Thema: Tattoo als ewige Erinnerung?  (Gelesen 23296 mal)

MachuPikachu

« Antwort #30 am: 23. März 2013, 17:01 »
Ich wollte mir bereits letztes Jahr ein Tattoo stechen lassen, aber das hat vorne und hinten nicht mit dem Geld geklappt.. dieses Jahr soll es anders sein!

Ich möchte mir, wenn denn alles so klappt wie ich es mir vorstelle, Ende Mai in Lima eins stechen lassen.. Ob ich es realisieren werde, bzw. wie groß es dann sein wird, wird alleine vom Geld abhängen..
Momentan denke ich an eins, das vom einen Schulterblatt zum nächsten reicht, da ich aber echt nicht viel ausgeben möchte, schätze ich dass es eventuell auch nur auf ein kleines Motiv hinausläuft..

Eine Frage an euch, die sich schon gewagt haben: Mit was für Preisen darf man denn in Südamerika, bzw. Lima/Peru bei einem sauberen und englischsprachigen Studio rechnen ? Beispielsweise für ein kleines tennisballgroßes Motiv, bzw. für eins, das über beide Schultern reicht ?

Es muss keine genaue Preisauskunft sein, aber einen ungefähren Bereich mit dem ich rechnen kann, wäre schon nett.

ps: Ist es üblich mit dem Künstler über den Preis zu feilschen ?
0

Sneakers

« Antwort #31 am: 25. März 2013, 13:32 »
Ich hab mein Tattoo zu Beginn der Weltreise gestochen.. habe mich aber vorher monatelang mit dem Sujet und Künstler beschäftigt. Ich rate davon ab irgendwo bei irgend einem Studio ohne einen Plan ein Tattoo stechen zu lassen. Die Erinnerung wirst du haben aber schön wirds nicht aussehen.

Wenn du sehen willst was heute so möglich ist und ratschläge brauchst empfehle ich: www.tattooscout.de/forum/

1

Jens

« Antwort #32 am: 25. März 2013, 16:57 »
Ich rate davon ab irgendwo bei irgend einem Studio ohne einen Plan ein Tattoo stechen zu lassen. Die Erinnerung wirst du haben aber schön wirds nicht aussehen.

Ich habe es nicht bereut und freue mich jeden Tag meins zu sehen!! Ich gebe dir recht, dass jeder sich im klaren sein sollte was er macht, aber deshalb muss ich das Tattoo nicht zu Hause stechen lassen und der "Künstler" ist halt auch ein Künstler!! Ich bin froh, dass ich es in Thailand stechen hab lassen, die Erinnerung daran sind super und das Tattoo ist ein Teil meiner Reise, an die ich damit jeden Tag erinnert werde..... und das ist ein tolles Gefühl!!
0

Chief

« Antwort #33 am: 21. Oktober 2013, 04:07 »
Ja, auch meine Haut ist ,,jungfräulich'' daher auch meine kurze Anfrage, ob sich jemand zufällign in Papeete in Tahiti eines stechen hat lassen?

Hab da ein Studie zufällig im i-net gefunden und werd mir wenn ich in 3 Wochen dort bin mal schauen ob s mich vom Stuhl haut... durch Schmerz oder finanziellen Magengrubenschlag... ::)
0

southern_cross

« Antwort #34 am: 21. Oktober 2013, 08:52 »
Ich habe es nicht bereut und freue mich jeden Tag meins zu sehen!! Ich gebe dir recht, dass jeder sich im klaren sein sollte was er macht, aber deshalb muss ich das Tattoo nicht zu Hause stechen lassen und der "Künstler" ist halt auch ein Künstler!! Ich bin froh, dass ich es in Thailand stechen hab lassen, die Erinnerung daran sind super und das Tattoo ist ein Teil meiner Reise, an die ich damit jeden Tag erinnert werde..... und das ist ein tolles Gefühl!!

...kann ich unterschreiben. Ich hab meins jetzt seit knapp vier Jahren und es ist toll, eine Erinnerung und ein Gefühl zu haben, und jedem der danach fragt, die Bedeutung dahinter erzählen zu können :)
0

Reiseverrückte84

« Antwort #35 am: 21. Oktober 2013, 13:38 »
Ich habe mir auf meiner 15-monatigen Reise bereits nach 3 Monaten (ich habe 2 Monate drüber nachgedacht) in Thailand das Wort "Lebe!" in Thai-Schrift auf's Handgelenk tätowieren lassen. Ich habe es bislang noch keine Sekunde bereut und es erinnert mich immer wieder an die schönste Zeit meines Lebens!  :)
1

Jenny_far_away

« Antwort #36 am: 21. Oktober 2013, 16:20 »
@ Jens und Reisverrückte:
Wo habt ihr denn Eure Tattoos in Thailand stechen lassen? Ich will mir nämlich auch eins machen lassen, ein kleines am Handgelenk und überlege, ob ich es noch auf meiner Reise machen soll oder nicht. Ich fliege von Bangkok aus Heim...vielleicht klappt es ja noch.
0

Jens

« Antwort #37 am: 21. Oktober 2013, 16:56 »
In Koh Phangan im letzten Schuppen.... Ich glaube eher, dass es ein Frisörsalon war!!! Aber die Nadeln waren steril verpackt!!  ;D
1

Jenny_far_away

« Antwort #38 am: 21. Oktober 2013, 17:15 »
ha ha genial  :D
0

Michael7176

« Antwort #39 am: 22. Oktober 2013, 00:01 »
Ich habe 5 OP-Narben. 3 davon erinnern mich an Reisen, die ich jeweils danach angetreten habe. Zählt das auch  ;D?
Besonders schön sind die natürlich nicht.
0

Home is where your Bag is

« Antwort #40 am: 22. Oktober 2013, 08:58 »
Kann jemand einen guten Tätowierer auf Bali empfehlen ???
0

Jens

« Antwort #41 am: 22. Oktober 2013, 10:17 »
Also mir hat eine Reisepartnerin aus Malaysia von Tätowierern abgeraten. Sie meinte, dass es dort öffters nicht so sauber sei..... Sie läßt sich immer in Thailand nach der Bamboo Tradition tätowieren.
0

Reiseverrückte84

« Antwort #42 am: 22. Oktober 2013, 15:41 »
Ja, auf Thai-Schrift in Thailand  ;) Ist ein "traditionelles" Bamboo Tattoo. Man muss dort aber besonders auf die Hygiene achten, was ich zunächst etwas vernachlässigt habe und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass mein HIV-Test hinterher negativ war :o ;D
0

Vada

« Antwort #43 am: 22. Oktober 2013, 17:04 »
.............Eine Woche nach der Entscheidung habe ich mir das Tattoo in Neuseeland stechen lassen und keinen Tag bisher bereut.

Susu

Hallo susu

Weisst du noch wie das Tattoostudio hiess?

LG
Vada
0

Stefan99

« Antwort #44 am: 26. Oktober 2013, 17:31 »
Bin da nicht so der Freund von aber wer es mag gell.
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK