Thema: RTW-Planung: 6 Monate - Südamerika, Ozeanien, Neuseeland, Australien  (Gelesen 6596 mal)

th23

Hallo zusammen :)

Schönes Forum hier...und was ich bisher gelesen habe, sehr viele hilfreiche Tips - dickes Lob an dieser Stelle!

Aktuell plane ich gerade zusammen mit ein paar Freunden eine Weltreise für 2009. Bisher sind wir nicht über eine grobe Planung hinaus gekommen, aber mich/uns würde schon einmal Euer Input dazu interessieren:

  • Start Juli 2009 - ok? Oder wären andere Anfangsdaten, z.B. August besser?
  • (Mittel-/)Südamerika - ca 2 Monate (Juli und August)
    • Brasilien (Regenwald) und Küste (Strand) evtl. auch Rio oder Sao Paulo
    • Ecuador inkl. Galapagos Inseln
    • Ecuador/Peru (Hochland, alte Inka Stätten)
    • Chile und Argentinien (ohne genaue Ziele bisher) - wie weit kann man zu der Zeit bis in den Süden reisen?
    • Bolivien, Paraguay (bisher nicht im Plan) - sinnvoll? Zu viel? Statt dessen noch was von Mittel Amerika? Kuba (als Einstiegsoption)?
  • Ozeanien - ca 2 Monate (September und Oktober)
    • Route wo möglich über kleinere Inselstaaten nach Neuseeland - habt Ihr dazu ne Route, auf der man dort voran kommt? Welche Fluglinien von wo nach wo?
    • Osterinseln
    • Tahiti
    • Cook Islands
    • Samoa
    • Tonga
    • Fiji - alle bisher optional... Welche bieten sich an? Ziel ist auch mal was ganz abseits von allem...also ruhig auch nicht mit großem Flughafen und längerem Transfer, das man sonst nie bei einer Reise einbaut deswegen. Gibts da einen "Geheimtip"?
    • Neuseeland - ab hier "must have"! Eine oder beide Inseln? Welche ist empfehlenswerter?
    • Australien - Ostküste: Tasmanien (?), Melbourne, Sydney, Great Barrier Reef - evtl als Landtrip möglich/zu empfehlen? Mit nem Camper?
    • Australien - Mitte: Ayers Rock - wie kann man den "einbauen"? Flug?
  • Süd-Ost-Asien - ca 1-2 Monate (November und Dezember)
    • Indonesien: Bali, Denpasar, Lombok - Tauchen mit Schildkröten ;)
    • Singapore, Kuala Lumpur (Malaysia), Krabi (Phuket/Thailand) - evtl. als Surface Strecke
    • Halong Bay (Vietnam) - ist bei einem der letzte Urlaube offen geblieben...um die Jahreszeit (Mitte/Ende Dezember) zu empfehlen?
    • Hong Kong - must have aus privaten Gründen
  • Rückkehr nach Deutschland - gegen Weihnachten 2009 :)
-
Ist die Richtung rund um die Welt bei der Route denn generell zu empfehlen? Oder macht es mehr Sinn im gleichen Zeitraum anders herum zu starten?

Parallel sammeln wir schon weitere Informationen über die einzelnen Stationen / Kontinente...ich werde die Route mit diesen Infos und Eurem Input dann nochmal updaten und Euch bestimmt nochmal zur Verfügung / Diskussion stellen :)

Danke und viele Grüße
th23
0

karoshi

« Antwort #1 am: 17. September 2008, 18:59 »
Hallo th23,

sportlich, sportlich. Ich denke, da nehmt Ihr Euch ganz schön viel vor für 5-6 Monate. Die Richtung passt zur Route (wenn Ihr in Südamerika eher in den Anden bleibt und in Asien eher in der Mekong-Region), aber am Gesamtumfang müsst Ihr noch was machen, sonst seht Ihr von jedem Land nur die Flughäfen und Busstationen.

LG, Karoshi
1

th23

« Antwort #2 am: 08. November 2008, 20:31 »
Hallo Karoshi, Hallo zusammen,

sorry für die lange "Schweigsamkeit", aber leider gibt's neben der Planung für den Trip ja auch noch das "Tagesgeschäft" und das war etwas viel in letzter Zeit...

Vielen Dank für den Tip - wir sind dabei ihn zu befolgen und schauen gerade was sich so anbietet :)

Im folgenden mal ein Update der Reiseroute (immer noch im Entwurfsstadium) ab Juli 2009:

  • Südamerika - ca 8 - 10 Wochen (Juli, August, September)
    • Argentinien (Buenos Aires) bis Iguazu (Wasserfälle)
    • Brasilien (Rio de Janeiro) per Flug nach Manaus (Regenwald) und dann per Boot auf dem Amazonas zur Küste
    • Ecuador (Quito) und zu den Galapagos Inseln
    • Peru (Trujillo, Lima, alte Inka Stätten / Cuzco, Titicacasee)
    • Bolivien (Salar de Uyuni)
    • Chile (Santiago de Chile)
  • Ozeanien - ca 4 Wochen (September, Oktober)
    • Osterinseln
    • Franz. Polynesien - Tahiti (mit Air Tahiti Air Pass und dann ein bisschen Island Hopping)
  • Neuseeland - ca 3 - 4 Wochen (Oktober, November)
  • Australien - ca 4 - 5 Wochen (November)
    Ostküste: Tasmanien (?), Melbourne, Sydney, Great Barrier Reef
    Mitte: Ayers Rock
  • Süd-Ost-Asien - ca 3 Wochen (November, Dezember)
    • Indonesien: Bali, Denpasar, Lombok - Tauchen mit Schildkröten ;)
    • Vietnam - Hanoi, Halong Bay
    • Hong Kong
  • Rückkehr nach Deutschland - etwa Weihnachten 2009
.
Aktuell stellen sich mir dazu 4 Fragen:
  • Hat jemand von Euch eine Idee, wie lange es dauert auf dem Landweg von Quito bis Bolivien zu kommen?
  • Macht es vom Timing / Wetter etc. Sinn, zuerst Australien und dann Neuseeland zu machen?
  • Kann man Vietnam / Halong Bay in diese Route sinnvoll integrieren? Oder ist ein direkter Flug nach Honk Kong angesagt?
  • Auf den ersten Blick könnte ein Oneworld Ticket in Frage kommen - liege ich da richtig, oder passt das aus irgendeinem Grund nicht?
.
Danke weiterhin für Eure Hilfe!

Viele Grüße
Thorsten

0

After Backpacking

« Antwort #3 am: 09. November 2008, 03:02 »
Hallo th23,

Eine super Tour habt Ihr da vor Euch. Derzeit kann ich nur auf die NZ/Australien Problematik eingehen. Im Prinzip meine ich, passt das wettertechnisch in beiden Ländern, egal wo Ihr startet. Doch gibt es einen Punkt, den Ihr vielleicht berücksichtigen solltet. Da Ihr auch zum Ayers Rock wollt, würde es sich anbieten Australien schon im Oktober zu bereisen. Denn im Red Center kann es sehr heiß werden, und auch Hochwasser ist keine Seltenheit. Dies vielleicht als Argument für einen Tausch.

Beste Grüsse
Tele-Tobi
0

Matzepeng

« Antwort #4 am: 09. November 2008, 10:18 »
Ja wirklich sehr sportliche Route. Für dein 8-10 Wochen Südamerika Programm haben wir 1/2 Jahr angesetzt und hoffen, dass das reicht.  8)

Ich kann auch was beisteuern:

Hat jemand von Euch eine Idee, wie lange es dauert auf dem Landweg von Quito bis Bolivien zu kommen?

Der Bus von Quito nach Guayaquil braucht etwa 10 Std., Grenzübergang plus Fahrt nach Tumbes oder Piura ca. 5-6 Std. Dann würde ich von z.B. Tumbes einen günstigen Inlandsflug nach Lima nehmen und von dort weiter nach Puno oder Juliaca fliegen. Du wolltest ja aber über dem Landweg, d.h. von Tumbes nach Lima ca. 14 Std. im Bus, danach noch 19 Std. weiter nach Puno. Von Puno fahren jeden Tag Busse nach La Paz, die 6-8 Std brauchen.

Dauert also schon eine Weile, sind ja aber auch ca. 2150 Km.
0

th23

« Antwort #5 am: 11. November 2008, 16:11 »
Hallo zusammen,

nachdem ich anfänglich dachte, ich kann auf ein "Planungstool" verzichten, habe ich durch diverse Airline-Anforderungen bei RTW Tickets wieder dazugelernt... ich habe die mögliche Route mal in Excel versucht darzustellen um flexibel zu sein (siehe Screenshot unten - einfach klicken für große Version)



Passt die Routenführeung / Timing von den Reisezeiten? Kann das mit dem Flugticket so klapen?

Danke und viele Grüße
Thorsten
0

Matzepeng

« Antwort #6 am: 12. November 2008, 08:48 »
Hi Thorsten,

also das Programm ist nach wie vor sehr ambitioniert und wäre mir persönlich etwas zu hektisch.  8)

However, check doch am besten die Reisezeiten pro Region und schau, ob deine Reisebausteine so passen. Auf den ersten Blick (und ohne Garantie) sieht das aber schon ganz gut aus.

Grüße,
Matzepeng
0

th23

« Antwort #7 am: 27. November 2008, 14:35 »
Okay, es geht (langsam) voran bei der Planung...die meisten Reisebüros, die man anfragt melden sich entweder garnicht, oder ich bin bei manchen Antworten nicht sicher, ob deren Routing überhaupt dem entspricht, was in dem Tarif möglich ist - ein ausführliches Update zum aktuellen Stand gibts am WE ;-)

Eine Frage vorab: Zählen in dem onewolrd Explorer (nicht Global Explorer) die Surface Etappen als ein Flug im Kontinent? Ich weiss, dass sie als Segment der insges. 16 gezählt werden, aber als Flug?

Danke und viele Grüße
Thorsten
0

karoshi

« Antwort #8 am: 27. November 2008, 16:16 »
Die oneworld-Seite ist da meiner Meinung nach alles andere als eindeutig:

Unter Planning your Trip steht, dass eine Surface-Strecke als "Flight Segment" zählt. Das ist aber nur ein erläuternder Abschnitt wo das Airline-Gebrabbel in halbwegs verständliches Englisch übersetzt wird. Entscheidend ist der Abschnitt Terms and Conditions, und da wird klar unterschieden zwischen "Flight segments" und "Surface segments". Bei den "Flights" pro Kontinent sollten daher eigentlich die Surface-Segmente nicht mitgezählt werden, wohl aber bei der Gesamtzahl. So lese ich das jedenfalls.

Vorsichtig wäre ich aber trotzdem: Du musst erst mal jemanden überzeugen, Dir das Ticket so zu verkaufen. Und spätestens bei der ersten Streckenänderung unterwegs geht der Spaß wieder von vorne los.

Mal rein Interesse halber: an welcher Stelle Deiner Route würde das denn relevant?

LG, Karoshi
0

th23

« Antwort #9 am: 30. Dezember 2008, 16:56 »
Hallo zusammen,

wie im anderen Thread zu Vanuatu angekündigt, habe ich über die Feiertage doch endlich nochmal Zeit gehabt an unserer Routenplanung noch etwas "arbeiten" - hierbei nochmal Danke an all die Hinweise und Tips, insbesondere haben wir uns auch die Ratschläge zu Herzen genommen unser Programm noch etwas reduzieren um mehr Zeit zu haben :)

Aktuelle Streckenplanung:
Frankfurt/London -- Madrid -- Quito // Santiago de Chile -- Easter Island -- Papete (Tahiti) -- Auckland // Sydney -- Hongkong -- Frankfurt -- London
Das ganze summiert sich auf 27797 bzw. 28079 Meilen je nach Startpunkt - aktueller Plan wäre hierfür die Nutzung des oneworld Global Explorers mit 29.000 Meilen.

Zusätzliche Strecken:
  • Evtl. einige (Inlands-)Flüge in Südamerika auf dem Weg von Quito nach Santiago de Chile
  • Christchurch - Melbourne ~90 EUR [gesetzt]
  • Melbourne - Cairns ~100 EUR [gesetzt]
  • Cairns - Sydney = Surface bzw. tw. per Inlandsflug [gesetzt]
  • Melbourne - Hobbart (Tasmania) - Melbourne ~60 EUR
  • Melbourne - Adelaide ~35 EUR + Surface zurück nach Melbourne
  • Melbourne - Alice Springs - Adelaide ~135 EUR + Surface zurück nach Melbourne
  • Sydney - Port Villa (Vanuatu) - Sydney ~260 EUR [aktuell gesetzt]
  • Auckland - Roratonga (Cook Islands) - Auckland ~255 EUR
.
Nun noch offene Fragen:
Sollte das von Ticket her so klappen? Sind die Surface-Strecken so im Ticket zu realisieren? Insb. wollen wir die Strecke Auckland / Sydney auf eigene Faust machen - geht das?

Soweit ein Update von meiner Seite - bin auf Eure Kommentare gespann ;D
Thorsten
0

karoshi

« Antwort #10 am: 02. Januar 2009, 14:45 »
Hallo Thorsten,

das schaut doch schon mal gut aus. Ist auch von der Menge her ein vernünftiges Programm.
Die Surface-Strecke Auckland-Sydney ist gar kein Problem. Solange die ganzen Flüge zwischendurch nicht Teil des Global Explorer Tickets sind, ineressiert es keinen, auf welchem Weg Du von AKL nach SYD kommst. Gezählt wird die direkte Entfernung, und es ist ein Segment.

LG, Karoshi
0

th23

« Antwort #11 am: 04. Januar 2009, 14:30 »
Die Surface-Strecke Auckland-Sydney ist gar kein Problem. Solange die ganzen Flüge zwischendurch nicht Teil des Global Explorer Tickets sind, ineressiert es keinen, auf welchem Weg Du von AKL nach SYD kommst. Gezählt wird die direkte Entfernung, und es ist ein Segment.

Hallo Karoshi,

danke für das Feedback...mittlerweile habe ich zusätzlich noch Dein neues - super praktisches :) - Reisezeitencheck-Tool benutzt und daraufhin die Route nochmal ein wenig "nachgebessert", sodass wir jetzt nach Tahiti zuerst Cook Islands oder Vanuatu, dann den Norden Australiens inkl. Great Barrier Reef und dann den Süden sowie Neuseeland machen werden - um die Gefahr schlechten Wetters (u.a. Wirbelstürme) zu vermeiden.

Die Strecke Auckland - Sydney werden wir daher nun doch einfach als Flug im RTW Ticket einbauen...ich poste dann nochmal die finale Strecke, wenn ich das Feedback der Reisebüros habe.

Angefragt habe ich die Reise übrigens vorwiegend in UK, da man da aufgrund des aktuellen Umtauschkurses von Pfund zu EUR eine ganze Menge sparen kann...was auch den Flug Deutschland - London locker wieder raus holt!

Thorsten
0

th23

« Antwort #12 am: 11. Januar 2009, 17:54 »
Hallo liebe Community,

hier also das versprochene Update: Es sind mittlerweile 4 Antworten auf meine Ticketanfragen eingegangen und zwar (in der Reihenfolge des Eingangs) von worldspantravel.co.uk, travelnation.co.uk, westernair.co.uk und flightcentre.co.uk. Preislich liegen diese alle praktisch identisch bei 2100 GBP - ca. 2300 EUR.

Noch eine kurze Frage: In einem der Angebote findet sich folgendes im "Kleingedruckten"
Zitat
DATE CHANGES TO ONWARD FLIGHT/S AFTER DEPT~75 GBP

Ich dachte, bei den RTW Tickets wäre das gerade der Vorteil, das eine Datumsumbuchung kostenlos möglich ist!???
0

karoshi

« Antwort #13 am: 11. Januar 2009, 20:02 »
Es handelt sich aber doch bei allen 4 Angeboten um das gleiche Produkt (oneworld Global Explorer), oder?
In diesem Fall wären die 75 Pfund Umbuchungsgebühr ein Aufschlag, den das entsprechende Reisebüro selbst kassiert. Das könnte man vermeiden, indem die Datumsänderungen direkt in einem oneworld-Office gemacht werden (was sowieso einfacher ist, wenn man erst mal unterwegs ist).

LG, Karoshi
0

th23

« Antwort #14 am: 11. Januar 2009, 20:06 »
Es handelt sich aber doch bei allen 4 Angeboten um das gleiche Produkt (oneworld Global Explorer), oder?

Ja, in allen Fällen der gleiche Tarif...ich hab jetzt bei den anderen nochmal nachgefragt, nicht dass einem da einfach mal zusätzliche Gebühren untergeschoben werden.

Danke für den Tip jedenfalls mit den oneworld-Offices :)

Grüße
Thorsten

P.S.: Es ist übrigens der günstigste Anbieter mit den Zusatzgebühren...ein Schelm, wer böses dabei denkt ;)
0

Tags: