Thema: Wie toll ist Australien wirklich > lieber wo anders hin?  (Gelesen 3703 mal)

pad

Liebe Community

Ich bin's mal wieder mit Zweifel an meinen Reiseplänen. Ausgangslage: Seit bald 6 Monaten unterwegs (Laos, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Philippinen, Nepal, Hong Kong). Bin momentan gerade in Nepal (war super) und fliege am Dienstag weiter nach KL. Kein RTW, völlig flexibel. Von KL hab ich noch keinen Weiterflug (nach AUS aber sehr billig)

Meine nächste "geplante" Destination wäre eigentlich Australien, wofür ich ursprünglich 4-6 Wochen kalkuliert habe (Tagesbudget 100 Euro). Ja, zwischenzeitlich plagen mich die Zweifel. Viele meiner Freunde aus der Schweiz schwärmen riesig von Australien. Die meisten davon sind jedoch eher "klassische Urlauber" oder haben mal einen "Fun-Sprachaufenthalt" dort gemacht. Höre ich mich bei Langzeitreisenden um, fällt das Fazit wesentlich gemischter aus. Natürlich habe ich die Suchfunktion schon zu Rate gezogen, würde mich aber über eine individuelle Auskunft freuen.

Vorab: Was will ich NICHT tun in Australien:
- Geld verdienen, Arbeiten, Sprachschule.
- Mit 20 jährigen abfeiern
- Surfen
- Ein Auto / Camper kaufen und mit Zelt und Kocher losziehen (dafür bleibe ich zu wenig lange). Miete oder Mitfahrt denkbar.

Was mich reizen würde:
- Sydney (ich mag Städte)
- Schöne Natur, z.B. Great Ocean Road, tolle Landschaften und die Tierwelt
- Ein bisschen "Outback-Luft" schnuppern, unendliche Weiten, "grosse Freiheit"
- Nach einigen Monaten Asien mal wieder "etwas anderes". Mir gefiel's in Asien meist super, aber ich mag halt auch Abwechslung.
- Englische Landessprache: Einheimische, mit denen man sich unterhalten kann
- Ist und klingt wohl doof: Mal da gewesen zu sein.

Was mich so zweifeln lässt:
- Preis / Leistung: Ich hab das Geld zwar einkalkuliert. Trotzdem, damit könnte man so viel anstellen an anderen Orten.
- Ich geb's zu, ich bin von Asien verwöhnt. Hatte meist eigenes Zimmer, immer lecker essen im Restaurant, viele Cafébesuche ...
> vieles davon müsste ich wohl aufgeben oder teuer bezahlen
- Berichte zu Teenie-Horden, Durchschnittsalter, Party-Hostels. Ich habe kein Problem mit Dorm, aber gerne auch dort mal meine Ruhe.
- Die grossen Distanzen / landschaftliche Abwechslung

Meine FRAGEN, was mir durch den Kopf schwirrt:
- Haut mich Australien so vom Hocker, dass ich dem Geld nicht nachtrauere bzw. was macht es so einzigartig
- Wäre es unter Umständen schlau, einfach nur so 10 Tage für Sydney und Umgebung zu planen und den Rest mutig weg zu lassen?
- Geile Alternativen: Lass ich Australien weg, habe ich viel Handlungsspielraum mit dem Budget. Was würdet ihr damit anstellen?
> Das könnte NZ (Wetter?) sein, aber auch mehr Zeit im Pazifik, in Südamerika, Mittelamerika, USA (wegen billigeren Flügen nach SA)

Zur Info: Was ich später noch Plane...:
- Ca. einen Monat Indonesien, aber weniger Bali (wegen Klima erst Australien)
- Via Pazifik nach Südamerika (dann mit Südseestopps) oder alternativ via Dubai oder dgl.
- Südamerika (Equador mit Galapagos, Bolivien, Peru, evtl. Kolumbien, teile Argentinien). Ca 4-5 Monate

...und noch mein Reisestil
- Mich faszinieren Landschaften und Kultur und tolle Städte. Fotografieren ist mir wichtig
- Erkunde meist zu Fuss oder z.B. mit Roller auf eigene Faust, bin gerne unabhängig
- Gruppenreisen / Touren nur wo nötig
- Bin wohl mehr der Geniesser-Typ und suche nicht "den grossen Kick". Kein Actionsport oder so. Wandern macht Spass.

Ich konnte mich mal wieder nicht kurz halten, aber die Backgroundinfos finde ich wichtig, um eine sinnvolle Auskunft zu kriegen. Vielen Dank für eure Antworten! Viele haben wohl Australien auf der ersten Routenplanung, daher dürfte dies auch allgemein Interessant sein.
0

Letthesunshinein

« Antwort #1 am: 14. April 2014, 03:00 »
Hey ich war gerade dort und habe schon zwei Berichte geschrieben.
Bericht der Odt-Küste. Ich hatte das gleiche Budget wie Du und fand Australien super.
Es ist halt nicht ganz billig.
Jan

http://letthesunshinein74.wordpress.com
0

waveland

« Antwort #2 am: 14. April 2014, 08:37 »
Sydney fand ich schon sehr gut, wobei mir insgesamt Australien eher unterdurchschnittlich gefallen hat. Wenn du gerne Wandern tust und geführte Ausflüge/Touren und auch Parties eher meidest (wie ich), wird dir Neuseeland vermutlich besser als Australien liegen. Ausser evtl. West-Australien oder so, aber das wird dann wieder teuer. Daher würde ich dies machen:

- Wäre es unter Umständen schlau, einfach nur so 10 Tage für Sydney und Umgebung zu planen und den Rest mutig weg zu lassen?

Dafür lieber z.B. Neuseeland, oder einen Teil davon, z.B. Nordinsel.
Ich würde 2 Möglichkeiten in Betracht ziehen:
1.Nach Auckland fliegen und NZ Nordinsel anschauen und bewandern (Tongariro Crossing war die beste Tageswanderung, die ich je gemacht habe und ich habe schon viel gemacht, auch in den Alpen oder Rocky Mountains). Dann rüber nach Sydney und weiter im Plan (Indonesien)

2.Gleich nach Indonesien und mit Sumatra anfangen. Dort sind die Regenzeiten nicht so ausgeprägt bzw. es regnet eh viel mehr als in den östlichen Teilen Indonesiens. Wenn du dann im Mai z.B. nach Java kommst, sollte dort die Trockenzeit eigentlich schon angefangen haben. Nach 1 Monat Indonesien evtl. überlegen, ob du noch mehr dranhängen willst (Ausreise i.d.R. erforderlich für neues Visum on Arrival) oder dann nach Sydney für 8-10 Tage und dann Südpazifik.

Ich würde wohl Neuseeland nicht komplett auslassen und 1. machen, dann bist du auch erstmal wieder in einem englischsprachigen, westlichen Land und hast mit Indonesien später wieder was exotischeres.
0

pad

« Antwort #3 am: 14. April 2014, 10:59 »
@ Jan
Vielen Dank für deine interessanten Berichte. Sydney möchte ich unbedingt sehen, beim Rest bin ich mir noch nicht so ganz sicher. Hab gesehen, dass du ja auch in Neuseeland warst. Wie fällt für dich der direkte "Vergleich" aus im Bezug auf Natur / Landschaften, Leute und Preis / Leistung? Oder anders gefragt: Wo hat Australien für dich die Nase vorn (ganz allgemein?)

@ Waveland
Ja, deine Variante 1 spricht mich eigentlich sehr an. Sydney könnte ich sicherlich irgendwo günstig einbauen, flugtechnisch sollte das keine grosse Herausforderung sein. In NZ bin ich wegen des Wetters noch ein wenig skeptisch, bin ja jetzt schon relativ spät dran. Im Forum gibt's dazu Berichte und viele sehen das nicht so eng. Eigentlich hätte mich fast die Südinsel mehr gereizt, habe da schon mehr positives gehört. Aber da ist's dann halt noch kälter. Wobei die Temperaturen mich eigentlich nicht so sehr stören, aber viele verregnete Tage wären natürlich etwas unglücklich.

Hab übrigens noch ein wenig (ganz allgemein) auf deiner Foto-Seite gestöbert und bin begeistert, wirklich super Bilder!
0

waveland

« Antwort #4 am: 14. April 2014, 11:33 »
Danke schön.

Oder einfach Variante 3: Morgen nach Sydney weiter fliegen, dort 1-2 Wochen bleiben und dann dort entscheiden, ob du weiter in Australien, evtl. doch NZ oder vielleicht früher nach Indonesien willst.
0

pantitlan

« Antwort #5 am: 14. April 2014, 11:44 »
Ich war vor ein paar Jahren dort auf einer Pressereise. Ich musste/durfte den Norden Australiens mit den eigenen Auto durchqueren. Mein Fazit: Ich würde es nicht noch einmal machen - selbst wenn es wieder kostenlos wäre.

Die Landschaften sind zwar schon teilweise eindrücklich, aber man muss zwischen jeder Sehenswürdigkeit 300 Kilometer auf Schotterstrassen zurücklegen. Einheimische trifft man so gut wie nie und auch andere Traveller hat es kaum. Mir kamen pro Tag nur etwa 5 Autos entgegen. Insgesamt also eine recht einsame Angelegenheit.

Kulturell fand ich das Outback überhaupt nicht interessant. Ich hätte gerne mehr über die Aborigines-Kultur erfahren, aber die - so musste ich feststellen - ist sehr, sehr schwer zugänglich.

Ich denke, dass die Städte an der Ostküste etwas besser sind. Ich war nur in denen im Norden und von denen muss ich sagen: Sie rechtfertigen den weiten Flug eigentlich nicht. Sydney soll aber echt recht toll sein. Ich denke also, dass du mit deiner Version, eine oder zwei Wochen in Sydney halt zu machen, recht gut fährst...

Indonesien ist hammergeil. Ich war letzten Sommer zwei Monate dort und kann ich nur wärmstens empfehlen. Besonders toll fand ich Sulawesi. Die Leute sind dort noch nicht so an der Tourismus gewohnt und es gibt nicht so diese Abzockermentalität wie etwas auf Bali. Als Inspiration empfehle ich meine Beiträge zu Tana Toraja (hier gibt es ganz bizarre Begräbnisrituale) und die Togian Inseln, wo du echt total ab vom Schuss auf einer der geilsten Inseln überhaupt bist.

0

pad

« Antwort #6 am: 14. April 2014, 12:00 »
Hey Pantitlan
Merci für deinen Bericht. Den Norden habe ich eher weniger in Betracht gezogen. Sydney ist wohl fix irgendwie drin, auch wenn ich nicht lange in Australien bleiben sollte.

Auf Indonesien freue ich mich auch schon und bin auch gespannt, wie's dort im Vergleich zu den Philippinen ist (wo es mir grösstenteils auch super gefallen hat). Bali werde ich wahrscheinlich gleich komplett weglassen und mich auf andere Inseln konzentrieren (gibt ja genug davon). Vielen Dank für deine Tipps diesbezüglich, hab ich mir gleich notiert!
0

LeniLustig

« Antwort #7 am: 14. April 2014, 12:11 »
Hey,

Also mein größtes Problem mit Australien war, dass wir zu wenig Geld dabei hatten (60 EUR pro Person pro Tag). Wenn man aber mehr Geld hatte, so wie du, hätte es mir sicher besser gefallen, weil man sich einfach nicht so viele Gedanken machen muss.

Gerade wenn du meinst, dass du gerne nach Asien wieder ein wenig Abwechslung hättest, passt meiner Meinung nach Australien bzw NZ sehr gut.
 Es ist wie in Europa nur doch halt ein wenig anders. Die Distanzen sind aber in Australien schon richtig groß.

Weil du einen Vergleich zu Neuseeland wolltest - wenn du wandern liebst und tolle Landschaften und sehr gerne fotografierst - gefällt dir glaub ich Neuseeland besser als Australien.

Dafür sind meiner Meinung nach die Städte in Australien - vor allem die großen, viel schöner als die in Neuseeland.

Wennst du also ein weinig Ruhe nach dem vielbelebten Asien gerne hättest, würde ich auf jeden Fall einen Zwischenstopp in AUS oder NZ einplanen. Wobei ich persönlich Neuseeland bevorzugen würde, wenn es um Landschaft, wandern und fotografieren geht.

lg leni
0

pad

« Antwort #8 am: 14. April 2014, 12:46 »
Hey Leni
Ja, 60 Euro hören sich nicht nach viel an. Als Paar kann man zumindest noch gemeinsame Kosten teilen und bei der Übernachtung sparen. Ich reise ja alleine und gehöre auch nicht zu den Typen, die sich innert kürzester Zeit irgendwo anschliessen. Darum rechne ich immer etwas grosszügiger als Paare oder sehr aufgeschlossene, kontaktfreudige Reisende.

Welche Städte haben euch denn in Australien so fasziniert (nebst Sydney)? In Europa gäbe es ja auch ne ganze Menge toller Städte. So manche grössere davon habe ich schon gesehen, aber ganz ganz viele natürlich noch nicht.
0

hawk86

« Antwort #9 am: 14. April 2014, 14:39 »
Ich war vor wenigen Monaten in einer ähnlichen Situation wie du. Habe viel schlechtes über Australien gehört und wollte es eigentlich komplett auslassen. Da es aber "auf dem Weg lag", habe ich 3 Ziele die mich interessiert haben angesteuert: Sydney (+Blue Mountains) - Alice Springs (Ayers Rock + Kings Canyon) sowie Melbourne (+Great Ocean Road).
Verbunden habe ich die 3 Orte mit Inlandsflügen (TigerAir), was auch deutlich billiger als der Greyhound ist. Alternativ funktioniert wohl auch Carsharing gut.
Im Nachhinein hat mir Australien sogar besser als NZ gefallen und ich würde es wieder so machen. Auch würde ich wieder relativ schnell reisen und nicht zu viele Tage mit Leerlauf einplanen, denn jeder Tag dort ist teuer.
0

LeniLustig

« Antwort #10 am: 14. April 2014, 15:12 »
Die städte dort kann man natürlch nicht unbedingt mit den geschichtsträchtigen in europa vergleichen, aber gerade das hat mir mal gefallen.

Brisbane, sydney und die gold coast haben uns gefallen. Wobei an der gold coast sicher ein tg reicht. Wir sind nur in glaub byron bay mit nem SUP durch die stadt gepaddelt.

Aber sonst sydney und brisbane. Melbourne waren wir leider nicht.

Lg leni
0

pad

« Antwort #11 am: 14. April 2014, 16:24 »
Vielen Dank für all eure Beiträge. Ich werde das wohl nun so machen:
- Flug von KL nach Sydney mit Air Asia buchen, in Sydney ein paar Tage die Stadt und evtl. Blue Mountains erkunden
- Wenn ich mich spontan vom Australien-Fieber angesteckt fühle, bleibe ich einfach noch ein wenig
- Ansonsten Weiterflug von Sydney nach Auckland oder einer anderen Neuseeländischen Stadt. Neuseelandrundreise für 3-4 Wochen oder einfach so lange es mir gefällt
- Den Rückflug dann nach Melbourne buchen und dort noch die Stadt für ein paar Tage erkunden, evtl. Great Ocean Road einbauen oder noch länger in Australien bleiben
- Spontan entscheiden, ob ich evtl. per Flug noch nach Alice Springs gehen (von Melbourne aus)

So kann ich die zwei Australischen Städte Sydney und Melbourne und deren Umgebung besuchen (die ja mehr oder weniger eh auf der Flugroute liegen) und habe relativ viel Flexibilität. Klar, ich werde wohl nicht die billigsten Flüge kriegen, dafür bin ich etwas spät dran. Ganz grob schaut das nach ersten Recherchen so aus: KL > Sydney ca. 200 USD, SYD > NZ (AUC) > MEL ca 330 USD. Das ist recht vertretbar, auch wenn es von KL nach Australien sicher noch günstigere Schnäppchen gäbe, wäre man etwas früher dran.

Bei Neuseeland bin ich mir noch nicht so sicher ob Nord- oder Südinsel, für den Norden würde wohl das Klima sprechen, für den Süden die landschaftliche Schönheit. Vielleicht hat da jemand noch Inputs.
0

serenity

« Antwort #12 am: 14. April 2014, 18:47 »
Sydney ist für mich eine der tollsten und schönsten Städte der Welt - und man kann von dort aus relativ günstig mit der Bahn in die Blue Mountains (wo es übrigens nicht sooo teuer ist). In Sydney kann man auch recht günstig essen, im Darling Harbour gibt es diverse Restaurants, die immer ein Tagesspecial für 10-15$ hatten.

Melbourne fand ich auch toll - war damals unsere erste Station und wir waren völlig geschockt von den hohen Preisen, aber nach ein paar Tagen findet man sich zurecht und kann sogar in Australien ganz günstig leben. Von Melbourne aus sind sowohl Philipp Island als auch Wilsons Prom und Lakes Entrance gut erreichbar - und natürlich die Great Ocean Road. Für all das brauchst du aber einen Mietwagen ....

Hast du mal an Tasmanien gedacht? Der Flug ist nicht teuer, du bist von Melbourne aus in einer guten Stunde dort und da hast du viel Natur und keine riesigen Entfernungen.

In Neuseeland kann es jetzt schon recht kalt werden - da musst du dir überlegen, ob du die entsprechende Bekleidung hast oder bereit bist, Geld für warme Jacken, Schuhe usw. auszugeben.

Wir waren gerade 3 Wochen in West-Australien. Weil auf Java (wo wir eigentlich hin wollten) der Kelud ausgebrochen war und überall Asche lag und die Flughäfen gesperrt waren, musste ein Ersatz-Ziel her, das von SOA gut und billig erreichbar war - und ich muss sagen, dass ich West-Australien richtig schön fand.... Sehr entspannt.
0

Pommesgibtsimmer

« Antwort #13 am: 14. April 2014, 18:48 »
ich kann fuer australien nicht wirklich sprechen. ich war da vor einem jahr nur eine woche auf durchreise nach NZ und die woche hat mir gereicht.
in nz empfehle ich schnell auf die suedinsel zu fahren und da ein auto zu mieten. es regnet sicher ab und zu aber hey, ich war da zwei wochen unterwegs (roadtrip rundrum - siehe meinen blog) und hatte vielleicht 3 verregnete tage.

viel spass!
0

LeniLustig

« Antwort #14 am: 14. April 2014, 18:50 »
Auch auf der nordinsel gibt es wunderschöne landschaften!! Die nordinsel sollte wirklich nicht unterschätzt werden. :-)

Edit: also wir haben uns wirklich extrem geärgert so auf die südinsel gehetzt zu sein, auf der nordinsel war viel weniger los als im süden und auch einfach wunderwunderschön.
1

Tags: