ort unbedingt sehen auch wenn er leider sehr überlaufen sein soll...
weiter geht es mit einem kurzen Flug nach Vietnam, nun geht es wieder Richtung Norden zurück.
Von dort fliegen wir nach Nepal zum wandern und die schönen Landschaft und Natur zu genießen, natürlich dürfen ein paar Tempel wie auch schon in den Ländern zuvor :D.
Nach Nepal werde ich alleine weiterreisen. Es geht mit einem Flug nach Hongkong um ein chinesisches Visa zu erhalten, danach möchte ich in China wieder eher in ländliche Gebiete, evtl in tibetisch überwiegende  Gebiete in denen man sich aber frei bewegen kann ;).
Meine Reise möchte ich gerne mit der transibirischen Eisenbahn beenden falls dies Visa und organisitionstechnisch möglich ist und noch einen Abstecher nach Usbekistan machen, weil die Handelsstädte an der Seidenstraße einfach unbeschreiblich schön aussehen und ich gerne nochmal in ein muslimisch/orientalisch angehauchtes Land möchte.

Was sagt ihr dazu?
Tipps? Mögliche Probleme? Anregungen?
Es klingt alles sehr durchgeplant... aber alles kann nichts muss ;) ich mag es bloß wenn ich ein Grundgerüst habe, dass ich aber abändern kann...

Lg Olli
0

Michael7176

« Antwort #1 am: 17. November 2014, 21:40 »
Wie lange hast du für Kambodscha? Angkor ist riesig und besteht nicht nur aus Angkor Wat. In Angkor ist man in dem ein oder anderen Gebäude auch ganz allein. Ausserdem gibt es ausserhalb von Angkor ebenfalls eine Menge an Khmer-Kultur zu besichtigen. Willst du nur nach Kambodscha, um dir mal kurz Angkor Wat anzusehen? Naja...Ist Angkor Wat überlaufen? Gut...natürlich sind da auch Touristen unterwegs. Auch (vor allem asiatische) Reisegruppen. Aber im Vergleich zu einigen europäischen Städten oder Sehenswürdigkeiten geht es dort immer noch einigermaßen mit den "Menschenmassen". Am besten besichtigt man Angkor Wat morgens. Da ist es schön ruhig. Die schönsten Fotos macht man jedoch kurz vor dem Sonnenuntergang. Dann ist aber am meisten los.
0

Michael7176

« Antwort #2 am: 17. November 2014, 21:56 »
Wäre es nicht besser, von Vietnam zuerst nach Hongkong/China und dann nach Nepal zu reisen? Die Transib verkehrt doch in Russland, oder? Es gibt eine Verbindung von Peking nach Ulan Ude (Transmongolische Eisenbahn). Ich weiß jetzt nicht, wie man dann nach Usbekistan kommt. Kenne mich da aber auch nicht so gut aus.
Im Übrigen beneide ich dich.  :)
0

GschamsterDiener

« Antwort #3 am: 18. November 2014, 08:45 »
Meine Gedanken dazu, da ich in ein paar der Länder bereits war und die restlichen halbwegs recherchiert habe.

1. Budgettechnisch sollte das gut funktionieren, wenn du nicht in Luxus schwelgen möchtest. China (Eintritte) und Transsib (Transsib) dürften halt ins Geld gehen, auch der Heimflug von Usbekistan wird dich umhauen, da ist alles, was nicht nach Russland/Kasachstan fliegt, schweineteuer. Evtl. könntest du über Land nach Kirgisien kommen, von dort sind die Flüge (Pegasus) sehr erschwinglich.

2. Wettertechnisch müsste das auch halbwegs passen. Nepal vor China zu ziehen macht diesbezüglich natürlich Sinn, auch wenn China dann heiß werden dürfte (und Usbekistan sowieso, aber da wirst du nur einige Tage verbringen).

3. Vorsicht, chinesisches Neujahr ist in 2015 relativ spät. Wenn du zu dieser Zeit irgendwo bei Luang Prabang sein möchtest, solltest du unbedingt vorbuchen.

4. Angkor ist sehr überlaufen, aber dennoch die Reise mehr als wert. Ich würde 3-4 Tage bleiben, aber ich mag Ruinen. Abseits der Hauptattraktionen hat man in der Früh seine Ruhe. Zudem reist du in der Nebensaison, das wird schon schön werden.

5. Transsib ==> Usbekistan: Musste ich jetzt erst googlen, aber es gibt wohl tatsächlich die Möglichkeit, mit dem Zug von Russland oder von China nach Taschkent zu kommen. Aus Kostengründen würde ich Flüge von Usbekistan vermeiden, insofern käme da die Route von Ürümqi über Taschkent nach Moskau oder St. Petersburg in Frage (Alternative: von Ostrussland nach Moskau, dann runter nach Taschkent), von dort dann günstig zurück per Flieger. Nachteil dieser Route: du verzichtest auf den Großteil von Russland, hast dafür Kasachstan dabei.
0

Oliver13

« Antwort #4 am: 18. November 2014, 16:06 »
Vielen dank schon mal für die Antworten...
  • Ja der Grund Nepal vor China ist tatsächlich zum einen die Reisezeit (März bis Mitte Mai ist ja für Nepal gut) und auch dass ich mit der Transsib von Peking losfahren möchte... ja genau genommen ist es die Transmongolische Route ;)
  • Und dass Angkor rießig ist ist mir klar :D die Anlage selbst möchte ich mindestens 3 Tage besichtigen, aber es interessiert mich einfach wirklich sehr ansonsten würde ich Kambodia auch zu gunsten der anderen Länder weglassen aber da ich in der nähe bin möchte ich es sehen O.O
  • Ich hab grade mal nur sehr kurz nach Flügen von Taschkent nach München geschaut und da gibts zumindest so weit ich des auf die schnelle gesehen habe mit Usbekistan Airways für Dez/Jan (sozusagen kurzfristiger) oder August (ungefährer Rückflug) gut was unter 500€ finde ich jetzt nicht soo wild ;)

Vom Budget hoffe ich auch dass es klappt und nein ich bin ein Mensch der wirklich gut auf Luxus verzichten kann...

Noch ein paar Fragen:
Sind kurze Flüge innerhalb Asiens günstiger wenn man sie vor Ort bucht? Es heisst ja zB. dass Flüge in Südostasien günstig seien aber z.B. von Siem Reap nach Saigon kostet 130€ finde ich für so eine kurze Strecke teuer... liegt es an der Strecke speziell oder ist das normal?

Gibt es noch konkrete Empfehlungen zu einzelnen Orten die wir/ich auf dieser Route sehen sollten?

Ich hatte noch n paar Fragen die mir im Moment icht einfallen  ;D
aber die kann ich durch dieses Forum sicher noch lösen:)

Lg
Oliver
0

Crung

« Antwort #5 am: 18. November 2014, 17:11 »
Combodia Angkor Air fliegt die von dir genannte Strecke ab 100 USD.
Taucht in vielen Meta-Suchmaschinen aber nicht auf, da finde ich auch nur Preise mit Vietnam Airlines ab ca. 130 Euro.

Nähere Infos zur Fluggesellschaft bietet das WWW oder Erfahrene Reisen hier im Forum :-)
0

GschamsterDiener

« Antwort #6 am: 18. November 2014, 17:27 »
Von Kirgisien kommst du nach Deutschland unter 200 EUR, das ist dann schon ein Unterschied ;) Nur zur Einordnung: Ich bin letztens für EUR 500 Wien-Shanghai-Bangkok-München mit Etihad geflogen, bestes Essen meiner Reise. Die (Kurz-)Flüge in Asien sind tatsächlich recht günstig. Kuala Lumpur nach Tokio oder Australien geht schon für EUR 100 one-way. Siem Reap ist grundsätzlich eine teure Flugdestination, zumindest von Bangkok aus, weil die Anreise unbequem ist und hier viele nicht so sehr aufs Geld schauen müssen.

Auch der Kommentar mit Metasuche stimmt. Z.B. ist der Flug von Luang Prabang nach Hanoi mit Vietnam Airlines bei Direktbuchung über VA-Website deutlich günstiger als über Metasuche.
0

Vombatus

« Antwort #7 am: 18. November 2014, 17:51 »
Noch ein paar Fragen:
Sind kurze Flüge innerhalb Asiens günstiger wenn man sie vor Ort bucht? Es heisst ja zB. dass Flüge in Südostasien günstig seien aber z.B. von Siem Reap nach Saigon kostet 130€ finde ich für so eine kurze Strecke teuer... liegt es an der Strecke speziell oder ist das normal?

Tipps hierzu wurden ja bereits gegeben, hinzufügen möchte ich, dass es sich lohen kann bestimmte bei bestimmten Sales zuzuschlagen. Dann muss man sich natürlich an die verfügbaren Termine halten, wenn einem das nicht stört kann man super preiswert herumkommen. Ob du nun Vorort buchst oder Zuhause ist egal, du buchst sowieso via Internet. Wichtig ist die Augen nach Sonderangeboten offen zu halten, dann findest du Flüge ab 15€.

Helfen kann hier, den Newsletter der Airlines zu abonnieren.
Hier eine Übersicht von Billigfliegern. http://www.asien.net/billig-airlines/

Denke auch, dein Beispiel hat auf jeden Fall mit dem Ort zu tun. Habe auch Flüge von Siem Reap nach Han Noi ab 95 USD gefunden  www.vietjetair.com/

Schau mal ob der LINK geht? Ha Noi nach Siem Reap ab 20 USD (als Beispiel für Sonderangebote)
http://vietjetair.com/Sites/Web/en-US/NewsDetail/news/1530/vietjet-all-set-to-launch-hanoi-siem-reap-route?utm_source=banner_web_vj_en&utm_medium=Banner&utm_campaign=HN_SIEM
0

Oliver13

« Antwort #8 am: 04. Dezember 2014, 17:31 »
Weiterhin Danke an das tolle Forum! :)

Wir sind grad am planen mit den Visas:

  • Thailand: kein Visa gleich kein Problem ;)
  • Laos: Visa on arrival (Grenzübergang Nong khai
  • Cambodia: Visum im Vorraus da man soviel von Problemen an der Grenze hört in Bezug auf Visa on arrival
  • Vietnam: Im Vorraus erforderlich
  • Nepal: Visa on arrival am Flughafen

Ab nun reise ich allein und schon fangen die Probleme an ;) :(

  • China: Visum in Hong Kong??? man hört gespaltene Erfahrungen
  • Mongolei: kein Visum nötig
  • Russland: klingt sehr Problematisch... anscheinend kann man das fast nur aus D beantragen :S aber wie lange im Vorraus kann man das beantragen? Oft sind es ja nur 3 Monate und des reicht nicht
  • Usbekistan: Über Agentur

Eure Meinung zum 2ten Teil? Muss ich meine Route umplanen????
Und habe wir irgend einen Fehler im ersten Teil?

Vg
Olli
0

Oliver13

« Antwort #9 am: 07. Dezember 2014, 17:36 »
Keine Meinungen zu den Visas?

Weil ich nur ungern nach Hong Kong fliegen würde um dann nicht in China einreisen zu können...:(
Vorallem weil ich von Hong Kong wieder in die Richtung zurückfligen kann aus der ich gekommen bin und es somit ein unnötig teurer und langer umweg ist...

Ich weiß dass mir hier niemand eine 100 prozentige Garantie geben kann, würde mich aber über halbwegs aktuelle Erfahrungen freuen...

Habe bis jetzt noch keine perfekte Alternative aber vermutlich würde es dann wohl Richtung Zentralasien, Iran, und/oder Armenien Georgien gehen... ;D
0

Tags: