Thema: Auslandskrankenversicherung  (Gelesen 4282 mal)

Home is where your Bag is

« am: 05. Oktober 2012, 16:52 »
Hallo zusammen,

ich werde im Januar mit 2 Freunden auf Langzeitreise (6 Monate) gehen und hänge gerade bei der Frage, welche
Auslandsversicherung ich abschliessen soll.

Laut Internet ist die Hanse Merkur ja sehr gut, leider auch ein wenig teuer. Die Versicherung von STA Travel dagegen relativ günstig.
Nach einiger Googlesucherei habe ich gelesen, dass auch die STA Travel über die Hanse Merkur versichert. Nun frage ich mich natürlich warum diese dann günstiger sein kann?!

Hier mal zum Vergleich die Daten:

Hanse Merkur mit USA/CAN
6 Monate = 3,10 €/pro Tag - macht bei 6 Monaten = 564 €
http://www.hansemerkur.de/produkte/reiseversicherung/langzeit-auslandsaufenthalt/auslandskrankenversicherung

STA Travel mit USA/CAN
6 Monate = 239 € im gesamten
http://www.statravel.de/reisekrankenversicherung.htm

Beide Versicherungen bieten eigentlich die gleiche Leistung bei keinem Selbstbehalt!

Jetzt meine Frage. Hat hier irgendjemand aktuell Erfahrung mit der STA Travel gemacht?
Leider sind alle Erfahrungsberichte im Internet schon mindestens 2 Jahre alt  :(

Irgendwie finde ich keine Unterschied, ausser das die STA Travel Versicherung viel günstiger ist...

Wäre super, wenn mir jemand bei der Entscheidung helfen könnte, bzw. seine Erfahrung mal
berichten kann, auch gerne zu anderen Versicherungen.

Vielen Dank :)

Tobi
0

nadinee

« Antwort #1 am: 06. Oktober 2012, 12:53 »
Hallo Tobi,
ich kann leider nicht direkt was zu deiner Frage über STAtravel sagen, aber ich habe meine Krankenversicherung über die AXA abgeschlossen. Ich persönlich bezahle im Jahr 9 Euro und bin dafür 42 Tage weltweit umsonst versichert.
Jetzt für die Reise habe ich ebenfalls die 42 Tage umsonst und bezahle anschließend pro Tag (MIT USA / Kanada) 1,20.
Da unsere Reise auch ins Jahr 2013 geht haben wir da noch einmal 42 Tage umsonst und bezahlen so letztendlich für 8 Monate nur 180 Euro.
Man muss diese jährliche Versicherung nicht abschließen, ich weiß aber nicht genau wie dann der Tagessatz ist.
Vielleicht lohnt es sich ja für dich, sich danach mal zu erkundigen.
0

migathgi

« Antwort #2 am: 06. Oktober 2012, 13:11 »
Ich persönlich bezahle im Jahr 9 Euro und bin dafür 42 Tage weltweit umsonst versichert.
Jetzt für die Reise habe ich ebenfalls die 42 Tage umsonst und bezahle anschließend pro Tag (MIT USA / Kanada) 1,20.
Da unsere Reise auch ins Jahr 2013 geht haben wir da noch einmal 42 Tage umsonst und bezahlen so letztendlich für 8 Monate nur 180 Euro.
Bist Du da sicher? Bei denjenigen KV, bei denen ich mich mal erkundigt hatte, konnte man den Basisschutz von z.B. 42 Tagen nicht tageweise verlängern, sondern musste für die gesamte Reise abschließen.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die 42 Tage am Jahresbeginn neu anfangen zu zählen, wenn Du schon auf Reise bist. Immerhin wächst das Erkrangungsrisiko überproportional, und das dürfte der Hinterbgrund für die KV-Tarife sein.
0

Diggidi

« Antwort #3 am: 06. Oktober 2012, 20:51 »
Hallo Tobi,

mit USA ist immer teurer, hier ist eine gute Vergleichsseite das ist die ACE für dich sogar noch ein wenig günstiger.

@nadinee: Ich kann mir das ehrlich gesagt auch nicht vorstellen da würde ich nochmal genau nachfragen. Denn normalerweise in dem Moment wo du ja quasi die 42 Tage überschreitest, bist du aus der Grenze raus. Und je nachdem ob man seinen JOb hat oder eben nicht mehr, bist du ja eh nicht mehr pflichtversichert, da könnte es natürlich auch sein dass die Auslandsversicherung auch erlischt.

lg diggidi
0

nadinee

« Antwort #4 am: 07. Oktober 2012, 10:06 »
Also ich bin mir da ziemlich sicher, weil ich schon alles mit der Krankenversicherung abgesprochen habe und nur noch unterschreiben muss.
Die Rechnung sollte die nächsten Tage kommen, dann kann ich mich ja noch einmal melden, aber mir wurde gesagt, dass ich die 42 Tage frei kriege und auch im neuen Jahr noch einmal 42 Tage frei habe.
Wir stehen halt in recht guter Verbindung zu dem Leiter der Versicherung unserer Stadt, da meine Eltern gut mit ihm bekannt sind. D.h. ich bin eigtl wirklich gut informiert.
Trotzdem warte ich jetzt gespannt auf die Rechnung und hoffe, dass mir die gute Frau nicht nur Unsinn erzählt hat.

Edit:
Ich habe die Rechnung bereits bekommen (hatte gestern wohl nicht in den Briefkasten geguckt) und ich bezahle tatsächlich nicht für die ersten 42 Tage und auch nicht für die ersten 42 Tage im Jahr 2013... versichert bin ich aber für den ganzen Reisezeitraum, zumindest sind die Daten richtig angegeben!
0

Diggidi

« Antwort #5 am: 07. Oktober 2012, 18:19 »
Heißt du zahlst pro Reisetag 1,20 €? ja das käme hin ;-)
0

nadinee

« Antwort #6 am: 07. Oktober 2012, 21:29 »
ja, für jeden Reisetag der letztenlich berechnet wird zahle ich 1,20!
0

Home is where your Bag is

« Antwort #7 am: 11. Oktober 2012, 14:11 »
Vielen Dank für eure Antworten  :)

Ich war gestern mal in Hamburg in einem STA Travel Reisebüro und hab einfach mal direkt nachgefragt, warum
die so günstig, im Gegensatz zur Hanse Merkur sind! Die junge Frau im Reisebüro sagte mir: "Mal salopp gesagt,
wir haben mit der Hanse Merkur uns an einen Tisch gesetzt, paar Bierchen gezischt und nen guten Vertrag bekommen"
 ;D fand ich sehr kool die Aussage...

Im Endeffekt bieten Sie dasselbe, wie die Hanse Merkur an, nur mit günstigeren Konditionen... versichern tut die STA
Travel nämlich auch über die Hanse Merkur ;)

Preisen stimmen, wie auf der Homepage: http://www.statravel.de/reisekrankenversicherung.htm

Und wenn man unterwegs noch nen Monat verlängern möchte, kann man dies auch einfach dazubuchen, oder wenn
man früher nach Hause fährt, kriegt man die restlichen nicht gereisten Monate erstattet...

Klingt für mich auf jeden Fall super und vor allem günstiger ;)
0

Diggidi

« Antwort #8 am: 11. Oktober 2012, 14:38 »
Ohne USA ist die Hanse wenn man sie selber bucht günstiger als bei STA, also immer Preise vergleichen, ist von Fall zu Fall unterschiedlich..
0

Home is where your Bag is

« Antwort #9 am: 11. Oktober 2012, 15:09 »
Ja, danke nochmal für den Hinweis, aber da USA/CAN bei mir in der Reise mit eingeplant sind,
ist die STA natürlich günstiger ;) und ich finde für 239 € = also ca. 1,30 € pro Tag ist das schon
in Ordnung ;)
0

karoshi

« Antwort #10 am: 12. Oktober 2012, 12:36 »
Trotzdem warte ich jetzt gespannt auf die Rechnung und hoffe, dass mir die gute Frau nicht nur Unsinn erzählt hat.

Edit:
Ich habe die Rechnung bereits bekommen (hatte gestern wohl nicht in den Briefkasten geguckt) und ich bezahle tatsächlich nicht für die ersten 42 Tage und auch nicht für die ersten 42 Tage im Jahr 2013... versichert bin ich aber für den ganzen Reisezeitraum, zumindest sind die Daten richtig angegeben!

Also ich halte das für einen Fehler der Versicherung bzw. der Betreuerin. Ich kann Dir nur empfehlen, noch mal sehr aufmerksam das ganze Kleingedruckte zu lesen. Irgendwo müsste da stehen, dass die Dauer jeder einzelnen Reise 42 Tage nicht überschreiten darf. Auf der Homepage der AXA steht jedenfalls zum Tarif ARJ (unter "Leistungen"): Reisedauer bis zu 42 Tage. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen.

Ob sich aus der Versicherungszusage/Rechnung alleine eine Leistungspflicht ergibt, ist zumindest strittig, wenn auch möglich. Ich hoffe, Du hast einen guten Anwalt.

LG, Karoshi
0

Diggidi

« Antwort #11 am: 12. Oktober 2012, 13:02 »
Karoshi ich habe sie so verstanden, dass die Versicherung ihr den Schutz für die 42 Tage eben doch nicht gewährt und sie nun 1,20 € am Tag zahlt also ganz normal.
0

nadinee

« Antwort #12 am: 12. Oktober 2012, 13:04 »
Trotzdem warte ich jetzt gespannt auf die Rechnung und hoffe, dass mir die gute Frau nicht nur Unsinn erzählt hat.

Edit:
Ich habe die Rechnung bereits bekommen (hatte gestern wohl nicht in den Briefkasten geguckt) und ich bezahle tatsächlich nicht für die ersten 42 Tage und auch nicht für die ersten 42 Tage im Jahr 2013... versichert bin ich aber für den ganzen Reisezeitraum, zumindest sind die Daten richtig angegeben!

Also ich halte das für einen Fehler der Versicherung bzw. der Betreuerin. Ich kann Dir nur empfehlen, noch mal sehr aufmerksam das ganze Kleingedruckte zu lesen. Irgendwo müsste da stehen, dass die Dauer jeder einzelnen Reise 42 Tage nicht überschreiten darf. Auf der Homepage der AXA steht jedenfalls zum Tarif ARJ (unter "Leistungen"): Reisedauer bis zu 42 Tage. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen.

Bei mir auf der Rechnung ist so ein Kasten wo steht: "Wird diese Versicherung als Zusatz zu den Tarifen ARJ, [..und noch paar mehr] abgeschlossen?     Häckchen bei JA!

Vielleicht informiere ich mich nochmal, vielleicht brauche ich aber auch irgendwann einen guten Anwalt ;)

Und diggidi, nein, ich kriege die 42 Tage gewährt. Sogar 2 mal !
0

MarkH

« Antwort #13 am: 19. Oktober 2012, 16:10 »
Spricht eigentlich in diesem Fall etwas gegen eine Versicherung des ADAC?

Ich bin wie Tobi auch 6 Monate unterwegs und als Mitglied kostet das 210 EUR. Das habe ich bisher, wenn überhaupt nur leicht billiger gesehen (erst recht, wenn man wie ich mit dem Gedanken spielt, einen Schlenker in die USA zu machen.)

Hat die ausser Selbstbeteiligung einen Haken?
0

Diggidi

« Antwort #14 am: 19. Oktober 2012, 16:19 »
@Nadinee: Ah ok, ja cool hätte ich vielleicht auch machen sollen :-(

@MarkH: Bin auch Mitglied beim ADAC, sie war aber bei mir teurer als die HanseMerkur aber ich bin auch nicht in der USA
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK