Thema: Galaxy Tab auf Weltreise  (Gelesen 4436 mal)

sunblogger

« am: 15. Januar 2012, 13:14 »
Hallo,

ich wundere mich immer wieder warum das gute Galaxy Tab (das erste) nie genannt wird wenn es um ein Tablet geht. Ich habe schon so ziemlich alles damit ausprobiert und halte es für eine super Lösung.
Am 1. 2. geht es damit ein halbes Jahr auf die Reise. Einziges Problem das ich sehe ist die Ladespannung von 1A. Das wird nicht mit dem Solarpanel gehen, hoffe aber das ich trotzdem immer genug Saft habe. Habe noch einen Powerpack (alles von SwissSolar).

Soll mal ne Anregung sein das Ipad zu Hause zu lassen.

Gruß

Pascal
0

migathgi

« Antwort #1 am: 15. Januar 2012, 15:42 »
Warum soll sich jemand ein Galaxy Tab kaufen, wenn er bereits ein iPad besitzt?
Offenbar benutzen die User hier andere Tabs und sind damit zufrieden. Insofern verstehe ich Deine Aufforderung nicht, sich unbedingt dieses Gerät zu kaufen ...
Ich selbst reise nur mit ein iPhone4 und finde dies absolut ausreichend, um Mails zu lesen, Photos zu schießen, zu bearbeiten und hoch zu laden, im Internet zu recherchieren, Zimmer zu buchen... Was soll ich da mit einem Galaxy Tab?
1

Leeson

« Antwort #2 am: 16. Januar 2012, 13:37 »
Auf meiner nächsten Reise möchte ich auch ein Smartphone oder ein Tablet mitnehmen. Ich telefoniere sowieso nur über Skype, von daher brauche ich eigentlich kein Telefon sondern ein Tablet reicht. Wenn sonst alles stimmt entscheide ich mich aber gerne auch für ein Smartphone.  Da ich bis jetzt noch keines dieser Geräte besitze werde ich mir eins kaufen. Würde mich über Beratung von euch freuen.

Folgendes sollte das Gerät auf jeden Fall haben:
WLan
sehr gute Kamera (soll Kompaktkamera ersetzen)
Skype
außerdem sollte ein Browser und ein Textverarbeitungsprogramm an Bord sein,aber das hat wohl jedes Gerät

optionale Anforderungen:
eine Videokamera auf der Vorderseite (für Videochat via Skype)
keine Sim notwendig(für Funktionen wie Wlan)
UMTS

Wozu würdet ihr mir raten? Tendiere im Moment zu dem vorgeschlagenen Galaxy Tab Ace, wobei mich stört, dass die Videokamera auf der Vorderseite fehlt. Freue mich auf weiter Vorschläge von euch.
0

roca

« Antwort #3 am: 16. Januar 2012, 14:48 »
Grundsätzlich würde ich sagen, dass alle von Dir genannten Anforderungen (außer vielleicht dem Textverarbeitungsprogramm) durch das iPhone 4 oder alternativ dem noch neueren iPhone 4S ausnahmslos erfüllt werden.  ;)

Viele Grüße
roca
0

Jens

« Antwort #4 am: 16. Januar 2012, 15:36 »
War heute Nacht mit einem aus dem Hostel in Buenos Aires unterwegs und er hatte das iphone 4gs. Im Bus tat es dann seine guten Dienste, da wir immer wussten, wo wir waren und rechtzeitig aussteigen konnten, bevor er in eine gefährliche Gegend gefahren ist! Ich werde mir es dann in Hongkong kaufen.
0

Michael84

« Antwort #5 am: 16. Januar 2012, 18:59 »
Wie schaut es eigentlich bei Tablet PCs mit dem Schreiben aus.
Würde gerne ein Gerät dabei haben mit dem man auch längere Blogeinträge einfach schreiben kann.
Hab leider (noch) keine praktische Erfahrung mit Tablet PCs, könnte mir aber vorstellen dass für längere Texte ein Netbook mit "wirklicher" Tastatur komfortabler ist.

Habt ihr da Erfahrungen?

Vom Gewicht her ist ein Tablet sicher unschlagbar darum würde ich eher dazu tendieren
0

Litti

« Antwort #6 am: 16. Januar 2012, 19:49 »
Wozu würdet ihr mir raten?

Als erstes rate ich dir mal von einem iPhone ab! Es gibt Smartphones die 200-300 € günstiger sind und dich genauso zufriedenstellen werden.

Den Großteil deiner aufgezählten Wünsche erfüllen sogar Smartphones aus dem untersten Preissegment (100-200 €). Fraglich ist ob dir die Auflösung deines Gerätes wirklich so egal ist, ansonsten müsstest du hierfür dann doch etwas tiefer in die Tasche greifen. Wirklich kritisch ist in deiner "Wunschliste" vor allem die Kamera... bitte unterschätze das nicht. Zwar gibt es schon Smartphones >5 Megapixel und LED-Blitz, trotzdem kommt das Ganze kaum an eine Digitalkamera heran die vielleicht nur 100 € kostet. Aber möglicherweise gehts dir nur um Schnappschüsse, selbst dann würde ich dir aber noch zu einem LED-Blitz raten.

Was ich geschrieben habe gilt natürlich genauso für das Galaxy Tab, wobei ich da keine konkreten Erfahrungen habe. Die Auflösung ist hier kein Problem mehr und es kostet immernoch nur halb so viel wie ein iPhone. Für Schnappschüsse wäre mir das Ding aber zu groß, aber ansonsten natürlich eine prima Sache. Der Android-Market kann inzwischen wohl mit dem des iPhones mithalten, und wenn heute professionell Apps entwickelt werden wird auch immer eine Android-Version bereitgestellt (und erscheint inzwischen sogar oft früher als die für Apple, da mehr Benutzer).

Vielleicht wäre ja Galaxy Tab + billige Digitalkamera für dich eine Lösung, oder alternativ Smartphone + Kamera. Wie migathgi schon schreibt braucht man nicht zwangsläufig ein Tablet um den Computer auf Reisen vollständig zu ersetzen.

@Michael84: Dank des großen Display kann man meiner Meinung nach auf Tablets mithilfe virtueller Tastaturen inzwischen schon recht gut schreiben - trotzdem bleibt es Geschmackssache. Ich würde dir raten einfach mal in ein großes Computergeschäft zu gehen und es dort auszuprobieren, speziell Galaxy Tab und iPad liegen eigentlich oft aus.
0

little_earthquake

« Antwort #7 am: 16. Januar 2012, 22:13 »
ich bin ja auch am überlegen ob ein tablet besser ist oder ein netbook. ein smartphone ist mir einfach zu klein da ich viel schreibe. und ich finde immer noch nicht das die kameras so gut sind. vor allem eine outdoorkamera die auch unter wasser funktioniert wird es nicht ersetzen.

ich habe mich ein wenig umgeschaut. das plus vom netbook ist der kostenfactor und die lange akkulaufzeit sowie der viele speicherplatz. man hat im tablet pc einfach nicht so viel speicherplatz wie auf einem netbook. zusätzlich finde ich es praktisch beim netbook ein bekanntes betriebssystem zu haben, womit ich meine gewohnten programe (und sei es nur für den blog zu bildbearbetung) immer dabei habe.

ein plus für ein pad ist natürlich dass es meist deutlich schneller ist. mehr arbeitspeicher und schnellere datenverarbeitung. zumeist auch leichter und nicht so staubanfällig. was in den netbook-tasten einmal drin ist, bleibt drin. feinstaub bekommt man da nicht mehr raus. die bedienung ist auch einfach klasse und man hat mehr funktionen als 'nur' den pc.

ich mag das galaxy tab auch, da ich mich mit apple bis heut nie anfreunden konnte. aber welches touchpad für einen das beste ist muss jeder selbst entscheiden... für mich bleibt weiterhin die frage, android pc aka touchpad oder netbook?

0

sommerjogurth

« Antwort #8 am: 17. Januar 2012, 00:04 »
und was mit einem Tablet nur schwierig bis gar nicht möglich ist: Fotos sichern.

Bei einer zusätzlichen Kamera braucht man dann viele & große Karten und für eine extra Sicherung muss man wohl an einen PC (Hostel, Internetcafe)

deswegen hatte ich mich für ein Netbook entschieden und weil tippen für einen Blog mir zu unbequem am Tablet ist
0

sunblogger

« Antwort #9 am: 17. Januar 2012, 07:42 »
Hallo Leute,
klar soll jeder das benutzen was er schon hat, aber sollte man noch nicht wissen was zugelegt werden soll ist das GT durchaus nennenswert. Z.b. kann man den Kindle draufladen und mehrere Lonley Planets als ebook oder Pdf mitnehmen. Das Ding passt gut in ne Jackentasche und selbst nen Film kann man mal drauf schauen. Das hab ich grad entspannt in der Ubahn geschrieben. Meinen Weltreiseblog werde ich komplett über das GT schreiben.
Und ich gestehe, ich bin kein Apple Fan obwohl ich beruflich einen habe.

Also jeder wie er will.

Pascal
0

helen

« Antwort #10 am: 17. Januar 2012, 08:52 »
Z.b. kann man den Kindle draufladen und mehrere Lonley Planets als ebook oder Pdf mitnehmen.

Das geht auch mit einem Netbook  :)
Ich denke, es ist - wie bei so vielem - letzendlich doch Geschmackssache, je nach dem wo man den Fokus drauflegt (möglichst klein vs. Datenspeicherung etc.). Wir haben uns auch für ein Netbook entschieden, vor allem wegen des Schreibens und Speicherplatz. Bisher habe ich keine Kameras in einem Handy/Smartphone/Tab gesehen, die mich von ihrer Qualität überzeugt hätte.

Grüße, helen

Litti

« Antwort #11 am: 17. Januar 2012, 10:00 »
Noch kurz zum Thema Speicherplatz und Fotos-sichern: Neuere Smartphones sind inzwischen host-fähig, d.h. man kann eine Festplatte oder einen USB-Stick anschließen und diese werden vom Gerät erkannt. Fürs Galaxy Tab gibt es hierzu einen Adapter vom Hersteller, fürs iPhone scheint das ganze zwar etwas komplizierter zu sein aber auch möglich.
0

Leeson

« Antwort #12 am: 17. Januar 2012, 11:09 »
Ich habe mich jetzt sowohl gegen ein Smartphone als auch gegen ein Tablet entschieden. Grund ist, dass selbst eine einfache Kompaktkamera bessere Bilder macht als jedes Smartphone. Da ich doch einige Fotos knipsen werde, habe ich beschlossen meine Kompaktkamera auf jeden Fall mit zu nehmen. Und wenn ich sowieso zwei Geräte mitnehme, dann bleibe ich bei meinem Netbook. Zum Reise-Tagebuch schreiben, zur Recherche und für Skype(Frontkamera) ist das Netbook super, und außerdem  brauche mir nichts neues  kaufen und spare ein paar Hundert € die ich auf der Reise ausgeben kann.
0

ScorpheX

« Antwort #13 am: 23. Januar 2012, 08:50 »
Ich reise sehr viel und war auch beruflich in den letzten Jahre mehr unterwegs als daheim. Die längste Zeit habe ich in Afghanistan verbacht, wo sich ein Netbook mehr als rentiert hat. Gekoppelt mit einem alten Handy, dass über Bluetooth verfügt konnte ich so jederzeit und überall online gehen und bequem Arbeiten, Fotos sichern, Filme schaun. Alles Sachen, die mit einem Tabelt sicher schwer gefallen wären. Habe mir dann für eine Reise nach China das iPad 2 gekauft und das aber nur im Hotel verwendet, da ich auf Grund des 3 mal höheren Preises im Vergleich zum Netbook immer Angst vor Diebstahl hatte. Was unschlagbar bei einen Tablet ist, ist auf jeden Fall das Gewicht und der Bedienungskomfort. Man steht irgendwo am Flughafen und will schnell was googeln und muss nicht erst langwierig den Rechner hochfahren und aufs vergleichsweise langsame Netbbok warten, was zudem stehend auch nur dürftig zu bedienen ist.

Meine Empfehlung:
kurze Reise/ überwiegend Stadt/ überwiegend Entertainment + web -> ipad 2 16gb 3g 540€
Lange Reise/ überall/ arbeiten + sichern + entertainmet -> samsung Nc10 netbook weniger als 300€ 1,2 kg
Für Nerds wie mich:  nc10 + dvd brenner + WD externe platte + Amazon kindle Fire, alles abgedeckt und mit 2,5 kg noch tragbar

PS: den Text hab ich mit dem Ipad geschrieben, dauert doppelt so lange wenn mans nicht gewohnt ist, aber auch für Blogger gibt es relativ günstige Bluetooth Keyboard
0

Ratapeng

« Antwort #14 am: 23. Januar 2012, 09:09 »
Moin,

meine ziemlich strikte Meinung: Solange der einzige Unterschied zwischen einem Tablet und einem Smartphone die Displaygröße ist, würde ich darauf verzichten.

Ich finde der Nachteil der Größe (kann man nicht immer dabei haben, muss man deshalb wie einen Laptop auch immer einschließen/verstecken/jemandem anvertrauen) wiegt den Komfort-Vorteil der Größe (besser surfen und schreiben) auf einer Reise bei weitem nicht auf.

Wenn Foto-Banken nicht so überteuert wären, hätte ich davon zwei Stück und würde dazu nur mein iPhone auf Reisen mitnehmen, das kann sonst alles machen.
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK