Thema: Ortovox Merino Cool  (Gelesen 1844 mal)

Sherry

« am: 12. Mai 2014, 12:09 »
Hey!

Da die Suche nicht viel hergegeben hat, ein neues Thema. Ich habe gerade gelesen, dass die Firma Ortovox Klamotten macht, die aus 50 % Merino und 50 % Tencel besteht. Dieses Tencel ist speziell von denen entwickelt und soll eine ziemlich gute Kühlfunktion haben, sodass die Klamotten richtig gut für warme Temperaturen sein sollen.

Hier meine Quelle: http://www.bergzeit.de/magazin/merino-cool-ortovox-tencel-merino/

Ich bin jetzt etwas hin und her gerissen, ich wollte mir nämlich grade ein Icebreaker Shirt mit 100 % Merino kaufen und bin nun am Überlegen, was besser ist. Ich möchte maximal zwei T-Shirts mitnehmen und muss mich deswegen jetzt entscheiden.

Hat irgendwer schon Erfahrung mit Ortovox Merino Cool Klamotten gemacht und kann mir irgendeinen Tipp geben?

Danke!
0

Jens

« Antwort #1 am: 12. Mai 2014, 13:43 »
Hallo Sherry,

nimm dir einfache T-shirts (Baumwolle) mit, das reicht! Übrigens, 2 T-Shirts sind schon recht wenig, selber bin ich Minimalist und würde 4 T-Shirts (1 tragen, 3 im Rucksack) jedem empfehlen! Ich finde die Dinger mir über 50 euro viel zu teuer! da kannst du dir unterwegs einige nachkaufen, wenn mal deine nichts mehr sind!
0

Sherry

« Antwort #2 am: 12. Mai 2014, 20:05 »
Hallo Jens,

ich nehme natürlich nicht nur zwei Oberteile mit, aber als Frau trage ich in warmen Ländern lieber Tops statt T-Shirts, deswegen nur 2 T-Shirts ;) Über Tops kann ich dann ggf. auch mal noch eine Bluse drüberziehen.

Eigentlich wollte ich auch nie so viel Geld für ein Shirt ausgeben, aber dann habe ich den Fehler gemacht, mal ein Merino-Shirt in die Hand zu nehmen - ein Traum! Das Merino-Shirt ist übrigens im Angebot für 39 € xD Außerdem habe ich gehört, dass man sich in Baumwolle zu Tode schwitzt und zum Himmel stinkt  ;D
0

Jens

« Antwort #3 am: 12. Mai 2014, 21:44 »
Hallo Jens,

ich nehme natürlich nicht nur zwei Oberteile mit, aber als Frau trage ich in warmen Ländern lieber Tops statt T-Shirts, deswegen nur 2 T-Shirts ;) Über Tops kann ich dann ggf. auch mal noch eine Bluse drüberziehen.

Ahhh, OK ich hatte es so verstanden, dass du nicht mehr mit nehmen wolltest, und vom Nickname habe ich nicht driekt auf ein Mädel getippt  ;D

Außerdem habe ich gehört, dass man sich in Baumwolle zu Tode schwitzt und zum Himmel stinkt  ;D
Also ich habe zwar in Asien geschwitzt, aber gestunken hat es nie! Aber vielleicht liegt das daran, dass ich Beamte bin und das kein richtiger Schweiss war :o ;D ;D ;D
0

pad

« Antwort #4 am: 13. Mai 2014, 04:06 »
Also ich kenne das von dir genannte Produkt nicht. Im Zweifelsfall würde ich eher etwas kaufen, was sich bereits sehr gut bewährt hast (wo du auch reichlich Berichte im Netz findest). Die ganzen Hersteller müssen sich ja jedes Jahr neu erfinden und werben dann mit bahnbrechenden Neuheiten (und kreierten Markennamen für eigene Gewebe). Wenn das alles stimmen würde, müssten wir heute ja schon 10x bessere Klamotten als vor ein paar Jahren haben  ;D

Meiner Erfahrung nach musst du so ein Produkt einfach selbst ausprobieren, wenn du es wirklich wissen möchtest. Bei den namhaften Herstellern zahlst du nun mal auch immer ne Menge für den Namen. Baumwollshirts tun's in den meisten Fällen und stinken bestimmt weniger als viele der (teil-) syntetischen Gewebe (auch wenn die mit "antibakteriell" etc. werben). Wenn du mehrere Tage am Stück wanderst / trekkst / radelst dann lohnen sich Funktionskleider am ehesten, weil du sie dann am Abend auswaschen kannst und sie am nächsten Morgen auch in schwierigen Bedingungen wieder trocken sind. Dafür sind 2 Shirts ideal. Ich hab mir für den Annapurna-Circuit in KL bei UNIQLO zwei günstige Funktionsshirts für so je 10 € gekauft und war damit super zufrieden (mehr durch Zufall als geplant). Andererseits habe ich ein 50 € Odlo-Shirt in den Eimer geschmissen, weil das wirklich immer schnell gestunken hat.
0

Thoba

« Antwort #5 am: 13. Mai 2014, 04:56 »
Merino Shirts sind eine coole Sache, wenn die doch nur nicht so teuer wären :) Ich hatte letztes Jahr während meiner Thailand Reise 3 Stk. dabei und war ganz zufrieden. Ich werde mir aber keine neue Merino Shirts mehr kaufen, weil der Preis einfach zu hoch ist und ich mit dem Geld lieber länger Reisen werde :)
0

crazy_culture

« Antwort #6 am: 13. Mai 2014, 17:52 »
Ich kenne das Produkt auch nicht. Wir sind grade unterwegs und ich habe Funktions- und Baumwollshirts dabei. Meine Erfahrung: Baumwolle riecht schneller unangenehm und trocknet deutlich langsamer. Wenn man durchgeschwitzt ist und es kommt Wind oder man sitzt in einem klimatisierten Bus ist das unangenehm. Die Funktionsshirts müffeln schon auch, die kann man aber eher nochmal anziehen oder wie schon erwähnt abends mal durchs Wasser ziehen und dann sind sie wieder einsatzbereit.
Ich trage Baumwolle eher in der Stadt um nicht immer so nach Outdoor auszusehen.
Was du auch überlegen solltest; du gibst die Sachen mal zum Waschen weg, manchmal geht da auch was schief und je teurer, je ärgerlicher.
0

Sherry

« Antwort #7 am: 14. Mai 2014, 10:48 »
Danke für die Antworten!

Erfahrungsberichte gibt es scheinbar noch nicht sehr viele, aber die wenigen waren alle äußerst positiv. Von rein synthetischen Stoffen halte ich persönlich nicht allzu viel, weil die mir einfach zu sehr stinken. Und von Baumwolle bin ich teilweise schon beim Schwitzen im Alltag genervt  ::) Deswegen wollte ich mir jetzt wenigstens ein Merinoshirt fürs Wandern zulegen und die BW-Shirts eher in der Stadt tragen. Das mit dem Waschen ist natürlich auch ein wichtiger Punkt. Allerdings soll man dieses Merino Cool wohl ohnehin eher auslüften lassen als zu oft zu waschen, dann würde ich es vielleicht eher mal mit der Hand waschen (oder ganz wassersparend mit unter die Dusche nehmen) oder mit in die Wäsche hauen, wenn ich im Hostel selber wasche oder so   ;D
0

MissMojo

« Antwort #8 am: 21. Juli 2014, 05:00 »
Also ich kann Deine Faszination von Icebreaker Shirts gut verstehen. Habe mir in Kanada 100 % Merino Teile von der Eigenmarke eines Outdoorshops gekauft (MEC, falls Du schon mal hier warst kennst Du sie sicherlich, das sind ja hier so die Globetrotter Götter :D) und habe für ein Longsleeve 79 Dollar bezahlt, die kurzen kosten so um die 50 Dollar denke ich. Selbst ein Abend am Campfire hat ihm nichts angehabt (geruchstechnisch). Kurz auslüften und ab dafür - ich würde mich da auch auf deinen instinkt oder / und dein modisches gespür verlassen!
0

Sherry

« Antwort #9 am: 21. Juli 2014, 15:18 »
Also ich habe in der Zwischenzeit mal ein paar Merinoshirts bestellt und kann deswegen jetzt hier mal meine bisherigen Erfahrungen schildern, vielleicht hilft es ja jemandem.

Mein Ortovox Merino Cool kam letzte Woche an. Der Stoff ist einfach unglaublich weich und angenehm (für mich sogar angenehmer als reine Merinowolle) und auch das Design gefällt mir sehr gut. Also habe ich es behalten und direkt einem Härtetest unterzogen: hochaktives Cardio-Workout bei brennender Sonne und 35 °C (wer schonmal LesMills BodyCombat gemacht hat, der weiß, dass ich hier wirklich von einem Härtetest spreche). Die Merinowolle hat eine Stärke von 185 g/m2, ist also relativ dick und das merkt man leider auch. Trotzdem bin ich absolut begeistert, denn das Shirt kühlt tatsächlich auf der Haut! Und das Beste: das Shirt besteht aus 50 % Tencel (Faser vom Eukalyptusbaum) und nicht nur, dass es nicht stinkt - nein, während des Trainings stieg mir sogar ein erfrischender Eukalyptus-Duft in die Nase!!! Ich liebe dieses Shirt jetzt schon!

Sollte jemand darüber nachdenken, sich ein solches Shirt zu kaufen, dem empfehle ich eine dunkle Farbe, weil sich die hellen Shirts bei Schweiß leider verfärben (die Dunklen auch, aber da fällt es nicht auf).

Von Icebreaker habe ich mir schon ganze 4 Teile bestellt und war mit keinem davon zufrieden (wegen dem Schnitt und weil zu durchsichtig). So schnell werde ich es mit dieser Marke auch nicht nochmal versuchen.

Ein Shirt aus reiner Merinowolle habe ich daher jetzt noch nicht zum Vergleich. Ich habe mir aber schon eins ausgeguckt, nämlich von Bergans - gefällt mir tausend Mal besser als Icebreaker (ich habs schon anprobiert, aber die Farbe, die ich wollte, gab es nicht mehr in meiner Größe) und ist auch noch billiger.
0

Tags: