Thema: phong nha cave von hue aus,wie am besten?  (Gelesen 1113 mal)

tobitobi83

« am: 24. Februar 2014, 11:56 »
Hallo zusammen,

sind gerade in hue und am überlegen wie wir am besten zur cave gehen,hat jemand hier Erfahrungen bzw Tipps?
Ist es besser von hue eine Tagestour zu buchen oder nach dong hoi zu fahren und von dort aus zu starten?haben auch was von phong nha farmstay gelesen und wissen gerade nicht was tun?hoffe ihr könnt uns helfen,nächster stopp soll dann ninh bin sein.vielen dank im voraus!
0

tobitobi83

« Antwort #1 am: 24. Februar 2014, 11:59 »
Bzw weiß jemand ob sich die Paradies cave mehr lohnt?
0

pad

« Antwort #2 am: 24. Februar 2014, 12:35 »
Einen Tagesausflug von Hue würde ich nicht empfehlen. Es gibt in der Gegend gleich mehrere Höhlen zu besichtigen (Paradise Cave und Phong Nha Cave sind öffentlich und einfach zugänglich, die restlichen über Touren oder mit lokalem Guide vor Ort). Die Höhlen liegen teils tief im Park, daher dauert die Anreise schon etwas. Falls ihr nur eine Höhle machen wollt, macht die Paradise Cave - wirklich eindrücklich. Es gibt zwar Infrastruktur für Massentourismus, aber die Höhle ist keineswegs überlaufen.

Bin ebenfalls von Hue angereist. Es gibt m.W. einen öffentlichen (local) Bus einmal täglich, einfach mal rumfragen im Gästehaus oder bei Agenturen. Ich hab damals im Hotel gefragt und die konnten mir für ca. 10 USD einen Minivan-Transport anbieten. Der war wohl auf der Rückreise, war der einzige Fahrgast nebst einer älteren Dame, die nach 30 min ausgestiegen ist. Ursprünglich wollte ich auch den öffentlichen Bus nehmen (da ihr dann noch einen Transport zum Terminal braucht, wird das schlussendlich auch um 10 USD kosten).

Farmstay ist die beliebsteste Unterkunft in der Gegend, aber oft ausgebucht (auch die Dorm-Betten). Die bieten auch einen Minivan-Service vom Hue Backpackers an (eine Art Tour), ist mit 500 k Dong (so 25 USD) aber relativ teuer. Auf dem Weg gibt's meines Wissens noch einen oder mehrere Stopps in der DMZ. Ich hab damals im Pepperhouse Homestay übernachtet, ebenfalls im Dorm. Ist sehr klein und einfach, aber super herzlich. Hatte eine wirklich tolle Zeit dort, Gäste sehr gemischt von Jung bis Alt. Es gibt auch noch weitere Unterkünfte - check mal Tripadvisor.

Ich würde euch mindestens 2 Übernachtungen empfehlen - wenn das Wetter toll ist, kann man auch länger bleiben. Der Farmstay bietet die meisten Touren an. Die sind zwar sehr gut, kosten aber auch ganz schön was. Phong Nha Cave kann man gut alleine organisieren, die ist direkt beim Dorf, dort einfach Ticket kaufen (man muss ein Boot chartern, deshalb lohnt es sich, in einer kleinen Gruppe zu kommen).

Paradise Cave habe ich ebenfalls auf eigene Faust gemacht (Motorrad gemietet und selbst hingefahren). Der Nationalpark ist auch landschaftlich sehr schön und mit dem eigenen Motorrad kann man nach belieben Fotostopps einlegen. Ich hatte leider etwas Wetterpech.  Die Standard-Farmstay-Tour zur Paradise-Cave ist mit Lunch und Kayaking etc. ausgeschmückt, findet aber in einer recht grossen Gruppe statt und ist teuer, nicht so mein Ding.

Wer sich etwas mehr Abenteuer wünscht, kann dann die teils mehrtägigen und teuren Touren aller Art buchen.

Für die Weiterreise nach Ninh-Binh müsst ihr erst ein Taxi / Privattransport nach Dong Hoi nehmen, ich bin dann von dort mit dem Nachtzug weiter (Tickets konnte ich vor Ort via Pepperhouse organisieren). Es reisen aber jeden Tag Leute ab und den Privattransport könnt ihr auch teilen, sodass sich die Kosten dann wieder relativieren.

Übernachtungen / Rollermieten und auch Essen sind in der Gegend etwas teurer als im restlichen Vietnam, es fehlt einfach ein wenig die Konkurrenz. Trotzdem ist das ganze sehr lohnenswert und die Höhlen dort sind wirklich etwas besonderes.
0

tobitobi83

« Antwort #3 am: 24. Februar 2014, 12:55 »
Vielen dank für deine schnelle Hilfe!in welchem Dorf hast du übernachtet,war das in son trach?warst du auch in laos Zb in der kong lo höhle,haben dort schon ein paar höhlen gesehen und überlegen ob es sich auch wirklich lohnt dorthin zu fahren?denken auch das du recht hast das der TagesAusflug evtl nicht so toll ist,unser Hotel bietet allerdings auch eine zwei Tagestour an ,erster Tag phong nha cave dann Übernachtung und am nächsten Tag Paradies  und anschließend könnte man in dong hoi raus und von dort mit Bus oder Bahn weiter nach ninh bin,denkst du das wäre ne alternative?
0

pad

« Antwort #4 am: 24. Februar 2014, 13:19 »
Das Dorf wird Phong Nha oder auch Son Trach genannt, beide Namen sind gebräuchlich. Pepperhouse-Homestay liegt nicht direkt im Dorf, Farmstay auch etwas auf dem Land. Im Dorf selbst gibt's auch Gästehäuser, zum Beispiel Easy-Tiger. Google Maps hilft im Park nur teilweise, einige Strassen sind nicht eingezeichnet.

Die Zweitagestour klingt gar nicht schlecht wenn ihr etwas knapp dran seid zeitlich und P/L stimmt. Kann man aber auch alleine organisieren.

Ne, Kong Lo hab ich deswegen dann ausgelassen. Paradise Cave ist vor allem eindrücklich weil a) riesig und b) wunderschöne Stalagmiten- / Stalaktitenformationen. Der Name kommt nicht von ungefähr (guck dir doch mal ein paar Bilder via Google-Bildsuche an), in echt ist es dann noch besser. In der Paradise-Cave ist der öffentliche Teil mit Treppen und Stegen ausgestattet, also nicht wirklich abenteuerlich. Die Phong-Nha Cave ist dann teilweise per Boot, der Rückweg innerhalb der Höhle zu Fuss. Hat mir auch sehr gut gefallen.

War heute gerade im Underground River auf Palawan (Philippinen) - ganz nett, aber kein Vergleich (auch wenn als neues Weltwunder und Unesco-Erbe gehandelt).

Ich glaube kaum, dass ihr enttäuscht sein werdet.
0

Tags: