Thema: 3 Wochen Taiwan im November - was empfehlt ihr?  (Gelesen 6439 mal)

new_horizons

« Antwort #15 am: 01. November 2019, 07:15 »
Habe mal etwas gegoogelt und wenn ich die Frage nach dem Check-In mit Anschlussflug für China-Airlines stelle kommt diese Antwort:
"Da es dabei jedoch auch auf die Check-in-Zeiten anderer Fluggesellschaften ankommt, kann es vorkommen, dass der Check-in für Anschlussflüge nicht immer funktioniert. Bitten Sie in diesem Fall die Mitarbeiter am Check-in-Schalter des Flughafens um Hilfe."
Gute Reise
1

Jef Costello

« Antwort #16 am: 01. November 2019, 23:10 »
Hat alles gepasst. :) Ich warte gerade auf den Weiterflug nach Taipei. Den Boarding Pass erhält man bei der Gepäckaufgabe. Der Flug mit Air China war wie jeder andere Flug. Nette Crew, ausreichend viel zu trinken und zwei warme Mahlzeiten. Einziger Negativfaktor war die Klima, die immer von heiß auf kalt gewechselt hat, was bei mir extreme Kopfschmucken verursacht. Hatte ich aber auch schon bei anderen Flügen. In Peking war ich in 30 Minuten bei meinem Gate, man muss die Finger scannen lassen und dann geht es weiter. Im Sicherheitscheck ging meine Kamera zweimal durch. Wenn da aber richtig viel los ist (jetzt um 6 ist es noch leer) kann ich mir schon vorstellen, dass man mindestens zwei-drei Stunden zum Umsteigen braucht. Das Flughafen Wi-Fi blockiert fast alle Seiten und Apps, die wir so nutzen (WhatsApp, Instagram, Google).
0

Marla

« Antwort #17 am: 11. November 2019, 19:17 »
Und, wie gefällt dir Taiwan? :)
0

Jef Costello

« Antwort #18 am: 12. November 2019, 13:21 »
Und, wie gefällt dir Taiwan? :)

Mir gefällt es sehr! Ich denke, dass drei Wochen gut geeignet sind, um sich einen Überblick über Taiwan zu verschaffen.

Am meisten beeindruckt haben mich bis jetzt der Sonnenuntergang am Elephant Mountain, der Zhuilu Old Road Wanderweg im Taroko-Nationalpark und das Radeln um Taitung. Bin gerade in Kaohsiung und die Stadt sagt mir auch extrem zu.

Leider habe ich mir vor zwei Tagen etwas eingefangen und kämpfe mit dem bekannten Reisedurchfall...

Das Wetter ist überall sehr gut, bis auf Taipei! Da war es am ersten Tag noch schön sonnig und danach bewölkt! Das hat mich schon ein wenig gestört. Wenn ich nach Taipei zurückkomme, soll es auch wieder regnen.

Und dieses „Check-In erst ab 15:00 Uhr möglich“ mag ich überhaupt nicht. Einmal war sogar niemand im Hostel um die Tür aufzumachen. Ich kenne in Asien noch nicht besonders viel, aber in drei längeren Reisen in Lateinamerika ist mir sowas nur äußerst selten passiert.

Aber bisher ein tolles Land!

Ach und übrigens, die Hostels für 600$ unterscheiden sich nur marginal zu den 300$ Hostels! Besseres Frühstück findet man auch auf der Straße.


Kann bisher an Hostels empfehlen:

- Taipei: Meander Hostel
- Hualien: Sleeping Boot Backpacker: hatte noch nie so komfortable Bettwäsche, auch mega sympathische Hostelmitarbeiter
- Taitung: Hostel Who Knows (wie auch schon im Thread empfohlen :) ), der Besitzer hat eine Menge Tipps auf Lager
- Kaohsiung: Ahiruyah

1

dirtsA

« Antwort #19 am: 12. November 2019, 22:27 »
Zitat
Und dieses „Check-In erst ab 15:00 Uhr möglich“ mag ich überhaupt nicht. Einmal war sogar niemand im Hostel um die Tür aufzumachen.
Das hat mich auch manchmal genervt und tatsächlich stand ich vor dem Luftpause Hostel in Khaosiung auch vor verschlossenen Türen - und das obwohl die mich über Booking nach meiner Ankunftszeit gefragt hatten und ich zur verabredeten Zeit da war... ::)
Muss aber sagen, dass ich das von allen meinen Asien-Reisen bisher nur in Taiwan erlebt habe! Wohl auch weil die Hostels ja oft so leer sind - dann besetzen sie die Rezeption halt leider nicht durchgehend. Evtl. konnte ich in anderen Ländern auch nicht immer gleich einchecken, aber zumindest Gepäck dalassen und Gemeinschaftsräume nützen. Vor verschlossenen Türen stand ich sonst noch nie. Also da kann ich dich hinsichtlich etwaiger weiterer Asien-Reisen beruhigen ;)

Viel Spaß noch und gute Besserung!
Ich hatte auch in Taipei das schlechteste Wetter!
1

Jef Costello

« Antwort #20 am: 13. November 2019, 11:37 »
Ja, das stimmt. Gerade außerhalb von Taipei ist wenig los. Ich war heute bei dem Buddha-Museum Fo Guang Shan. Echt beeindruckend. Und interessant, wie moderner Buddhismus funktioniert. Wer übrigens nach Kaohsiung kommt, um den Lotusteich mit den vielen Statuen und Tempeln zu betrachten, sollte am Abend herkommen. Das Licht für Fotos ist deutlich besser und der Sonnenuntergang traumhaft schön.

Bin jetzt erstmal im Krankenhaus und lasse mir was verschreiben.  ;)
0

Marla

« Antwort #21 am: 13. November 2019, 21:26 »
Zitat
Und dieses „Check-In erst ab 15:00 Uhr möglich“ mag ich überhaupt nicht. Einmal war sogar niemand im Hostel um die Tür aufzumachen.
Das hat mich auch manchmal genervt und tatsächlich stand ich vor dem Luftpause Hostel in Khaosiung auch vor verschlossenen Türen - und das obwohl die mich über Booking nach meiner Ankunftszeit gefragt hatten und ich zur verabredeten Zeit da war... ::)
Muss aber sagen, dass ich das von allen meinen Asien-Reisen bisher nur in Taiwan erlebt habe! Wohl auch weil die Hostels ja oft so leer sind - dann besetzen sie die Rezeption halt leider nicht durchgehend. Evtl. konnte ich in anderen Ländern auch nicht immer gleich einchecken, aber zumindest Gepäck dalassen und Gemeinschaftsräume nützen. Vor verschlossenen Türen stand ich sonst noch nie. Also da kann ich dich hinsichtlich etwaiger weiterer Asien-Reisen beruhigen ;)
Ich schließe mich an, ich finde es auch immer blöd, wenn die Rezeption nicht durchgehend besetzt ist. In Taiwan musste ich aber nur bei dem Who Knows ein bisschen auf den Besitzer warten. Aber ich hatte mir das schon erwartet, weil es ja ein wirklich kleines Hostel in einer untouristischen Gegend ist. War das bei dir auch das, was du meintest?

Bei den anderen Hostels war die Rezeption durchgehend besetzt, oder es war eine Nummer angegeben, die man anrufen konnte, damit jemand vorbeikommt. Aber grundsätzlich hast du Recht, Astrid, die Hostels in Taiwan sind generell nicht so gut gefüllt wie anderswo, das wird sicher der Grund sein.

Dass ich vor verschlossener Tür stand bzw. nicht mal mein Gepäck abgeben konnte, das hatte ich bisher nur zwei Mal auf Reisen, einmal in Kolumbien und einmal in der Schweiz :) In Villa de Leyva war das besonders blöd, weil es innerhalb der angegebenen Öffnungszeiten war und ich auch noch genau zu der Uhrzeit angekommen bin, die ich vorher denen geschickt hatte.
0

Marla

« Antwort #22 am: 13. November 2019, 21:31 »
Wer übrigens nach Kaohsiung kommt, um den Lotusteich mit den vielen Statuen und Tempeln zu betrachten, sollte am Abend herkommen. Das Licht für Fotos ist deutlich besser und der Sonnenuntergang traumhaft schön.
Den Tipp hätte ich gebrauchen können. Ich war mittags dort also am Lotusteich, und es war der heißeste Tag, den ich in Taiwan erlebt habe. Und da ist ja fast nirgendwo Schatten. War zwar trotzdem schön, aber auch etwas anstrengend. Also da hast du wirklich alles richtig gemacht :)

Zitat
Bin jetzt erstmal im Krankenhaus und lasse mir was verschreiben.  ;)
Das hört sich aber nicht gut an, ich hoffe, dir geht es bald besser :)
0

Jef Costello

« Antwort #23 am: 16. November 2019, 05:54 »
Also laut Arzt habe ich eine Gastroenteritis  :) mit den Medikamenten geht es aber langsam wieder bergauf. Kosten für Krankenhausbesuch und Medikamente: 25€.

Kaohsiung fand ich eine sehr tolle Stadt! Hat mir neben Taipei bisher am besten gefallen. Dafür kann man locker 3-4 Tage einplanen.

Tainan fand ich etwas enttäuschend (?). Keine U-Bahn, die Nachtmärkte kilometerweit entfernt. Die Sehenswürdigkeiten waren dafür schön. Das Nationalmuseum wird gerade umgebaut. Ich war heute noch bei den Chimei-Museum. Ganz witzig, wie in Europa.

Jetzt fahre ich gleich nach Chiayi. Morgen will ich dann einen Tagesausflug nach Alishan machen und nach Taichung weiterfahren. Dort am nächsten Tag den Sun Moon Lake und einen Tag die Stadt ansehen. Am 20. fahre ich dann zurück nach Taipei.
0

Marla

« Antwort #24 am: 16. November 2019, 09:36 »
Dann wünsche ich dir weiter gute Besserung!
nach Taichung weiterfahren. Dort am nächsten Tag den Sun Moon Lake und einen Tag die Stadt ansehen.
Taichung hat mir von allen Städten am wenigsten gefallen, selbst Taitung fand ich da noch netter. Wenn du es dir aber unbedingt anschauen willst, kann ich wie gesagt das National Taiwan Museum of Fine Arts empfehlen, da kommst du recht einfach mit dem Bus hin.

Willst du den Sun Moon Lake denn nur als Tagesausflug machen? Man ist glaube ich zwei Stunden unterwegs von Taichung. Ich würde lieber Taichung streichen und zwei Näche am SML bleiben.

Als Hostel kann ich dir das Plan A in Taichung empfehlen. Mit meinem am Sun Moon Lake war ich nicht so zufrieden, aber da gibt's jede Menge Unterkünfte.

Ansonsten bin ich genau deiner Meinung, was Kaohsiung und Tainan angeht :)
0

Jef Costello

« Antwort #25 am: 16. November 2019, 10:51 »
Hey Marla, ich habe jetzt doch irgendwie noch ein Hotel in Alishan bekommen!  :) ich hoffe mal das Wetter hält, morgen fahre ich hoch in die Berge.

Ich werde dann direkt von Alishan nach SML fahren und dort 1 Nacht bleiben.
0

dirtsA

« Antwort #26 am: 18. November 2019, 18:08 »
Interessant, dass euch beiden Tainan nicht wirklich gefallen hat. Ich fand es ja noch netter als Khaosiung. Die kleinen Straßen mit lauter älteren Gebäuden und sooo viel grünen Pflanzen überall in kleinen Töpfen, richtig schnuckelig. Die hunderten kleinen Tempelchen überall dazwischen, Räucherstäbchen hier und da am Brennen etc. etc. Nur den Teil Anping mit dem alten Fort fand ich nicht so spannend. Klar, die Metro war ein Vorteil in Khaosiung.

Hoffe, dir geht es inzwischen besser, Jef!
0

Jef Costello

« Antwort #27 am: 19. November 2019, 08:04 »
Mir geht es besser, die Medikamente haben schnell geholfen.  ;)

In Chiayi hat mir das An Lan Jie Hostel gefallen. Man ist im 14. Stock eines der wenigen Hochhäuser der Stadt und hat eine geniale Aussicht, besonders zum Sonnenuntergang und Aufgang. Chiayi hat auch echt leckeres Essen.

In Alishan war ich im Maria-Hotel (oder Mei Li Ya Villa). 75€ für ein 4-Bettzimmer ist ganz schön happig. Das Hotel war ok. Viele Hotels in Alishan sind absolut grottig bewertet (dieses auch), weil Preis und Leistung nicht übereinstimmen. Der Aufpreis lohnt sich aber, Sonnenuntergang und Aufgang sind so schön wie beworben. Die großen und alten Bäume haben mich stark an Yakushima in Japan erinnert, muss mal googeln ob es sich um die selben Baumarten handelt. Es war echt wenig los.  Sehr gefallen hat mir die Wanderung auf den Tashan-Berg. Wenn man in dem Sonnenaufgang-Zug einen Sitzplatz haben will, sollte man 45 Minuten vor Abfahrt aufkreuzen.

Ebenso leer war es am Sun Moon Lake. Danke an China für das Einreiseverbot... ;). Ich habe mir ein E-Bike gemietet und bin in 4 Stunden einmal um den See gefahren. Die beste Aussicht hat man von der großen Pagoda. Zwischen Xiangshan und Shuishe waren viele Touristen, ich kann mir vorstellen dass das in der Hauptsaison die Hölle ist. Auf Klingeln reagiert absolut niemand. Aber so fand ich den SML eine Nacht wert und überhaupt nicht überbewertet. Ich war dort im perbed Hostel. Eine der wenigen Optionen. Leider haben sie keine Badetücher und die Toiletten und Duschen sind in einem unschönen Zustand.

Jetzt sitze ich im Bus nach Taichung und nehme dann den HSR nach Taipei :)
0

Marla

« Antwort #28 am: 19. November 2019, 19:29 »
Hört sich super an. Chiayi und vor allem Alishan hatte ich damals auch überlegt, aber nicht mehr geschafft. Das merke ich mir fürs nächste Mal.

Bei SML hast du recht. Es gibt zwar viele Unterkünfte, aber so doll sind die alle nicht bewertet (aber immer noch besser als in Alishan). Ich war im Yue Lake Backpackers, aber das war auch deutlich schlechter als alle meine anderen Hostels in Taiwan. U.a. auch wegen der Badezimmer. Von daher hättest du es wahrscheinlich nicht viel besser treffen können.

Die beste Aussicht finde ich hat man von der Seilbahn aus, aber an der großen Pagode ist es auch schön :) Den WenWu-Tempel fand ich sonst auch noch super. Eine Bootsfahrt hast du nicht gemacht, oder? Ich fand die super langweilig. Einmal um den See fahren mit Scooter oder E-Bike ist das, was man unbedingt machen sollte und was aus meiner Sicht auch reicht.

Ich war im April da, was laut meinem LP als Hauptsaison für chinesische Tourgruppen gilt, und ich fand es gerade am SML noch OK im Vergleich zu Kenting. An einigen wenigen Stellen hat es sich etwas gestaut, aber es gab auch noch viele Aussichtspunkte, wo wenig los war, erst recht morgens und am späten Nachmittag.
0

Jef Costello

« Antwort #29 am: 21. November 2019, 09:07 »
Nein, eine Bootsfahrt habe ich nicht gemacht. Mir kamen die Boote von den Aussichtspunkten sehr schnell vor und es war auch schnell bewölkt. Auf der Gondel war ich nicht, ich hatte gelesen dass man oben keine Aussichtsplattform hat und es im Prinzip direkt in den Freizeitpark geht. Der Tempel war auch super, stimmt. :)

In Taipei hat mir jetzt noch die Maokong Gondel gefallen. Heute hat es stark geregnet, da bin ich nach Shifen und Jiufen. Der Wasserfall in Shifen war stark angeschwollen, fand ich klasse. :) In Jiufen hat es richtig geschüttet, ich bin komplett nass. Aber dort gab es viel leckeres Essen...

Morgen gebe ich mir noch die Hotsprings in Beitou.

Übrigens kommt es mir nur so vor oder laufen die Taiwaner auf den Straßen extrem langsam? Und wenn sie in Gruppen zu dritt unterwegs sind wird gleich mal der komplette Gehsteig blockiert. :D
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK