Thema: Familienweltreise Tipps zur Route  (Gelesen 1096 mal)

mum

« am: 07. April 2014, 00:28 »
Hallo,

zur Zeit plane ich eine Weltreise für meine Familie (37, 32, 4, 3) geplant sind circa 15 Monate, allerdings sind wir in der Hinsicht flexibel, da wir unsere Jobs sowieso aufgeben müssen.

Folgende Infos zu uns - wir sind sehr reiseerfahren früher klassisches backpacken seid die Kinder dabei sind nicht mehr ganz so Basic (eigenes Fahrzeug, Campingplatz etc.). Natürlich müssen wir aufs Budget achten, wollen aber mit Kindern sicher nicht im Dorm schlafen - und die Backpacker wollen uns da sicher auch nicht.

Ich denke wir sollten nun dringend die Tickets kaufen, denn in 6 Monaten soll es losgehen. Die Routenplanung hat viel länger gedauert als vermutet und scheint mir auch jetzt noch nicht perfekt - bitte helft mir das ganze auf die Reihe zu kriegen (Reisebüro fand ich bisher nicht hilfreich, sie buchen zwar die Flüge, aber bezüglich Route wissen sie nicht Bescheid).

Folgende Route haben wir bisher geplant:
http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=jp-s/1536,nz-s/3072,sg/2048,my-w/3,th-n/2,cb/4,vn-s/4,vn-c/4,vn-n/8,vn-sapa/8,cn-s/16,hk/16,cn-c/32,cn-ne/32,au-n/64,au-out/192,pf/128,cl-ipc/128,ec-g/256,ec-e/256,ec-c/256,pe-c/768,pe-e/768,bo-w/512,bo-e/512,cl-n/1024,cl-c/1024,pata/2048,ar-c/2048,uy/2048,br-s/2048,cr-pa/1,bz-mx-y/2

Ihr seht, alles noch ein bisschen chaotisch, aber über erste Tipps würde ich mich freuen - zumal die Zeit drängt.

mum
0

White Fox

« Antwort #1 am: 07. April 2014, 06:19 »
Wow, Familienweltreise - respekt! Was die Route angeht - passt doch von den Jahreszeiten her perfekt!  :)
0

mum

« Antwort #2 am: 07. April 2014, 13:10 »
Klar, jetzt passt es von den Jahreszeiten - hab da eben auch lange drüber gegrübelt, aber die Route finde ich nicht mehr so toll.
Von Japan nach Neuseeland und dann zurück nach Singapur ...
Über Tahiti und Osterinseln nach Santiago (also mitten in Südamerika) dann in den Süden und am Schluss wieder in den Norden fliegen ...

Überlege Neuseeland wegzulassen, aber ich habe es extra aufgenommen um nicht zu früh in Südamerika zu sein ...
Auch könnte ich auf Tahiti verzichten, aber es ist wohl die einzige Verbindung über die Osterinseln und das wäre ein toller Zwischenstopp und zwei angenehmer Flugstrecken.

Hab zum einen Bedenken, dass das ganze Hin- und Herfliegen das Budget sprengt und zum anderen wird man mit jedem fixen Flug halt unflexibler.

Würde mich freuen wenn es noch Verbesserungsvorschläge gibt gerade für die Verbindung von Asien nach Südamerika. Hoffe es steht bald alles, damit wir mit der Feinplanung beginnen können.

Danke für die Hilfe!
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 07. April 2014, 13:25 »
Mit Verbesserungsvorschlägen komme ich auch nicht, bin aber auch der Meinung, dass ihr ein bisschen viele Kurven macht.

Wahrscheinlich widerspricht das den Risezeiten. Wäre es möglich Japan - China - Vietnam + SOA nach Singapur, dort dann richtung Australien + NZ von dort nach Chile/Argentinien und dann hoch so weit es euch interessiert. Im Zweifel würde ich auch Länder streichen und lieber länger in den jeweiligen Gebieten bleiben.

Mittelamerika liegt nicht gerade auf dem Weg. In Süd- und Mittelamerika ist das Fliegen generell teurer als in SOA. Bei jedesmal 4 Tickets haut das richtig rein! Darum lieber langsamer mit Bus oder eigenem Wagen, ohne viele große Sprünge.
Wenn ihr auf euer Budget achten müsst würde ich sogar AUS und NZ komplett streichen und nur SOA/Asien und Mittel/Südamerika machen. Dann von Japan/China über USA (nur Umsteigen) nach Mexiko.

Was für Tickets wollt ihr euch holen?

EDIT: Seid ihr sicher, dass ihr die Osterinseln so einbauen könnt, normalerweise (dachte ich) fliegt man von dort nur nach Chile, nicht nach Ecuador? Bin mir nicht sicher?
0

mum

« Antwort #4 am: 07. April 2014, 15:42 »
Danke für die Anregungen.
Aber leider passt der kürzeste Weg eben nicht zur richtigen Reisezeit.
Wenn wir von Japan Richtung Süden reisen sind wir im Dezember in China und das ist gerade für Yunnan wohl unpraktisch (waren noch nie in China, aber so sagt es der Reiseführer). Auch geht Neuseeland eben nicht im Sommer (gegen März/April hätte ich nichts aber bei uns wäre es wohl frühestens Mai wenn nicht Juni und das ist mir zu kritisch). Deshalb die Schlaufe Japan-Neuseeland-Singapur. Wäre es besser Neuseeland ganz wegzulassen (wir waren schon mal längere Zeit dort, wenn auch ohne Kinder und das hätte ihnen sicher gefallen)? Dann hätten wir immer noch Japan am Anfang und den "Rest" von Singapur nach Norden. Hatten auch überlegt alternativ noch einen Monat nach Indonesien ...

Von den Osterinseln kommt man wirklich nur über Santiago - ich habe das im Reiseplan ausgelassen, weil ich mir vorstelle direkt nach Ecuador zu fliegen. Aber eben diese ganzen Flüge werden sicher teuer und "zerreissen" die Strecke ...

Welches Ticket wir wollen - keine Ahnung! Diesbezüglich wollte ich mich mit der fertigen Route einfach an ein Reisebüro wenden ... Irgendwelche Tipps?

Sontige Ideen?
Danke!

Ach ja, wir wollen eigentlich auf jeden Fall nach Patagonien, deshalb nur nach Norden eher nicht. Und der Flug nach Panama, weil wir uns nicht trauen auf dem Landweg durch Kolumbien/Venezuela (sind die Sorgen unnötig? Ist die Reisezeit erträglich, wenn man nur durchreisen will?) Und Mexiko soll einfach der Abschluss werden - war schon mal als Familienurlaub geplant und viel dann ins Wasser, da wir nun sozusagen schon vor Ort sind, sollte es da eben auch noch hingehen - ist das unüberlegt?
0

mum

« Antwort #5 am: 07. April 2014, 15:46 »
Mit Verbesserungsvorschlägen komme ich auch nicht, bin aber auch der Meinung, dass ihr ein bisschen viele Kurven macht.

Wahrscheinlich widerspricht das den Risezeiten. Wäre es möglich Japan - China - Vietnam + SOA nach Singapur, dort dann richtung Australien + NZ von dort nach Chile/Argentinien und dann hoch so weit es euch interessiert. Im Zweifel würde ich auch Länder streichen und lieber länger in den jeweiligen Gebieten bleiben.

Mittelamerika liegt nicht gerade auf dem Weg. In Süd- und Mittelamerika ist das Fliegen generell teurer als in SOA. Bei jedesmal 4 Tickets haut das richtig rein! Darum lieber langsamer mit Bus oder eigenem Wagen, ohne viele große Sprünge.
Wenn ihr auf euer Budget achten müsst würde ich sogar AUS und NZ komplett streichen und nur SOA/Asien und Mittel/Südamerika machen. Dann von Japan/China über USA (nur Umsteigen) nach Mexiko.

Was für Tickets wollt ihr euch holen?

EDIT: Seid ihr sicher, dass ihr die Osterinseln so einbauen könnt, normalerweise (dachte ich) fliegt man von dort nur nach Chile, nicht nach Ecuador? Bin mir nicht sicher?

Ach noch was, was meinst du mit eignem Wagen? Ich habe gedacht es ist fast unmöglich in Südamerika als Ausländer ein Auto zu kaufen? Wäre denn selber fahren eine Alternative?
0

sandburg

« Antwort #6 am: 13. April 2014, 21:58 »
Finde eure Entscheidung mit Familie zu reisen super!
Vielleicht findet ihr ja hier noch ein paar wertvolle Tipps:
http://www.weltreise-mit-kind.de/vorbereitung_frameset.htm

Wäre es besser Neuseeland ganz wegzulassen (wir waren schon mal längere Zeit dort, wenn auch ohne Kinder und das hätte ihnen sicher gefallen)? Dann hätten wir immer noch Japan am Anfang und den "Rest" von Singapur nach Norden. Hatten auch überlegt alternativ noch einen Monat nach Indonesien ...
Wenn ihr schon mal dort wart würde ich Neuseeland eher streichen, die Flüge von Asien nach Neuseeland und zurück sind nicht gerade günstig. Dann doch lieber Indonesien oder wie steht es mit Myanmar? Flüge innerhalb von SOA sind recht günstig.  

Ach ja, wir wollen eigentlich auf jeden Fall nach Patagonien, deshalb nur nach Norden eher nicht. Und der Flug nach Panama, weil wir uns nicht trauen auf dem Landweg durch Kolumbien/Venezuela (sind die Sorgen unnötig? Ist die Reisezeit erträglich, wenn man nur durchreisen will?) Und Mexiko soll einfach der Abschluss werden - war schon mal als Familienurlaub geplant und viel dann ins Wasser, da wir nun sozusagen schon vor Ort sind, sollte es da eben auch noch hingehen - ist das unüberlegt?
Landweg durch Kolumbien halte ich für unproblematisch. Der äußerste Süden ist nicht sooooo sicher, läge aber ja auch nicht auf eurer Strecke. Zu Venezuela kann ich leider nichts sagen.

Bezüglich Mittelamerika: Die Flüge nach Costa Rica und von dort nach Mexiko sind auch nicht besonders günstig und ich kann mir nicht vorstellen das ihr als Familie diese Strecken mit dem Bus fahren wollt....von daher bleibt die Frage ob ihr nicht lieber ein bisschen mehr Zeit in Südamerika verbringt und Mittelamerika streicht.

0

mum

« Antwort #7 am: 14. April 2014, 23:32 »
Hallo,

super, danke für die Antwort!
Ja wir sind mittlerweile auch soweit Neuseeland rauszulassen.

Danke für deine Infos zu Kolumbien - keine Ahnung woher meine Sorge da kommt, ich werde mir das auf jeden Fall noch mal durchlesen.

Mexiko ist auch raus. Wir versuchen aktuell uns auf 12 Monate einzuschränken, da uns im Reisebüro sehr stark zum RTW-Ticket geraten wurde. Schwerpunkt in Südamerika liegt jetzt auf Peru, Bolivien, Chile, Costa Rica und Panama. Also sollte ich mich wohl auch mit Kolumbien anfreunden.
Parallel vergleichen wir wie die Weltmeister selber Flugpreise, aber so wirklich tolle Preise haben wir noch nicht gefunden ...
0