Thema: Singapur, Sumatra, Bali  (Gelesen 3094 mal)

biggi

« am: 15. Mai 2017, 20:18 »
Hallo liebe Leute, ich denke daran, im August nach Bali zu fahren über Singapur, evtl. Sumatra. Wie lange würdet ihr in SIN bleiben und was würdet ihr unbedingt anschauen?
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 15. Mai 2017, 21:22 »
Hey,
ich habe damals 2 Tage in Singapur verbracht und fand das angenehm. Dazu kam etwas Party und somit ein Tag an dem wir recht verschlafen haben ;) In der Zeit habe ich halt alles im Zentrum abgeklappert - Little India, China Town, Merlion, die Esplanade mit dem lustig geformten Theater und die anderen modernen Gebäude in der Gegend (Marina Sands gab es damals noch nicht), die Kolonialgebäude inkl. Raffles Hotel etc.
Heute würde ich mir wohl noch Sentosa Island geben plus die 2-3 Sehenswürdigkeiten die inzwischen (war 2007 dort) neu dazu gekommen sind z.B. Gardens by the Bay.
Insgesamt denke ich dann aber, dass man mit 3 Tagen immer noch gut hin kommt. Außer man will noch in einige Museen rein oder groß Shopping machen, dann evtl extra Zeit einplanen ;) Auch in 2 Tagen ist wahrscheinlich schon das meiste abdeckbar!

Ich fand Singapur damals toll - und hoffe, dass ich nächstes Jahr nach 11 Jahren endlich wieder hinkomme :)
Es war für mich eine interessante Mischung aus modern, westlich, sauber und trotzdem noch das Asiatische wie Food Halls und Märkte was ich so gern mag. Mir hat es damals bestimmt auch besser gefallen, weil ich nach 5 Monaten Leben in Penang mal froh war, wieder wo zu sein, wo es sauber und alles geregelt ist. Es kann also sein, dass ich die Stadt deshalb damals positiver empfunden habe, als sie es ist ;)
Aber auch sonst kann man mit 2-3 Tagen sicher nichts falsch machen!
0

wus

« Antwort #2 am: 16. Mai 2017, 08:05 »
Kommt natürlich darauf an wieviel Zeit Du insgesamt hast, und was Dich am meisten interessiert. Ich war auch schon mehrfach in Singapur, inzwischen aber noch viel öfter in Indonesien. Aus dieser Erfahrung heraus würde ich sagen: wenn Du nicht wirklich sehr lange Zeit hast, lass Singapur bleiben, geh die ganze Zeit nach Indonesien. Das ist viel ursprünglicher, kulturell vielschichter und bietet stellenweise eine tolle Natur.

Schreib mal wieviel Zeit Du hast, dann kann ich etwas konkreter werden. Sumatra und Bali würde ich auch nur empfehlen wenn Du mindestens 2 Wochen Zeit hast, wobei dann eine Woche für Sumatra auch schon sehr wenig ist. Ich war dort 4 Wochen und habe natürlich keineswegs auch nur all die Stellen gesehen, die einen Besuch wert wären.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 16. Mai 2017, 08:39 »
Um die 3 Tage. Durch die Stadt schlendern, Altstadt, Neustadt, little India, china Town, die Einkaufsmeile mit den rießen Malls, Gallerien, Museen ... Viele schwärmen davon nachts in den Zoo zu gehen, allerdings nicht den überfüllte Zug nehmen, sondern zu Fuß erkunden. Natürlich musst du die unteschiedlichen Küchen/Gerichte austesten. Dann gibt es bestimmt noch allerlei Angebote für Touren etc.

Für Sumatra würde ich auch 4 Wochen veranschlagen.
0

biggi

« Antwort #4 am: 17. Mai 2017, 21:42 »
Erstmal danke für die Antworten. Ich habe insgesamt etwa 3-4 Wochen Zeit. Singapur dachte ich als Stopover, damit ich nicht so lang durchfliegen muss. Ich dachte auch an 2-3 Tage. Dann wollte ich eigentlich in Sumatra Orang Utans anschauen, danach in Bali das Wichtigste und dann vielleicht noch auf die Gilis und die Eindrücke beim Chillen am Strand verarbeiten. Ich stelle mir auf Bali vor, ein paar Tage in Ubud zu bleiben und von dort aus dann weiter zu schauen. Da ich nicht so lang weg kann, muss ich mich ein bisschen begrenzen und kann nicht alles machen. Ich möchte auch nicht jeden Tag umziehen.
0

serenity

« Antwort #5 am: 18. Mai 2017, 09:41 »
Drei Tage Singapur sind perfekt. Da verdaust du deinen Jetlag ein bisschen und die Stadt lässt sich echt gut erkunden.

Ich war zuletzt im Februar dort (https://fernwehheilen.com/2017/02/11/singapur-farben-formen/), zwar dieses Mal nur 2 Tage, aber war auch schon öfters dort, 2014 z.B.  https://fernwehheilen.com/2014/03/01/stadt-des-merlion/
Nimm dir ein Hotel in Little India oder Chinatown, kauf dir eine MRT Karte und fahr einfach los.

Der Zoo ist toll, auch am Tag. Sentosa ist so ne Art Disneyland mit vielen Attraktionen - muss man nicht unbedingt haben, aber die Überfahrt mit der Gondel hat schon was.

Ansonsten - in die Gardens by the Bay gehen (kostet keinen Eintritt), ne Bumboat Fahrt auf dem Singapur River machen, abends die Lightshow am Fluss anschauen ... Es wird dir gefallen!

Bali im August - da wird es extrem voll sein, weil halb Australien dann dort Winterurlaub macht. War gerade im März dort (auch in Ubud), da war es total ruhig, aber im August ist es vorbei mit der Ruhe dort. Dürfte auch auf die Gilis zutreffen - wobei die inzwischen leider ziemlich überlaufen und zugemüllt sind, mir hat's dort jedenfalls nicht sonderlich gefallen. Geh lieber an die Ostküste auf Bali, da ist es ruhiger. Aber vielleicht willst du es ja gar nicht so ruhig  :)
0

Marla

« Antwort #6 am: 18. Mai 2017, 17:32 »
    Ich war letzten Herbst volle 5 Tage in Singapur, würde mich aber den meisten hier anschließen, dass 3 Tage ausreichend sind, wenn man nicht so viel Zeit hat bzw. so wie du noch andere Ziele in SOA ansteuert, für die man viel mehr Zeit braucht.

    Meine Highlights waren:
    • Botanischer Garten
    • Gardens by the Bay
    • MacRitchie Reservoir Park
    • Asian Civilizations Museum (obwohl ich normalerweise nicht auf Völkerkunde-Museen stehe)
    • die unterschiedlichen Kulturen in ihren Vierteln (Kampong Glam, Chinatown, Little India) zu erleben, das jeweilige Essen zu probieren und die verschiedenen Gotteshäuser zu besichtigen, wobei mir die Sultan-Moschee, der Buddha Tooth Relic Temple und der Tempel Sri Mariamman am besten gefallen haben
    Besonders hat mich beeindruckt, dass fast alles kostenlos war, außer das Museum, aber da war eine sehr lohnenswerte Führung im Preis enthalten.

    Auch schön, aber kann man auch weglassen, wenn man begrenzt Zeit hat:
    • Emerald Hill
    • Malay Heritage Centre
    • Pulau Island

    Weniger beeindruckend fand ich:
    • Fort Canning Park
    • Peranakan Museum
    • Kusu Island
    • Merlion Denkmal
    • Nationalgalerie (wobei das hauptsächlich daran lag, dass die gähnend leer war und ich alle 2 Minuten von einem Museumswärter angequatscht wurde)

    Sentosa Island habe ich bewusst weggelassen. Die Zoos werde ich mir aber auf jeden Fall anschauen, wenn ich noch mal hinkommen sollte.
0

Kama aina

« Antwort #7 am: 24. Mai 2017, 14:09 »
Wie teilweise unterschiedlich hier die Meinungen zu den Sehenswürdigkeiten in Singapur sind ist schon interessant.
Aber zwischen 3-4 Tag liegst du auf jeden Fall richtig!
Man darf halt am Anfang den Jetlag und die extreme Schwüle nicht vergessen. Die setzen einen am Anfang schon gut zu!

Wollte aber nochmal auf die Zoos eingehen! Ich bin auch großer Freund von Tierbeobachtungen in freier Wildbahn und auch nicht immer ein Verfechter von Zoos! Aber ich muss sagen, dass die 3 in Singapur schon sehr sehr gut sind! Die sollte man sich auf jeden Fall ansehen! Kann man dann schön so kombinieren, dass man dann im Dunkeln zur Night-Safari gehen kann!

Sentosa Island ist nicht so schlecht wie es hier rüber kommt! Klar ist es alles künstlich! Aber gerade dieser Kitsch und die künstlichen Strände sind schon sehr cool!
Wenn du also Zeit hast und auf dieses Stück asiatischer "Kultur" stehst, dann lohnt es sich schon!
0

Sulawesi

« Antwort #8 am: 24. Mai 2017, 23:42 »
Sentosa Island ist nicht so schlecht wie es hier rüber kommt! Klar ist es alles künstlich! Aber gerade dieser Kitsch und die künstlichen Strände sind schon sehr cool!
Wenn du also Zeit hast und auf dieses Stück asiatischer "Kultur" stehst, dann lohnt es sich schon!

Sentosa ist nicht nur kitischig, überteuert und mit ner Milliarde Chinesen überlaufen, sondern auch ziemlich hässlich mit dem Hafen direkt davor. Keine Ahnung was man da will als Europäer. Mag einen Chinesen beeidrucken der nix anderes kennt als Smog und Plattenbauten, aber einen Deutschen lockt das nicht hinterm Ofen vor. Da hat SIN netteres zu bieten.
0

Marla

« Antwort #9 am: 25. Mai 2017, 18:33 »
Wie teilweise unterschiedlich hier die Meinungen zu den Sehenswürdigkeiten in Singapur sind ist schon interessant.
Aber zwischen 3-4 Tag liegst du auf jeden Fall richtig!
Also bei den Zoos kann ich mir sehr gut vorstellen, dass ich deiner Meinung bin, musste sie nur leider wegen Zeitmangel weglassen. Aber mit Sentosa Island hast du mich auch noch nicht so wirklich überzeugt. Du bist echt der einzige, von dem ich gehört habe, dass es sich gelohnt hat. Aber ich hoffe ja immer noch, dass es mich irgendwann mal beruflich dahin verschlägt, und dann werde ich mir sicher auch Sentosa anschauen.

Zitat
Man darf halt am Anfang den Jetlag und die extreme Schwüle nicht vergessen. Die setzen einen am Anfang schon gut zu!
Ich fand es eigentlich nicht so krass. Lag vielleicht aber auch daran, dass das auf der Rücktour von Australien war und ich auf der Hintour in Dubai so gelitten hatte, im Vergleich dazu war es richtig angenehm in Singapur :)
0

Kama aina

« Antwort #10 am: 29. Mai 2017, 10:47 »
Sentosa Island ist nicht so schlecht wie es hier rüber kommt! Klar ist es alles künstlich! Aber gerade dieser Kitsch und die künstlichen Strände sind schon sehr cool!
Wenn du also Zeit hast und auf dieses Stück asiatischer "Kultur" stehst, dann lohnt es sich schon!

Sentosa ist nicht nur kitischig, überteuert und mit ner Milliarde Chinesen überlaufen, sondern auch ziemlich hässlich mit dem Hafen direkt davor. Keine Ahnung was man da will als Europäer. Mag einen Chinesen beeidrucken der nix anderes kennt als Smog und Plattenbauten, aber einen Deutschen lockt das nicht hinterm Ofen vor. Da hat SIN netteres zu bieten.
Von dir Sulawesi habe ich auch absolut nichts anderes erwartet! Im Grunde genau das!  :-)

Wie teilweise unterschiedlich hier die Meinungen zu den Sehenswürdigkeiten in Singapur sind ist schon interessant.
Aber zwischen 3-4 Tag liegst du auf jeden Fall richtig!
Also bei den Zoos kann ich mir sehr gut vorstellen, dass ich deiner Meinung bin, musste sie nur leider wegen Zeitmangel weglassen. Aber mit Sentosa Island hast du mich auch noch nicht so wirklich überzeugt. Du bist echt der einzige, von dem ich gehört habe, dass es sich gelohnt hat. Aber ich hoffe ja immer noch, dass es mich irgendwann mal beruflich dahin verschlägt, und dann werde ich mir sicher auch Sentosa anschauen.

Zitat
Man darf halt am Anfang den Jetlag und die extreme Schwüle nicht vergessen. Die setzen einen am Anfang schon gut zu!
Ich fand es eigentlich nicht so krass. Lag vielleicht aber auch daran, dass das auf der Rücktour von Australien war und ich auf der Hintour in Dubai so gelitten hatte, im Vergleich dazu war es richtig angenehm in Singapur :)
Versteh mich da nicht falsch! Sentosa habe ich und würde ich auch als Letzten machen. Aber wenn man Zeit übrig hat und sonst schon alles gesehen hat, dann bin ich der Meinung dass es sich schon lohnt! Gerade weil es so kitschig ist und in vielen Teilen auch genau diese asiatische Trashkultur widerspiegelt die du gerade auch in Japan, Korea, China und Co. findest. Natürlich gibt es Schöners zu sehen! Aber Sentosa ist nicht kitschiger als die Ochard Road oder Malls bzw. Plätze in der Weihnachtszeit. Und es gehört zu Singapur einfach auch dazu.

Aber zum Glück hat ja jeder auch einen eigenen Geschmack und die Meisten hier akzeptieren ja auch die Meinung anderer! ;-)

Bei uns war es so schwül, dass man nach 3 min im Freien komplett nass war und der Temperaturunterschied zu Deutschland mit über 40 Grad war schon heftig!
Sowas sollte man einfach nur bedenken. Jeder reagiert ja auch anders da drauf!
0

biggi

« Antwort #11 am: 29. Mai 2017, 21:39 »
Jetzt mal noch eine ganz andere Frage: Ich habe in Jaipur vor ein paar Jahren tolle Vorhänge aus einem Baumwolle-Seide-Stoff machen lassen zu einem geradezu lächerlichen Preis. Geht das in SIN oder Bali auch? Die Maße bringe ich mit, evtl Vorhangband, das war in Indien anscheinend nicht so einfach zu bekommen. Es geht mir hauptsächlich um die Auswahl der Stoffe und -natürlich- den Preis. In Jaipur habe ich für 25 m Stoff incl. Nähen 120.- EUR bezahlt.
0

biggi

« Antwort #12 am: 29. Mai 2017, 21:51 »
Noch eine Frage: Ich wollte ein Orang-Utan Trekking in Sumatra buchen, die ecolodge teilt mir aber mit, dass sie ausgebucht sind. Gibt es in Bukit Lawang noch andere Veranstalter, die evtl. nicht im Internet zu finden sind? Macht es Sinn, da einfach hinzufahren und dann mal sehen? Oder sollte ich mir dann lieber Sumatra für wann anders aufsparen und jetzt erst Mal SIN und Bali gründlich anschauen? Was meint ihr?
0

Vombatus

« Antwort #13 am: 29. Mai 2017, 22:05 »
Bin mir eigentlich sicher, dass du einfach nach Bukit Lawang fahren und dort Touren durch den Park buchen kannst. Vielleicht muss man 1-2 Tage warten, vielleicht geht es am nächsten Morgen schon los. Jede Unterkunft vermittelt Guides, bzw. die Guides rennen von Hostel zu Hostel und werben Leute.

Achso ... und wie oben geschrieben. 3-4 Wochen sind gut investierte Zeit nur für (Nord) Sumatra.
0

wus

« Antwort #14 am: 30. Mai 2017, 09:37 »
Zu Stoffen für Vorhänge kann ich wenig sagen. Ich habe mir in Singapur mal einen Anzug schneidern lassen, wo ich den Stoff dazu aussuchte hatten die eine sehr große Auswahl. Aber das ist so lange her dass es für heute irrelevant ist - ganz abgesehen davon, dass ich nicht mehr weiß wo genau das war.

Ich bin mir sicher dass man geeignete Stoffe sowohl in Singapur als auch in Bali kriegen kann, aber wo? Keine Ahnung, da müsstest Du Dich durchfragen. Wenn Du das vor hast solltest Du in der Tat Vorhangband mitnehmen.

Nach Bukit Lawang kannst Du sicher einfach hinfahren, inzwischen reisen ja auch viele Indonesier im Land, und die buchen selten voraus. Es ist üblich sich einen Guide vor Ort auszusuchen und dann die Tour und den Preis zu verhandeln. Vor Ort findet man auch oft andere Reisende mit gleichen oder ähnlichen Interessen so dass man eine Gruppe bilden kann, die sich einen oder 2 Ranger teilen. Auf diese Art kommst Du sehr wahrscheinlich erheblich billiger weg als mit vorheriger Buchung aus dem Ausland.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK