Thema: China (Peking - Yunnan - Hong Kong)  (Gelesen 1305 mal)

Dee

« am: 15. Juli 2014, 21:35 »
Hallo Zusammen

Mit viel Interesse habe ich einen anderen China-Thread gelesen (http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10722), da es darin um eine ähnliche Route geht, wie ich sie derzeit plane. Ich wollte meine Fragen aber nicht einfach in diesen Thread posten, deshalb erlaube ich mir, einen neuen zu eröffnen ::)

Meine Route steht grundsätzlich - im erwähnten Thread habe ich nun aber gelesen, dass viele Orte auf dieser geplanten Route als sehr touristisch gelten.

  • Peking (4 Tage)
  • Guilin  (2 Tage)
  • Dali  (2 Tage)
  • Lijiang  (2 Tage)
  • Shangri-La  (2 Tage)
  • Hong Kong  (5 Tage, mit Abstecher nach Macau und Ganzhou)

Mich würde nun interessieren, welche Vorschläge für alternative oder zusätzliche Orte oder Tips für Touren und Ausflugsziele ihr habt ;).

Der Fokus (abgesehen von Peking und Hong Kong) liegt auf dem ursprünglichen China, interessanten Orten und Begegnungen, spannende Foto-Sujets und gutem Essen :)

Vielen Dank im Voraus für Tips und Erfahrungen.
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 15. Juli 2014, 21:48 »
Nur mal eine allgemeine Frage (an alle), ist mir nie so klar wenn ich das lese.

Was bedeutet denn z.B.: 2 Tage Aufenthalt?
Heißt das, 2 volle Tage an einem Ort verbringen? Heißt es 2 Tage/1Nacht oder 2 Tage/3Nächte? Mit oder ohne Anreise und Abreise (Transportzeit). Oder heißt es jedes Mal 1,5 Tage Vorort und der Rest Transportzeit?

Manchmal muss man ja auch einen halben oder ganzen Tag (Nacht) im Bus/Zug sitzen. Oder? Ich weiß jetzt nicht wie das auf der Strecke in China ist? Und wenn man irgendwo ist und eine spezielle Tour machen möchte muss man vielleicht sogar einen Tag warten, bis die dann startet oder Platz frei ist? Ist das mit eingerechnet?


1

Dee

« Antwort #2 am: 15. Juli 2014, 22:07 »
Ich kann natürlich nur für mich sprechen :)

Meine Planungen bestehen jeweils aus Reisetagen, Aufenthaltstagen und Days-Off (diese werden gar nicht verplant). Die aufgeführten Tage sind demzufolge reine und volle Aufenthaltstage. Bei Guilin heisst das in meinem Fall 2 volle Tage + angebrochener Tag Anreise + angebrochener Tag Abreise und somit 3 Übernachtungen dort.

Die Reisetage plane ich absichtlich nirgends ein, einerseits als Puffer (Beispiele, wofür man diese benötigen könnte, hast du ja genannt) und andererseits, da ich nicht jede Stunde verplanen, sondern das Reisen auch geniessen möchte  ::) :D
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 15. Juli 2014, 22:22 »
Wollte das auch gar nicht zu kritisch verstanden wissen. :)

Manchmal kommt es ja auch ganz auf die Stimmung und Sehenswürdigkeit an. Teilweise gibt es auch nur "Zwischenstopps" um nicht ständig im Bus zu sitzen, dann bleibt man halt nur für eine Nacht …

2T/3N hört sich total entspannt an, dann ist man auch nicht so getrieben. Bin mir sicher, das manch Anderer keine Puffer und extra Reisetage miteinplant.
0

RETPIG

« Antwort #4 am: 15. Juli 2014, 22:42 »
Hallo Zusammen

Mit viel Interesse habe ich einen anderen China-Thread gelesen (http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10722), da es darin um eine ähnliche Route geht, wie ich sie derzeit plane. Ich wollte meine Fragen aber nicht einfach in diesen Thread posten, deshalb erlaube ich mir, einen neuen zu eröffnen ::)

Meine Route steht grundsätzlich - im erwähnten Thread habe ich nun aber gelesen, dass viele Orte auf dieser geplanten Route als sehr touristisch gelten.

  • Peking (4 Tage)
  • Guilin  (2 Tage)
  • Dali  (2 Tage)
  • Lijiang  (2 Tage)
  • Shangri-La  (2 Tage)
  • Hong Kong  (5 Tage, mit Abstecher nach Macau und Ganzhou)

Mich würde nun interessieren, welche Vorschläge für alternative oder zusätzliche Orte oder Tips für Touren und Ausflugsziele ihr habt ;).

Der Fokus (abgesehen von Peking und Hong Kong) liegt auf dem ursprünglichen China, interessanten Orten und Begegnungen, spannende Foto-Sujets und gutem Essen :)

Vielen Dank im Voraus für Tips und Erfahrungen.

Hi,

Für Peking und für Hong Kong finde ich es ganz in Ordnung. Für Lijiang und Shangri La reicht meines Erachtens jeweils ein voller Tag. Dazwischen liegt aber die Tiger Leaping Gorge, das ist die tiefste Schlucht weltweit mit fast 4000 Meter Höhenunterschied. Dort kannst du die 2 gesparten Tage wundervoll verbringen und eine 2-tägige Wanderung machen. Zu Dali und Guilin kann ich nichts sagen.

LG
1

karoshi

« Antwort #5 am: 16. Juli 2014, 09:32 »
Von Guilin aus wäre das Pflichtprogramm für 2 Tage: a) die Reisterrassen b) der Li-Fluss. Beides braucht je einen Tag (wobei es eigentlich schöner wäre, wenigstens einmal in den Reisterrassen zu übernachten), dafür kann man sich die Besichtigung von Guilin selbst sparen. Tipp für den Li-Fluss: nicht die (extrem touristische) Bootsfahrt machen, sondern mit dem Bus (vom Local Terminal hinter dem Long Distance Terminal) nach Xingping fahren und von dort mit einem geliehenen Fahrrad am Fluss entlang in Richtung Norden aufbrechen.

Lijiang ist schon sehr touristisch. Mir hat Dali (Old Town) besser gefallen, obwohl auch hier viele Touristen rumspringen -- war aber irgendwie viel entspannter. Tipp hier: mit dem Fahrrad einmal um den See fahren.

Tiger Leaping Gorge ist ein Muss. (Den High Trail gehen, nicht den Low Trail -- letzterer ist inzwischen eine Straße.)

Die Strecke Old Dali-Lijiang-Tigersprungschlucht-Shangri-La ist eine klassische Touristenroute; hier fahren direkte Shuttlebusse, die viel Zeit und Nerven sparen.

Immer noch ein relativer Geheimtipp ist Shaxi, ein kleiner Ort zwischen Dali und Lijiang. (Da wirst Du Deine Fotomotive kriegen.) Ist in Richtung Norden aber relativ schwer einzubauen: Shaxi ist nur per (häufigem) Minibus von Jianchuan aus erreichbar, und von Jianchuan gibt es nur 3 tägliche Busse nach Lijiang (der letzte um 13:00 Uhr, ohne reservierte Tickets kommt man am selben Tag nicht weiter, wenn man morgens in Shaxi aufgebrochen ist). Zwischen Dali und Jianchuan fahren die Busse alle 30 Minuten, da gibt es immer kurzfristig Plätze.

Wäre es für Dich eine Option, die Reihenfolge anzupassen? Du könntest z.B. Beijing - (Flug) - Shangri-La  - Tigersprungschlucht - Lijiang - Shaxi - Dali - Guilin- Hong Kong machen, das wäre für mich eine nahe liegendere Route.
0

Dee

« Antwort #6 am: 18. Juli 2014, 10:15 »
Vielen Dank für die Antworten und Inputs.

@karoshi: Der Flug nach Guilin und das Hotel sind bereits gebucht. Die Reihenfolge kam daher, dass (glaube von Guilin aus, habs nicht ganz präsent) eine landschaftlich reizvolle Zugfahrt versprochen wird. Ob das wirklich stimmt, weiss ich natürlich nicht  ;) ...?

Den Ort Shaxi habe ich auf Google Maps nicht gefunden ... hat der noch einen anderen Namen oder kannst du mir einen (Wikipedia-)Link dazu geben? Den Ort einzubauen klingt spannend - weshalb ist er denn in Richtung Norden schwer einzubauen?

Danke und Gruss
0

karoshi

« Antwort #7 am: 18. Juli 2014, 17:03 »
Weil es von Jianchuan in Richtung Norden (Lijiang) nur eine Handvoll Busse am Tag gibt, und die sind gerne mal voll. Du musst also am besten schon das Ticket kaufen, bevor Du weiter nach Shaxi fährst. (Eine Nacht in Shaxi ist eigentlich zu wenig, wenn man etwas von der Umgebung sehen will; ideal ist von Do auf Sa/So.) Der andere Grund ist, dass man von Old Town Dali erst mal zum Northern Bus Terminal in der Neustadt fahren muss, denn das Stoppen eines vorbei fahrenden Busses östlich der Altstadt (theoretisch möglich) ist nur was für Leute, die Chinesisch lesen können (und Glück gehört auch dazu). In umgekehrter Richtung hat man es einfacher: Ein Ticket nach Dali ist in Jianchuan immer kurzfristig zu kriegen, und man kann einfach in Old Dali aussteigen, statt bis zum Terminal mitzufahren.

http://wikitravel.org/en/Shaxi
Auf Google Maps ist der Ort als "Shaxizhen" eingetragen. Am besten nach "Shaxizhen, Dali, Yunnan, China" suchen.
Übernachtungstipp: http://www.horsepen46.com/
0

pad

« Antwort #8 am: 13. August 2014, 12:23 »
War eben in Shaxi und fand es sehr toll, viel entspannter als Dali oder Lijiang und bis anhin keine grosse Reisegruppen. Es wird jedoch auch hier rege ausgebaut, in einigen Jahren könnte es ganz anders zu und her gehen.

Von Dali aus ist die Reise auch machbar, Busse sind aber zumindest in dieser Zeit voll und können daher nicht in der Altstadt angehalten werden. Von Haustür zu Haustür hab ich mit Backtracking zum Busbahnhof in der Neustadt 6h benötigt.

Von Jianchuan nach Lijiang fahren 4-5 Busse, der letzte 15.30. Ich habe nicht reserviert, war aber ca. 1.5h vorher am Busbahnhof. Auch in Jianchuan gibt es eine Altstadt, macht also nix, wenn man dort noch so 2h warten muss (Gepäckaufbewahrung am Busbahnhof für 4¥). Dort dann ausserhalb der Busstation null Tourismus.
0

pantitlan

« Antwort #9 am: 15. August 2014, 16:41 »
Shaxi ist eine relativ "neue" Destination in Yunnan. Als ich vor etwa zehn in der Region rumreiste, begann man erst damit, die Stadt für Touristen herzurichten. Inzwischen gibt es aber recht viel begeisterte Reiseberichte. Ich bin in den letzten Monaten auf diese drei gestossen:

http://www.soiblossom.com/2014/06/13/blogparade-das-sch%C3%B6nste-dorf-der-welt/
http://umdieweltreise.ch/shaxi-der-hohepunkt-jeder-chinareise/
http://www.mitaufreisen.info/?p=3111

Selber war ich noch nicht dort, aber die Berichte wirken recht begeistert. Insofern würde ich mir überlegen, ob du Guilin nicht auslässt und stattdessen mehr Zeit dort verbringst. Nicht, dass Guilin nicht sehenswert wäre, sondern ganz einfach, weil es nicht wirklich auf der Route liegt.


0

Dee

« Antwort #10 am: 15. August 2014, 16:52 »
Vielen Dank für die vielen Antworten und Tipps. Hatte Shaxi mit in die Planung aufgenommen; da einige andere Sachen aber schon gebucht waren (Flüge und Hostels) und aus ein paar weiteren Gründen musste ich es leider wieder rausnehmen. Macht aber nichts, da ich dafür viele andere tolle Sachen einbauen konnte ;)

Beste Grüsse
0

Tags: