Thema: Brasilien-Iguazu nach Rio  (Gelesen 1242 mal)

Nina13

« am: 19. April 2014, 19:25 »
Hallo,

wir wollen im Juni die Strecke von Iguazu nach Rio in zwei Wochen (inkl. der Tage in Iguazu und Rio) zuruecklegen. Ich moechte gern wissen welche Orte auf der Strecke lohnenswert sind anzufahren. Auf 1400 km muss es ja schliesslich irgendwas spannendes geben. Da wir in Mittelamerika sind, ist es schwierig an einen Brasilienreisefuehrer zu kommen.

Danke
Nina
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 19. April 2014, 19:49 »
Zwei Wochen sind jetzt nicht wirklich viel Zeit, da ich mir vorstellen könnte, dass ihr 4 bis 5 Tage in Rio sein möchtet. Dazu 2-3 Tage in Iguazu, heißt eine Woche ist fast schon weg.

Ihr könnten über Curitiba nach Paranagua (da gibt es einen Touristenzug und eine kleine verschlafene Stadt (Morretes). Schaut euch das mal bei Google an. An der Küste dort gibt es auch eine vorgelagerte Insel und in der Nähe, etwas nördlich noch schöne Strände. Wenn ich nicht irre ist dort ein kleiner Nationalpark (Superagui National Park). Letzte Beiden kenne ich nicht. Könnte mir aber vorstellen dass man in Curitiba 1-2 Tage und unterwegs nochmal 2-4 Tage verbringen kann. Hinzu kommen Tage zum Organisieren und Transport.

Dann liegt Sao Paulo auf dem Weg nach Rio. Es fahren quasi alle 5 Minuten ein Bus von Curitiba nach SP. So eine Metropole sollte man finde ich (Stadtliebhaber) schon mal gesehen haben für 2-3 Tage. Dann ab nach Rio …


0

Stecki

« Antwort #2 am: 20. April 2014, 00:12 »
Dann liegt Sao Paulo auf dem Weg nach Rio. Es fahren quasi alle 5 Minuten ein Bus von Curitiba nach SP. So eine Metropole sollte man finde ich (Stadtliebhaber) schon mal gesehen haben für 2-3 Tage. Dann ab nach Rio …

Ansichtssache. Ich habe in Sao Paulo 5 Tage bei einem Freund gelebt und ausser man ist Fussballfan hat diese Stadt einfach gar nichts zu bieten. Das Fussballmuseum ist toll und ein Spiel im Morumbi oder im Pacaembu kann ich aber jedem empfehlen.
0

Nina13

« Antwort #3 am: 24. April 2014, 04:41 »
Danke fuer die Antworten. Ganz genau, so 3 Tage Iguazu und 4 Tage Rio, dann noch eine Woche, um auf den Weg 2-3 Stops einzulegen. Ich schaue mir die Strecke mal an. Von dem Zug habe ich gehoert, soll eine schoene Strecke sein. Nach Sao Paulo wollen wir nicht, wir haben vor ein paar Wochen eine Brasilianerin aus Sao Paulo getroffen, die sagte, dass es dort fuer Touristen absolut nichts spannendes gibt. Mit Fussball haben wir nichts am Hut, weshalb wir auch am 10.6. vor Beginn der Maenner-Fussball-WM heimfliegen :)
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 25. April 2014, 23:53 »
Wer "Sehenswürdigkeiten in Sao Paulo" googlet wird eines besseren belehrt. Wie kann an nur denken, in so einer Wahnsinnsstadt gibt es nichts zu entdecken? Einfach mal neugierig, ohne Vorurteile und Hörensagen reingehen und anschauen. Schon die Größe und Vielfalt verspricht normalerweise ein "Aha-Effekt". Wann werdet ihr in eurem Leben das nächste Mal dort vor der Türe stehen? Eine Stadt mit 11 Millionen Einwohner, Multikulturell, 500 Jahre alte Geschichte und enormer Wirtschaftskraft. Da muss es doch etwas zu sehen geben … Verstehe aber schon, dass jeder seine eigenen Interessen hat, möchte niemanden überreden wozu er keine Lust hat …
0

curi

« Antwort #5 am: 28. April 2014, 16:37 »
Ich komm grad von dort.

Meine Stops zwischen Iguazu und Rio waren Floripa (5 Tage), Curitiba (2 Tage), Sao Paulo (3 Tage), Paraty (3 Tage), Ilha Grande (5 Tage).

Floripa ist neben Rio mein absoluter Favorit in Brasilien. Ilha Grande ist auch empfehlenswert!
0

Tags: