Thema: Coronavirus / Flug über China - was würdet ihr machen?  (Gelesen 6331 mal)

GschamsterDiener

« Antwort #105 am: 16. März 2020, 10:41 »
Es besteht also noch Hoffnung, dass ich zu Ostern nicht nach Aserbaidschan fliegen muss.

Und es ist tatsächlich passiert. Aserbaidschan hat E-Visum-Anträge für 45 Tage ausgesetzt.
0

Bobsch

« Antwort #106 am: 16. März 2020, 20:42 »
Tja... Südafrika ist für uns seit gestern auch gestorben...
0

stali

« Antwort #107 am: 16. März 2020, 22:16 »
I glaub des Thema Reisen hat sich für dieses Jahr so ziemlich erledigt  :'(
0

Kaamos

« Antwort #108 am: 16. März 2020, 22:22 »
Gott, bin ich froh, übers Wochenende zumindest noch kurz nach London gekommen zu sein.
0

Kama aina

« Antwort #109 am: 16. März 2020, 22:47 »
I glaub des Thema Reisen hat sich für dieses Jahr so ziemlich erledigt  :'(

Abwarten! Es wird viel passieren die nächsten Wochen, aber man wird es nicht über Monate in der Intensität aufrecht erhalten (können)!

Ich habe die Hoffnung für den Spätsommer noch nicht aufgegeben!
0

echidna

« Antwort #110 am: 17. März 2020, 09:11 »
Ich frage mich generell, wie lange man die ganzen Sperren und Blockaden aufrecht erhalten kann. Es scheint ja jetzt schon Probleme wegen der internationalen Lieferketten zu geben. Spätestens wenn die Supermärkte leer bleiben und nicht mehr aufgefüllt werden können, wenn es längere Zeit keinen Schulunterricht mehr gibt. muss man wohl drüber nachdenken, ob das alles auf Dauer wirklich so zielführend ist. Wenn man die Schrauben zu lange zu hart anzieht, dann werden wahrscheinlich am Ende mehr Menschen an Nebeneffekten der Maßnahmen ums Leben kommen als an Corona-Infektionen, denke ich.
0

reisefieber2019

« Antwort #111 am: 17. März 2020, 12:07 »
Meine Freundin in China sagt da lauft alles fast wieder normal. Nur das Kind in der Uni hat online Unterricht.
21 neue Ansteckungen nur.
Obwohl ich Pessimist bin sehe ich hier nicht schwarz. 
Ich denke das wird nicht lange anhalten.
0

Kama aina

« Antwort #112 am: 17. März 2020, 15:49 »
Es geht ja auch nur darum das Gesundheitssystem nicht kollabieren zu lassen!
Der Virus wird weiter da sein und es werden sich wohl auch nach wie vor immer weiter Leute anstecken, bis eine Impfstoff gefunden ist! Ähnlich wie die Grippe! Und selbst dann wird es immer noch Opfer geben!

Die Maßnahmen werden auch wieder gelockert werden müssen, aber bis dahin haben wir halt Zeit gewonnen!
2

Jef Costello

« Antwort #113 am: 19. März 2020, 21:08 »
Mein Hotel im Allgäu für Anfang Mai wurde auch storniert.  :'(

Ich bin echt gespannt wie sich das ganze weiterentwickelt! Wenn es blöd läuft geht das ganze Jahr nichts, weil im Oktober die Grippesaison wieder los geht!

0

Biene

« Antwort #114 am: 07. April 2020, 13:22 »
Ich denke in China, Süd-Korea etc. ist man momentan sicherer vor dem Virus als hier, da hier kein Benehmen herrscht und die Leute keine Rücksicht aufeinander nehmen. Ehrlich gesagt würde ich das ganze verschieben, an eurer Stelle.... China hat nämlich momentan Probleme mit importierten Fällen (Urlauber etc.) und hält diese gerne mal in Quarantäne fest. Da ist der Urlaub auch erstmal dahin.
0

Beate

« Antwort #115 am: 07. April 2020, 13:46 »
Was heisst denn bei Dir "hier"???
Also mir sind die Chinesen bisher nicht gerade wegen ihrer Rücksichtnahme und gutem Benehmen aufgefallen.

0

MasterM

« Antwort #116 am: 07. April 2020, 13:49 »
Bin mir nicht sicher, warum Kollegin Biene den Threat wieder rausholt, aber nicht, dass jemand diesen Blödsinn über China, den sie postet, ernst nimmt.

Wir hatten langes Wochenende in China. Massen pilgerten zu den Tourispots. Beispielsweise Huang Shan Yellow Mountain. Googlet mal die Bilder aus Spass. Aber falls es euch beruhigt. Die Zuege waren relativ leer, weil die Leute alle mit ihren Autos gefahren sind. Im Zug koennte man sich ja anstecken. Genau mein Humor.

Nachdem nun 0-Neuinfektionen in ganz China vermeldet wurden (ja, wirklich. Grosses CCP-Ehrenwort), gibt es nun importierte Fälle. Dabei handelt es sich zu 90% um chinese nationals (also Studis und andere, die die Nerven in Europa und sonstwo verloren haben).

Quarantäne für Urlauber stellt auch kein Problem mehr dar, da seit Ende März die Grenzen für Nicht-Chinesen zu sind. Selbst für Menschen mit Familie, Aufenthaltstitel, Investments, Firmen, you name it. Transit fällt mWn auch darunter. Sprich: die, die drin sind (wie ich), können nur noch ausreisen mit one-way.


0

Biene

« Antwort #117 am: 07. April 2020, 14:30 »
Reisen scheint bei der momentanen Lage wirklich kaum noch möglich zu sein und ich muss sagen... zu Recht. Ich weiß noch nicht, wie die Wirtschaft das überstehen soll, aber allein der Gesundheit wegen, sollten wir wohl noch eine weile daheim bleiben...
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK