Thema: Schuhe und Jacke  (Gelesen 25826 mal)

mangifa

« Antwort #15 am: 12. April 2011, 13:12 »
keine Ahnung wie ich auf 14L gekommen bin, meinte eigenltich meinen 60+15L Rucksack.

Gruss
1

Dumeklemmer72

« Antwort #16 am: 06. Mai 2011, 15:00 »
Hallo,

die Schuhfrage hat mr am meisten Kopfzerbrechen gemacht.

Ich bin gerade unterwegs und habe am Anfang vier Schuhe dabei gehabt:

Meindel Baidle (zweigenäht, sehr schwer für Bergwanderungen ohne Gore Tex vorher reichlich mit Biwax von Colonil imprägniert (eine Tube pro Schuh, eine Tube für Unterwegs mitgenommen). Diese Schuhe haben sich bislang sehr bewährt. Auch wenn sie schwer waren. Auf vielen Trecks war ich der einzige, der keine Blasen hatte.

Teva Sandalen (waren vorhanden und wurden zu früh zurückgeschickt)

Leichte Geox schuhe für Stadt

Bessere Flip Flops (Beachers mit guter Sohle)

Aus meiner Sicht hat es sich bewährt. Aber viel Schlepperei.

Für die Schuhe habe ich mir zwei Seitentashcne für meinen Rucksack gekauft, was ich für empfehlenswert halte.

Achja. Was ich noch sagen muss. Ichhabe Schugröße 45. Das ist in Mittel- und Südamerika ein Problem bei der Beschaffung von Schuhen. bei kleineren großen würde ich empfehlen Schuhe unterwegs zu kaufen.

Gruß

Andreas
1

Lilu

« Antwort #17 am: 17. August 2011, 12:38 »
Hallo Zusammen!

Mich würde interessieren, von welcher Marke die "Wanderschuhe" (nicht die Bergstiefel) sind, die unter Ausrüstung beschrieben werden?
Unsere Tour startet in Indien über SOA , Australien, Neuseeland, Hawaii, Costa Rica bis eventuell Kolumbien. Ich hätte vor leichte Wander bzw. Trekkingschuhe mitzunehmen, und die hier vorgestellten finde ich zweckmäßig, stylish und schauen sehr bequem aus.

Liebe Grüße

Lilu
0

karoshi

« Antwort #18 am: 17. August 2011, 13:08 »
Hallo Lilu,

die waren von dem italienischen Hersteller AKU.
Die Schuhe aus dem aktuellen Sortiment, die am dichtesten dran sind, dürften die Camana Air Low GTX (unter "Wandern") sein.

LG, Karoshi
0

Lilu

« Antwort #19 am: 17. August 2011, 13:37 »
Vielen lieben Dank Karoshi!!
0

torsten-b-travelin.de

« Antwort #20 am: 30. September 2011, 10:57 »
Wo bekomme ich gute Flip Flops? Bin ab Oktober in Thailand und denke das "Turnschuhe" und Flip Flops reichen oder?

Alternativ hab ich die Techamphibian 2 im Kopf. Was haltet ihr davon? 2 in 1

LG
0

Bienchen

« Antwort #21 am: 07. November 2011, 21:49 »
auch die schuhfrage beschäftigt mich...
obwohl ich "nur" in zentralamerika unterwegs bin, möchte ich doch gutes schuhwerk haben, damit nichts passiert. guten halt sollte man ja auch beim besteigen von vulkanen oder beim durchqueren von nationalparks haben...

ich habe mir jetzt ein paar trekkingstiefel bestellt. sind bestimmt sehr funktional...aber eben auch total "trekking", wenn ihr versteht, was ich meine ;) trage sowas sonst eher nicht.... und für 6 woche reise...mh...

habt ihr nach euren reisen eure stiefel lieb gewonnen und auch so getragen? und meint ihr, dass es sich lohnt das geld auszugeben?

grüße :)
0

Wizard

« Antwort #22 am: 30. Januar 2012, 22:20 »
Also ich werde wohl meine Wanderschuhe privat nicht tragen, geschweige denn Trekkingstiefel.
Aber geh einfach öfter wandern, dann lohnen sie sich auch ;)
0

Bienchen

« Antwort #23 am: 31. Januar 2012, 06:43 »
Inzwischen habe ich mich für Trekkingstiefel von Keen entschieden. Die schönsten sind sie, meiner Meinung nach, nicht, aber ich hab ein gutes Angebot erwischt und fühle mich jetzt wenigstens gut vorbereitet was mein Schuhwerk und eventuelle Vulkanbesteigungen und Nationalpark-Besuche angeht ;-) Und das häufigere Wandern ist dann in Zukunft tatsächlich geplant  ;D
0

Chrisi88

« Antwort #24 am: 03. Februar 2012, 17:20 »
Hallo,


Solltet ihr noch Ideen brauchen was die Wahl bzgl. Schuhe und Jacke betrifft könnt ihr gern mal auf meinen Blog schauen: http://gettinghigher.wordpress.com/

Würde mich drüber freun!

Lg
0

icybite

« Antwort #25 am: 30. November 2012, 17:50 »
Ich liebe meine Trekking Boots. Die haben mir das ein oder andere mal schon den fuß "gerettet" xD

http://www.globesurfer.de/weltreiseausrustung%E2%80%93schuhe/

Jacke brauch man irgendwie nicht ganz so oft, aber ist auch schwierig da was richtiges zu wählen. Kommt halt doch aufs Ziel an. Lieber ne Regenjacke oder ne Allzweckjacke. Ich habe mich für ne Allzweckjacke entschieden, weil bei Regen nen Poncho besser sein soll.... Auf Reisen würde ich das vielleicht doch wieder ändern, aber ne optimale Lösung hätte ich auch nicht xD

http://www.globesurfer.de/weltreiseausrustung-jacke-und-poncho/
0

vadasworldtrip

« Antwort #26 am: 30. November 2012, 17:54 »
ich werde nicht extreme Trekkings in den Bergen machen, aber sicher mal ne Dschungeltour. Von dem her bin ich mir auch unsicher, was ich mir da kaufen soll  ??? Braucht man da Boots?
0

icybite

« Antwort #27 am: 30. November 2012, 18:00 »
Wenn du Sattelfeste Halbschuhe hast, dann reicht das. Aber nicht son "Sportrotz"... Knickst du mal um, dann liegste Flach... Will doch keiner... Boots sicher nur nützlich, wenn du viel trekken willst...
0

LostCitizen

« Antwort #28 am: 17. Januar 2013, 17:17 »
hier gehen ja die Meinungen ganz schön auseinander was die Schuhe angeht...

ich stehe auch gerade vor der Entscheidung, welches Schuhwerk ich mir wohl kaufen soll. Im April bis Ende Juni fliege ich nach Südamerika. Unterwegs bin ich in Argentinien - Bolivien - Peru (Feuerland, Patagonien, Regenwald, Machu Pichu)...

Bis jetzt habe ich richtige Trekkingstiefel ins Auge gefasst... http://www.globetrotter.de/partner/partner.php?ident=69e5893d127d2658&page=/de/shop/detail.php?mod_nr=178038

Aber die Frage die sich mir stellt, brauche ich wirklich richtige Trekkingstiefel, würden hohe Wanderschuhe vielleicht auch ausreichen? Denn ab einer bestimmten Temperatur werden die Schuhe bestimmt etwas unangenehm, weil es einfach zu warm ist...

0

der_dicke82

« Antwort #29 am: 17. Januar 2013, 21:44 »
Moin,

ich persönlich finde ja schon das normale bis mittel hohe Wanderschuhe auch völlig ausreichend sind, für die "normalen" Touren, aber das muss am Ende jeder für sich selbst rausfinden!

Für wärmere Gegenden gilt für mich aber immer auf Leder zu setzten anstatt Gore-Tex, die Gore-Tex Membran ist einfach nicht so atmungsaktiv wie Leder und man schwitzt deshalb deutlich schneller wenn die Außenluft auch mal etwas wärmer ist! Bei Leder hat man zwar den etwas höheren Pflegeaufwand (einwachsen etc.) um eine gewisse Wasserdichte zu haben, aber wie gesagt dafür wesentlich angenehmer bei warmen Wetter!

Gruß, Stefan
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK