Thema: Wichtige neue Vorschriften für USA-Reisen ab 12. Januar 2009  (Gelesen 50055 mal)

Stecki

« Antwort #15 am: 31. März 2009, 12:24 »
https://esta.cbp.dhs.gov/esta/esta.html?language=de

Für alle, die in nächster Zeit in die USA reisen oder bei einem allfälligen Stop-over durch die Passkontrolle müssen (ist mir in LA auch schon passiert), ist dieses Formular auszufüllen (min. 72 Stunden vor der Einreise). Dann sollten keine Probleme auftauchen.

Das passiert nicht nur, das ist 100% immer so. Wer in den USA landet muss auch einreisen, also durch die Zollkontrolle.
0

dweezil

« Antwort #16 am: 31. März 2009, 23:16 »
Stecki - mag sein. Ich sass anno 2001 3 Stunden am LA Flughafen in einer Transitzone bei Wasser, Cola, Kaffee und US TV fest   :) (Umsteigen auf der Strecke Zürich nach Auckland). Womöglich haben sie dies geändert.
Anyway: Formular ausfüllen und off you go!
Cheers
Chris
0

karoshi

« Antwort #17 am: 01. April 2009, 19:46 »
2001... da war doch irgendwas in den USA... was war das noch, ich komme grade nicht drauf.

Ach ja, richtig: das Department of Homeland Security (auf deutsch: Ministerium für Staatssicherheit) wurde geschaffen. Es gab auch irgendeinen unglaublich wichtigen Grund dafuer, der mir aber gerade entfallen ist. Seitdem gilt jedenfalls fuer alle (d.h. ALLE): es gibt keinen Transit mehr, nur noch Einreise und Wiederausreise, selbst wenn es nur fuer 1 Minute ist. Zusaetzlich ist seit 12.01.2009 die Teilnahme am ESTA-Verfahren Pflicht, wenn die visumfreie Einreise genutzt werden soll.

Alle Unklarheiten beseitigt?

LG, Karoshi
0

Sarianna

« Antwort #18 am: 20. Juli 2009, 19:40 »
Nun will ich auch dieses ESTA-Genehmigung beantragen und bin ganz erstaunt, dass es 45$ kostet. Stimmt das so? Davon habe ich noch nie was gehört.  ???


Gruß,
Sarianna
0

Sarianna

« Antwort #19 am: 20. Juli 2009, 20:26 »
Okay, über den Link auf Seite 1 hat es nichts gekostet. Aber scheinbar gibt es auch andere Anbieter....  ???
0

AmyVega

« Antwort #20 am: 08. September 2009, 15:13 »
Hallo

Gestern habe ich gelesen das wenn man in die USA einreisen will jetzt 10 Dollar "Eintritt" gezahlt werden müssen.
Also denen fällt doch auch immer wieder etwas neues ein um die Touris zu ärgern. ;)



AmyVega
0

Ronnyhimself

« Antwort #21 am: 08. September 2009, 16:56 »
Hallo

Gestern habe ich gelesen das wenn man in die USA einreisen will jetzt 10 Dollar "Eintritt" gezahlt werden müssen.
Also denen fällt doch auch immer wieder etwas neues ein um die Touris zu ärgern. ;)
AmyVega

Hab ich auch gelesen, und die EU hat schon gedroht, dasselbe von den Amis zu verlangen :D
0

nanni

« Antwort #22 am: 10. September 2009, 19:44 »
Hi, also, ich durfte am 28. August noch ohne 10 Dollar einreisen.. und nach diesem ESTA-Formular hat kein Hahn gekräht. Lediglich diesen üblichen grünen Zettel ausgefüllt und abgeben.. alles ganz ohne Probleme! ;)
0

Stecki

« Antwort #23 am: 11. September 2009, 12:50 »
Hi, also, ich durfte am 28. August noch ohne 10 Dollar einreisen.. und nach diesem ESTA-Formular hat kein Hahn gekräht. Lediglich diesen üblichen grünen Zettel ausgefüllt und abgeben.. alles ganz ohne Probleme! ;)

Und ob die Dein ESTA-Formular angeschaut haben, nämlich online indem sie Deinen Pass eingescannt haben :-) Ausser Du hattest natürlich den erforderlichen Pass und hast gar keins ausgefüllt.
0

Baerbelz

« Antwort #24 am: 13. Dezember 2009, 05:55 »
Ich bin am 24. august eingereist und musste auch nichts zahlen :D
weder fuer das ESTA formular noch fuer sonst irgendwas!
0

bruce

« Antwort #25 am: 13. Dezember 2009, 07:15 »
ESTA-Formular muss man immer ausfüllen, sofern man kein Visa hat. und das mit den grünen zettel das war mitte september 2009 auch noch so. ohne dieses ESTA-formular kommst du gar nicht in den flieger rein.

ich weiss nicht wie es in der EU ist aber Schweizer bürger müssen einen biom. Pass oder den Masch.lesbaren, erstellt vor Okt. 06, haben. ansonsten laufts nur noch übers Visa.

die 10 Dollar waren da auch noch nicht fällig. werd mal mein bruder fragen, der kommt an weihnachten rüber.

ach ja noch was zum link: nur den offiziellen link benutzen. alle anderen sind solche fiese betrüger die uns armen reisenden noch mehr geld aus sack ziehen wollen. ich bekomme den link jeweils mit den flugbuchungs bestätigungen.

gruess LA
bruce
0

x911forPeace

« Antwort #26 am: 07. Juli 2010, 17:50 »
weiss jemand wie das ist mit der wiedereinreise? muss nochmals ein ESTA beantragt werden?

bin eingreist und wieder ausgreist (ohne ausreisestempel) jetzt will ich wieder fuer ein paar tage einreisen, muss ich nochmals ein ESTA beantragen oder reicht mein noch gueltiges aus? wird es probleme geben, da ich keinen ausreise stempel hab?

lg marc
0

karoshi

« Antwort #27 am: 07. Juli 2010, 18:06 »
Nein, sollte keine Probleme geben. ESTA gilt m.W. für 2 Jahre. Interessanter ist, wie das bei Dir mit der visafreien Einreise aussieht. Wenn Du mit dem zweiten Aufenthalt insgesamt noch innerhalb der 90 Tage bleibst, kannst Du das noch vorhandene Formular I-94W bei der Ausreise einfach abgeben, und gut. Falls nicht, brauchst Du ein neues, musst dann aber das alte auch noch abgeben, damit Du aus den Computersystemen "ausgebucht" werden kannst und nicht als illegal eingereist geführt wirst.

LG, Karoshi
0

Stecki

« Antwort #28 am: 06. August 2010, 19:58 »
WASHINGTON - Die USA erheben ab September eine Einreisegebühr in Höhe von 14 Dollar (umgerechnet rund 15 Franken) für europäische Touristen. Der Betrag wird ab dem 8. September für alle Reisenden fällig, die kein Visum benötigen, wie das US-Ministerium für innere Sicherheit am Freitag in Washington mitteilte.

Dies trifft auch auf zahlreiche Schweiz sowie die EU-Bürger zu. Die Gebühr liegt vier Dollar höher als ursprünglich von den USA angegeben. Sie fällt bei der Nutzung des elektronischen Einreisesystems ESTA (Electronic System for Travel Authorization) an. Seit dem vergangenen Jahr müssen alle Touristen vor ihrer Einreise in die USA im Internet eine solche Genehmigung beantragen.

Die Europäische Kommission bedauerte die Einreisegebühr. EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström erklärte in Brüssel, die Abgabe laufe dem US-Ziel zuwider, den transatlantischen Tourismus zu fördern und sei eine zusätzliche Belastung für europäische Reisende. Die US-Regierung will mit dem Geld eine Werbekampagne für Touristen finanzieren.
0

Stecki

« Antwort #29 am: 11. August 2010, 13:04 »
WASHINGTON - Die USA erheben ab September eine Einreisegebühr in Höhe von 14 Dollar (umgerechnet rund 15 Franken) für europäische Touristen. Der Betrag wird ab dem 8. September für alle Reisenden fällig, die kein Visum benötigen, wie das US-Ministerium für innere Sicherheit am Freitag in Washington mitteilte.

Dies trifft auch auf zahlreiche Schweiz sowie die EU-Bürger zu. Die Gebühr liegt vier Dollar höher als ursprünglich von den USA angegeben. Sie fällt bei der Nutzung des elektronischen Einreisesystems ESTA (Electronic System for Travel Authorization) an. Seit dem vergangenen Jahr müssen alle Touristen vor ihrer Einreise in die USA im Internet eine solche Genehmigung beantragen.

Die Europäische Kommission bedauerte die Einreisegebühr. EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström erklärte in Brüssel, die Abgabe laufe dem US-Ziel zuwider, den transatlantischen Tourismus zu fördern und sei eine zusätzliche Belastung für europäische Reisende. Die US-Regierung will mit dem Geld eine Werbekampagne für Touristen finanzieren.

Hierzu noch ein Tipp: Das ESTA ist 2 Jahre gültig, wer also in den nächsten 2 Jahren in die USA fliegen will kann das ESTA noch bis zum 8. September kostenlos beantragen!
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK