Thema: Vulkane / Lava  (Gelesen 5577 mal)

Sebi

« am: 20. September 2013, 21:40 »
Hallo Reisende!

Ich würde gerne mal wissen was gute Spots auf unserem Planeten sind um Lava zu beobachten. Gibt es Orte wo man relativ sicher sein kann welche zu sehen? Und am besten natürlich ohne zu großes Risiko dabei Hopps zu gehen :-)

Cheers

PS: Sorry falls es dazu schon Threads gibt, aber die Suche funktioniert irgendwie nicht im moment (nur bei mir?)
1

Vombatus

« Antwort #1 am: 20. September 2013, 21:56 »
verdammt ... darauf bin ich auch scharf.

Ein paar Orte wurden schon mal genannt: z.B. der  Mt. Marun auf Vanuatu (Südsee) oder auf Hawaii. Dann kenne ich noch Geschichten von einem Vuklan in Nicaragua. Namen habe ich vergessen ... sollte im Internet schnell zu finden sein.

In der Nähe ist Italien mit Stromboli und Ätna. Weiß aber nicht wie es dort zur Zeit mit der Aktivität aussieht.
0

Stecki

« Antwort #2 am: 21. September 2013, 05:42 »
Das würde mich auch mal interessieren. Würde darauf tippen dass man in Neuseeland sicher fündig wird.
0

Speedy

« Antwort #3 am: 21. September 2013, 08:32 »
Super Frage, würde mich auch interessieren!
Neuseeland bezweifle ich. Auch wenn es vulkanisch sehr aktiv ist, bleibt das meiste wahrscheinlich unter der Oberfläche. Zumindest war ich vor Kurzem erst für 7 Wochen in Neuseeland, von Vulkanen mit Lava habe ich jedoch nichts mitbekommen.
Vielleicht ist es auch so, dass sich eben "Lava sehen" und "sollte sicher sein" ausschließt, sodass man den Anblick nur hat, wenn man Verbotenes tut...?!
1

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #4 am: 21. September 2013, 12:18 »
also von Neuseeland wüsst ich auch nichts. die aktivsten Gegenden sind white island und um tongariro / taupo. aber auch dort findet man keine sichtbaare Lava. viel Asche, Rauch, Schwefelgeruch, heiße Seen - aber keine Lava

zu Vanuatu: am marun war ich vor kurzem. etwas wetterabhängig, aber wenns nicht zu nebelig ist sieht man brodelnde Lava ganz großartig.
sonst hat man noch eine lawa garantie am yasur. wenn man halt raufkommt, da er recht aktiv ist wird ab und zu die alarmstufe hochgeschraubt.

AKTIVE lawaseen gibt es nur ganz wenige auf der welt, also sieben: Villarrica (Chile), Marun auf Ambrym (Vanuatu), Halema uma u und Pu u Oo (USA, Hawaii), Erebus (Antarktis!!!!!!!!!!), Nyiragongo (Kongo),  Erta Ale (Äthiopien)

es gibt  dann halt aktive vulkane, die lava anders ausstoßen (wie eben der oben beschriebene Mt Yasur). rausschleudern, explosionen, lawaflüsse, etc. da gibt es mehrere und die sind auch tlw deutlich gefährlicher.
schöne möglichkeiten in europa sind der stromboli und ätna.

in mittel- und südamerika kenn ich mich nicht aus, aber gegenden die eine hohe wahrscheinlichkeit bieten lawa zu sehen wären vermutlich noch island, indonesien, kamtschatka, alaska.... naja, alles wo halt hier ein rotes dreieck eingezeichnet ist ;) http://tasaclips.com/illustrations/Major_Volcano_Locations.jpg

ansonsten halt noch vulkanausbrüche ;) aber da mag man nicht wirklich gerne dabei sein


prinzipiell..... Lava sehen.... einfach nur wahnsinnig faszinierend 8)




1

karoshi

« Antwort #5 am: 21. September 2013, 13:32 »
Dann kenne ich noch Geschichten von einem Vuklan in Nicaragua. Namen habe ich vergessen ... sollte im Internet schnell zu finden sein.
Da gibt es mindestens zwei. Einmal der Volcán Masaya, insgesamt eher unspektakulär. Vor ein paar Jahren gab es noch glühende Lava im Krater zu sehen, aber ich glaube, das geht jetzt nicht mehr. Deutlich aktiver ist der bei Leon gelegene San Cristobal.

Ein anderer sehr aktiver Vulkan mit Lavafluss ist der Pacaya in Guatemala. Da kommt man auch sehr dicht ran, sprich: wenn man nicht aufpasst, ist die Schuhsohle geschmolzen.

In jedem Fall sollte man sich über den aktuellen Grad der Aktivität informieren, bevor man los fährt, das vermeidet Enttäuschungen. Bei solchen Naturphänomenen gibt es halt keine Garantie.
1

Vombatus

« Antwort #6 am: 21. September 2013, 14:11 »
Als ich auf dem "Villarrica" war konnte man zwar in ein Loch sehen, das war allerdings so tief und uneinsichtig, dass ich nichts von Lava sehen konnte. (Anfang 2012)

Auf "Pacaya" (Guatemala) konnte ich auch nichts sehen. Man durfte allerdings auch nicht hoch bis zum tatsächlichen Kraterrand. Sehen konnte man allerdings die Spuren der letzten Eruption. (Mitte 2011)

Habe nochmal recherchiert. Von "luke99" weiß ich, dass der "Volcan Telica" (Nicaraguar) aktiv wurde, als seine Gruppe oben war und sie dann richtig ums Leben rennen mussten. (Ende 2012)

Dennoch würde ich immer wieder hoch, so eine Krater-Mondlandschaft + Ausblick ist auf jeden Fall sehenswert ... das nächste Mal klappt es auch mit der Lava.
0

sandburg

« Antwort #7 am: 21. September 2013, 15:42 »
Mittelamerika ist ein ganz gutes Gebiet. Ich habe 2012 einige Vulkane bestiegen:

In Nicaragua beim Vulkan Telica (bei Leon) habe ich Lava gesehen. Das war zwar nicht sooooo die Masse, aber es war trotzdem krass nachts am Kraterrand zu stehen und unten die rote Glut zu sehen :-)

Am coolsten fand ich den aktiven Vulkan in Guatemala bei Quetzaltenango. Mist mir fällt gerade der Name nicht ein. Auf jeden Fall sieht man von den Vulkan vom inaktiven Vulkan Santa Maria aus. Es gibt zwar keine Lava, aber dafür alle 1-2 Stunden grosse Ascheexplosionen. Sehr beeindruckend!

Bei Antigua (Guatemala) gibt es einen aktiven Vulkan der 2012 etliche Lavaausbrüche hatte. In der Nähe gibt es auch noch den Vulkan Pacaya. Der ist super einfach zu besteigen. Es gibt zwar keine Lava, aber dafür raucht er ein bisschen und man kann in heissen Spalten Marshmallows grillen :-)

Den (inaktiven) Vulkan Irazu in Costa Rica fand ich wegen des blaugrün leuchtenden Säuresees sehr schön und man kann bequem mit dem Bus von San Jose bis zum Krater fahren ;-)

Durch das Erdbeben 2012 in Costa Rica sind einige Vulkane in Mittelamerika (Guatemala, Nicaragua...) ausgebrochen. Ich weiss aber nicht wie es aktuell dort aussieht.
0

Stecki

« Antwort #8 am: 22. September 2013, 18:42 »
0

pommes79

« Antwort #9 am: 13. Oktober 2013, 19:11 »
Hi,
da ich dort im Juni sein werde, bin ich beim Stöbern auf diese Ausflugsempfehlung gestoßen:
(hoffe, das ist jetzt keine unerlaubte Werbung... :-)

http://www.tripadvisor.de/Attraction_Review-g60583-d1924726-Reviews-Ahiu_Hawaii_Guided_Lava_Tours-Hilo_Island_of_Hawaii_Hawaii.html#mtreview_180220981

War dort schon mal jemand von euch? Die Reviews hören sich ja ganz vielversprechend an, meint ihr nicht??
Gute Reise weiterhin!
0

Sebi!

« Antwort #10 am: 14. Oktober 2013, 01:40 »
Hi, wir waren auch gerade in Nicaragua aktiv und haben von einigen Leuten von dem Vulkan bei Leon gehört. Ein Night-Hike muss der Wahnsinn sein. Wir sind leider nicht nach Leon gekommen, was uns jetzt etwas ärgert.

Gruß Sebi

Wereldreis

« Antwort #11 am: 14. Oktober 2013, 13:29 »
Ist jetzt sicherlich weit weg vom Massentourismus und von der Sicherheitslage an sich wohl kaum abzuschätzen. Aber im ostafrikanischen Grabenbruch passiert derzeit etwas, was man nirgends sonst auf der Erde zu sehen bekommt. Da entsteht bereits jetzt neuer Ozeanboden und zwar viel schneller als es Wissenschaftler bislang für möglich gehalten haben.
Der Erta Ale dürfte im Rift Valley einer der bekanntesten Vulkane sein.
Allerdings lassen sich hierzu nur schwer aktuelle Meldungen finden. Hawaii ist deutlich sicherer. In Europa am verlässlichsten dürfte der Stromboli sein. Ansonsten würde ich mal noch Island ins Feld werfen. Dort sieht man definitiv, dass da unter der Erde was am brodeln ist.
0

Baccus

« Antwort #12 am: 18. Oktober 2013, 14:00 »
vielleicht auch am Vesuvius mit einer Besichtigung der Ausgrabungsstätte Pompeii
0

Vombatus

« Antwort #13 am: 27. Oktober 2013, 14:39 »
0

Vombatus

« Antwort #14 am: 15. September 2014, 20:22 »
Für die kalte Jahreszeit: Vanuatu

http://www.youtube.com/watch?v=DceHEBGVfj4
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK