Thema: Buchen von Transportmitteln wenn man unterwegs ist  (Gelesen 1874 mal)

Knud65

« am: 19. November 2017, 13:07 »
Hallo Zusammen,

ich möchte im Januar 2018 meine Weltreise beginnen. Da ich mich noch nicht festlegen will, wann ich wo sein will, werde ich meine Reisemittel "spontan" unterwegs buchen müssen. Es geht dabei um Mietwagen, Bus, Schiff, Flug, etc. aber auch um Hotels. Bei letzterem setze ich auf booking.com und hoffe, dass das funktioniert. In Europa und USA kann ich jedenfalls sagen, dass diese Plattform sehr gut funktioniert.

Nun die Frage, hat jemand Ideen, welche Plattform gut sind um, o.g. Leistungen unterwegs zu buchen. Für meinen ersten Flug mache ich gerade die Erfahrung, dass es so aussieht direkt bei den Airlines zu buchen, denn die Plattformen sind teurer.

Vielen Dank für Euer Feedback!

Gruss
Knud
0

Beate

« Antwort #1 am: 19. November 2017, 13:27 »
Ja, Flüge am besten immer bei der Airline buchen. Bei allen mir bekannten Buchungs-Platformen gibts immer nur Probleme und letztendlich schiebts die Platform auf die Airline und die wieder auf den Platform, sodass der Kunde dazwischen sitzt. Wenn man direkt bucht, hat man einen Ansprechpartner.

Anders sieht es bei Mietwagen aus: Dort kannst Du sicherer über billiger-mietwagen.de buchen. Denn bei dieser Platform kannst Du genau sehen, welche Versicherungen inclusive sind. Vor allem bei der Haftpflichtversicherung siehts im Ausland trostlos aus, da sind meistens, wenn überhaupt, nur ein paar Dollar versichert. Wenn Du dann einen Unfall baust, hast Du sehr schlechte Karten.

Beate
1

Jessy83

« Antwort #2 am: 19. November 2017, 13:51 »
Kennt ihr 12goasia?
Ist ne seite um Busse und Bahn in Thailand, laos usw online zu buchen. Ähnlich wie go euro für europa. Habe da für 10 Dollar (vermutlich zu teuer aber für den zweck Ok) online nen Bus von hatyai nach penang buchen können als ausreisenachweis.
Lg!
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 19. November 2017, 14:03 »
Ich sehe das ganz anders als Beate (aber darüber haben wir glaub ich schon mal in einem anderen Thread diskutiert :) ).

Buche zu 99% über den billigsten Anbieter, der bei swoodoo.com oder skyscanner.de in der Liste erscheint (und nur zu 1% direkt bei der Airline). Hatte bei all meinen Reisen noch nie Probleme. Ich schaue schon meistens dann auch bei der Airline selbst, aber in den allermeisten Fällen ist das Angebot dort (viel) teurer. Manchmal gibts aber auch direkt nur auf der Website der Airline Sonderangebote, also ein Vergleich lohnt sich schon.

Bei Mietwagen gibts mittlerweile oft deutlich billigere Anbieter, als billiger-mietwagen.de - auch hier lohnt also ein Vergleich. Haben in den letzten 3 Urlauben immer wo anders gebucht, weil jedes Mal was anderes günstiger war.

Einfach googlen und vergleichen :)
@Knud - in welchen Regionen willst du denn unterwegs sein? z.B. in SOA kann man ja meistens auch direkt im Hotel für ein kleines Entgelt die Weiterreise buchen lassen, und das meist noch am selben Tag. In anderen Ländern oder bestimmte Strecken muss man daher tagelang voraus buchen. Insgesamt ist meistens alles einfach vor Ort machbar, aber hängt schon davon ab wo/wie/was! :)
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 19. November 2017, 14:05 »
Achso, was ich noch sagen wollte: Je nach Land gibt es nicht wirklich online Plattformen, wo man Transporttickets buchen kann, sondern das geht einfach vor Ort direkt (wie bei uns früher auch :) ). Denke eine weltweite Plattform gibt's (außer für Flüge) nicht, da sich Anbieter stark unterscheiden und viele Länder noch nicht so weit sind (auch im Sinne der Organisation).

Was ich gerne für einen ersten Überblick nütze, ist Rome2Rio. Einfach um zu sehen, welche Verbindungen wie möglich sind. Meistens finden sich dann für die ausgesuchte Verbindung auch Links zum Anbieter, wo man manchmal (aber nicht immer!) online buchen kann.
0

Beate

« Antwort #5 am: 19. November 2017, 14:43 »
Hallo dirts,

mag ja sein, aber hast Du mal bei TA reingeschaut, da wimmelts nur so von Beschwerden über diese Flugbuchungen bei diversen Platformen. Aber klar, jeder wie er will, mir wäre das Risiko dann zu gross, wg. evtl. 10 Euro Ersparnis.

Und zum Mietwagen: sind bei diesen billigeren Angeboten auch dieselben Versicherungen dabei? Ich möchte das ganz einfach mal bezweifeln. Aber auch hier gilt: bis zum erstenmal bös draufzahlen darf das jeder machen wie er will.

Trotzdem viel Spass
Beate
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 19. November 2017, 15:12 »
Ich halte es da wie dirtsA.
Würde mich jetzt auch erstmal für deine Route interessieren. Habe da was von Afrika gelesen?

Zum Thema Mietwagen gibt es einen Nachbarthread
Mit welchen (Mietwagen) Anbietern habt ihr in welchen Ländern gute oder auch schlechte Erfahrungen gemacht?
https://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=14596.0

Würde sagen, dass in der Regel öfter Flüge von unterwegs online gebucht werden als Bus oder Züge. Weil es manchmal einfacher, kurzfristiger, flexibler ist gleich vorort ein Ticket zu kaufen.
 Z.B. wenn du an einem Ort ankommst und gleich am Busbahnhof die Weiterfahrt organisierst. Wenn du Leute triffst und mit denen zusammen unterwegs bist. Weil es bequemer ist im Hostel oder Travelagency ein Ticket zu buchen (inkl. Pickup) als selber zum Bahnhof zu fahren. Weil das Internet nicht so funst, keine geeignete Seite vorhanden ist oder man Sicherheitsbedenken hat.
Wie gesagt hängt das auch sehr von deiner Route ab. Manchmal hilft es schon auf Webseiten zu recherchieren um Angebote, Preise, Strecken zu vergleichen.
In Südamerika gibt es u.a.  https://www.plataforma10.com.ar/en/bus-tickets  für Bustickets.

Bin damals nach ein paar Wochen davon abgekommen Unterkünfte im Voraus zu buchen. Habe mich auf gängigen Seiten umgesehen, Bilder und Bewertungen angesehen, habe in Reiseführer gelesen und dann am Ort besichtigt. Wenn man alleine unterwegs ist, keine besondere Ansprüche auf Zimmer mit Meerblick hat, kommt man immer unter.

Bei Flugbuchungen habe ich abgesehen von Billigairlines (in SOA) auch immer über Anbieter-plattformen die besten Preise bekommen und noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Man muss halt auf versteckte Preiseaufschläge achten. Plötzlich kommen noch Kreditkarten-Gebühren hinzu oder so. Grundsätzlich lohnt es sich zu vergleichen, zudem spielt auch das eigene Gefühl eine Rolle. Zahle ich 10 Euro mehr und buche über eine bekannte Seite oder direkt bei der Airline oder bei einem Anbieter, den man noch nicht kennt. Persönlich würde ich auch lieber 10 € mehr zahlen und dann ruhig schlafen.

Glaube, dass viele Probleme Anfangen wenn man dann ein gebuchtes Billigangebot umbuchen oder stonieren will, so etwas geht einfacher, wenn man den passenden Tarif wählt, der ggf. teurer ist oder halt ohne Zwischenhändler bei der Airline bucht. Grundsätzlich liest man nur Beschwerden und nicht die Mehrzahl der Fälle, in denen alles reibungslos geklappt hat.

Ist halt wichtig zu wissen, wie und wo du unterwegs sein wirst. Mit einem Mietwagen in Australien ist es anders als mit einem Busticket in Peru. Mit einem Flug AirAsia in SAO ist es anders als mit einem Flug von Nordamerika nach Südafrika. Mit der Transib vielleicht anders als mit dem Zug in Indien.

Unterm Strich ist das alles viel einfacher zu organisieren, als man sich es vorstellt.
0

Eka

« Antwort #7 am: 19. November 2017, 15:22 »
Unterkunft buchen:

Bei den Hotels/Hostels und den Plattformen wie Expedia, Booking, Agoda (empfehlenswert und sehr gut für Asien) am besten gegenseitig die Preise überprüfen lassen und manchmal sind die Direktbuchungen bei Hotels/Hostels günstiger, da manche einen Rabatt gewähren, wenn man dort direkt bucht. Ansonsten müssen sie einen Abschlag von 25 -30% an die Hotelbuchungsportale zahlen, da sagen dann auch Hoteliers wenn man mit einem Voucher von Agoda einchecken will, es kotzt sich sozusagen an, einen Teil von ihrem Geld an die Vermittler zahlen zu müssen.

Noch etwas, wenn du direkt buchst, und sich ein Termin bei dir verschiebt, hast du noch die Möglichkeit mit dem Hotel direkt zu verhandeln, dass klappt bei diesem Zwischenhändler Buchungsportal nicht oder unzureichend. Behalte das bitte im Hinterkopf!

Zur Flugbuchung:

Je billiger die Airline (z.B. Air Asia, Easy Jet, Vanilla Air, NOK Air, RyanAir) am besten direkt buchen, weil z.B. Gepäck noch dazu gebucht werden muss, Sitzplatz-Auswahl, Essen etc.
Da diese "sogenannten Billig Airlines" nicht immer in den regulären Flugbuchungsportalen wie Flugladen, Expedia etc. erscheinen.

Ja, man kann auch direkt buchen, Preisunterschied zwischen Airline und Flugbuchungsportal ist gering. Nur dort hat man die Sicherheit, wie Beate schon erwähnte, und dass merkt man erst wenn man richtig auf die Schnauze fliegt ;)

Bitte beachten, wenn du in Südostasien unterwegs bist lohnt es sich auch die Nationalen Fluglinien wie z.B. Malaysia Airlines oder Vietnam Airlines anzusehen. Da dort Gepäck, Essen und manches andere noch inkl. ist. Die bieten sehr gute Sales an und sind dann günstiger als die "sogenannten Low Cost Carrier". Am besten dann direkt buchen.

Bei sehr komplizierten Verbindungen lohnt es sich direkt ein Reisebüro aufzusuchen oder bei der Fluggesellschaft direkt zu buchen, um manche böse Überraschung zu vermeiden. Da man manche Flugverbindungen nicht bei Flugbuchungsportalen angeboten werden.

Wen du mich fragst, wer von beiden hat Recht?
Beide haben jeweils, zu 50% recht. Jeder macht andere Erfahrungen und aus diesen lernt man.
0

dirtsA

« Antwort #8 am: 19. November 2017, 17:43 »
Zitat
mag ja sein, aber hast Du mal bei TA reingeschaut, da wimmelts nur so von Beschwerden über diese Flugbuchungen bei diversen Platformen. Aber klar, jeder wie er will, mir wäre das Risiko dann zu gross, wg. evtl. 10 Euro Ersparnis.
Auf Tripadvisor vertraue ich nicht, da kann jeder der will die Konkurrenz schlecht machen.
Zudem kein fairer Vergleich - denn eine entsprechende Airline-Buchungsprozess-Bewertungsseite gibt es ja nicht. Bin mir aber sicher, dass da genauso oft was schief läuft, denn die allermeisten Airlines bieten auch keine einfachen Stornierungsmöglichkeiten etc. mehr an, zumindest nicht in den günstigen Buchungsklassen. Außerdem steht ja alles in den AGB, man muss halt nur reinschauen! Ich hatte persönlich schon ein paar Fälle (Flug gecancelled, Anschluss versäumt, Gepäck verloren, Flug stornieren müssen,...) und habe da nie einen Nachteil erlebt, dadurch, dass ich nicht direkt über die Airline gebucht hatte.

Wenn's nur 10 Euro Unterschied sind, buche ich auch direkt.
Ist aber wie gesagt meistens viel mehr.

Zitat
Und zum Mietwagen: sind bei diesen billigeren Angeboten auch dieselben Versicherungen dabei? Ich möchte das ganz einfach mal bezweifeln. Aber auch hier gilt: bis zum erstenmal bös draufzahlen darf das jeder machen wie er will.
Ja sind dabei. Ich bin diesbezüglich ein Schisser und buche nur mit Vollkasko.
Mir kommt halt vor, dass man im deutschen Sprachraum viel zu sehr auf billiger-mietwagen fixiert ist und gar nicht mehr nachdenkt, dass es auch Alternativen gibt! Was denken denn alle? Dass außer billiger-mietwagen noch niemand mit demselben Konzept fährt? ;) Ist nur ne Anregung, sich auch anderweitig umzuschauen. Wenn man nicht will, dann eben nicht! Und warum sollten denn bitte alle anderen Anbieter schlechter sein!? Das verstehe ich nun wirklich nicht. Nur deutsche Anbieter sind gut genug?

Zitat
Wen du mich fragst, wer von beiden hat Recht?
Beide haben jeweils, zu 50% recht. Jeder macht andere Erfahrungen und aus diesen lernt man.
Wobei ich das Gefühl habe, dass Beate nur nach Hören-Sagen geht und ohnehin nie selbst über ein Buchungsportal gebucht hat und schlechte Erfahrungen gemacht hat. Oder einfach einmal Pech hatte ;)
0

Eka

« Antwort #9 am: 19. November 2017, 18:11 »
Also Knud,
egal was für Fragen du in irgendwelchen Foren stellen wirst, es wird immer widersprüchliche Meinungen dazugeben. Nicht jeder wird dir, nach so einer langen Reise erzählen, dass derjenige nur positive Erfahrungen gemacht hat. Da reicht es schon mal sich ein paar Beiträge von diesem Forum durchzulesen ;)

Ja, beim reisen und auch sonstigen Lebensbereichen lohnt es sich mal die rosarote Brille abzunehmen. Aber das machen ja die wenigsten!

Und jeder hat mit seinen Erfahrungen zu 50% recht, da werde ich keinen, von den beiden, besser oder schlechter stellen!
Ich kann ja auch behaupten, dass ihr beide zu jeweils  50% unrecht habt, klingt doch besser, oder ;) - werde ich aber nicht machen! :)

Knud, wenn du weitere Fragen hast, dann stell sie einfach. Dafür ist das Forum,  ja da.

0

Beate

« Antwort #10 am: 19. November 2017, 19:59 »

Ja sind dabei. Ich bin diesbezüglich ein Schisser und buche nur mit Vollkasko.


Nur dazu: Ich habe NICHT!!!! von Vollkasko geschrieben. Die ist mit völlig egal, denn das würde mich im Falle eines Falles zwar ärmer machen, aber nicht ruinieren.
Ich schrieb von der HAFTPFLICHTVERSICHERUNG und das ist schon ein anderes Kaliber. Denn wenn Du mal in das Risiko kommst, Dein ganzes Leben für die Rente einer von Dir angefahrenen Person zu zahlen, dann denkst Du vielleicht anders.

Und was Deinen Kommentar betrifft, ich würde nur vom Hörensagen schreiben, kann ich nur sagen: wenn Du mal soviel Reise-Jahre und Reise-Erfahrung hast wie ich dann können wir weiter reden.

Beate
1

dirtsA

« Antwort #11 am: 19. November 2017, 20:04 »
Achso, ne weltweit gültige Haftpflichtversicherung habe ich sowieso. Die schließe ich nicht beim Mietwagen-Verleih ab, sondern habe ich ohnehin. Stimme dir da vollkommen zu, damit könnte ich auch nicht leben!

Und zum Rest: Klar, gerne :) Ich hab nur von dir noch keine konkreten Beispiele gehört, wann mit welcher Website etwas falsch gegangen ist. Darum mein Gedanke zum Hören-Sagen. Schade natürlich, wenn du schon negative Erfahrungen gemacht hast. Wenn ich nun mit 10 intensiven Reisejahren noch keine einzige negative Erfahrung gesammelt habe, wirst du mir aber hoffentlich verzeihen, dass ich das in Kauf nehmen würde, wenn nun einmal was schief geht! Hätte sich dann nämlich schon längst rentiert :)
0

Beate

« Antwort #12 am: 19. November 2017, 20:48 »
Hallo DirtsA,

ja, wenn Du eine weltweite Auto-Haftpflicht hast, dann ist ja alles klar. Nur solltest Du das auch schreiben, denn hier lesen ja bestimmt auch andere mit, die das nicht wissen und naiv drauf los fahren, 8)

Nein, ich persönlich habe noch keine negativen Erfahrungen gemacht, dafür bin ich viel zu (sagen wir mal) erfahren. Ich habe nicht nur 10 Jahre, sondern das dreifache an intensiver Reiseerfahrung aufzuweisen. In allen Ländern (ausser Asien) und immer in Eigenregie und selber fahren.

Natürlich geht da auch mal das eine oder ander schief, sogar ab und zu mal total schief. Aber es kommt halt immer drauf an, wie das dann gelöst wird. Aber das jetzt hier detailliert zu behandeln würde wahrscheinlich das Forum sprengen.

Beate
0

Eka

« Antwort #13 am: 19. November 2017, 22:12 »
@Beate

Die wenigsten Reisenden veraten ihre Tipps und Tricks, dass ist halt der Nachteil hier im Forum. Da man selbst viel Zeit mit der Suche nach danach verbracht hat, deshalb gönnt man es den anderen Reisenden nicht und möchte ihnen diese Tipps nicht gratis weitergeben.

Ja, es ist schade. Aber was solls.
Da ist man schon mit der richtigen Einstellung unterwegs :  "Die anderen sollen ja auch suchen, gell!", "Mir hat schließlich auch niemanden geholfen, ich musste ja schließlich alles selbst suchen" ;)

Danke meine Lieben!
0

Beate

« Antwort #14 am: 19. November 2017, 22:22 »
Naja, vielleicht bin ich dann der Exot. Denn ich gebe meine Erfahrungen gerne weiter und bin froh, wenn ich anderen damit helfen kann.

Beate
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK