Thema: Visabestimmungen fuer Myanmar  (Gelesen 1463 mal)

xdreame

« am: 22. April 2014, 08:08 »
Hey,
habe 'nen Flug von Kuala Lumpur nach Myanmar am 28. April, allerdings noch kein Visum. Dachte ich geh 1 oder 2 Tage vorher nach KL und hol mir das, aber jetzt habe ich gemerkt, dass da Wochenende ist...koennte jetzt alles ziemlich knapp werden  ::)


Aaalso, ich hab 'nen deutschen Pass und fliege nach Yangon von KL aus.
Wie lange dauert die schnellste Moeglichkeit in KL das Visum zu kriegen und wievie zahle ich extra fuer den Expressservice?

Oooder brauche ich eventuell doch gar kein Visum sondern kriegs on arrival?
Auswaertiges Amt: "Visa bei Einreise (Visa-on-arrival) werden an Geschäftsreisende und Touristen unter Vorlage einer vollständigen Dokumentation bei Einreise über die internationalen Flughäfen Rangun und Mandalay erteilt."
Was ist mit einer "vollstaendigen Dokumentation"gemeint?

Ausreiseticket habe ich...


LG von den Perhentian Islands,
:D
0

serenity

« Antwort #1 am: 28. April 2014, 21:49 »
Das geht derzeit nur, wenn du entweder eine Einladung von einem Geschäftspartner vorlegen kannst oder eine gebuchte Tour machst und dein burmesischer Reiseveranstalter ein entsprechendes Einladungsschreiben an dich schickt und du vorher eine Passkopie an ihn geschickt hast, mit dem das Visum-on-arrival beantragt wurde. Mehr Infos http://www.mip.gov.mm/portfolio/the-required-terms-and-conditions-for-visa-on-arrival/ und http://www.botschaft-myanmar.de/4.html . Ansonsten gibt es für Touristen derzeit KEIN VISUM ON ARRIVAL in Myanmar!
0

Stecki

« Antwort #2 am: 28. April 2014, 23:54 »
Auf der untenstehenden Seite scheint man aber ein Visa on arrival zu bekommen (analog Vietnam mit approval letter). Es ausprobiert oder gründlich nachgeforscht habe ich allerdings nicht.

http://myanmar-visa.org/
0

serenity

« Antwort #3 am: 05. Mai 2014, 21:28 »
Eben - du brauchst einen approval letter/Einladungsschreiben! Und den bekommst du normalerweise nur, wenn du eine Rundreise oder ähnliches gebucht hast - allerdings kostenlos!

Was hier angeboten wird, ist ein approval letter gegen eine horrende Gebühr von 90$ (Bearbeitungszeit 14 Tage) oder 100$ (Bearbeitungszeit 7-10 Tage)!! Hinzu kommen natürlich noch die ganz normalen Visagebühren bei der Einreise (= stamping fee, 30$). Im Fall Vietnam hast du das Ganze innerhalb von 24-48 Stunden und kostet 10-20$!

Insofern halte ich die burmesische Website für eine ziemlich üble Abzocke ...
0

Stecki

« Antwort #4 am: 06. Mai 2014, 03:11 »
Was den Preis angeht habe ich keine Ahnung, aber es ist somit möglich.
0

xdreame

« Antwort #5 am: 16. Juni 2014, 12:24 »
...hat alles geklappt (hab den Flug zwar trotzdem verpasst, hatte aber andere Gründe)
also nur zur Info: in KL habe ich das Visum noch am selben Tag bekommen. War um ca. 11 Uhr da und hatte es um 14 Uhr in der Hand. Das nenne ich mal Express! Und der Preis ging auch in Ordnung...
0

Walter

« Antwort #6 am: 25. August 2014, 17:37 »
Ich bin Mitte September in Thailand und dann im Oktober in Myanmar. Das Visum dafür wollte ich mir in Bangkok holen. Das ist soweit kein Problem. Allerdings gibt es bei den dortigen Formularen eine sog. "Work History". Dazu siehe das Formular hier. Damit kann ich nicht so wirklich was anfangen. Hat da jemand von euch schon Erfahrung? Was soll ich da eintragen?
0

GschamsterDiener

« Antwort #7 am: 25. August 2014, 18:00 »
Für Deutsche und Schweizer sollte es ab September doch ein E-Visum geben, oder? Hier gab es unlängst einen Beitrag hierzu.

http://evisa.moip.gov.mm/
0

Walter

« Antwort #8 am: 25. August 2014, 18:09 »
Für Deutsche und Schweizer sollte es ab September doch ein E-Visum geben, oder? Hier gab es unlängst einen Beitrag hierzu.

http://evisa.moip.gov.mm/

Ja, das habe ich gesehen. Das geht aber aktuell nur über den Flughafen von Yangon. Ich will ja über Land einreisen. Insofern nützt mir das E-Visum da leider nichts.
0

Tags: myanmar visum