Umfrage

Was nehmt Ihr mit?

Notebook
51 (12.3%)
Netbook
111 (26.9%)
Tablet (iPad)
30 (7.3%)
Tablet (Android)
35 (8.5%)
iPhone
50 (12.1%)
Android Smartphone
96 (23.2%)
etwas anderes
21 (5.1%)
kein Gerät
14 (3.4%)
Tablet (Windows8)
5 (1.2%)

Stimmen insgesamt: 253

Thema: UMFRAGE: Welches internetfähige Gerät habt Ihr auf Reisen dabei?  (Gelesen 15944 mal)

karoshi

Der Trend ist nicht mehr zu leugnen: immer mehr Leute haben auf Reisen ein internetfähiges Gerät dabei und profitieren von freien WLANs in Hostels, Cafes oder öffentlichen Einrichtungen. Mich würde interessieren, welche Geräte in der Praxis eine Rolle spielen.
0

Stecki

Und wenn ich 4 dabei habe?  ;) Habe mein Netbook dabei, das reicht (auf den würde ich aber nicht mehr verzichten). Mein iPod touch wäre zwar auch internetfähig, dies brauche ich aber nie da das Display viel zu klein ist.
0

BB89

Ich war zwar noch nicht los, aber ich habe mein IPhone und das wird wohl dabei sein.
Schwanke aber noch ob ich es vielleicht noch gegen ein Netbook verkaufe, zwecks etwas komfortableren Arbeiten im Internet?!
0

karoshi

Und wenn ich 4 dabei habe?  ;)
Dann würde ich a) an Deinem Geisteszustand zweifeln und b) würdest Du nur die drei eintragen, die Du am häufigsten benutzt.
3

Panchorizo

Würde auch niemals auf mein Netbook verzichten wollen. Habe nie einen Reiseführer dabei sondern nutze nur das Internet um mich zu informieren. Habe einige Bücher in PDF-Form und die Kindle-App drauf. Falls es mir auf einer Busfahrt gar zu langweilig wird kann ich auch einen Film schauen. Außerdem schreibe ich gerne und viel und kann super mit allen Kontakt halten.

Bin gerade am überlegen ob ich mir noch ein E-Book-Reader mit 3G-Empfang zulege. Einen Kindle halt; 3G eigentlich nur für den Notfall.
0

icybite

Für Blogarbeiten und generelle Recherche nutze ich auch lieber Netbook als Smartphone. Aufs Smartphone würde ich aber auch nie verzichten wollen... Gerade wegen dem Budget-Planer, Task-Planer, schnelles abrufen der eMails, Telefon, Camera und Google-Maps =)

Beste Preis-Leistungs-Netbook:
http://www.globesurfer.de/weltreiseausrustung-laptop/

Allrounder Smartphine (sowie gute Fotos und Videos siehe Blog... blablabla):
http://www.globesurfer.de/weltreiseausrustung-kamera/
0

piretj

Ich habe ein Smartphone und ein Neetbook dabei.
Auf die beiden würde ich auch nicht verzichten wollen, ist doch um einiges bequemer so.
(Anders wär's wohl eher schlecht möglich, während dem Schreiben von dem Beitrag auf ner Hängematte auf Ko Chang zu liegen:))

Und, wenn mans nun ganz genau nehmen will, ist mein Kindle auch noch internetfähig. Hab' das aber noch nie genutzt, weder zu Hause noch auf Reisen. Zählt also nicht, will da ja nur lesen...:)
0

SteWal

Mit dem Netbook nutz ich die Wlan-Angebote schon ziemlich intensiv, ab und an auch mal mit dem Smartphone (vorallem tagsüber, wenn ich nur schnell was nachschauen möchte).
Theoretisch ist mein ebook-reader auch internetfähig, bisher hab ich diese Funktion aber nur einmal genutzt.


LG,

Steffi

Teal

« Antwort #8 am: 06. September 2012, 12:20 »
Ich dachte jetzt würden alle von ihren Tabletts schreiben und oh wie praktisch die doch sind!
Freut mich, dass das gute alte Netbook/Notebook immer noch die #1 bei den Reiselustigen ist!

Also bei mir ganz klar: Notebook - und Smartphone nur wenn ich gerade zufällig an nem Hotspot stehe.
0

serenity

« Antwort #9 am: 13. September 2012, 20:15 »
Ist leider in der Liste nicht enthalten - aber ich hab neben dem Netbook noch meinen Ebook-Reader dabei, der hat auch Wlan.... 
1

roadrunner

« Antwort #10 am: 13. Oktober 2012, 12:34 »
Ich hatte bei meiner letzten Reise erstmalig mein "Lenovo A1 7Zoll" Tablet dabei.
Absolut ideale Größe für Reisen, past sogar in meiner Wolfskinjacke in die Innentasche  wenn man mag.
Auch der Preis ist mit knapp 160 Eu neu bei Amazon spitze(hab meins für 120 gebraucht gekauft, 3 Monate alt), selbst wenn es kaputt geht  oder geklaut wird hält sich so der finanzielle Verlust in Grenzen.
Bei Ebooks blättert es zwar mit einer winzigen Verzögerung um aber damit kann ich bei dem Preis gut leben.

Gute Übersicht gerade bei Homepages die keine mobil Version haben, gut zum schreiben und lesen von emails. Ebenfalls gute Übersicht wenn man bei google Maps oder eigenen Karten was sucht, da ist ein Smartphone schon echt fummelig, ich selber hab nicht mal ein Smartphone.
Das Tablet hat WLan aber kein UMTS. Der fehlende UMTS Slot wäre das einzige Manko aber ich habe ihn nicht vermisst da alle Hostels WLan hatten und ich das Ding sonst kaum gebraucht habe. Wr ein Smartphone hat kann aber über dieses ein lokalen Hotspot einrichten und dann über die wlan verbindung mit dem Tablet arbeiten.

Grüße
0

vadasworldtrip

« Antwort #11 am: 13. Oktober 2012, 18:28 »
also eigentlich ein subnotebook... :=)

Was ist der Unterschied zwischen Notebook und Netbook? ?
0

Marco75

« Antwort #12 am: 13. Oktober 2012, 22:32 »
Ein Netbook ist viel kleiner als ein Notebook und hat in der Regel auch eine geringere Leistung. Es gab zwar schon immer auch sehr kleine Notebooks, aber die zeichneten sich meist dadurch aus, die gleiche Leistung, wie ihre "großen Brüder" zu haben. Meist sind kleine Laptops sehr teuer (1500 Euro und mehr).
Netbooks hingegen sind klein und kosten in der Regel zwischen 200 und 400 Euro. Sie sind perfekt für Reisende, da leicht und preiswert. Mehr zu Netbooks findest du in der nahezu allwissenden Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Netbook
0

Stecki

« Antwort #13 am: 13. Oktober 2012, 23:11 »
Netbooks sind leider alles andere als leicht.
1

jukian (ejurgal)

« Antwort #14 am: 14. Oktober 2012, 13:03 »
Stark vereinfacht kann man sagen, dass Subnotebooks kleinere und vor allem leichtere Notebooks (mit ähnlicher Leistung) sind und Netbooks eine Unterklasse der Subnotebooks mit deutlich schwächerer Leistung, die dafür wesentlich kostengünstiger sind.

Zitat
Aus http://de.wikipedia.org/wiki/Subnotebook:
Seit 2007 gibt es zudem die Unterklasse der Netbooks, bei denen es sich um besonders preisgünstige und minimalistisch ausgestattete Subnotebooks handelt.

Zitat
Aus http://de.wikipedia.org/wiki/Netbook
Netbooks wurden entworfen, um mit Browserfunktionen im Intranet oder im Web zu surfen oder Webapplikationen zu verwenden, wurden sie leistungsschwächer als konventionelle Notebooks und Subnotebooks entworfen, z. B. mit kleinen Festplatten und schwächeren Prozessoren. Dadurch konnten die Preisvorteile gegenüber den teureren Subnotebooks, welche eine ähnliche Displaygrösse besitzen, erzielt werden.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK