Thema: SOA Routenplanung ab jetzt  (Gelesen 1055 mal)

Viche

« am: 15. Mai 2014, 13:49 »
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe es geschafft und bin heute in Bangkok angekommen. Leider hatte ich im Vorfeld nicht allzu viel Zeit für die Planung. Mein Rückflug geht Anfang Oktober von Bangkok.
Eigentlich hatte ich mir folgende Route zurecht gelegt: Myanmar (2 oder 3 Wochen), dann den Norden Thailands, Laos, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Indonesien. Nach Malaysia auf dem Landweg und dann am Golf von Thailand entlang.
Die Route habe ich bewusst nicht fix gemacht, möchte flexibel bleiben und kann mir vorstellen, dass ich einzelne Ziele weglasse oder auch, dass neue hinzu kommen.

Jetzt bin ich mir unsicher, ob das mit Myanmar wettertechnisch Sinn macht. Im Mai soll es ja sehr heiß werden, da liest man von bis zu 47 Grad in Bangan usw. Jetzt ist ja auch das Mekongdelta nicht optimal, weil Regenzeit herrscht. Macht es da mehr Sinn, direkt Richtung Laos aufzubrechen, weil es jetzt noch nicht so schlimm ist? Und dann vor dem Rückflug nach Myanmar zu reisen. Die Philippinen wären evtl auch noch eine Möglichkeit für den Start.
Insgesamt habe ich viele verwirrende Informationen bzgl des Wetters in den verschiedenen Ländern gelesen. Ich hoffe, ihr könnt mir mit eurer Erfahrung helfen. Was wäre eurer Meinung nach wettertechnisch das beste?

beste Grüße
Viche
0

Carolin

« Antwort #1 am: 18. Mai 2014, 18:58 »
Myanmar dürfte wettermäßig gerade ungünstig sein.
Wie ist denn die Sicherheitslage in Bangkok gerade? Ich komme am 26. Mai dort an.

Grüße,
Carolin
0

LeniLustig

« Antwort #2 am: 18. Mai 2014, 19:40 »
Hey

mein Freund und ich waren ziemlich genau vor einem Jahr auch in SOA, wir waren zwar nicht in Myanmar - aber wir sind ab dem 21ten Mai Richtung Nordthailand, dann Laos bis nach Luang Prabang, dann Juli Vietnam und Kambodscha und gegen Ende August waren wir Südthailand. Hat jetzt wettertechnisch von den Tabellen her auch nicht perfekt ausgesehen - in wirklichkeit wars aber gar kein Problem mit dem Regen.

Also denke, dass Laos auf jeden Fall drin sein sollte - weiß nicht wies im Süden Laos ist, aber im Norden wars passend und Nordthailand war vom Wetter her auch fein - hat natürlich jeden Tag einmal geregnet, das hat aber nicht gestört.

glg leni
0

White Fox

« Antwort #3 am: 18. Mai 2014, 19:41 »
Also jahreszeitlich sind eher Indonesien und die Philippinen zu empfehlen.
0

Viche

« Antwort #4 am: 22. Juni 2014, 11:48 »
Vielen Dank für eure Antworten! Und Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt wieder melde.
Bin von Bangkok kurzfristig nach Phang Nha, um einen Freund wieder zu sehen. Von da dann nach Chiang Mai und Pai. Dort Roller gemietet und nach Mae Hong Son. Wunderschöne Strecke! Dann wieder Pai (da ist mehr Party als alles andere, ich musste mich aber ein paar Tage erhöhten, weil ich eine Treppe hinunter gefallen war, man kann da auch gut entspannen. Family house riverside ist dafür zu empfehlen, 5 Bungalows, 200 Baht in der Öffentlichkeit season, Besitzer ist ein netter und hilfsbereiter Italiener, und es gibt zwei süße Katzen =) ) und Chiang Mai. Dann nach Chiang Rai, Wat Rong Khun. Dann Slow Boat nach Luang Prabang, lohnt sich. Wunderschöne Landschaft! Bin jetzt in Vancouver Vieng, die Karstberge sind der Hammer, aber allzu viel gibt es hier nicht zu sehen.
Es regnet zwar öfter mal überall, ist aber bisher kein Problem. Gerade in den Bergen macht das die Landschaft noch schöner.
In Thailand war die Militärpräsenz deutlich zu spüren, in Bangkok gab es viele Armee-Stützpunkte an Straßenecken. Und auch in Chiang Mai und Chiang und Pai sowie Mae Hong Son war Ausgangssperre um 12 (zu Beginn sogar um 10). Würde als Tourist aber auf dem Roller nicht angehalten, während einheimische Rollerfahrer um Mae Hong Son kontrolliert wurden. Nur einmal wurde mir mulmig, als unser großer Bus von Phang Nha Town nach Phuket von zwei Polizisten und einem Soldaten (der mit Maschinengewehr in den Bus stieg) gestoppt wurde und diese Rucksäcke durchsuchten. Aber auch hier war ich nicht betroffen. Drei junge Männer Anfang 20 wurden rausgeholt, nur zwei kamen zurück...
Morgen kaufe ich von einem Mitreisenden ein Moped und mache mich durch Nordlaos (Höhlenbunker aus dem zweiten Indochinakrieg um Vieng Xai) auf den Weg nach Nordvietnam. Hier soll die Gegend an der chinesischen Grenze die beste für Touren sein. Mal sehen, wie das mit dem Wetter wird, ich werde berichten...
0

Tags: