Thema: Kulinarische Höhepunkte auf Euren Reisen  (Gelesen 17919 mal)

echidna

« Antwort #90 am: 26. Oktober 2018, 11:13 »
in Hong Kong kann man aber durchaus sehr gut essen.
Ja, definitiv. Wie in ganz China kann man auch in Hongkong ganz hervorragend essen. Wir haben uns häufig mit Dim Sum, Jiǎozi und Guōtiē (letztere Teigtaschen waren länglich geformt und angebraten) verköstigt, die immer sehr lecker waren. Aber man bekommt sowieso an jeder Ecke köstlichste Speisen aus verschiedenen Regionen Chinas...
0

Kama aina

« Antwort #91 am: 26. Oktober 2018, 12:28 »
Inka Cola! 😍😍😍😍😍

Müsste mal schauen ob ich das Zeug hier in Deutschland bekomme! Oder weiß es schon jemand?

Was mir noch einfällt!

Frisch gefangene und zubereitete Shrimps an der Northshore von Oahu!
Ich habe noch nie bessere Shrimps gegessen, als an den Foodtrucks da oben mit eigenen Zuchtbecken!
0

Stecki

« Antwort #92 am: 26. Oktober 2018, 12:58 »
In der Schweiz gibt es Inka Cola unter anderem bei World of Drinks an den grossen Bahnhöfen.
0

beretravels

« Antwort #93 am: 26. Oktober 2018, 13:01 »
Bekommt man Beer Lao in Deutschland wirklich nicht? Bei uns gibts das in vielen Asia Shops, ist eigentlich wirklich einfach zu bekommen. Ich finde es ist ein gutes Bier, aber nun auch nicht wirklich speziell so dass es sich besonders gut verkaufen liesse.


Ich habe im Ruhrgebiet schon öfter Beer Lao in Asia-Supermärkten gesehen. Es ist lecker, gibt aber deutlich bessere Biere. Die Craft beer Szene der USA ist wahnsinnig gut!

Bestes Eis ist Kokosnusseis auf dem chatuchak :) generell ist Bangkok ein kulinarischer Traum!
Und Penang bzw Georgetown ist auch so ein food Hotspot... wahnsinn. Ob Laksa, indisch oder chinesisch...
Was ich in Deutschland am meisten vermisse, ist ein ordentliches Somtum.
1

dusduck

« Antwort #94 am: 26. Oktober 2018, 13:40 »
in Hong Kong kann man aber durchaus sehr gut essen.
Ja, definitiv. Wie in ganz China kann man auch in Hongkong ganz hervorragend essen. Wir haben uns häufig mit Dim Sum, Jiǎozi und Guōtiē (letztere Teigtaschen waren länglich geformt und angebraten) verköstigt, die immer sehr lecker waren. Aber man bekommt sowieso an jeder Ecke köstlichste Speisen aus verschiedenen Regionen Chinas...

Bestimmt kann man das, aber man wollte uns aus irgendwelchen Gründe nicht die gewünschten Speisen servieren, da spielten sich seltsame Szenen ab in diversen Foodcourts in Hong Kong, keine Ahnung was da los war
0

dusduck

« Antwort #95 am: 26. Oktober 2018, 13:42 »
Bekommt man Beer Lao in Deutschland wirklich nicht? Bei uns gibts das in vielen Asia Shops, ist eigentlich wirklich einfach zu bekommen. Ich finde es ist ein gutes Bier, aber nun auch nicht wirklich speziell so dass es sich besonders gut verkaufen liesse.



Bei unserem Laoten ist es meistens nicht mehr verfügbar und ein Bierspezial Geschäft hat es dann und wann, aber zu Hause schmeckt es wg Klima auch anders und ich würde was anderes bevorzugen. SMP von den Philippinen und Tiger usw bekomme ich dagegen sehr einfach  ;)
0

echidna

« Antwort #96 am: 26. Oktober 2018, 13:57 »

Bestimmt kann man das, aber man wollte uns aus irgendwelchen Gründe nicht die gewünschten Speisen servieren, da spielten sich seltsame Szenen ab in diversen Foodcourts in Hong Kong, keine Ahnung was da los war

Das ist ja merkwürdig. Was war denn da vorgefallen? Wir hatten eigentlich überhaupt keine Probleme bei irgendeiner unserer Speisenbestellungen, weder in den Food Courts noch in Restaurants.
2

Nocktem

« Antwort #97 am: 26. Oktober 2018, 15:46 »

Bestimmt kann man das, aber man wollte uns aus irgendwelchen Gründe nicht die gewünschten Speisen servieren, da spielten sich seltsame Szenen ab in diversen Foodcourts in Hong Kong, keine Ahnung was da los war

Das ist ja merkwürdig. Was war denn da vorgefallen? Wir hatten eigentlich überhaupt keine Probleme bei irgendeiner unserer Speisenbestellungen, weder in den Food Courts noch in Restaurants.


wir haben uns in irgendwelchen märkten einfach zu den arbeitern gesetzt das essen war immer tip top nur die speisekarte war z.t. nicht unbedingt auf englisch ;) aber probleme hatten wir nie... hände und füße gibts auch zur verständigung.
1

echidna

« Antwort #98 am: 26. Oktober 2018, 16:04 »


wir haben uns in irgendwelchen märkten einfach zu den arbeitern gesetzt das essen war immer tip top nur die speisekarte war z.t. nicht unbedingt auf englisch ;) aber probleme hatten wir nie... hände und füße gibts auch zur verständigung.
Dazu kommt, dass in China (und somit auch in Hongkong) die Speisekarten sehr häufig mit Fotos versehen sind, sodass man sich auch ohne Sprachkenntnisse eigentlich recht gut etwas halbwegs Leckeres aussuchen kann. auch wenn man anhand der Bebilderung nicht immer erraten kann, was in den Speisen genau drin ist.
1

redfred89

« Antwort #99 am: 30. Oktober 2018, 07:08 »
In Thailand:

Yellow Curry with Shrimp, not too spicy
0

echidna

« Antwort #100 am: 30. Oktober 2018, 08:34 »
Yellow Curry with Shrimp, not too spicy
Ich bin noch nicht in Thailand gewesen, aber ich liebe generell Thai-Essen, insbesondere die Currys. Generell gehören die Currys zu meinen absoluten Leibspeisen (auch aus Indien, Malaysia, etc.)
0

beretravels

« Antwort #101 am: 06. Januar 2019, 10:10 »
Yellow Curry with Shrimp, not too spicy
Ich bin noch nicht in Thailand gewesen, aber ich liebe generell Thai-Essen, insbesondere die Currys. Generell gehören die Currys zu meinen absoluten Leibspeisen (auch aus Indien, Malaysia, etc.)

Thai Küche ist auch einfach nur super!
Wenn es dich mal dahin verschlägt, halte Ausschau nach Somtam! Meine Lieblingsvariante des Papayasalats heißt Somtam puu pla ra (mit Krabbe und fermentierter fischsauce)
Ein anderes, unter Touristen weniger bekanntes Gericht ist Larb in allen Variationen. Besonders Larb Moo Tot ist zu empfehlen! Da wird das Tartar nicht bloß gebraten, sondern zu Kugeln geformt und frittiert. Genial!
0

echidna

« Antwort #102 am: 07. Januar 2019, 10:57 »
Klingt total lecker. Zu schade, dass es uns voraussichtlich in diesem Jahr nicht nach Asien verschlagen wird... diesmal ist eher ein nordisches Reiseziel im Visier, die aber meistens nicht für übermäßig raffinierte Gerichte berühmt sind.
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK