Thema: Übernachten in Bangkok: Bangrak District?  (Gelesen 1530 mal)

twoontour

« am: 11. Juli 2008, 15:08 »
Hi!

Bin gerade auf der Suche nach einem Hostel für unseren 3-Tages-Stopp in Bangkok und dabei bei hostelworld auf das "Lub d" in der Region Silom (Bangrak District) gestossen. Ist das ein guter Ausgangspunkt um die Stadt zu erkunden und ist der District einigermassen sicher? Oder habt ihr eine Empfehlung für ein Hostel resp. einen District?

Danke im voraus an alles Bangkokfans für die Antwort.


LG, twoontour


0

tohh

« Antwort #1 am: 11. Juli 2008, 15:58 »
Hi,

die Stadt ist groß und die Sehenswürdigkeiten liegenweit auseinander. In 3 Tagen wirst du nur ein Bruchteil besichtigen können. Nimm dir aber auch nicht zu viel von, sonder genieß einfach diese asiatische Metropole. Z.B. einfach mal an eine Straßenecke setzen und das Treiben beobachten.

War im Jan/Dez rund 4 Wochen in BKK und sind auch einige male umgezogen. Mein Tipp ist Villa Cha Cha in der Nähe der Khaosan Road. Das hat natürlich Nachteile (z.B. manchmal schwer eine Taxi zu finden das per Meter fahren will) aber für uns haben die Vorteile (ruhige Oase mit Pool, es gibt in den Seitenstraßen alles zu kaufen/verkaufen/tauschen was das Backpackerherz begehrt und auch einige Sehenswürdigkeiten wie Nationalmuseum, Palast, Fluß/Klongfahrten, usw. sind zu Fuß zu erreichen ) überwogen. Gib den Namen einfach mal bei google ein da findest du einiges dazu. Kenn dein Budget nicht, aber die haben auch vollkommen ausreichende Standartzimmer (haben glaub ich  800 THB bezahlt) und „asiatisch freundlich“ danach frage, dann bekommt man auch eins.

Gruß tohh
0

hidde

« Antwort #2 am: 11. Juli 2008, 16:28 »
Hi,

die Khaosan Road ist die erste Adresse die ich empfehlen würde. DAs viertel, das ziemlich direkt anschliesst bietet die ruhigeren zimmer, etwas teuerer aber lohnt sich!!! das viertel nennt sich Banglamphu oder so ähnlich und die strasse SOI Rambutri. Wir haben immer im Mango lagoon uebernachtet, aber in der strasse sind einige zu empfehlen.
der Vorteil ist dass du hier bustrips in alle richtungen buchen kannst. der konigspalast um die Ecke ist und auch sonst alles was du für nen paar tage bkk brauchst.
Wann gehst du den??? Im Sommer ist low season, das heisst es sollte noch nen bissel billiger sein.
Lg Hidde

Hoffe ich konnte dir weiter Helfen
0

karoshi

« Antwort #3 am: 11. Juli 2008, 17:35 »
Ich entnehme der Frage, dass Ihr Bangkok noch nicht kennt, richtig?

Bei der Auswahl eines Standortes ist vor allem wichtig, dass man von dort an alle Points of Interest kommt, ohne viele Straßen benutzen zu müssen. Bangkok ist nämlich die Mutter aller Verkehrsstaus. Wenn man schnell irgendwohin muss, fährt man besser mit Schienenverkehrsmitteln (Skytrain/Metro) oder mit dem Boot (Chao Praya River Express oder über die Khlongs).
Die meisten Sehenswürdigkeiten für Bangkok-Neulinge (also das, was man gesehen haben muss und in den ersten 3 Tagen schaffen kann) liegen eher am Fluss als in der Nähe von Skytrain und Metro, also würde ich eine Stelle in der Nähe des Flusses als Standort wählen. Für Banglamphu trifft das zu, für den westlichen Teil der Silom Road auch.

Silom liegt etwas günstiger zum neuen Flughafen, während Banglamphu den Vorteil hat, dass man sehr viel zu Fuß machen kann. Direkt in der Khaosan Road würde ich aber selbst dann nicht übernachten, wenn ich dafür viel Geld bekomme. Am westlichen Ende der Straße (in Richtung Fluss) liegt ein Kloster/Tempel, wenn man da durchgeht (oder rechts rum dran vorbei, das ist der von hidde erwähnte Soi(=Gasse) Rambutri), findet man ruhigere Unterkünfte.
Mein persönliches Lieblingshostel ;D liegt etwas weiter nördlich in Tewet an der Ayutthaya Road. Ist aber eher für Leute zu empfehlen, die sich mit dem öffentlichen Verkehrssystem in Bangkok auskennen.

LG, Karoshi
0

hidde

« Antwort #4 am: 11. Juli 2008, 20:33 »
Hi
Ich meinte nicht in Khao san road übernachten sondern einfach zum rum laufen^^.würde auch niemals dort übernachten. ;D
greetz Hidde
0

karoshi

« Antwort #5 am: 11. Juli 2008, 21:24 »
Hallo Hidde, das hatte ich auch so verstanden. :)
0

eui

« Antwort #6 am: 12. Juli 2008, 12:25 »
Hi

was spricht eurer Meinung nach gegen die Khao San Road?

Ich bin nächstes Jahr auch in Bangkok unterwegs und hatte irgendwo auf einer Seite mal gelesen, dass diese Strasse das absolute Muss wäre...wohl aber nicht zum übernachten???
0

karoshi

« Antwort #7 am: 12. Juli 2008, 13:17 »
Nee, zum Übernachten definitiv nicht... es sei denn, Deine Vorstellung von Übernachten hat nur wenig mit Schlafen zu tun.

Die Khaosan Road wird von vielen als das Negativbeispiel für Backpackertourismus weltweit angesehen, also solches ist sie allerdings im Laufe der Zeit auch schon eine der Sehenswürdigkeiten von Bangkok geworden -- liegt praktischerweise in der Nähe des Königspalasts, so dass man an einem Tag beides sehen kann. ;)

Die Khaosan Road ist nützlich, weil es hier alle benötigten Dienstleistungen, Einkaufsmöglichkeiten und natürlich Nachtleben für Backpacker auf engstem Raum gibt. Aber schön ist anders.

LG, Karoshi
0

twoontour

« Antwort #8 am: 14. Juli 2008, 10:29 »
Wow, danke für die vielen Antworten! Wir werden Ende Oktober da sein. Danke für den Tipp mit der Villa Cha Cha, die scheint echt toll zu sein, habe da mal ein Economy Zimmer angefragt.

lg, twoontour
0

tohh

« Antwort #9 am: 14. Juli 2008, 15:12 »
Neid, würde auch gerne wieder nach BKK und Thailand.
Die haben dort sogar ne Sauna. Echt kein Witz! Ist aber auch echt ein guter Tipp so was zu machen, denn damit kann man sich ganz gut an die Hitze/Luftfeuchtigkeit gewöhnen.
Gruß tohh
0

Tags: