Thema: Laie! Tablet oder Netbook  (Gelesen 9034 mal)

Franzi

« am: 08. Juli 2012, 11:28 »
Halli Hallo,

ich möchte März 2013 eine Weltreise machen. Hab schon eine grobe tour im Kopf, jedoch möchte ich spontan und flexibel bleiben. Daher möchte ich meine Flüge vor ort buchen.
Tja, heutzutage geht das online ja schon super, nur ich habe keine Ahnung ob ich dafür ein Netbook oder ein Tablet brauche. Wo liegen die Unterschiede?
Komme ich Weltweit überhaupt "Problemlos" in`s netz?  ???
Ich bin absolut Laie auf diesem gebiet.

Was meint ihr bzw könnt ihr mir die unterschiede Vor- und Nachteile erklären??? Am besten wie für ein Kind  ;D

Grüßle Franzi
0

Jens

« Antwort #1 am: 08. Juli 2012, 12:10 »
Hallo Franzi,

die Frage Netbook oder Tablet wurde hier im Forum schon öfters gestellt, aber erst mal zu dir! Welchen Anspruch hast du auf deiner Reise??? Was willst du mit einem "Computer" alles machen??? Falls es dir nur darum geht einen Flug zu buchen, dann reicht heite schon ein Smartphone aus, aber ein Tablet funktioniert natürlich genauso gut!

Ich nehme jetzt NUR das Beispiel, wenn du damit Flüge buchen, ein wenig im Internet surfen und ein paar Emailsschreiben möchtest. In diesem Fall würde ich aus meiner jetzigen Reiseerfahrung ein Tablet mitnehmen! Vorteil ist bei einem Tablet, dass du dein E-Ticket immer per Email bekommst und du es nicht immer ausdrucken kannst, aber mit deinem Tablet kannst du es jeden sehr einfach zeigen. (War in indonesien so, dass ich mein Ticket zeigen sollte, um über haupt in den Flughafen rein zukommen - Sicherheitskontrollen)

Sollten deine Anspruche an den Computer höher sein, dann würde ich zu einem Netbook raten.....

So jetzt überlege dir, für was du ein Computer brauchst!  ;)
1

Jenny_far_away

« Antwort #2 am: 08. Juli 2012, 12:48 »
Hallo Franzi,
ich habe mich gerade für ein Netbook entschieden. Ausschlagebend war hier nicht nur der Preis, sondern auch die Überlegung, dass ich z.B. meinen Blog lieber flexibel an meinem Netbook schreibe, als am Computer im Hostel/ Internetcafe. Klar geht das auch mit einem Tablet, aber so eine Tastatur ist da schon praktischer. Außerdem haben die Netbooks, im Gegensatz zu den Tablets, fast immer SD-Karten und USB- Anschluss, sprich du kannst deine Fotos ganz bequem und vor allem jeder Zeit auf dem Netbook speichern und eine Sicherheitskopie auf einem USB Stick packen. Da die Festplatten der Netbooks meistens relativ groß sind verzichte ich z.B. auch darauf noch eine externe Festplatte mitzunehmen.
Ein Tablet, das z.B. aber auch all diese Funktionen hat und dazu noch eine wahnsinnig hohe Akkulaufzeit ist das Tranformer Eee Pad von ASUS, da ist allerdings der Preis auch dementsprechend hoch (liegt bei 500€ meine ich). Das hätte ich mir am liebsten geholt, aber nun ja das liebe Geld...hab mir dafür lieber eine bessere Kamera geleistet  ;D
Ganz klarer Vorteil von so nem Tablet ist natürlich, dass man auch ebooks, also auch Reiseführer, draufpacken kann genauso wie Filme, Spiele und Musik. Ich habe da aber z.B. einen alten Ipod Touch den ich einfach noch mitnehmen werde.

Ist also eine schwere Entscheidung und liegt wirklich einfach daran was du damit vor hast und wieviel Geld du ausgeben willst.

Hoffe das hilft dir ein wenig weiter

Gruß
Jenny
0

karoshi

« Antwort #3 am: 08. Juli 2012, 13:13 »
Grundsätzlich scheint ein Tablet erst mal wesentlich transportabler (kleiner, leichter) zu sein. Ich kenne aber bis jetzt keine Erfahrungsberichte, ob die Displays der flachen Flundern die mechanischen Beanspruchungen einer Rucksackreise auf Dauer so einfach wegstecken. Ich habe es jedenfalls selbst schon mal geschafft, in einem gar nicht mal besonders vollen Daypack zu Hause einen Displaybruch zu erzeugen. Ein Netbook bietet da konstruktionsbedingt einen gewissen Schutz. Wenn man den gleichen Schutz für ein Tablet erreichen will, braucht man eine relativ stabile Hülle, die den Größen- und Gewichtsvorteil teilweise relativiert. Oder man nimmt eins der recht teuren Tablets mit Metallgehäuse und Gorillaglas.

Zu den Funktionen/Nutzungsmöglichkeiten:
Wenn Du unterwegs vor allem konsumieren willst, also Surfen, Skypen, Filme schauen oder dergleichen, bist Du mit einem Tablet gut bedient. Wenn Du etwas produzieren willst, z.B. ein Blog führen, Bilder oder Videos bearbeiten, würde ich eher zu einem Netbook tendieren.
1

Curly

« Antwort #4 am: 09. Juli 2012, 12:57 »
Ich bin auch ein Laie und stand nun vor der gleichen Frage.
Habe mich aber für ein Netbook entschieden, eben aus diesem Grund, den Karoshi schon sagt. Glaube einfach das ein Netbook mehr aushält...
 ;)
0

Goese123

« Antwort #5 am: 09. Juli 2012, 14:58 »
Hi,
also ich stand auch vor der Frage und ich habe mich für ein Tablet (iPad 2 mit 64 GB) entscheiden.
Der enorme Vorteil ist, dass es wirklich extrem leicht ist und auch das Ladegerät so gut wie nichts wiegt.
Meinen Blog bei wordpress.com kann ich über eine kostelose App seht gut schreiben )inkl. Foto und Videoeinbindung.
Und dank des Jailbreak, kann ich mittel CameraConnetionSet auch alle meine Videos und Foto in einer Ordnerstruktur organisieren und ab und an in Internetcafes brennen lassen.
Also Hülle habe ich eine sehr robuste Lederhülle. Diese reicht vollkommen aus und bietet sehr guten Schutz. Für mich is das iPad der ideale Reisebegleiter, da es mittlerweile dem PC in so gut wie nichts mehr nach steht und es zahlreiche Apps gibt, die dir vieles erleichtern.
Weiterer Vorteil ist, dass du Reiseführer und andere Dokumente dirket digital auf dem iPad hat und dieses überall mit hin nehmen kannst.
Ich möchte es als Reiserechner nicht missen.
1

Franzi

« Antwort #6 am: 12. Juli 2012, 23:00 »
Hallo ihr  ;D

Danke, danke, danke für die Antworten!
Also Fotos möchte ich keine hochladen und einen blog möchte ich auch nicht unbedingt. Ich will alles ganz einfach und simpel  :D
Ich möchte es wirklich nur für Flüge und E-Mails mehr nicht. Also schließe ich ein Netbook jetzt einfach mal aus (nach den Antworten scheint mir das am Sinnvollsten).
Also Prinzipiell würde mir dan auch ein ipad reichen? Mit welchen kosten habe ich dabei zu rechnen oder habt ihr schon Erfahrungen mit guten (preis/leistung)?

Wie geht das dann mit dem Internet? Muss ich mir dann prepaid Karten im entsprechenden Land kaufen?

Danke nochmal für die Erklärungen und eigenen Beispiele!!!

0

Sebastian81

« Antwort #7 am: 12. Juli 2012, 23:15 »
Ein IPad würde "reichen"... die Jugend von heute. ;)
Das eigentliche IPad ist schon ziemlich High-End (keine Ahnung wo es jetzt genau liegt, aber drei brauchbare Netbooks bekommt man zu dem Preis sicher). So wie es bei dir klingt wäre dir mit einem simplen Tablet (kein so großer Bildschirm wie beim IPad = geringe Kosten, leichter und schwerer kaputt zu kriegen) schon geholfen. Auch ein Smartphone, falls du eins besitzen solltest, kann diese Funktionen abdecken.

Zu der Pre-Paid Karten Frage: Falls du deine Flüge nicht immer ne Stunde vor Abflug buchst und E-Mails von deinem Broker blitzschnell beantworten musst, findest du eigentlich immer irgendwo kostenloses*-WiFi.

Wobei, wenn du echt nur ab und zu Flüge buchen und E-Mails checken möchtest, spar dir das ganze Hick-Hack, Anschaffung, Acht drauf geben... und geh ab und zu ins Internetcafe. Zudem haben die meisten der netteren Hostels kostenlose Computer.



* ausser in NZ und OZ, da schröpfen sie dich. Diese Aaasgeier! Meinen Blog zu schreiben hat mich da fast zum armen Mann gemacht. ;)

Vombatus

« Antwort #8 am: 12. Juli 2012, 23:37 »
Online-Banking, Flüge buchen, Skypen, E-Mails, zusätzlich Bilder sichern, mal ein Film ansehen, Musik und Hörbuch hören …

Würde schauen was am preiswertesten ist, so das, falls es zu Bruch geht oder weg kommt, kein großer Schaden entsteht … ein iPad 3 würde ich also nicht holen (nur für die Reise). Such dir was für 200-250 Euro, dort können Netbooks und Tablets eigentlich alles was du brauchst.

Und ja. WIFI gibt es fast überall ... du brauchst also keine Karte. Dein "Ding" wird sich verfügbare WIFI-Netze von selbst suchen. Du musst dann nur das vom Hostel auswählen, ggf. ein Passwort eingeben und du bist online.
0

migathgi

« Antwort #9 am: 13. Juli 2012, 07:12 »
Ich möchte es wirklich nur für Flüge und E-Mails mehr nicht. Also schließe ich ein Netbook jetzt einfach mal aus (nach den Antworten scheint mir das am Sinnvollsten).
Also Prinzipiell würde mir dan auch ein ipad reichen? Mit welchen kosten habe ich dabei zu rechnen oder habt ihr schon Erfahrungen mit guten (preis/leistung)?
Dafür reicht auch ein Smartphone, damit kannst Du auch noch einen Blog schreiben, fotografieren, Musik und Hörbücher hören. So mache ich das seit Jahren, ist von der Größe her wesentlich angenehmer als Tablet oder Netbook, die ich im Übrigen bislang noch nie vermisst habe ...
0

Litti

« Antwort #10 am: 13. Juli 2012, 08:09 »
Ein iPad 3 kostet momentan über 700 €, Android-Tablets ohne UMTS (nur mit WiFi, reicht fürs Reisen und das heimische W-Lan völlig aus) gibts unter 300 €. Natürlich ist das iPad besser, aber außer Apple-Kunden ist eben auch niemand bereit so viel Geld für ein Tablet auszugeben.

Mein Vorschlag: Schau was du zu Hause auch brauchen könntest, und kauf dir das entsprechende Gerät schon vor Reiseantritt. Dann brichst du mit keinem ganz neuen Gerät auf, hast es sozusagen nicht nur für die Reise gekauft und auch schon vorher davon profitiert.

Wie in diesem Thread klar werden sollte ist das alles mal wieder Geschmacksfrage: Manche nehmen gar nichts mit, manchen reicht ein normales Smartphone, und für andere dann eben ein Netbook. Die größten Augen erzeugen momentan sicherlich Tablets.
0

karoshi

« Antwort #11 am: 13. Juli 2012, 11:09 »
Du kannst ja z.B. ein gebrauchtes iPad der ersten Generation kaufen (Ebay o.ä.). Das ist völlig ausreichend und sollte eine Reise aushalten.
0

verenaxm

« Antwort #12 am: 13. Juli 2012, 21:17 »
Vielleicht wäre ein Smartphone in Verbindung mit einer externen Tastatur auch eine Option.
Ich hab sowas zwar nicht und auch noch nie ausprobiert, aber das würde vl den Nachteil der kleinen Tastatur bei Smartphones wettmachen & zum E-Mail schreiben ausreichen.
Es gibt auch welche die man zusammenrollen kann wenn man sie nicht braucht, die nehmen dann auch nicht so viel Platz ein.

Wie gesagt, ich hab damit keine Erfahrung und ich weiß auch nicht ob man mit einem Smartphone Flüge buchen kann.
0

Steve

« Antwort #13 am: 27. Juli 2012, 15:51 »
Wie oben schon gesagt ist es Geschmackssache.
Ich  habe das "Asus Eee Pad Transfomer Prime" gekauft. Dieses Tablet ist wie oben schon erwähnt mit ca. 550 Euro etwas teuer hat jedoch eine follwertige Tastatur mit der man wunderbar E-mail, Blog usw. schreiben kann. Des weiteren hast es ein Mausfeld und ganz wichtig einen Normalen USB Anschluss.
In unserem fall werden wir dieses Tablet nutzen um eine weitere sicherung der bilder zu machen und diese bei einer guten Internet Verbindung auch auf einen FTP zu laden.



Wenn du ein günstiges und gute Tablett ohne Tastatur haben möchtest kann ich dir das "Kindl Fire " von Amazon empfehlen kostet ca 250 Euro. Falls du noch etwas Zeit hast würde ich auf das neue Tablet "Nexus 7" von Google warten. Dieses hat zusätzlich noch eine Kamera für Schnappschüsse und einen sehr schnellen 4 Kern Prozessor.
0

Flynn

« Antwort #14 am: 08. August 2012, 13:47 »
Wir hatten einen eeePC (Netbook) für 100 Euro dabei und  sind damit sehr gut gefahren. Wer Blogs schreibt sollte sich vorher erstmal den "Tablet-Alltag" ansehen und mal eine Woche nur damit alles erledigen. Ich finde es - Apps hin oder her - extrem nervig auf einem Tablet lange Texte zu schreiben. Mit dem Netbook war das wesentlich angenehmer und am Ende hatte ich auch viel weniger Vertipper zu korrigieren.

Ansonsten würde ich immer zu der goldenen Regel raten Nimm nichts mit dessen Verlust du nicht verkraften kannst! Das gilt auch für Elektroartikel jeglicher Art. Die Chance, dass Elektronik entweder direkt entwendet oder durch Umwelteinflüsse zerstört wird ist auf alle Fälle da. Gerade deshalb wäre ich sehr, sehr vorsichtig damit viel Geld auszugeben. Die Gefahr, dass es am Ende weg ist, wäre mir zu groß. Ich weiß, dass es vielen schwerfällt sich von den Luxus-Gütern zu verabschieden die er besitzt, aber auch objektiv gesehen ist es nicht sonderlich fundiert, wenn jemand denkt er könne mit dem High-End-Gerät (und der sensibleren Elektronik darin) einfach mal so durch den Dschungel und die Wüste ziehen und alles funktioniert super. Kann gut gehen, muss es aber keineswegs...wir haben mehrere kaputte iPhones erlebt auf unserer Reise :)

Naja...zum Apple Hype will ich mich jetzt gar nicht auslassen. Da muss jeder selbst entscheiden wie viel es ihm wert ist den Apfel aufm Rücken des Laptops/Tablets zu haben :D

Nur der Tipp: schaut was ihr wirklich braucht und kauft euch was robustes, dass im Notfall auch ersetzt werden kann ohne viel Aufhebens. Bei Elektronik ist das analog wie beim Packen. Ich finds immer verwirrend wenn Leute das letzte Gramm ihres Backpacks optimieren, aber dann die neuste Unterhaltungselektronik in Form drei verschiedener Geräte mitführen.
2

Tags: tablet netbook 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK