Thema: Die Golfstaaten: mein neues Projekt  (Gelesen 3966 mal)

GschamsterDiener

« am: 24. Juni 2017, 17:58 »
Mal wieder ich und meine Projekte..

Ich habe eine perverse Vorliebe für obskure Kleinstaaten, den arabischen Raum und für bizarre architektonische Verunstaltungen. Ich hege den Verdacht, dass dieser Fetisch recht gut im persischen Golf befriedigt werden könnte.

So.

Die Länder am persischen Golf sind: Bahrain, Irak, Iran, Katar, Kuwait, Oman, Saudi Arabien, VAE.

In den Emiraten und im Iran war ich bereits, Saudi Arabien ist quasi unmöglich zu bereisen und der Oman ist eigentlich ein eigenes Unterprojekt. Über den Rest der Länder würde ich gerne einen Informationsaustausch starten, denn Infos auf Backpackerniveau sind rar gesät.

Mein Plan ist es, alles zügig in 1-2x Aufwaschvorgängen abzuhaken, denn mein erster Informationsstand ist, dass es nicht viel zu sehen gibt, das aber zu einem recht hohen Preis. Das hält mich natürlich nicht davon ab, es trotzdem zu sehen.

1. Bahrain:
a) Es wird vor Unruhen gewarnt. Ist das ein aufgebauschtes oder ein ernsthaftes Problem?
b) Gibt es überhaupt was zu sehen? Sprich: ist es mehr als eine Stop-Over-Destination?

2. Irak:
a) War schon jemand in Kurdistan und kann etwas darüber berichten? Soll ja relativ sicher und dazu noch Visum-frei sein.
b) Wieviele Tage, was sind die Sehenswürdigkeiten und sind das tatsächlich Sehenswürdigkeiten?
c) Wie wäre hier das Wetter im Dezember/Jänner? Zu kalt?
d) Tipps?

3. Katar:
a) Ist ja deutlich größer als Bahrain. Kann man Katar mit den Emiraten vergleichen? Wieviele Tage sind angemessen? Gibt es außerhalb von Doha etwas zu sehen? Gibt es in Doha etwas zu sehen?
b) Wären 2 Tage angemessen? Zu viel?

4. Kuwait:
a) Die Einwohner gelten als besonders unfreundlich. Blödsinn?
b) 2 Tage genug, oder sollte ich mir mehr Zeit lassen? Die gegoogleten Photos sagen: nein.
c) Ansonsten auch hier die Frage nach Tipps?

Allgemein zu den Ländern die Fragen nach günstigem Essen und günstiger Übernachtung. Letztes soll ja mehr oder weniger unmöglich sein.

Ursprünglich wollte ich mich binnen 10-14 Tagen an den 4 Ländern abreiben, mittlerweile ist mit dem Katar-Embargo eine Komplikation hinzu gekommen (die aber in den nächsten Wochen wieder verschwinden kann - oder eskaliert halt zum 3. Weltkrieg).

Mein aktueller Plan ist wie folgt:

1. Ich bin evtl. Ende November beruflich in den Emiraten. Von Dubai gibt es günstige Flüge mit Gulf Air. Ein Gabelflug Dubai-Bahrain-Kuwait-Dubai sollte €160-180 kosten. Von Kuwait aus würde ich einen Hin-/Rückflug nach Doha einbetten, der wiederum ca. 150€ kosten dürfte (direkt mit Qatar).

2. Irak (sprich: Kurdistan) bereitet mir etwas Kopfzerbrechen. Denn die einzigen günstigen Verbindungen scheinen mit Pegasus über Istanbul zu laufen. Und von den Golfstaaten komme ich von nirgendwo halbwegs human und günstig hin.

Ich hoffe auf regel Beteiligung bzw. eine interessierte kritische Masse.
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 25. Juni 2017, 11:35 »
Coole Sache!
Ich hatte etwas Ähnliches für nächstes Jahr zu Beginn meiner nächsten Langzeitreise angedacht. Habe die Idee momentan eher wieder aufs Eis gelegt, weil mir Kuwait, Katar und Bahrain allein als Frau doch etwas kritisch erscheinen (Irak war nie in meinem Plan) und weil es sich wahrscheinlich mit dem Ramadan überschneiden würde (hatte dazu mal einen Thread gestartet).
Aber prinzipiell würde ich so eine Runde auch gerne machen. Daher bin ich gespannt auf die Erfahrungsberichte hier!

Ich schreib mal kurz, was ich aus meiner Recherche herausfinden konnte:
Bahrain und Kuwait lassen sich aus meiner Recherche auch sehr gut an einem Tag abhaken, was gut wäre, da ÜN teuer. Also idealerweise Ankunft abends, dann einen vollen Tag und Abflug wieder abends. Auch Katar/Doha schien nicht viel mehr als 1-2 Tage interessant.
Couchsurfing wäre in manchen Ländern eine Option, es gibt einige Auswahl, aber leider fast keine Paare oder Frauen (für mich relevant, für dich nicht). Hostels habe ich nicht richtig gefunden, nur in Doha noch sofern ich das richtig im Kopf habe ein HI Hostel. Sonst haben die günstigen Unterkünfte miserable Bewertungen auf Booking. AirBnB hatte ich noch nicht angeschaut.

10-14 Tage fände ich fast etwas lange, wobei ich Irak nicht beurteilen kann, vielleicht gibt Kurdistan ja mehr her.
Ich hatte 10-14 Tage damals inkl. VAE und Libanon angedacht.
0

Kama aina

« Antwort #2 am: 26. Juni 2017, 11:45 »
Sehr geile Idee! Wie ähnlich unsere Wünsche und Vorstellungen sind! Hehe!
Also ich freue mich dann auch schon auf die Berichte!
Hatte mich auch etwas eingelesen und bin ähnlicher Meinung wie Asti! Mit ein bisschen mehr als üblich reichen wohl 2 gute Tage für die kleinen Staaten. Somit kommst du in gut 2 Wochen ja schon recht weit!

Bekommst du mit deinem Iran-Stempel im Pass nicht Probleme bei einigen Staaten in der Region? Sind ja oftmals Erbfeinde!

Da die Region auch eine Konflikbehaftung mit dem Irak hat kann ich mir vorstellen, dass die Angebote wirklich nicht so gut sind! Da musste vielleicht wirklich den Weg über Istanbul nehmen!
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 26. Juni 2017, 21:05 »
Wollte noch folgenden Link zu einem Reisebericht teilen, den ich vor Kurzem (während meiner Recherche) gelesen hatte: http://www.umdiewelt.de/Asien/Mittlerer-Osten/Vereinigte-Arabische-Emirate/Reisebericht-8186/Kapitel-0.html
Zwar evtl. etwas höheres Budget, aber von der Aufenthaltsdauer bzw. Reisegeschwindigkeit evtl. interessant, was die so gemacht haben.
0

Oliver13

« Antwort #4 am: 26. Juni 2017, 22:49 »
Hey GschamsterDiener,

Also ih gebe mal n bisschen meinen Senf zu Irak. Ich bin wahnsinnig fasziniert vom Orient und habe schon viel zu Irak gelesen. Sebst war ich noch nicht dort, aber plane es dieses spätestens nächstes Jahr. Eigentlich kann ich dir nur ein paar schöne Orte nennen. Im Winter liegt vermutlich viel Schnee im Norden und es ist kalt. Eines noch, der Irak ist nicht günstig!

Orte:
  • Erbil, Zitadelle, Basar, altes arabisches Viertel, Ankawa (Nachtleben)
  • Amadiya, sehr alte Stadt mit Festung, alten Moscheen Kirchen(in der Umgebung) und zerstörten Synagogen. wahnsinnig schöne Landschaft auf Plateau gelegen
  • Lalish,  Heiligtum der Jesidi und wohl einzigartigste Sehenswürdigkeit im Irak
  • Akre, schöne typisch Kurdische Kleinstadt
  • Mor Mattai Kloster, eines der ältesten christlichen Klöster der Welt
Schau auch mal ins lonely planet forum auf englisch da findet man einige aktuelle Berichte.
Noch ein toller weiterer Blog: http://againstthecompass.com/en/iraqi-kurdistan-travel-guide/

Mir fallen sicher noch mehr Sachen ein, später.

Vg und tolles Vorhaben!

Oliver

0

Oliver13

« Antwort #5 am: 31. Juli 2017, 11:03 »
Hey GschamsterDiener,

Sollte dein Projekt noch stehen melde ich mich nochmal...

Habe noch ein paar Infos über den Irak gefunden, falls es dich interessiert. :)

Hier 25 Orte die du besuchen kannst. Enthält Kurdistan, Baghdad und den Südirak. Auch die beiden letzteren Regionen sind mit Planung und unter vorbehalt bereisbar.

http://www.joaoleitao.com/adventure/visit-iraq/


Und zu Kurdistan:
http://www.joaoleitao.com/adventure/hitchhiking-iraqi-kurdistan/

Und hier noch ein sehr Ausführlicher Guide zu Kurdistan:
http://www.joaoleitao.com/adventure/travel-guide-kurdistan/

VG
Olli
1

GschamsterDiener

« Antwort #6 am: 31. Juli 2017, 12:11 »
Das sind gute Infos. Ich werde voraussichtlich Anfang Dezember alles außer Kurdistan machen und Kurdistan selbst dann irgendwann später, dafür etwas länger. Evtl. gekoppelt mit Oman.
0

Oliver13

« Antwort #7 am: 01. August 2017, 22:55 »
Cool! Dann bin ich schon auf deine Erfahrungen gespannt! Ich habe mir eigentlich relativ fest vorgenommen nächstes Jahr, vorzugsweise im Frühling, nach Kurdistan zu reisen. Diesen Herbst ist mir ein 1€ Flug nach Rumänien dazwischen gekommen. :D Mal sehen wer es zuerst schafft und dem Anderen Tipps geben kann. ;D
0

mona-ina

« Antwort #8 am: 02. August 2017, 09:05 »
1€ - wie das?
0

Kama aina

« Antwort #9 am: 02. August 2017, 09:43 »
WizzAir und RyanAir  hauen öfters mal Sonderangebote raus! Da kannst du mit Glück auch für 0,50 Euro Netto fliegen! :-)
Öfters sind aber 9,95 Euro Flüge drin.
0

Trabbee

« Antwort #10 am: 02. August 2017, 10:10 »
ich bin ja dafür Ryanair zu boykottieren...
3

GschamsterDiener

« Antwort #11 am: 02. August 2017, 10:36 »
Zurück zum Thema.
1

GschamsterDiener

« Antwort #12 am: 27. Januar 2018, 11:27 »
Ein Update hierzu: Flüge und Hotels sind gebucht.

am 21.02 fliege ich von Sharjah nach Bahrain
am 22.02 am Abend fliege ich nach Kuwait
am 23.02 am Abend fliege ich nach Doha
am 25.02 am Abend fliege ich zurück nach Kuwait, am 26.02 um 3 Uhr früh geht mein Rückflug nach Düsseldorf.

Auf Kurdistan verzichte ich vorerst, die Region hat an Stabilität und günstigen Verbindungen eingebüßt.

Nach Online-Recherche sollten je 1 Tag in Bahrain und Kuwait genügen, für Qatar gönne ich mir einen Tag extra (die Hotels dort sind auch sehr günstig gerade bzw mit wenig Meilen bezahlbar).

0

Kama aina

« Antwort #13 am: 27. Januar 2018, 22:13 »
Bin sehr sehr gespannt auf deinen Bericht und die Einschätzungen! :)
0

Eka

« Antwort #14 am: 28. Januar 2018, 22:02 »
Hier noch ein paar Tipps zu Bahrain:
http://www.manager-magazin.de/lifestyle/reise/bahrain-reisetipps-fuer-den-persischen-golf-a-1187374.html

Mach bitte viele Fotos, freue mich schon auf deine anschließenden Bewertungen und Reise-Reportage.
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK