Thema: Notebookrucksack  (Gelesen 1284 mal)

MissMojo

« am: 21. Juli 2014, 04:50 »
Hallo!

Ich überlege gerade mir für einen temporären Zeitraum einen Notebookrucksack zuzulegen - mein Laptop ist allerdings 15.6 Zoll groß was ein bisschen ein Problem zu sein scheint da viele bis 15 Zoll kompatibel sind.

Habe gerade das Mädelsmodel vom The Northface Surge II im Auge, sieht gut aus! Jetzt habe ich gesehen, dass es davon ein Modell gibt mit integriertem Battery Pack - hat da jemand Erfahungen?

Andere Vorschläge sind gern gesehen, habe schon Burton, Eastpak, Dakine, Deuter und Columbia abgegrast aber finde irgendwie nichts was passt... soll auch nicht so gigantisch riesig sein!

Beim Surge II gefällt mir, dass es ein separates Fach ist und man nicht erst so doof kramen muss!

Danke für Eure Tipps :)
0

karoshi

« Antwort #1 am: 21. Juli 2014, 07:51 »
Ich habe zwar jetzt keinen konkreten Vorschlag, aber einen Hinweis: Den Zollangaben bei den Rucksäcken kann man nur bedingt vertrauen, man muss es immer ausprobieren. Ältere Rucksackmodelle sind nämlich oft noch für Notebooks mit einem 4:3-Bildschirm entworfen worden. Heute haben aber alle einen 16:9-Bildschirm, bei gleicher Diagonale muss also das Fach schmaler und tiefer sein. Mein 13-Zöller passt gerade so in einen Rucksck, der für 15-Zöller gedacht ist, wobei an der Seite noch jede Menge Platz ist.
0

Sherry

« Antwort #2 am: 21. Juli 2014, 14:38 »
Hallo,

ich hatte für die Uni einen Deuter Bookpack Gigant und war bzw. bin auch jetzt noch absolut zufrieden damit. Er hat ein extra gepolstertes Laptopfach, in den dein 15,6" locker reinpasst. Er hat 32 Liter, sodass selbst mit Laptop noch unheimlich viel reinpasst und die Ausstattung ist natürlich top - Deuter eben.

Wenn dir die Farbe gefällt, wäre er hier sogar im Angebot, aber auch sonst ist er noch billiger als der von The North Face.

http://www.kofferprofi.de/Marken/Deuter/Deuter-Bookpack-Laptop-Rucksack-Gigant-6003-choc-check.html?adword=Google/DE/PRODUKTERWEITERUNG/Deuter/pla//&ia-pkpmtrack=1-9383837313236373230303-65936581-2722389781-21297750541

Auf dem Bild sieht er sehr groß aus, aber das auch nur, weil er da halt ausgestopft ist. Mit den Kompressionsriemen kann man ihn ja auch noch bissl zusammenschieben. Ich jedenfalls fand ihn nicht zu groß für einen 32 Liter. Kommt halt darauf an, wofür du ihn brauchst. Für die Reise habe ich mir jetzt einen 18 Liter Rucksack gekauft, weil er mir 32 Liter zu viel waren.
0

MissMojo

« Antwort #3 am: 25. Juli 2014, 05:36 »
Danke für den Hinweis mit den Laptomaßen! Ja, da muss ich dann eben probieren (was hier nicht geht, war in Whitehorse im Outdoorladen aber sie haben sowas nicht und der Skatershop hat nur Dakinerucksäcke und vergleichbares die leider zu klein - werde dennoch nächstes Mal meinen Laptop noch mal probehalber mit in die Stadt nehmen).

Danke ebenso für den Tipp mit dem Deuter, auch wenn der mir gerade nicht so zusagt!
0

Sherry

« Antwort #4 am: 25. Juli 2014, 12:04 »
Was sagt dir denn daran nicht zu?  :)
0

koller74

« Antwort #5 am: 25. Juli 2014, 23:22 »
Hallo,

such dir eine gut gepolsterte Hülle für dein Laptop und einen Rucksack, wo beides zusammen reinpasst. Dann bist du am flexibelsten. Die Polsterung des North Face Surge sieht m.E. jetzt nicht so toll aus.

Wenn du einen Akkupack zum nachladen benötigst, würde ich den auch separat kaufen. 100$ Mehrpreis, um dein Handy dreimal aufladen zu können, ist definitiv zu viel. Dein Laptop kannst du mit einem 5V Akkupack sowieso nicht aufladen...

Grüße, Jürgen.
0

MissMojo

« Antwort #6 am: 26. Juli 2014, 03:43 »
@ Sherry - sieht einfach echt wahnsinnig groß aus!

Ich hab einen kleinen Rucksack den ich auch eigentlich echt gerne mag, ja vielleicht sollte ich mir eine Hülle zulegen und allgemein Zeug ausmisten, dann habe ich nicht 2 Rucksäcke und kann den Laptop so einstecken. Wusste gar nicht, dass es so aufladbare Dinger gibt? Wo gibt es sowas denn oder wonach muss ich suchen?
0

koller74

« Antwort #7 am: 26. Juli 2014, 12:01 »
...und das Notebook ist geschützt, auch wenn es nicht im Rucksack verstaut ist.

Akkupacks: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_4_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=akkupack&sprefix=akku%2Caps%2C1204
Für alles, was auch über USB vom Computer geladen werden kann (Handy, Kamera, Tablet...).

Notebooks haben normalerweise Netzteile mit einer Ausgangsspannung um die 20V, da ginge evtl sowas hier: http://www.amazon.de/20-000mAh-Multi-Volt-Ladeger%C3%A4t-Notebooks-Smartphone/dp/B00BVV2PI2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1406366894&sr=8-1&keywords=akkupack+notebook oder ein Zusatzakku speziell vom Hersteller des Notebooks.

Da steigen aber auch Größe und Gewicht proportional zur Leistung. Das Teil aus dem Link wiegt schon über ein halbes Kilo. Bitte sehr genau überlegen, ob du sowas wirklich brauchst!!!

Grüße, Jürgen.
0

Sherry

« Antwort #8 am: 26. Juli 2014, 20:58 »
Wie gesagt, mir ist er als Daypack für Reisen auch zu groß. Allerdings glaube ich nicht, dass der Rucksack von The North Face kleiner ist, der hat ja auch 32 Liter. Dann solltest du vielleicht wirklich lieber zu einer ordentlichen Hülle greifen.
0

MissMojo

« Antwort #9 am: 30. Juli 2014, 05:20 »
die Damenvariante hat 27 Liter :) Hab mir auch Videos angeschaut (was es nicht alles gibt) und die Mädelsversion fällt schon kleiner aus.

Da mir das rumsuchen online aber zu mühseelig war und ich in Whitehorse leider nichts gescheites gefunden habe habe ich mir nun ein ganz einfaches Sleeve gekauft und nutze meinen aktuellen Rucksack, das ist so ein Handtaschen-Stadt-Rucksack. Der reicht aktuell und mit ein bisschen drücken kriege ich das Notebook auch so rein.
0

Tags: