Thema: Beste Route von Peru nach Belize / Mexico  (Gelesen 1247 mal)

Dan

« am: 07. November 2014, 09:57 »
Guten Morgen,

nachdem ich gestern ja bereits die "Brasilien-Bolivien"-Frage gestellt hatte, hier jetzt Teil 2. Diesmal geht es um die beste Strecke von Peru nach Belize / Mexico.

Wie bereits geschrieben werden wir am Titicaca-See auf dem Landweg nach Peru einreisen. Dort werden wir leider auch nur 2,5 Wochen Zeit haben und deswegen wahrscheinlich nur das typische Touristenprogramm durchziehen.

Vorerst ist nur geplant mit dem Bus bis nach Cusco zu fahren und dort die obligatorische Maccu-Piccu-Tour zu machen, wobei wir noch nicht sicher sind ob wir uns den überlaufenen Inka-Trail geben oder aus Zeitgründen gleich mit dem Zug hinfahren.

Aber da ich mich über Peru eh noch schlaulesen muss, nun zur eigentlichen Frage (es sei denn jemand hat jetzt schon einen unglaublich guten Tipp, was man sich auf der Strecke Titicaca - Cusco definitiv anschauen muss).

Nach Peru wollen wir unsere letzten beiden Stopps anfliegen. Wir würden gerne nach Belize fliegen und von dort mit dem Bus nach Mexico (Küste, Abstecher ins Inland von Yucatan, Maya-Tempel, etc. bis zu unserem Abflughafen - Cancun).

Hat schon mal einer von Euch diese Tour gemacht und kann uns mit guten Tipps aushelfen? Lohnt es sich, wenn noch Zeit ist, mit dem Bus nach Lima zu fahren, oder würdet ihr direkt von Cusco nach Belize-City fliegen? Ich bin ehrlich gesagt geschockt wie kompliziert und vor allem wie teuer der Spaß wird (ca. 700 Euro). Leider fehlt uns die Zeit noch weitere Länder in Süd- und Mittelamerika zu durchqueren um unserem Endziel Mexico näher zu kommen.

Also wie gesagt. Für Tipps wären wir Euch sehr dankbar. Vielleicht kennt ja auch jemand noch ne schöne Alternative von Peru nach Belize.

Gruß:
Daniel
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 07. November 2014, 10:38 »
Nun, Cusco hat keinen internationalen Flughafen, bzw. wird noch nach Bolivien/Brasilien geflogen, sonst aber nur innerhalb Perus, du müsstest so oder so erst an einen internationalen Flughafen (z.B. Lima) und ob du von dem dann tatsächlich direkt (ohne Umsteigen) nach Belize kommst ist eine andere Frage? Habe ich nicht recherchiert.

Was kostet 700 Euro?

Leider fehlt uns die Zeit noch weitere Länder in Süd- und Mittelamerika zu durchqueren um unserem Endziel Mexico näher zu kommen.

Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich. Wenn ihr zu viel in zu kurzer Zeit sehen wollt habt ihr einfach einen Fehler in der Planung. Populäre Fehler: http://weltreise-info.de/fehler/index.html Man kann halt nicht alles sehen und wenn man es trotzdem vor hat ist man eher gestresst als alles andere. Oder du warst ein einem Land, hast nur ein, zwei Sehenswürdigkeiten angesehen und bereust es später, nicht noch mehr mitgenommen zu haben als du dort warst. Denn nochmal in einem normalen Urlaub hinzufliegen ist viel teurer und umständlicher, als wenn man sowieso schon da ist. Ausserdem fragen alle mit denen man später spricht und die auch da waren: Hast du das und das gemacht und gesehen … und du antwortest: nein, nein, nein …

Wenn du in Belize auf "Caye Caulker" bist, kannst du auch ganz per Boot nach Mexiko reisen, musst also nicht nochmal erst an Land zurück und dann mit dem Bus weiter.

2,5 Wochen für Peru. Zwischen Puno und Cusco ist mir nichts bekannt. Ihr könntet über Arequipa nach Cusco (Puno - Colca Canyon - Arequipa - Cusco), von dort nach Nazca, weiter nach Ica/Huacachina (Sanddüne), mit einen Stopp (1 Nach/1Tag) nach Paracas (falls Saison ist) und dort zu den Ballestas Inseln http://www.tripadvisor.de/Attraction_Review-g294311-d312063-Reviews-Ballestas_Islands-Peru.html  Dann weiter nach Lima. Das alles in 2,5 Wochen ist aber leider ein Wettlauf. Normalerweise würde ich jeweils für Bolivien und den Süden von Peru 4 Wochen einplanen.

Die obligatorische Machu-Picchu-Tour? Dazu gibt es eine Reihe von Beiträgen, mit Beschreibungen von verschiedenen Wegen dorthin. Es gibt nicht nur den Touristenzug und den Inka-Trail. Das findest du im Forum. Eine kleine Auswahl:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4281.msg22577#msg22577
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6153.msg35780#msg35780
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10193.msg66509#msg66509
1

Dan

« Antwort #2 am: 07. November 2014, 13:37 »
Danke erstmal für Deine Links... Naja mit der Zeit hast Du natürlich Recht. Allerdings haben wir mittlerweile schon komplett Mittelamerika rausgestrichen. Bolivien/Peru ist auch die einzige Ländercombo, für die wir so wenig Zeit veranschlagt haben. Einfach weil uns dort nach unseren ersten, oberflächlichen Recherchen am wenigsten interessiert hat, bzw. uns andere Länder mehr interessiert haben. Wir haben 6 Wochen Chile/Argentinien, 4 Wochen Südbrasilien und dann 6 Wochen Mexico/Belize. In Asien/Ozeanien haben wir teilweise sogar 6-7,5 Wochen pro Land (z.B. Philippinen/Australien, Indonesien). Einfach um den Reisestress ein bißchen rauszunehmen. Für alle Ziele bräuchten wir, um sie ohne Stress zu absolvieren ganz sicher noch 1 Jahr länger, aber wer hat schon so viel Zeit und Geld. ;-) Evtl. könnten wir ja auch noch 1 Woche von Mexico kürzen, aber mehr ist leider nicht drin.
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 07. November 2014, 22:01 »
Hmmm eure Planung klingt echt etwas stressig. Ich hatte mich ja gerade an der Bolivien-Hilfe versucht ;)

Habt ihr schon mal überlegt, Mittelamerika einfach komplett zu streichen und stattdessen Bolivien-Peru-Ecuador-(Kolumbien) zu machen? Das würde v.a. teure Flugkosten sparen und ihr könntet einfach schauen, wie weit ihr gen Norden kommt. Mexiko lasst sich soooo einfach in einem normalen Urlaub machen (schaut in meinen Blog von diesem Jahr Mai/Juni): es gibt günstige Flüge aus Europa und v.a. der Süden Mexikos ist mega touristisch überlaufen und läuft euch nicht davon. Also es wird dort in 10 Jahren mehr oder weniger aussehen, wie jetzt, meine ich damit! Und richtig viel zu sehen gibts dort auch nicht, die Highlights kann man gaaaaanz locker in 2-3 Wochen abhaken. Ich spreche jetzt natürlich nur von Yucatan / Süden, aber nur den habt ihr ja geplant, oder?

Schöne Strände findet ihr auch in Ecuador wenn ihr euch anstatt des teuren Fluges nach Belize z.B. die Galapagos gönnt, wär ja auch ein schöner Abschluss der Reise, oder?

Das nur mal so als Ideen... :) Ist natürlich eure Reise und müsst ihr wissen! Jeder hat andere Vorlieben. Meine Meinung: Südmexiko wird euch am Ende der Reise einfach nur langweilen und der Massentourismus wird euch anekeln...  ::)

Zwecks Peru: Ich habe (in der anderen Richtung) es so gemacht: Puno (nur raus da) - Arequipa - Cusco / Machu Picchu - Nazca - Ica/Huacachina - Lima - (Huaraz - Trujillo - Mancora). Wie schon Vombatus schreibt, müsst ihr wohl nach Lima, um von dort zu fliegen, wenn ihr nach Mittelamerika wollt. Ich habe die Tour in 3 Wochen gemacht, weil mir Peru von den Leuten her gar nicht zugesagt hat, hab ich mich beeilt ;) Ich denke daher, dass ihr das in 2 Wochen schaffen könnt, v.a. wenn euch die Nazca Linien nicht interessieren und ihr auf die Oase Huacachina verzichten könnt. Die fand ich jetzt kein "Muss" aber ganz nett zum Entspannen. Lima fand ich schrecklich, aber again...gibt auch Leute hier im Forum, die es lieben ;) Aber meine ganz persönliche Empfehlung wäre in dem Fall, wirklich nur Arequipa und Cusco / MP zu machen, und dafür mehr Zeit in Bolivien. Wobei meine Präferenz insgesamt meinem Vorschlag am Anfang gilt ;)

LG
1

Dan

« Antwort #4 am: 09. November 2014, 23:01 »
Ja, danke erstmal für Eure ausführlichen Antworten. "Mo" und ich treffen uns morgen auf jeden fall gleich mal, um die Forums-Antworten zu besprechen und die Route dann weiter abzuklären. Von Mexico werde ich meine Reisebegleitung aber kaum abbringen können, denke ich... ich für meinen Teil freu mich am allermeisten auf die Philippinen, sie am meisten auf Mexico. So hat jeder sein Wunschland ;-)
1

Tags: