Thema: Reiseroute Taiwan: Nur 8,5 Tage  (Gelesen 5813 mal)

dirtsA

« am: 19. April 2018, 12:38 »
Hallo zusammen,

nun werde ich ja doch Taiwan einen Besuch abstatten Ende Mai/Anfang Juni, wobei ich aufgrund verschiedener Flugverbindungen nun nur 8,5 Tage zur Verfügung habe. Meine Routen-Idee mit der Bitte um konstruktives Feedback:

5/26   Hong Kong - Hualien (Ankunft erst abends)
5/27   Taroko Gorge kleinere Wanderung, da Erholung vom Flug, Jetleg etc.
5/28   Taroko Gorge größere Wanderung (wenns Wetter mitspielt, sonst evtl schon weiter nach Kaohsiung)
5/29   Hualien - Kaohsiung (früh morgens, sodass ich den NM in Kaohsiung habe)
5/30   Kaohsiung - Tainan (Rest Kaohsiung, dann weiter, NM Tainan)
5/31   Tainan - Taipeh (je nachdem, wieviel ich in Tainan noch sehen muss)
6/1   Taipeh
6/2   Jiufen/Pingxi bzw. Umgebung von Taipeh Ausflug
6/3   Taipeh
6/4   Taipeh - KL (halber Tag zur Verfügung)

Klingt das gut so? Kenting würde ich auslassen, weils wahrscheinlich mit dem Wetter eh nicht passt und ja eben nicht alles geht in der kurzen Zeit ;) Lukang würde mich noch interessieren, weiß aber nicht ob ich das schaffe? Sonne-Mond-See sieht für mich als im Seen-Gebiet-Geborene nicht so interessant aus.
Würdet ihr was ändern? Die Flüge sind schon gebucht, damit bin ich also fixiert.

Ich weiß in den anderen Taiwan-Threads stehen schon sehr viele Tipps. Daher meine Frage hier auch nicht nach Tipps, sondern konkret zu meiner Reiseroute in der kurzen Zeit ;)

Danke!
0

Stecki

« Antwort #1 am: 19. April 2018, 12:48 »
Ich würde definitiv mehr Zeit in Kaohsiung verbringen, aber bei deinem knappen Programm wird das schwierig. Für mich sieht es allerdings aus als wärst Du eher der Natur-Typ? Ich würde allerdings Taipeh um einen Tag kürzen und bei Kaohsiung oder Tainan einen dranhängen. Das Leben im Süden ist auch günstiger. Sun Moon Lake auslassen finde ich richtig, habe ich auch erst beim 6. Besuch oder so angesteuert. In Jioufen kann man auch gut übernachten, das tolle On My Way Hostel hat dort auch eine Filiale.

Unterschätze die Fahrtzeit der Züge nicht, es gibt nur an der Westküste die High Speed Rail, Von Hualien nach Kaohsiung sind es glaube ich 4-5 Stunden.
0

dirtsA

« Antwort #2 am: 19. April 2018, 12:53 »
Eigentlich sowohl Natur, als auch Stadt! :) V.a. asiatische Großstädte mag ich sehr gerne - mich in die Märkte stürzen, fotografieren, auch moderne Architektur etc. Aber auch Wanderungen mag ich sehr, sehr gerne - darum eben 2 Tage Taroko Schlucht, wenn hoffentlich das Wetter so halbwegs mitspielt. Allein Museen finde ich momentan nicht mehr so interessant.

Ok, du denkst also 1,5 Tage Taipeh reichen für den ersten Eindruck? Würde ohnehin gerne etwas flexibel bleiben, da ich gerade Kaohsiung und Tainan schwer einschätzen kann, wie viel Zeit ich da brauchen werde. Sind Hostel-Buchungen auch kurzfristig kein Problem? Hab mal geschaut und Schlafsäle scheinen ja recht günstig zu sein.
0

Stecki

« Antwort #3 am: 19. April 2018, 14:05 »
In Kaohsiung gibts für 25 Euro auch 3-4 Sterne-Hotels mit Frühstück im Zentrum. Hostels sind qualitativ top und günstig. Habe in anderen Threads schon einige erwähnt, kann dir sonst morgen ne Auflistung meiner Favoriten geben. Ausser an Feiertagen gibt es immer was günstiges
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 19. April 2018, 15:15 »
25 Euro würde bei dieser Reise mein Budget sprengen, aber bestimmt wieder für jemand anders relevant :)
Ich weiß, du hattest schon mal einige Hostels genannt. Muss mich nochmal durch die alten Threads lesen und die Tipps alle rausschreiben.
Favoriten-Liste: Sehr gerne, das wäre super!
0

Stecki

« Antwort #5 am: 20. April 2018, 09:51 »
Favoriten-Liste: Sehr gerne, das wäre super!

Gerne. Grundsätzlich sind alle Hostels die ich in Taiwan besucht habe qualitativ top gewesen. Dies sind aber meine Favoriten.

Hualien: Journey Hostel und Travel Charger Hostel, beide werden von Freunden von mir betrieben und liegen quasi nebeneinader, Etwas abseits vom Zentrum, aber relativ ruhig und gemütlich. Das WOW Hostel am Bahnhof fand ich zwar ganz ok, ist aber riesig und sehr unpersönlich.

Tainan: Hier war ich nur im Fuqi Hostel, das war aber super und es wurde oft zusammen gekocht.

Kaohsiung: Mein Favorit ist das Ahiruyah Hostel, es ist aber nicht jedermanns Geschmack und nicht ganz billig. Das Hostel gehört einem bekannten ehemaligen japanischen Reisemagazin-Autor (Sasaki-San) und ist an Sauberkeit nicht zu überbieten. Es wird aber fast nur von Japanern bewohnt und ist nicht so geeignet wenn man Kontakte knüpfen will.

Das Cozy Planet Hostel war günstig und gut, sogar mit gratis Wäsche Service. Die Betten waren für Taiwan aber sehr schlecht.

In Taipeh war ich oft im On My Way Hostel in Beitou. Liegt abseits, aber nahe zum Thermal Valley. Die Kette hat inzwischen einige Hostels in ganz Taiwan ist ist grundsätzlich zu empfehlen. Günstig und sehr komfortabel.

Weit aussen, in Nangang, war ich mal im May Rooms Hostel. Sehr gutes Hostel und toll wenn man Ausflüge in die Teeplantagen machen möchte. Nicht ideal für die Stadt.

Sonst war ich eher in Hotels, die wie gesagt zumindest für 2 Personen nur unwesentlich teurer als Hostels sind. Gerade in Kaohsiung gibt es momentan zu viele Übernachtungsmöglichkeiten, da die Regierung den Bau von Hotels subventioniert hat. Daher sind die Preise im Keller.
1

dirtsA

« Antwort #6 am: 23. April 2018, 13:17 »
Wow, vielen Dank!! Hab ich mir gleich alles rauskopiert und werde mal schauen, ob es mit dem ein oder anderen Tipp klappt :)
0

dirtsA

« Antwort #7 am: 23. April 2018, 13:20 »
Gibts noch irgendwelche (günstigen) Restaurants, (vegetarische) Spezialitäten die ich probieren sollte, coole (Night)markets die du/ihr empfehlen könnt? :)
0

Stecki

« Antwort #8 am: 23. April 2018, 13:36 »
Gibts noch irgendwelche (günstigen) Restaurants, (vegetarische) Spezialitäten die ich probieren sollte, coole (Night)markets die du/ihr empfehlen könnt? :)

Also am Liuhe Nachtmarkt, unserem "Heimmarkt" kommt man eigentlich kaum vorbei, er leigt direkt an der wunderschönen MRT Station Formosa Boulevard. Den besten fand ich aber den Fengija-Nachtmarkt in Taichung, wobei Taichung selbst aber recht langweilig ist. In Anping, dem sehenswertesten Teil von Tainan, gibt es am Wochenende tagsüber einen tollen Markt, weiss abe rnicht mehr ob Samstag oder Sonntag. In Taipei kennt man den Shilin-Nachtmarkt auf dem Weg nach Beitou. Dort ist das Thermal Valley übrigens Montags zu.

Vegetarische Speisen: Für die genauen Bezeichnungen müsste ich jetzt meine Freundin fragen, aber es gibt viele Stände an denen man Gemüse und Tofu und natürlich auch Fleisch in eine Schale/Körbchen legen kann und die dann zubereitet werden. Man kann vor Ort essen oder alles in einer Tüte mitnehmen. Ich liebe Sesamnudeln (Ma chan mien oder so). Meistens gibt es sie ohne Fleisch, eine Garantie dafür gibts aber nicht. Fleisch heisst "rou". Stinky Tofu (chou doufu) muss man natürlich probieren. Isst Du Fisch? Wenn ja, Taiwan ist toll für Sushi, da es wesentlich günstiger als bei uns oder in Japan ist. In den Malls gibt es viele japanisch angehauchte Restaurants die Curries oder Suppen verkaufen. Die sind zwar teurer als auf dem Nachtmarkt, aber immer noch bezahlbar. Du findest aber garantiert jede Menge kleine, vegetarische Snacks auf jedem Markt. Ach ja, die Teeeier darf man nicht vergessen. Gibts im 7eleven für 10 NT das Stück (eine Welle der Empörung ging durchs Land als der Preis vor 2 Jahren oder so um 2 NT angehoben wurde). Auch sonst gibts im 7eleven oder Family Mart oft erstaunlich gute Snacks zu günstigen Preisen. Dumplings (shui jiao) oder grosse Dumplings (baozi) gibts auch überall vegetarisch. Zum Frühstück trinkt man Sojamilch oder Milchtee, guten Kaffee gibts aber wirklich überall.
0

dirtsA

« Antwort #9 am: 23. April 2018, 16:22 »
Klingt alles sehr gut, danke :) Fisch esse ich, aber nicht roh, also kein Sushi für mich. Stinky Tofu reizt mich aber schon lange zu probieren, und Teeeier - warum nicht!?
0

Marla

« Antwort #10 am: 20. Mai 2018, 15:31 »
Hallo Astrid,

Ich habe gerade 26 Tage Taiwan hinter mir, und auch wenn das 3 Mal so lang ist wie bei dir und ich im Nachhinein auf keinen Tag davon hätte verzichten wollen (auch wenn es zwischendurch mal Längen gab), geb ich dir auch noch mal kurz meine persönliche Einschätzung zu deiner Route :)

Ich denke schon, dass man in 8,5 Tagen einen guten Eindruck von dem Land bekommen kann. Für mich waren allerdings die Tage in der Natur die richtigen Highlights. Meine Favoriten dabei: Taroko, Xiao Liuqiu, Yangmingshan und Sun Moon Lake (in dieser Reihenfolge). Allein Kenting hat mir nicht so gefallen.

Von den Städten würde ich mir nicht zu viel erwarten (meine eigene Erwartungshaltung war wohl ein wenig zu hoch, mein Fehler). Wobei ich Stecki absolut zustimme, Kaohsiung ist eine coole Stadt, in der ich mich sehr wohl gefühlt habe, vor allem in der Hafengegend (Pier-2) und auf Cijin Island. Die Aussicht über den Hafen von Kaohsiung 85 am Abend ist der Hammer, und der Lotus Pond ist auch nett. Notfalls kann man sicher all das in 2 halben Tagen sehen (ohne Museen), aber besser wären wohl 1,5 Tage.

Taipei hat mir auch als Stadt insgesamt weniger gefallen, aber es hat schon ein paar tolle Sights (101, Elephant Mountain, Chiang Kai Shek Memorial, plus vielleicht 1-2 Tempel). Bei straffem Zeitplan würde ich ebenfalls nur 1,5 Tage für die Stadt empfehlen.

Selbst Tainan hat mich nicht wirklich überzeugt trotz der geschichtlichen Bedeutung, und da ehrlich gesagt auch Anping nicht (abgesehen vom Essen). Wenn du es unbedingt sehen möchtest, dann vielleicht als Halbtagesausflug von Kaohsiung (30 min einfache Zugfahrt)? Nur als Idee. Ist natürlich Geschmackssache, ich zieh lieber einmal weniger um wenn möglich.

Andere Städte (z.B. Taichung, Taitung, Hualien) haben aus meiner Sicht nicht mehr zu bieten als die schöne Umgebung (ggf. noch Museen, die dich ja aber nicht so interessieren). Hatte wirklich nicht viel erwartet, aber selbst die niedrige Erwartung wurde noch unterboten. Aber das hast du ja schon bei deiner Planung berücksichtigt.

Übrigens war es wirklich nie ein Problem, kurzfristig ein (hervorragendes) Hostel zu finden. Ganz im Gegenteil, in mehreren war ich ganz bzw. mehr oder weniger alleine :) Taiwan hat eine sehr hohe Hosteldichte und -qualität. Und bei dir wird tendenziell wohl eher noch weniger los sein als bei mir.

Liebe Grüße
Marla

PS: Und wie isses in Abu Dhabi/Dubai, auch so temperaturmäßig? Hab schon in Taiwan ordentlich geschwitzt die letzten Wochen, sogar im Norden. Aber vielleicht wird es dir ja auch nach den VAE kühl dort vorkommen ;D
1

dirtsA

« Antwort #11 am: 22. Mai 2018, 14:37 »
Cool, danke Marla! Das können wir übrigens gerne so fortführen, dass du immer kurz vor mir ein Land besuchst und mir dann Tipps geben kannst ;)

Ich denke auch, dass für meine Begriffe die 8,5 Tage gut reichen werden. Wenn ich deine zeitliche Empfehlung zu den Städten lese, habe ich wohl eher etwas zu viel Zeit eingeplant. Keine Ahnung ob ich den Sonne Mond See noch einschieben könnte bzw sollte!? Oder ist gerade etwas zu wenig Zeit dafür dann...

Hmm, das mit den Hostels klingt einerseits gut, andererseits würde ich schon gern ein paar Leute treffen und nicht die komplette Zeit allein verbringen ;) naja, mal schauen.

Zitat
PS: Und wie isses in Abu Dhabi/Dubai, auch so temperaturmäßig? Hab schon in Taiwan ordentlich geschwitzt die letzten Wochen, sogar im Norden. Aber vielleicht wird es dir ja auch nach den VAE kühl dort vorkommen ;D
Werde dazu in meinem Beitrag dazu sicher noch mehr schreiben - aber so viel mal: Ja ich freue mich schon auf die erfrischenden 25-30 Grad im Vergleich zu den 35-40 Grad hier die letzten Tage.  ;D ;D Ramdan und Hitze vertragt sich nicht so gut in Kombination... ::)
0

Marla

« Antwort #12 am: 23. Mai 2018, 10:46 »
Cool, danke Marla! Das können wir übrigens gerne so fortführen, dass du immer kurz vor mir ein Land besuchst und mir dann Tipps geben kannst ;)
Haha, stimmt, das war schon das 3. Land! Vielleicht schaffen wir ja nächstes Mal sogar eine Überschneidung :D ich hab übrigens auch schon sehr von deinen Tipps von früheren Reisen profitiert. Denn z.B. wäre ich sonst wohl nicht nach Mompox gefahren. Und obwohl die An- und Abreise nerviger als überall sonst war, fand ich es traumhaft schön und würde es sogar in meine Kolumbien Top 3 aufnehmen :)
Zitat
Ich denke auch, dass für meine Begriffe die 8,5 Tage gut reichen werden. Wenn ich deine zeitliche Empfehlung zu den Städten lese, habe ich wohl eher etwas zu viel Zeit eingeplant. Keine Ahnung ob ich den Sonne Mond See noch einschieben könnte bzw sollte!? Oder ist gerade etwas zu wenig Zeit dafür dann...
Schwierig. Ich bin gerade in Okinawa und genieße so die fast unberührte Natur, die Stille und gaaanz wenig Menschen/Autos/Scooter... Da sehne ich mich so gar nicht nach den chinesischen Reisegruppen und den Bausünden zurück :D Also nicht falsch verstehen, ich mochte Taiwan schon gerne, als Komplettpaket der Menschen, der Kultur, der Natur und des Essens.

Speziell zum SML: Wenn man mit dem Scooter einmal rumfährt, hat man diverse tolle Ausblicke auf den See mit je nach Tageszeit/Wetter grünem, türkisfarbenem oder blauem Wasser, am besten von der Gondel oder dem beeindruckenden Wenwu-Tempel. Man muss nur immer schauen, dass die rund um den See verteilten hässlichen Hotelklötze verdeckt sind :) Bei knapper Zeit reicht dafür ein Tag (Bootsfahrt ist super langweilig). Ich fürchte nur, für einen Tagesausflug von Taipeh ist es zu weit, daher wohl nur mit einer Übernachtung möglich. Ob das noch reinpasst, kann ich schwer sagen. Liegt ja leider nicht auf dem Weg. Mit dem Bus von Taichung sind es ca. 2 h (ca. 30 min weniger von der HSR-Station).

Taipeh deutlich zu kürzen, davon haben wir dich schon überzeugt, oder? Ich würde nur dann länger als 1 bis 1,5 Tage dort bleiben, wenn ich Ausflüge in die Umgebung machen wollte. Mein Favorit war Beitou/Yangmingshan, danach Jiufen/Jinguashi und abgeschlagen Tamshui.

Bei Tainan muss ich noch dazu sagen, dass ich am Sonntag in Anping und dort Markt war. Mir war es zu viel Gewusel, aber für viele sicher gerade toll.

Zitat
Hmm, das mit den Hostels klingt einerseits gut, andererseits würde ich schon gern ein paar Leute treffen und nicht die komplette Zeit allein verbringen ;) naja, mal schauen.
Ich hab schon ein paar sehr nette Leute kennengelernt, nur halt nicht in JEDEM Hostel. Nach meiner Erfahrung lernt man in Gegenden, die nicht ganz so viel besucht werden, die cooleren Leute kennen. Wenn es voll ist, geht man eher in der Masse unter, so ist es bei mir zumindest. Und dann sind's auch tendenziell mehr 20-jährige Mainstream-/Party-Backpacker, also nicht so meins :D
Taiwan hat auch in Ecken, die kaum was zu bieten haben, diverse Hostels, hab ich so noch in keinem Land erlebt. Und war für mich leicht irreführend. Andererseits bin ich so in Taitung gelandet und hab eine private Canyoning-Tour gemacht, ein Überraschungshit meiner Reise :)

Zitat
Ja ich freue mich schon auf die erfrischenden 25-30 Grad im Vergleich zu den 35-40 Grad hier die letzten Tage.  ;D ;D
Eher 30-35 und schwül, selbst im Norden (außer es kommt jetzt noch ein Kälteeinbruch). Also freu dich am besten nur ein kleines bisschen drauf ;D
0

Stecki

« Antwort #13 am: 23. Mai 2018, 12:12 »
Taiwan hat auch in Ecken, die kaum was zu bieten haben, diverse Hostels, hab ich so noch in keinem Land erlebt. Und war für mich leicht irreführend. Andererseits bin ich so in Taitung gelandet und hab eine private Canyoning-Tour gemacht, ein Überraschungshit meiner Reise :)

Taitung ist ein typisches Beispiel wo ein Scooter dringend notwendig ist. Die Stadt selbst hat wirklich nichts zu bieten, aber drumherum gibt es einige interessante Flecken. Leider ist oder war es dort bisher unmöglich einen Roller zu mieten als wài guó rén (Fremder). Inzwischen hat meine Freundin aber den benötigten Ausweis.
0

dirtsA

« Antwort #14 am: 23. Mai 2018, 15:00 »
Zitat
Haha, stimmt, das war schon das 3. Land! Vielleicht schaffen wir ja nächstes Mal sogar eine Überschneidung :D ich hab übrigens auch schon sehr von deinen Tipps von früheren Reisen profitiert. Denn z.B. wäre ich sonst wohl nicht nach Mompox gefahren. Und obwohl die An- und Abreise nerviger als überall sonst war, fand ich es traumhaft schön und würde es sogar in meine Kolumbien Top 3 aufnehmen :)
Das wäre cool, wenn wir uns mal überschneiden! ;) Freut mich, dass du auch in Mompox warst und es dir genauso wie mir gefallen hat :)

Ok, Sonne Mond See scheint zeitlich wohl einfach gerade nicht zu klappen. Ich hoffe, ich finde noch was anderes, was mich interessiert und sich leichter einbauen lasst. Tagesausflug nach Jiufen hab ich schon geplant, evtl. auch Pingxi? Wobei ich ir nicht sicher bin, ob das jedes Mal einen ganzen Tag füllt....? Naja schlimmstenfalls lasse ich es halt in Taiwan etwas langsamer angehen als sonst ;)
Ist Beitou auch ohne Hot Springs (dafür wirds wohl etwas zu heiß sein...) eine Reise wert?
Was macht man in Yangmingshan, wo es dir so gefallen hat?

Ja, ihr habt mich schon überzeugt, Taipei zu kürzen, nur weiß ich nicht, was ich stattdessen nch machen soll... ;) Evtl einfach doch länger dort bleiben und halt viele Tagesausflüge machen?

Zitat
Ich hab schon ein paar sehr nette Leute kennengelernt, nur halt nicht in JEDEM Hostel. Nach meiner Erfahrung lernt man in Gegenden, die nicht ganz so viel besucht werden, die cooleren Leute kennen. Wenn es voll ist, geht man eher in der Masse unter, so ist es bei mir zumindest. Und dann sind's auch tendenziell mehr 20-jährige Mainstream-/Party-Backpacker, also nicht so meins :D
Stimmt auch wieder! Naja mal abwarten, bin ja auch mit meiner Gesellschaft glücklich ;)

Zitat
Eher 30-35 und schwül, selbst im Norden (außer es kommt jetzt noch ein Kälteeinbruch). Also freu dich am besten nur ein kleines bisschen drauf ;D
Bin heute in Hongkong gelandet und hab ich auch schon festgestellt ;) Wetter dürfte ja recht ähnlich sein. Im Vergleich zu dne UAE wirkt sich hier natürlich die Luftfeuchtigkeit nochmal viel mehr aus. Trockene Hitze finde ich immer etwas einfacher... Von daher - nicht ganz so viel Unterschied, wie erwartet, aber wenigstens ganz so brennt die sonne nicht herunter. UND: Ich kann mit kurzer Hose und Top rumlaufen anstatt ganz bedeckt, und überall wo ich nur will reichlich trinken... ;D ::) Die kleinen Freuden im Leben!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK