Thema: 3 Wochen Taiwan im November - was empfehlt ihr?  (Gelesen 6909 mal)

new_horizons

« Antwort #30 am: 21. November 2019, 10:20 »
Vielleicht bin ich schon zu spät mit meinem Vorschlag aber wäre sicher ein gutes Schlechtwetter-Programm. Mir hatte damals der Besuch im TaipeiEYE (traditionelles chinesisches Theater) sehr gefallen. Übersetzung in Englisch auf einer Leinwand und man kann den Schauspielern vorab beim Schminken zuschauen.
1

Jef Costello

« Antwort #31 am: 24. November 2019, 07:41 »
Das schaut auch cool aus! Vielleicht was fürs nächste Mal. :)

Die letzten beiden Tage hat es jetzt die ganze Zeit durchgenieselt. Ich habe einen Tagesausflug nach Shifen und Jiufen gemacht. In Shifen war der Wasserfall durch den Extraregen stark angeschwollen und sah gar nicht so „langweilig“ aus wie in den Fotos. In Shifen kann man auch Laternen steigen lassen. Dann bin ich weiter nach Jiufen. Dort hat es sehr stark geregnet, ich war komplett durchnässt! Gibt aber eine Menge toller Essensangebote, wie z.B. dem Peanuteis.

Vorgestern war ich dann noch einen Tag in Beitou. Der Stadtteil ist echt interessant und hat eine Menge architektonischer Überbleibsel der Japaner. Ich war dann für eine halbe Stunde in der Longnice Hotspring. Die hat zwei Bäder (geschlechtergetrennt und nackt). Eins mit 42-44° und eins mit 44-46°. Der Unterschied ist enorm, in dem heißeren hab ich es nicht lange ausgehalten. Aber eine sehr schöne Erfahrung. :)

Am Flughafen in Taipei gibt es übrigens die Pineapple Cakes von Sunny Hills. Das sind wohl die schmackhaftesten. Die Pineapple Cakes aus dem 7/11 fand ich nicht sehr lecker. Wer noch witzige Souvenirs sucht kann auch in den MRT-Shop in der Taipei Main Station gehen. Da verkaufen sie Lunchboxen, Zugmodelle und Lego-Fakes (Trico) mit Modellen von bekannten Gebäuden, wie z.B. dem Longshan-Tempel oder der CKS-Memorial Hall.

Der Rückflug mit Air China verlief problemlos und angenehm. Ich würde nochmal mit der Fluglinie fliegen.  ;)

Jetzt bin ich wieder in Deutschland und die Probleme gehen los: am DB-Automaten gibt es keinen Sparpreis und ich muss den FlixBus nehmen.

Aber insgesamt konnte ich mir in 3 Wochen einen ganz guten Eindruck von Taiwan verschaffen. Ich hatte überall meinen Spaß und fand eigentlich gar nichts enttäuschend. Mit mehr Zeit hätte ich noch gerne den Yushan bestiegen, Inseln wie die Orchid Island angeschaut und ein wenig in Kenting am Strand Ruhe gesucht. Aber das bietet sich für eine zukünftige Reise an. :)
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK