Thema: flickr: Pro Account?  (Gelesen 4424 mal)

hija del caos

« am: 12. Januar 2011, 03:36 »
Das Thema hat jetzt nur indirekt etwas mit dem Blog zu tun. Jedoch habe ich mir einen flickr Account zugelegt, um das Plugin Mudslide Show nutzen zu können. Deshalb jetzt eine Frage an andere flickr Nutzer:

Habt ihr den gratis oder den Pro Account? Pro's und Contra's?

Ich überlege mir derzeit, die US$ 24.95 auszugeben. Das monatliche Upload-Limit habe ich zwar im Griff dank komprimierten Bildern. Jedoch stört mich, dass alte Alben nicht mehr angezeigt werden und nicht mehr bearbeitet werden können.

Solange ich im Blog nicht auf "Update" klicke, wird das alte Album zwar noch angezeigt. Aber ich kann keine neuen Bilder hinzufügen. Oder die Reihenfolge der Bilder ändern. Oder ein einzelnes Bild rauslöschen. Etc. Das alles nervt mich etwas.

Andererseits ist es etwas viel Geld nur dafür... :-\ Bis jetzt ging es ja auch ohne. Aus diesem Grund wäre ich froh, von anderen Pluspunkten des kostenpflichtigen Accounts zu erfahren.

Vielen Dank. :)

sommerjogurth

« Antwort #1 am: 12. Januar 2011, 07:45 »
Ich kenne den Flickr-Pro-Account nicht so gut, aber war da nicht trotzdem noch eine max. Bilderanzahl pro Monat? Das wäre was mich daran stören würde und der Preis.

Ich werde mir einen Google-Fotos-Account kaufen https://www.google.com/accounts/PurchaseStorage?hl=de, da habe ich dann 20GB für 5€ pro Jahr frei und die müssen erst mal voll werden bei komprimierten Bilder. Aber ich benutze für meinen Blog auch kein Wordpress sondern Drupal, weiß daher nicht ob es eine einfache Bildergalerie für Goole-Fotos gibt

Jens

« Antwort #2 am: 12. Januar 2011, 08:42 »
Ich meine da gibt es auch Plugins bei WP für ein Google-Account! Ich würde nicht soviel Geld ausgeben für Flickr! Da kannst du dir ja bald selber einen Webspace bei einem Anbieter holen und dann bit du selber Herr über deine Bilder.

ich benutze für meinen Blog auch kein Wordpress sondern Drupal
Verrätst du mir die URL???

After Backpacking

« Antwort #3 am: 12. Januar 2011, 12:05 »
Hallo,

Anfangs war ich auch bei Flickr, und hatte mir für eine Zeit auch mal einen Flickr Pro Accout gegönnt. Doch seit mehr als drei Jahren nutze ich nur noch den Google bzw. meinen Picasa Account. Und bin mehr als zufrieden. Einfache Upload Möglichkeiten, und vor allem schnelles uploaden, per Email, etc. Flickr war mir damals auch etwas zu voll geladen. Heute ist das wohl auch etwas besser geworden.

FLickr vs. Picasa ist in etwa so wie Apple vs. Microsoft. Der eine mag das, der andere wiederum das andere, es ist gewissermassen auch Geschmackssache.

Und ja, es gibt auch für Picasa sehr viele Plugins, das beste und am weitesten verbreitete ist wohl Shashin: http://www.toppa.com/shashin-wordpress-plugin/ Um die Picasa Bilder als Slideshow einzubinden ist auch das hier ganz schön: http://blog.miloco.com/postcasa

Wenn Du die Bilder komprimierst, also auf 640px reduzierst reicht der Picasa Account auch in der Free Version dicke. Als Datenbackup auf Reisen erachte ich Flickr & Co als nicht sehr komfortabel. Dann doch lieber DVDs brennen, auf eine mobile Festplatte kopieren und nach Hause senden.

Tobi

sommerjogurth

« Antwort #4 am: 12. Januar 2011, 18:58 »

ich benutze für meinen Blog auch kein Wordpress sondern Drupal
Verrätst du mir die URL???

sorry bin noch im Bastelstatus und das ganze liegt lokal ab. Aber bald, hoffentlich bald ist es online :)

CPT_CHAOS

« Antwort #5 am: 12. Januar 2011, 22:02 »
Also ich habe mir jetzt auch für 5$ 20 GB bei Picasa gekauft. Finde das als Jahrespreis sehr fair. Ich hab erst mal alle meine Bilder (nur 6,6 GB, früher hatten die Kameras noch nicht so viele Pixel ;) ) hochgeladen - nutze Picasa also auch als Backup. Ist ein gutes Gefühl alles online zu haben ohne Angst dass mal die Festplatte abraucht...
Wenn ich mehr brauche kann ichs einfach in 5$ Schritten 20GB hinzubuchen. Top.

Zum Vergleich mit Flickr kann ich nur sagen: Ist Geschmackssache, ich persönlich finde Picasa übersichtlicher und es hat imho die bessere Client-Software. Außerdem kann ich es mit meinem vorhanden Google-Account nutzen, ein Account weniger den ich mir merken muss - was bei der heutigen Passwortschwemme die man sich merken muss ein echter Vorteil für mich ist!

Auch auf meiner Reise will ich es regelmässig nutzen: Bei langsamen Verbindungen werde ich halt vorher die Bilder verkleinern/komprimieren bevor ich sie hochlade --- das finde ich als Notbackup immer noch besser als irgendwann nach der Reise mit gar nix dazustehen. Selbst CDs/DVDs kann man verlieren bzw. können auf dem Postweg (gerade bei nicht so "zuverlässigen" Nationen) verlorengehen. Hochgeladen aber ist hochgeladen, das nimmt mir niemand mehr weg! Und Internet-Cafés gibts überall! :-)

hija del caos

« Antwort #6 am: 13. Januar 2011, 04:14 »
Danke für die Antworten.

Den Anbieter wechseln kommt derzeit eher weniger in Frage. Bin eh schon auf Hostel-PC's und Cybercafes angewiesen und möchte alles relativ schnell erledigen. Dann alle alten und neuen Fotos neu hochladen ist da doch ein rechter Zusatzaufwand.

Den Preisunterschied finde ich aber doch recht krass, EUR 5 vs. USD 24.95 :o Da scheint's ja fast zu wenig Konkurrenzdruck zu geben. Hätte vielleicht doch genauer lesen sollen, als ich mich zwischen Picasa und flick entschied und nicht nur aufgrund der Benutzeroberfläche (da hat mir flickr eindeutig besser gefallen).

Habe den Blog übrigens bei rtwblog.de, deshalb kann ich auch nicht selber neue Plugins installieren und habe mich deshalb auf Picasa/flickr beschränkt. ;)

CPT_CHAOS

« Antwort #7 am: 13. Januar 2011, 10:29 »
Danke für die Antworten.

Den Anbieter wechseln kommt derzeit eher weniger in Frage. Bin eh schon auf Hostel-PC's und Cybercafes angewiesen und möchte alles relativ schnell erledigen. Dann alle alten und neuen Fotos neu hochladen ist da doch ein rechter Zusatzaufwand.

Den Preisunterschied finde ich aber doch recht krass, EUR 5 vs. USD 24.95 :o Da scheint's ja fast zu wenig Konkurrenzdruck zu geben. Hätte vielleicht doch genauer lesen sollen, als ich mich zwischen Picasa und flick entschied und nicht nur aufgrund der Benutzeroberfläche (da hat mir flickr eindeutig besser gefallen).

Habe den Blog übrigens bei rtwblog.de, deshalb kann ich auch nicht selber neue Plugins installieren und habe mich deshalb auf Picasa/flickr beschränkt. ;)
Okay, moment wenn ich mich recht erinnere beinhalten die 24,95 € jährlich für einen Flickr Pro-Account unbegrenzten Speicherplatz! Für die 5$ bekommt man bei Picasa nur 20 GB und halt entsprechend mehr je mehr man zahlt...
Es kommt also drauf an wieviel Daten man hat: Hat man wirklich mehrere 100 GByte Bilder, ja dann würde sich Flickr wohl definitiv eher lohnen...

cielo

« Antwort #8 am: 18. Januar 2011, 20:57 »
also ich hab den pro account um mal eine lanze für flickr zu brechen :D.
ich hab das erste jahr geschenkt bekommen, sonst hätt ich das auch nicht gemacht. das problem ist die abhängigkeit, wenn man einmal damit anfängt will man nicht mehr wechseln, weil man ja schon so schön alle fotos dort hat ;).

für mich war der pro account wichtig weil man nur als pro mitglied collections erstellen kann, also überordner von alben. da ich den flickr account für alle meine fotos nutze (also auch konzertfotos), brauch ich das auch dringend. und auf reisen ists auch nett länderordner machen zu können usw.

da ich flickr nie als free member genutzt habe weiß ich leider nicht was es noch für vorteile hat. aber nett ist natürlich auch dass es eine community ist (ist picasa sicher auch ;)) und viele meiner freunde dort sind (bei picasa aber keiner).

die einbindung in wordpress mag ich aber nicht so. das perfekte plugin hab ich noch nicht gefunden, das das macht was ich will :(. bin also zwiegespalten was flickr pro betrifft. es ist auf dauer viel geld und dann auch nicht perfekt. ist picasa aber sicher auch nicht.

sommerjogurth

« Antwort #9 am: 20. Februar 2011, 14:03 »
Ich meine da gibt es auch Plugins bei WP für ein Google-Account! Ich würde nicht soviel Geld ausgeben für Flickr! Da kannst du dir ja bald selber einen Webspace bei einem Anbieter holen und dann bit du selber Herr über deine Bilder.

ich benutze für meinen Blog auch kein Wordpress sondern Drupal
Verrätst du mir die URL???

Hi Jens, jetzt ist er online: http://sommerjoghurt.de/de/, aber noch lange nicht fertig

querweltein

« Antwort #10 am: 02. März 2011, 17:02 »
Hallo,

mal eine Frage:

Brauche ich einen flickr oder picasa account um Bilder fürs Reiseblog hochzuladen? Dachte die kann ich direkt auf RTWBlog einbinden?

Gruß

karoshi

« Antwort #11 am: 02. März 2011, 22:58 »
Nein, brauchst Du nicht. Du kannst auch direkt auf RTWBlog Bilder hochladen, allerdings werden die nicht in Originalgröße gespeichert, sondern autmatisch verkleinert. Zum Archivieren der Bilder brauchst Du also eine andere Lösung.

querweltein

« Antwort #12 am: 03. März 2011, 17:25 »
Hi Karoshi,

auf welche Größe werden die Bilder verkleinert? Kann ich die Qualität im Blog durch "vor-bearbeiten" beeinflussen? Oder einfach out-of-the-cam (also maximal groß) hochladen?

Die Bilder sind auch nur fürs Blog gedacht. Zur Archivierung werden DVDs gebrannt und verschickt und USB Sticks genutzt.
Naja, und vielleicht kommt ja doch noch ein Netbook mit, mal schauen.

Eine Frage noch zu Bildern im Blog allgemein:

Wo kann ich dieses MudSlideShow plugin mal gut in Action sehen? Kannst du oder jemand einen link spendieren?


Gruß

Geek

« Antwort #13 am: 05. März 2011, 16:17 »
C&P von Flickr:

24,95$ pro Jahr

Und das bekommen Sie:

    Uploads und Speicherplatz ohne Begrenzung
    Alben und Sammlungen ohne Begrenzung
    Zugriff auf Ihre Originaldateien
    Statistiken für Ihren Account
    Durchsuchen und Verbreiten von Bildern ohne Werbung
    HD-Wiedergabe für Uploads von High Definition-Videos

Als Free-User hat man innerhim 300MB pro Monat für Bilder kostenlos.

Bin selbst auf Flickr (http://www.flickr.com/photos/t-tasse/ ;)) und vielen anderen Seiten,
wenn man viel braucht kann man auch Deviantart nutzen. Umsonst und ohne Beschränkung was Bilder angeht.

Tags: flickr mudslide 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK