Thema: Unsere Weltreiseroute + Budgetplanung (Achtung Lang :D)  (Gelesen 1800 mal)

Aveleira

[ACHTUNG LANGER TEXT  ;D ;D ;D]
Hallo ihr lieben,
nach einiger Recherche sind wir zu einer Route gekommen. Ich hätte gerne eure einschätzung bezüglich Reisezeit und vor allem auch das Budget. Wir sind zu zweit und möchten 17 Monate unterwegs sein falls machbar. Bis Australien wäre die Route ziemlich fix und ab Australien würden wir auch spontane Änderungen machen. Absolutes Must-See ist für mich Franz. Polynesien mit Tonga, da ich auf jeden Fall die Buckelwal Tour machen möchte.
Der Start der Reise ist nicht Sicher. Mindestens in 3 Jahren, maximal in 5, je nachdem wie gut wir jetzt im sparen sind.
Wir möchten viel Natur sehen und ab und zu Tauchen (in Mexiko und Philippinen vor allem), würden in Hostels schlafen (50 %), ab und zu ein Hotel (30 % - vorallem nach anstrengenden Flügen) und auch Zelten (20 %) oder Couch Surfen (10 %)
Okay es geht los:

ARGENTINIEN / ca. 30 € pro Tag = 1'260 €
Januar bis Mitte Februar 6 Wochen
Buenos Aires – Patagonien – Feuerland – (Antactica?)
evtl. Antarktis Last Minute Ticket für 4'000 € pro Person? Würde spontan entschieden werden, falls Plätze frei wären

CHILE / OSTERINSELN ca. 40 € pro Tag = 1'120 €
mitte Februar bis mitte März: 4 Wochen

PERU ca. 25 € peo Tag = 700 €
mitte März bis mitte April: 4 Wochen

ECUADOR / GALAPAGOS ca. 40 € = 840 €
mitte April bis Anfang/mitte Mai: 3 Wochen

MEXIKO ca. 40 € = 1'120 €
Anfang mitte Mai bis ende Mai: 4 Wochen

USA ca. 80 € = 4'480 €
Juni & Juli: 8 Wochen
Sunset Limited Zug von New Orleans nach L.A. 300 €
Mietwagen: ca. 800 € für ca 45 Tage

FRANZÖSISCH POLYNESIEN (MO'OREA) / FIJI / TONGA ca. 80 € = 2'240 €
August: 4 Wochen
Buckelwal Tour ca. 200 €

AUSTRALIEN ca. 50 € = 2'800 €
September & Oktober: 8 Wochen
Mietwagen: ca. 2'500 € für ca. 50 Tage?

INDONESIEN ca. 25 € = 525 €
3 Wochen November  (schlechte Reisezeit: Beginn Regenzeit)

PHILIPPINEN ca. 30 € = 630 €
3 Wochen ende November bis Mitte Dezember 

THAILAND ca. 25 € = 1'050 €
6 Wochen mitte Dezember bis ende Januar

LAOS ca. 20 € = 280 €
2 Wochen Anfang bis Mitte Februar

MYANMAR ca. 25 € = 525 €
3 Wochen mitte Februar bis Anfang März

BHUTAN ca. 50 € = 700 €
2 Wochen März

SÜDAFRIKA ca. 40 € = 1'120 €
4 Wochen April

NAMIBIA ca. 60 € = 1'400 €
4 Wochen Mai

Muss ich das Tagebudged bei zwei Personen auch wirklich mal 2 nehmen? Da wir uns die Unterkuntskosten teilen, hätte ich jetzt mal 0.5 gerechnet.
Flüge habe ich jetzt auf 6'600 € pro Person gerechnet und für Impfungen und Visa nochmal grob 1'100 €.
Ausrüstung wie Backpacks und Fototechnik ist alles vorhanden.
Extra Budget für Ausflüge, Touren oder Tauchen würden wir mit 3'500 € pro Person einplanen.

ich würde auf einen Gesamtbetrag von um die 58'000 € kommen für zwei Personen bei 17 Monaten Reise.
Realistisch? Zu viel oder zu wenig?

Ich danke schon einmal für eure Antworten.

- Aveleira
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 31. Juli 2018, 19:21 »
Erste Anmerkungen:
1. die Budgets sind bei so ziemlich allen Ländern viel zu niedrig - alleine Bhutan kostet doch pro Person an die 150€. Wo habt ihr das bitte recherchiert???
2. falsche Reisezeit: Peru bis Mexiko, Australien irgendwie auch, Indonesien

1

Aveleira

« Antwort #2 am: 31. Juli 2018, 19:52 »
Hallo, wo genau ich den Betrag für Bhutan her habe kann ich gerade nicht sagen, ich hab mir immer zwischendurch Notizen gemacht und mir leider keine Quellen dazu gemacht.
Wie würdest du das Tagesbudget ansetzen abgesehen von Bhutan, bei jedem Land vielleicht nochmal 20 pro Tag drauf?

Danke für die Reisezeit Tipps, evtl. Kann ich ja noch was schieben oder rauslassen. Mir war nur Indonesien als schlechte Reisezeit bewusst.
0

reisefieber2019

« Antwort #3 am: 31. Juli 2018, 20:25 »
Lach.
Ich glaube du hast 57000 Euro und probierst dir alles passend zu rechnen.

Das ist rechnen an der untersten Kante. Wie sag ich überleben ohne Spaß zu haben.
Arg,Chile,Peru, México passt nicht.
Galapagos 8 Tages Tour ca. 1000-1200 Euro mit Flug. Ohne Tour kannst die den Flug sparen. Hotelübernachtung davor und danach ca. 30 Euro.
Das Geld für das Tauchen in México und Phillipinen würde ich mir sparen und lieber auf Galapagos investieren.

Wo gibts ein Mietwagen 45 Tage für 800. ich suche grade für 90 Tage wenn du was findest für 1600 Meld dich.

Australien 50 Euro zu hoch. Bin gut mit 900 hin gekommen. Inclusive. Mietwagen. Ohne Flug.
Mietwagen 2500?! Was ist das ? Geländewagen für die West Küste ja. Sonst bezahlst du 700 im Monat für den
Mietwagen. Ost Süd und Outback geeignet.

Phillipinen Thailand Myanmar.  Eher zu knapp.

Indonesien passt.

Den Rest kenne ich nicht.
Australien Reisezeit passt. War selber da um die Zeit. (Ost Küste ,Outback )

Deine Flugkosten sehe ich deutlich günstiger.

Viel Spaß.
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 31. Juli 2018, 20:45 »
In SOA würde ich 10€ aufschlagen, in Südamerka auch, außnahme Chile und Argentinien, dort 20 Euro. Schon wegen den langen und teuren Busfahrten. Habe damals nur für Busfahrten in Argentinien 460€ gezahlt, und seit 2012 sind Ticketpreise sicher gestiegen.

In 1.-Welt-Länder würde ich mich an 1.-Welt-Preise orientieren. Wie viel kostet es hier wenn du ein Hotelzimmer hast, eine Tour machst, Eintritt bezahlst, essen gehst? Und dann geh davon aus, dass es teilweise deutlich mehr kosten in z.B. Australien. Wenn du nicht absolut low budget unterwegs bist kannst du das Budget in den 1.-Welt-Länder mindestens verdoppeln.

In 3 Jahren kann sich noch einiges ändern, nicht nur bei eurer Route, auch beim Eurokurs und bei eurer Reiseerfahrung. Wart ihr schon viel unterwegs? Ich glaube, dass man mit mehr Reiseerfahrung ein etwas besseres Kostengefühl hat.

Kosten für Unterkünfte könnten geringer sein wenn ihr euch ein Zimmer teilt, aber nicht immer. Ein Dormbett gibt es nicht zur Hälfte nur weil ihr zu zweit seid. Manche Hotelzimmer werden auch pro Person berechnet. Besser lässt sich bei Übernachtungen sparen, wenn ihr langsam unterwegs seid und länger als ein paar Nächte bleibt, dann gibt es oft einen Nachlas.
Tickets für Touren, Veranstaltungen, Eintritte, Fahrkarten muss auch jeder voll zahlen. Wenn ihr nicht selbst kocht, sondern Essen geht wird auch jeder den vollen Preis zahlen müssen. Beim Mietwagen zahlt nur einer. Verbrauchsprodukte könnt ihr teilen, ihr verbraucht aber auch mehr. Kosten für Wäscheservice wird per Kilo oder Stück berechnet, Mitbringsel und Nachkäufe je nach euren Bedürfnissen. Es kann natürlich auch sein, dass ihr einen Sonderpreis bekommt, wenn für Touren noch Plätze frei sind. Beim Handeln kann es auch von Vorteil sein, dann muss man aber auch frech feilschen.

Wenn ich eure Länder und Vorhaben ansehe, wird es aber wohl am Ende nicht am Geld liegen, sondern eher am Entscheidungsprozess. Was, wann wie lange? Und warum nicht Land XYZ wenn man schon mal da ist?

Am Ende, so sehe ich das, geht es nicht um möglichst viele Länder die man gesehen hat, sondern um Zeit, Zeit für sein eigenes Tempo, Zeit für Selbstbestimmtheit, Zeit für unvergessliche Moment, Zeit zum verschwenden, Zeit zum genießen. ...
1

Vombatus

« Antwort #5 am: 31. Juli 2018, 21:01 »
Australien 50 Euro zu hoch. Bin gut mit 900 hin gekommen. Inclusive. Mietwagen.

Wie warst du unterwegs?

Wenn ich es nicht besser weiß, würde von einem durchschnittlichen Reisestil ausgehen. Also von täglichen Hotel/Hostel-Übernachtungen, Überwiegend essen gehen, also nicht selbst kochen, normal Sightseeings, ggf. kleiner Touren/Eintritte. Auch mal auf einen Drink am Abend und Kaffee am Nachmittag ... Plus Mietwagen.

Hast du das für unter 50€ Tagesbudget hinbekommen?

Oder warst du überwiegend Campen und Selbstversorger. Ich glaube das ist wichtig zu wissen wie man unterwegs war, was man gemacht hat und so. 
0

Aveleira

« Antwort #6 am: 31. Juli 2018, 21:09 »
Lach.
Ich glaube du hast 57000 Euro und probierst dir alles passend zu rechnen.

Das ist rechnen an der untersten Kante. Wie sag ich überleben ohne Spaß zu haben.
Arg,Chile,Peru, México passt nicht.
Galapagos 8 Tages Tour ca. 1000-1200 Euro mit Flug. Ohne Tour kannst die den Flug sparen. Hotelübernachtung davor und danach ca. 30 Euro.
Das Geld für das Tauchen in México und Phillipinen würde ich mir sparen und lieber auf Galapagos investieren.

Wo gibts ein Mietwagen 45 Tage für 800. ich suche grade für 90 Tage wenn du was findest für 1600 Meld dich.

Australien 50 Euro zu hoch. Bin gut mit 900 hin gekommen. Inclusive. Mietwagen. Ohne Flug.
Mietwagen 2500?! Was ist das ? Geländewagen für die West Küste ja. Sonst bezahlst du 700 im Monat für den
Mietwagen. Ost Süd und Outback geeignet.

Phillipinen Thailand Myanmar.  Eher zu knapp.

Indonesien passt.

Den Rest kenne ich nicht.
Australien Reisezeit passt. War selber da um die Zeit. (Ost Küste ,Outback )

Deine Flugkosten sehe ich deutlich günstiger.

Viel Spaß.

Ich suche nach ernsten Ratschlägen und habe nicht "einfach 57.000 und probiere es mir zurecht zurechnen". Evtl. Sparen wir ja weniger an oder deutlich mehr? Wir werden den Reisezeit Punkt dann ja auch erst festlegen, wenn wir wissen bis wann wir das benötigte Geld haben. Würden aber die Reise auch kürzen (minimum 1 Jahr).
Mir ist es wichtig zu wissen, was an Kosten auf mich zukommen können damit ich so viel mindestens bei Seite habe. Einen puffer von 10.000 Euro wollen wir z. B. Noch draufschlagen für die Rückkehr.
Tut mir leid, wenn mir meine Liste naiv erscheint aber deshalb frage ich auch hier nach Rat. Ich habe die letzten 3 Monat Reiseblogs gelesen und nun einfach mal die Liste anhand dieser Berichte zusammengestellt.
Trotzdem Danke für deine Verbesserungsvorschläge und Erfahrungen.

@vombatus
Wir haben bis jetzt aussereuropäisch nur Erfahrung auf Kuba, Indonesien und Neuseeland sammeln können. Danke für die Anregung.
0

reisefieber2019

« Antwort #7 am: 31. Juli 2018, 21:50 »
Wieso Naiv? Du warst ja noch nicht da. Deshalb frag doch.

@ Vombats. Klar du hast recht. Ich war Selbstversorger. 3 Personen ein Mietwagen.
Ich fahr allerdings nicht nach Australien um in irgend welchen herunter gekommenden Hostels für 25-35 Dollar zu pennen. Eine Nacht hat gereicht. Nie wieder. Die Hotel und Hostel Preise waren doch eine Schande in Australien.
Cairns-Sydney-Melbourne-Alice-Cairns.
3 Monate. Hotelübernachtungen ca 20. Sonst wenn möglich Wild Gecampt. Frasier Island White Sunday Kangero Island. Alles dabei.
Städte gemieden. Falls nicht dort im Imbiss gegessen.
Sonst selber gekocht.
War für mich genau das richtige. Deshalb fahr ich noch mal 6 Monate hin im nächsten Jahr 😊
Und das für unter 1000 Euro pro Monat.
Ich brauch nicht mehr.
Das Tauchen ging extra. Der Flug auch.
Ich bin ja ehrlich ich hatte ein bisschen Schiss hin zu fahren wegen der Kosten( genau wie viele andere auch ). Aber letztendlich war alles easy😊
Deine 10-20 Euro sehe ich wie du. Aber eher als Überlebens Budget. Für Spaß haben wird das nicht reichen.

0

Nocktem

« Antwort #8 am: 31. Juli 2018, 22:17 »
also australien ist ultra teuer ich war für einige wochen dort unterwegs und es hat mir ein loch in jegliches budget gefressen unterkunft dorm rooms gibts je nach stadt ab 30 - 40 dollar, die zimmer bestanden da sie so günstig waren aus dauer partymachenden kindern... never ever!!
ich hab länger gesucht nach anständigen günstigen unterkünften aber hatte nur pech.
bist du raucher, höhre mit dem qualmen auf die preise sind unverschämt, alkohol... reden wir nicht darüber wenn du dir ab und an was gönnen willst kommst du nicht unter 100 dollar (pro person) am tag weg... eher mehr.

reisefieber du weist schon das wenn ihr beim wildcampen erwischt worden wärt eine saftge strafe bekommen hättet?
daher wenn du campen willst, ich zitiere mal was: "Leider ist Wild-Campen in Australien nicht überall erlaubt. Teilweise stehen sogar recht hohe Geldstrafen darauf. Allerdings gibt es auch in Nationalparks diverse Bush-Camps, in denen "Wild-Campen" geduldet wird. Je nach Park kosten diese zwischen 3 - 11 AUD pro Nacht, die meist zu Gunsten des Nationalparks investiert werden (Hoffentlich!). Aber auch mit dem Auto, Campervan oder Wohnmobil kann man viele hübsche „Rest-Areas“ (Rastplätze) finden, die in der Natur gelegen sind und wo man sorglos in der Natur übernachten kann."

südostasien würde ich auch sagen das ihr mit 10 dollar pp mehr rechnen müsst... evtl auch (im speziellen myanmar) mit 15 - 20....

beim rest enthalte ich mich da ich noch nicht dort war...
0

reisefieber2019

« Antwort #9 am: 31. Juli 2018, 22:34 »
Ja Nocktem. Dein erster Absatz erinnert mich an meine Hostel Übernachtung. Lach. Es gibt in Australien keine günstigen Unterkünfte.

Das mit den drei -elf Dollarn ist mir bewusst aber dann hätte ich die Horden deutscher Backpacker neben mir und das wollte ich nicht.
Es ist uns oft passiert das morgens der Grundstücksbesitzer vorbei gefahren ist und gefragt hat ob alles ok ist und winkend weiter gefahren ist.
Das Camper Buch wAr immer dabei und würde auch genutzt.  Falls es gedämmert hat und wir nicht mehr fahren wollten ging es einfach rechts rein und das Zelt würde aufgebaut.
0

Eka

« Antwort #10 am: 01. August 2018, 04:55 »
Buthan:

Man darf das Land nicht auf eigene Faust erkunden, um einen nachhaltigen Tourismus zu fördern, deshalb gibt es dort ausschließlich geführte Touren. Die je nach Saison pro Person zwischen 200 und 300 US Dollar pro Tag kosten.

Ja, das durchschnittliche Tagesbudget pro Person in Südostasien das in manchen Reiseblogs erwähnt wird, dem brauchst du mittelweile keine Beachtung mehr schenken. Es steigt immer weiter an und hinzu kommen noch deine Ansprüche.

Wie hoch kalkulierst du deine Flüge? Gibt es ein Extra -Budget für seine Wunsch-Touren? Oder soll dieses bereits hier im Tagesbudget hinterlegt sein.

Dann kamen noch in bestimmten Ländern Gebuehrwn wie z.B. Kamera Gebühren, WC-Gebuehren hinzu.

Antarktis:

Der günstigste Ausflug dorthin soll für 5 Tage mittlerweile bei ca. 5000 - 8000 US Dollar pro Person liegen.


0

Aveleira

« Antwort #11 am: 01. August 2018, 07:24 »
Buthan:

Man darf das Land nicht auf eigene Faust erkunden, um einen nachhaltigen Tourismus zu fördern, deshalb gibt es dort ausschließlich geführte Touren. Die je nach Saison pro Person zwischen 200 und 300 US Dollar pro Tag kosten.

Ja, das durchschnittliche Tagesbudget pro Person in Südostasien das in manchen Reiseblogs erwähnt wird, dem brauchst du mittelweile keine Beachtung mehr schenken. Es steigt immer weiter an und hinzu kommen noch deine Ansprüche.

Wie hoch kalkulierst du deine Flüge? Gibt es ein Extra -Budget für seine Wunsch-Touren? Oder soll dieses bereits hier im Tagesbudget hinterlegt sein.

Dann kamen noch in bestimmten Ländern Gebuehrwn wie z.B. Kamera Gebühren, WC-Gebuehren hinzu.

Antarktis:

Der günstigste Ausflug dorthin soll für 5 Tage mittlerweile bei ca. 5000 - 8000 US Dollar pro Person liegen.

Das mit den Bloggern glaub ich mittlerweile auch...
Die Flüge hatte ich unten dran geschrieben:

Zitat
Flüge habe ich jetzt auf 6'600 € pro Person gerechnet und für Impfungen und Visa nochmal grob 1'100 €.
Ausrüstung wie Backpacks und Fototechnik ist alles vorhanden.
Extra Budget für Ausflüge, Touren oder Tauchen würden wir mit 3'500 € pro Person einplanen.

Das mit Bhutan ist gut zu wissen, überlegen grade es mit Nepal zu tauschen, da Nepal scheinbar günstiger ist und so ein teures Land wie Bhutan eher was für einen Jahresurlaub wäre.

Zur Antarktis: den Traum hab ich langsam fast aufgegeben, meine Hoffnung waren die Flüge die dieses Jahr eingeführt werden von Ushuaia zur Antarktis. Aber ich bin schon ziemlich sicher, dass es nicht machbar sein wird. Vielleicht gönnen wir uns das ja mal als Rentner  ::)

Ich bin bereits am überarbeiten und auch dabei eine Route B für 1 Jahr zu machen, falls es Geld oder Zeittechnisch nicht besser klappt.

Vielen Dank für eure Antworten, sie haben mir alle weiter geholfen  :) :) :)
0

Vombatus

« Antwort #12 am: 01. August 2018, 09:10 »
Unterm Strich habt ihr zu zweit mit knapp 60.000€ ein gutes Budget, wenn man die teuren Länder etwas verkürzt oder bescheiden bereist, dafür preiswerte Regionen etwas verlängert, solltet ihr eine super Zeit haben.

Hast du bestimmt schon gesehen:
Tatsächliche Reisekosten eurer Langzeit-/Weltreise
https://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=122.msg99498#msg99498
Dauer eurer Welt-/Langzeitreise?
https://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=15001.0
0

Aveleira

« Antwort #13 am: 01. August 2018, 09:26 »
Unterm Strich habt ihr zu zweit mit knapp 60.000€ ein gutes Budget, wenn man die teuren Länder etwas verkürzt oder bescheiden bereist, dafür preiswerte Regionen etwas verlängert, solltet ihr eine super Zeit haben.

Hast du bestimmt schon gesehen:
Tatsächliche Reisekosten eurer Langzeit-/Weltreise
https://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=122.msg99498#msg99498
Dauer eurer Welt-/Langzeitreise?
https://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=15001.0

Vielen lieben Dank, ja wir werden jetzt voraussichtlich Australien kürzen. Fiji könnte ich auslassen, wichtig sind mir Tonga wegen dem Buckelwal Schnorcheln und Mo'orea. Mal schauen wie sich das alles noch verändert, habe ja noch mindestens drei Jahre. Aber gut zu wissen, dass es mit einem Budget von 60.000 € machbar wäre. Dann plane ich das nämlich mal als ungefähres Budget ein, wenn es klappt natürlich lieber ein paar Tausender mehr.
0

redfred89

« Antwort #14 am: 01. August 2018, 12:22 »
Beachte aber auch, dass du durch die allgemeine Inflation von ~1,5...2% p.a. anstatt 60.000 € in 5 Jahren eher 66.000 € benötigst.

Und ob es in 5 Jahren die besagte Buckelwaltour zu dem Preis im Pazifik noch gibt ist auch fraglich...
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK