Thema: Mietwagen in Mexiko - sinnvoll?  (Gelesen 2368 mal)

monarina

« am: 17. August 2018, 08:39 »
Hallo  :)

Aktuell steht auf unserer Weltreise-Liste auch Mittelamerika (Yucatan/Campeche/Chiapas, Guatemala, womöglich für ein paar Tage Belize, theoretisch Nicaragua, praktisch werden wir dann sehen wie die Lage ist). Ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass gerade für Mexiko unbedingt ein Mietwagen empfohlen wird. Wie sieht das aber Auf Weltreise aus, also gerade wenn man mehrere Länder macht und/oder der Abflughafen nicht derselbe wie der der Ankunft ist? Folgende Szenarien:

a) Einwegmiete: In Cancun anmieten und dann vor der guatemaltekischen Grenze abgeben (hohe Kosten?)
b) Über die Grenze mitnehmen nach Guatemala (überhaupt möglich/erlaubt? und fährt man denn in Guatemala auch Mietwagen oder besser nicht, sei es aufgrund Verkehr, schlechten Straßen oder Kriminalität?), wobei... wo dann hin mit dem Mietwagen? dann käme ich auf Szenario c)
c) Weiter nach Belize, um dann einen schönen Roundtrip zu machen und den Mietwagen in Belize wieder abzugeben (puh, durch drei Länder mit dem Mietwagen? Extrem hohe Kosten oder überhaupt möglich/sinnvoll?)
0

redfred89

« Antwort #1 am: 17. August 2018, 09:22 »
zu den Kosten und Grenzüberschreitungen kann ich nichts sagen. Da am Besten bei Vermietern direkt anfragen.

Ansonsten gilt: Mit eigenem Mietwagen ist man flexiebler als mit dem Bus, man muss aber auf das Auto aufpassen (im Verkehr, Diebstahl,...)
0

Beate

« Antwort #2 am: 17. August 2018, 09:32 »
Ich kann nur von Mexiko sprechen, aber dort kommst Du mit dem Bus eigentlich überall hin. Aber klar, mit dem Mietwagen ist es einfacher und Du kommst schneller vorwärts.

Die Rückgabe entscheidet sich immer, wo der jeweilige Vermieter eine Station hat. Das kannst Du aber vorher abklären.

Den Mietwagen solltest Du aber über eine deutsche website buchen, denn sonst wirst Du die nötigen Versicherungen nicht, oder nicht in ausreichender Höhe haben. Die müsstest Du extra dazu kaufen, was aber wieder viel teuerer kommt.
Eine gute website zum vergleichen, aber auch zum buchen, ist billiger-mietwagen.de.

Für den Mietwagen brauchst Du aber in vielen Ländern den Int. Führerschein.

Beate
0

reisefieber2019

« Antwort #3 am: 17. August 2018, 15:36 »
Ich bin nach Holbox gefahren mit dem Bus.
Drei Stunden gewartet. Ich bin mir nicht mehr sicher ich glaube ich habe 11 oder 13 Euro bezahlt. Einfach mal googeln. 
México ist in der Anzahl der Verbindungen sicher nicht Asien.
Ich denke ihr müsst entscheiden ob euch die Karre 20 Euro wert ist am Tag.
Ein weiterer Riesen Vorteil für mich war das ich nicht in den Touristen hochbiegen übernachten musste sondern am Stadt Rand oder „ ein Dorf weiter „ richtig geile Zimmer mit Pool für 20 Euro bekommen habe.
0

Beate

« Antwort #4 am: 17. August 2018, 18:44 »
Reisefieber,
ich glaube kaum, dass Du in Mexico noch einen (ordentlichen) Mietwagen, inclusive Versicherung, für 20 Euro bekommen wirst.

Beate
0

monarina

« Antwort #5 am: 17. August 2018, 19:03 »
Also auf billiger-mietwagen schaue ich sowieso. Da kostet ein Kleinstwagen inkl. Vollversicherung mit Einwegmiete ca. 45€ pro Tag. Puh, das ist wirklich extrem viel Geld und werden wir daher wohl eher sein lassen.

Edit: Ohne Einwegmiete, also Cancun - Cancun (was für uns keinen Sinn hätte) sind wir auf ca. 30€ für einen Kleinstwagen! Und natürlich nicht in der totalen Nebensaison September geschaut, sondern im Winter.
0

reisefieber2019

« Antwort #6 am: 17. August 2018, 19:18 »
Einfach mal total sinnlos ein Datum
18.9 - 25.9 eingetippt.
Mit Haftpflicht 11,64 ,- Euro  Tag.
Mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung incl Glas und Reifen Schutz 16,04,- 
Aber ich vermute du fährst wahrscheinlich S Klasse oder Porsche.
0

Beate

« Antwort #7 am: 17. August 2018, 20:23 »
Einfach mal total sinnlos ein Datum
18.9 - 25.9 eingetippt.


WO eingetippt. Ich würde das gerne nachvollziehen, um Dir den Haken dabei zu erklären.

Beate


PS: Die 45 Dollar von Monarina erscheinen mir weit mehr plausibel..

2

reisefieber2019

« Antwort #8 am: 17. August 2018, 21:45 »
Beate lass stecken mir must kein Haken erklären....aber trotzdem vielen Dank für deine Hilfe.
Lach ich habe sogar die Orginal Rechnung von meiner Yucatan Reise. 14 Tage 210,90,-Euro All In Versicherung.
Ich finde wir sollten unseren Moslem Streit/ Meinungsverschiedenheit auch begraben. Hier ging es darum ob man Yucatan und-/ oder Chipas mit dem
Mietwagen bereisen sollte.
Eine richtige Antwort gibt es nicht auf die Frage.
Man kann sich aber aus verschiedenen Meinungen ein Bild machen und für sich eine Entscheidung treffen.
0

Vombatus

« Antwort #9 am: 18. August 2018, 06:40 »
Das ist in letzter Zeit schon ein bisschen Kindergarten hier im Forum oder?

Ich denke es würde monarina und vielleicht auch anderen helfen, wenn du reisefieber2019 den Anbieter nennst, damit sie oder andere dort recherchieren kann. Das wäre sicher sinnvoller als alte Rechnungen oder provozierende Aussagen wie
Aber ich vermute du fährst wahrscheinlich S Klasse oder Porsche.

hier nochmal die Fragen die im Raum stehen. Soweit ich es verstanden habe, ist die Reisezeit im Winter?
a) Einwegmiete: In Cancun anmieten und dann vor der guatemaltekischen Grenze abgeben (hohe Kosten?)
b) Über die Grenze mitnehmen nach Guatemala (überhaupt möglich/erlaubt? und fährt man denn in Guatemala auch Mietwagen oder besser nicht, sei es aufgrund Verkehr, schlechten Straßen oder Kriminalität?), wobei... wo dann hin mit dem Mietwagen? dann käme ich auf Szenario c)
c) Weiter nach Belize, um dann einen schönen Roundtrip zu machen und den Mietwagen in Belize wieder abzugeben (puh, durch drei Länder mit dem Mietwagen? Extrem hohe Kosten oder überhaupt möglich/sinnvoll?)

@ alle.
versucht euch doch mal gegenseitig zu helfen, Tipps zu geben, ggf. sich die Mühe zumachen und hilfreiche Links herauszusuchen oder die Finger still zu halten wann man nichts passendes zu sagen hat. Es sollte nicht darum gehen, wie reiseerfahren man selbst ist, welche Schnäppchen man schießen konnte oder welche Länder, Kulturen, Religionen einen mehr oder weniger gefallen. Nichts gegen unterschiedliche Meinungen und Diskussionen, aber dann bitte höflich, mit Respekt und möglichst hilfreich für alle Leser. Und auch mal daran denken, dass gelesenes anders ankommen kann als wenn man sich gegenüber steht. (Internet und Ironie verstehen sich nicht so gut). Da fehlt das Augenzwinkern, das Lächeln ... und schon nimmt man es zu persönlich oder fühlt sich irgendwie angegriffen. Ihr wisst es je selbst ... zurück zum Thema.
5

reisefieber2019

« Antwort #10 am: 18. August 2018, 08:19 »
Klar vombatus.
Was ist für dich Hilfe ?!

Im eingangs Treat steht glaube ich 4 Wochen zum bereisen von Yucatan und Chiapas.
Mit wahrscheinlich dem Bus.
Für mich wäre es zb. eine  Hilfe wenn mir jemand sagt das ist viel zu viel für 4 Wochen. Außerdem wäre es für mich eine Hilfe wenn mir jemand sagt das es in Chiapas eventuell gefährlich ist. Yucatan halte ich pers. fur relativ sicher.
Ein Tipp das 4 Wochen ein guter Zeit Raum wäre für die Route Cancun San Cristobal und einmal um Yucatan, würde mir zb. helfen.
Wieso soll ich zum bereisen von Yucatan eine teure Einweg Miete nehmen ? Ich Miete die Kiste in Cancun an, mache meine Yucatan Tour und gebe sie dort wieder ab. Dann buche ich den Nachtbus und nächsten Tag bin ich in Chiapas. 
Dann kostet mich der Mietwagen keine 45 Euro sondern 16. Plus das Busticket. So wie es klang steht die genaue Route auch noch nicht 100% fest.
Ich würde fast drauf wetten das mich der Wagen zu zweit nicht mehr kostet als der Bus.
Grade im Osten von Yucatan da wo das eigentliche México ist war das Auto Gold wert.

Eine weitere Hilfe für mich wäre wenn mir jemand sagt Buche dir ein Mietwagen Cancun-Cancun und wenn du nach Chiapas willst buchst du dir ein Flug von Cancun nach Chiapas der kostet zwischen 25-50 Euro.

Das wäre für mich eine Hilfe.
Wenn ich hier eine Frage stellen würde , würde ich mich einfach freuen wenn es ein wenig über den Tellerrand hinaus geht und mir nicht nach den Mund geredet wird.

Aber vielleicht bin ich ein wenig verbohrt in meinen Ansichten. 😎

0

Susu

« Antwort #11 am: 18. August 2018, 08:44 »
Hallo Monarina,

ich kann Grunds. auch empfehlen, was Reisefieber2019 etwas verklausuliert und mit merkwürdigem Ton vorschlägt.

Wir haben uns seinerzeit einen Mietwagen für 3 Wochen in Cancun gemietet, sind damit dann spontan eine Runde entgegen dem Uhrzeigersinn gefahren, haben den Mietwagen wieder in Cancun abgegeben und sind dann mit dem Bus noch 5 Wochen weiter durch Mexico gereist (sind von Cancun dann nach Oaxaca gefahren).
Die Mietwagenmiete über billiger-mietvagen.de war megabillig; habe die genauen Zahlen grad nicht zur Hand, war auch 2010...). Für uns war das damals herrlich: im relativ sicheren Yucatan komplett individuell reisen und den Rest mit dem Bus machen.

Lasst trotzdem nichts von Wert im Auto liegen!
Unser Auto wurde am vorletzten Tag in Cancun per Schlüssel (es gibt /gab eine Bande, die mit einigen Auto-Vermietern zusammenarbeitet) spurenlos geöffnet und unsere großen Rucksäcke draus gestohlen. War nix von Wert dabei, da wir Pässe, Camera, Laptop, Maskottchen, Geld, Kreditkarten usw. dabei hatten aber megaärgerlich, weil Zelt, Rucksäcke, Camping-Equipment usw. futsch waren und die Reise-Stimmung erstmal einen dicken Dämpfer bekommen hat.
Ich würde es trotzdem wieder so machen: Mietwagen auf Yucatan, Rest per Bus.

Viel Spaß und immer schön die Tacos futtern und Horchata trinken.

Vombatus

« Antwort #12 am: 18. August 2018, 10:16 »
@ reisefieber2019
Für mich wäre es eine hilfreiche Antwort, wenn du zu Beispiel wie jetzt deine Erfahrungen schilderst, Tipps gibst (wie du es ja im Grunde oft machst) und dann halt auch den Link postest über den du den Anbieter gefunden hast, anstatt nur zu schreiben. „Einfach mal googeln“. Das wäre eine Sache von Sekunden, einer Minute.
Und ich kann nicht verstehen, warum du dich hier mirgegenüber erklärst und verteidigst und alles möglich schreibst was für dich hilfreich ist, anstatt an dem TO und anstatt den hilfreichen Link zu posten? Aber vielleicht gibt es ja einen Grund warum du den Link nicht posten willst, kannst ...? Du wirst deine Gründe haben.

Und wenn du jetzt wieder nur an mich antwortest, verteidigst, erklärst, darstellst, anstatt den Link zu posten wird sich jeder seine eigene Meinung über die Qualität deiner Beiträge bilden.

Kann es sein, dass du den Beitrag meintest?
https://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=15038.
3

monarina

« Antwort #13 am: 18. August 2018, 11:29 »
Puuuh, hier geht‘s ja ab :-)
Zu aller erst: Ich habe in meinem Eingangspost nirgends erwähnt, wann und wie lange geplant ist. Da musst du mich verwechseln, Reisefieber!
Wir werden nächstes Jahr im Sommer/Herbst in SOA starten und dann Anfang des Jahres in Mittelamerika sein. Geplant ist, in Cancun zu landen, dann dort durch Yucatan, Campeche und Chiapas nach Guatemala - das heißt, wir werden natürlich nicht alles in jeder Ecke sehen, sondern eher was auf der Route sinnvoll mitgenommen werden kann :-) Für den mexikanischen Teil veranschlagen wir 3 Wochen, Guatemala 2 Wochen und dann je nachdem wie es sich von der Weiterreise her anbietet entweder den Bogen durch Belize zurück nach Cancun spannen oder von Guatemala mit dem Bus nach Nicaragua. Womöglich auch direkt von Guatemala nach Kolumbien... das müssen wir uns dann ansehen, wie die pol. Lage ist, unsere Reiselust, die Flug-/Transferkosten etc.

Und wie gesagt: Habe auf billiger-mietwagen auch schon nachgeschaut (haben über das Vergleichsportal auch schon in Marokko unser Auto geleiht), aber Roundtrip ist nichts unter 30-35€ zu haben, Einweg sogar nichts unter 45€.
0

reisefieber2019

« Antwort #14 am: 18. August 2018, 11:40 »
Mietwagen Billiger App eingeben. Für den September einfach eingegeben 16 Euro. Und für Chiapas 3 Euro mehr.
Mit der All In Versicherung mit dabei.
Im Dezember kostet es 18 Euro.


Oder du buchst bei Gold Car dort habe ich für 14 Tage All In 210 Euro bezahlt. Im März. Das sind glatt 15 Euro am Tag. Ich dachte es wären 20.

Ich kann leider keine links posten. Und die Rechnung kann ich auch nicht anhängen.
Wenn du auch Zweifel hast schicke ich sie dir per Mail.
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK