Thema: sicherheit in thailand  (Gelesen 14483 mal)

NRW

« Antwort #45 am: 05. September 2013, 15:35 »
Ein Bär jagt zwei Wanderer. Unerwartet bleibt einer der Wanderer stehen und fängt an, sich die Schnürsenkel neu zu binden. Sein Begleiter ruft entsetzt: "Was um alles in der Welt machst Du? Beeil Dich, wie müssen schneller sein als der Bär!" Darauf antwortet der andere Wanderer ganz ruhig: "Ich muss nicht schneller sein als der Bär. Ich muss nur schneller sein als Du."


Vorsicht ist ja gut und schön. Aber solange es viele Leute gibt, die mit Großgeld am Straßenstand eine Flasche Wasser kaufen, ihre Laptops im Dorm liegen lassen und sturzbetrunken und alleine aus einer Bar raustorkeln, bleibe ich dann doch halbwegs entspannt.

Passieren kann überall etwas. Aber wenn mir auf meiner 12-monatigen Reise mal was wegkommen sollte, dann hab ich eben Pech gehabt...

Wenn man so viele Vorsichtsmaßnahmen trifft wie TeliasHB, geht meiner Meinung nach der Spaß am Reisen verloren...
3

Felix89

« Antwort #46 am: 22. Januar 2014, 21:28 »
Greif den Thread hier nochmals auf:

Ist aktuell jemand in Thailand unterwegs?
Wie ist das mit diesem "Ausnahmezustand" der jetzt herrscht, merkt man was davon? Welche Regionen sind betroffen u. in wie fern?

Ich geh mitte Februar für knapp 3 Wochen nach BKK, Phuket und warscheinlich noch paar andere Örtchen vorwiegend im Süden Thailands.
0

Stecki

« Antwort #47 am: 22. Januar 2014, 22:26 »
Greif den Thread hier nochmals auf:

Ist aktuell jemand in Thailand unterwegs?
Wie ist das mit diesem "Ausnahmezustand" der jetzt herrscht, merkt man was davon? Welche Regionen sind betroffen u. in wie fern?

Ich geh mitte Februar für knapp 3 Wochen nach BKK, Phuket und warscheinlich noch paar andere Örtchen vorwiegend im Süden Thailands.

Guckst Du hier: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=9783.0
0

Felix89

« Antwort #48 am: 23. Januar 2014, 02:08 »
Ah, der ist mir wohl durchs Sieb. Danke!  ;D
0

Tags: thailand 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK