Thema: GPS Navi  (Gelesen 1136 mal)

danyseo93

« am: 23. September 2014, 12:55 »
Hey

Ich wollte mal erfahrungen hören zu dem Thema GPS zu kaufen.

Was ich vorhabe ist mit Rucksack und ÖV durch südamerika zu Reisen, werde warscheinlich ein Zelt und Schlafsack mit nehmen.

Ich denke in Südam kann man auch ohne ein GPS durchkommen mit Karte und Kompass, lustig ist sicher noch ein höhenmesser.

Was sind eure erfahrungen ohne Auto durch Südam?
0

bogboo

« Antwort #1 am: 23. September 2014, 13:38 »
für was bräuchtest du den ein GPS-Navi? Wir waren unter anderem 6 Monate in Südamerika unterwegs und es hatte nicht eine Situation gegeben wo ich wirklich ein Navi benötigt hätte. Bei den Trekks kriegst du eigentlich immer kartenmaterial. Sogar den "Dentes de Navarino"-Treck auf der Isla Navarino (Chile) haben wir ohne gps gemacht.

Klar um ein Hostel zu finden war es manchmal praktisch die Offline-GPS-Funktion vom Smartphone zu nutzen.. aber man hätte das alles auch ohne weiteres ohne GPS hingekriegt ;-). Die Leute beissen ja nicht :-)
0

Surfy

« Antwort #2 am: 23. September 2014, 15:10 »
Gerade zu Fuß brauchst Du ja nur gelegentlich GPS zur Orientierung.

Da reicht ein Smartphone doch durchaus, auch wenn die Akkulaufzeit bei Dauerbetrieb nur für ca 3 Stunden ausreicht.

Wenn Du nur alle paar Stunden die Richtung prüfst, solltest Du auch mehrtägige Trips damit abdecken können.

Zwischenzeitlich mit dem Flugmodus den Akku schonen...

Ansonsten ein kleines Solarpanel auf den Rucksack packen  ;)

Für das Smartphone gibt es tolle Lösungen:

Offline Satellitenbilder, offline Terrainkarten, Straßenkarten, und auch Apps zur Straßen-Navigation.

Surfy


Fidelino

« Antwort #3 am: 23. September 2014, 15:20 »
Also ich bin ja gerade in Südamerika und mehr als das Handy gps braucht es wirklich nicht. Ich hab mich per Bus und Boot von der Karibik Küste Venezuelas bis Fortaleza in Brasilien durchgeschlagen, danach etwas Flugzeug und seit Buenos Aires über Uruguay, Paraguay, Bolivien bis Peru wieder nur Bus und Bahn.

Das Handy reicht völlig, ist aber eine große Hilfe, vor allem, wenn man es eilig hat.

Außerdem kann man sich im Getümmel einfach treiben lassen ohne den Hintergedanken, später verirrt zu sein :)

Der Höhenmesser funktioniert bei mir erstaunlich präzise, bin das vom gps gar nicht gewohnt :)

Also professionelles gps ist sinnlos, es sei denn, du willst professionell damit arbeiten.
0

danyseo93

« Antwort #4 am: 23. September 2014, 21:54 »
Hey,

danke für eure Antworten, dachte ich mir schon ein wenig dass da wieder ein Geist im Kopf rumspuckt ;)
0

koller74

« Antwort #5 am: 24. September 2014, 21:25 »
... und wenn man - wie ich nach zwei Verirrungen - erkannt hat, dass die Sonne in Südamerika mittags im Norden steht, braucht man das Navi noch viel weniger  ;D ;D ;D

Grüße, Jürgen.
0

Tags: