Thema: Ein paar Tage in Russland - Moskau und X?  (Gelesen 2570 mal)

Jef Costello

« am: 03. September 2019, 19:45 »
Ich fliege am 02. Oktober nach Moskau und habe dort volle 11 Tage. Ursprünglich war mein Plan, Moskau zu besuchen und anschließend den Goldenen Ring. Nach ein bisschen Recherche zweifle ich aber daran, ob das wirklich die beste Idee ist. Die Attraktionen sind schon sehr ähnlich (Kloster, Kirchen). Wenn das Wetter nicht mitspielt sind diese Dörfer im Regen bestimmt auch eher nicht so spannend. Und dann denke ich noch, dass dort auch bestimmt nichts los ist im Oktober.
Meine Alternativüberlegung ist daher: 4 Tage Moskau, 1 Tag in Sergiev Posad und dann 5 Tage in St. Petersburg. Der Schnellzug schafft die Distanz ja in 4 Stunden. Der klare Vorteil aus meiner Sicht: St. Petersburg hat wahnsinnig viel zu bieten, man kann Leute kennenlernen und wenn das Wetter schlecht sein sollte gibt es diverse Optionen.

Was würdet ihr machen?  ;)
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 03. September 2019, 22:05 »
Mich wundert, dass du St. Petersburg nicht von Anfang an eingeplant hast.
0

Fanki

« Antwort #2 am: 04. September 2019, 08:12 »
Ich würde nach St. Petersburg gehen. Sehr schöne Stadt. Persönlich fand ich die Stadt auch interessanter als Moskau. Wir fuhren übrigens auch mit dem Sapsan (Schnellzug). Ist ein toller Zug nebenbei  ;)
0

Eka

« Antwort #3 am: 04. September 2019, 12:21 »
Kann jemanden Tipps zu folgenden Fragen geben:

Gibt es Time-slots bei Sehenswürdigkeiten in Moskau/ St. Petersburg?
Kann man für die bekannten Sehenswürdigkeiten Online-Tickets bestellen, die evtl. auch günstiger sind, als sich vor Ort an der langen Schlange anzustellen?



0

Jef Costello

« Antwort #4 am: 04. September 2019, 15:30 »
Ok, ich habe mich dann jetzt auch für St. Petersburg entscheiden. Ich dachte eben, dass sich St. Petersburg so auch gut als Wochenreise machen lässt. Aber gut. Moskau bin ich im Godzillas Hostel und in St. Petersburg im Souls Kitchen. Das hat eine Bewertung von 9.9. Bin schon gespannt.  :)

Ansonsten zu den Timeslots kann ich nichts sagen. Ich hatte mir nur schon Tickets für das Bolshoi gekauft (sehr teuer) und werde mir heute noch eins für das Mariinsky gönnen. Die Theaterkarten kann man über die offiziellen Webseiten kaufen, also Vorsicht dass man an keine Seiten gerät, die extra Gebühren verlangen!
0

Fanki

« Antwort #5 am: 05. September 2019, 09:24 »
Kann jemanden Tipps zu folgenden Fragen geben:

Gibt es Time-slots bei Sehenswürdigkeiten in Moskau/ St. Petersburg?
Kann man für die bekannten Sehenswürdigkeiten Online-Tickets bestellen, die evtl. auch günstiger sind, als sich vor Ort an der langen Schlange anzustellen?

An was hast du gedacht? Wir waren Anfangs August in Russland und hatten eigentlich nie Probleme mit dem Anstehen. Aussser beim Kreml. Da hatte es so viele Leute, dass wir diesen ausgelassen haben. Selbst beim Eremitage mussten wir praktisch gar nicht anstehen.
0

Eka

« Antwort #6 am: 05. September 2019, 12:31 »
Vielen Dank für eure Unterstützung bei meinen Fragen :)

Bin mit der Planung für mein nächstes Reiseziel beschäftigt und mich interessieren ein paar Dinge.

Dachte an die Besichtigung der typischen Sehenswürdigkeiten wie Bolshoi Theather, Eremitage und Kauf von Tagestickets für Metro usw..

Wie kommt man am besten/günstigsten vom Flughafen ins Zentrum (St. Peterburg/ Moskau)? Wie gut ist die Anbindung innerhalb beider Städte bzgl. ÖPNV? Welchen Moskauer Flughafen würdet ihr empfehlen, der Nahe am Zentrum liegt?
Wie viel Zeit schätzt ihr für jeweils beide Städte ein?
Hab irgendwo gelesen, dass wenn man Tagesticket für die Metro online bezieht, preiswerter sind und man spart sich das schlange ziehen. Stimmt das?

Wie macht man es am geschicktesten mit dem Visum? Wie lange dauert die Bearbeitung?
Wie lange ist das Visum gültig, wenn ich evtl. erst in 4 Monaten fliegen würde. Gibt es da eine Mindesthaltbarkeitsgrenze, wenn das Visum abläuft, bevor man überhaupt das Land betreten hat?
Erhält man auch ein 30 Tagesvisum für Russland, wenn man vielleicht nur 15 Tage vor Ort bleiben möchte?
Hat euer Hotel die Registrierung für euch bei der Polizei erledigt? Bzw. habt ihr diese Frage dem Hotel vor der Buchung gestellt?

Wie sah eure grobe Reiseroute für Russland aus?
Russland ohne Sprachkenntnisse, wie orientiert/Verständigt  Ihr euch? Ist dort die Beschilderung bereits 2-sprachig?
Was hat euch dort am besten gefallen und hat sich für euch am meisten gelohnt?

Vielen herzlichen Dank im Voraus!


0

Fanki

« Antwort #7 am: 05. September 2019, 13:17 »
Ohne jetzt gemein sein zu wollen, aber du machst es dir schon gar einfach. Auf die meisten Frage gehen ich jetzt nicht ein. Benütze doch bitte zuerst mal die Suche und schau in anderen Threads vorbei. Wenn dann noch immer Fragen sind helfe ich gerne weiter wenn irgendwie möglich.

Da ich mit dem Zug eingereist bin kann ich auch nichts zum Thema Fliegen sagen.

Hier unsere Blogbeiträge zum Thema Russland
https://heuteruhetag.ch/category/transsib/russland/
Hier die Route
https://heuteruhetag.ch/reiseroute-2/transsib-2017/

Betreffend Sprache:
In Moskau war so gut wie alles ausserhalb der Bahnhöfe nur in russisch. Selbst in der Metro war alles auf russisch. In den Wagen war dann lustigerweise wieder eine Karte in englisch. Ich rate dir daher dringend ein Metreo App für Moskau herunterzuladen.
In St. Petersburg war nahezu alles in russisch und englisch. In den anderen Orten ging es bei uns meistens irgendwie mit Englisch bzw. Hand und Fuss. Aber selbst die Zugbegleiter in der Transsib konnten eigentlich nie wirklich Englisch.

Ich war allerdings noch vor der WM in Russland. Damals hiess es für die WM werde alles besser angeschrieben. Ob dies wirklich stimmt und noch der Fall ist, weiss ich nicht.
2

Eka

« Antwort #8 am: 05. September 2019, 20:25 »
@Franki:

Danke für die Beantwortung meiner Fragen und vielen Dank für den Verweis auf deinen Blog.

---

Anbei noch paar interessante Blogs zu Russland und diese enthalten einige wichtige Informationen für Russland-Interessierte:

https://russlande.de/blog/

https://www.russland-erleben.com/metro-in-russland/#tab-con-6

0

Jef Costello

« Antwort #9 am: 12. September 2019, 19:49 »
War von euch jemand in Russland bei einem Fußballspiel?

Ich kann am 06. Oktober zwar nicht CSKA gegen Rostov ansehen, da ich da später im Theater bin, aber um 13:00 Uhr spielt Lokomotive Moskau gegen Arsenal Tula :)
0

Jef Costello

« Antwort #10 am: 16. September 2019, 22:29 »
Ich hab mir jetzt die Zugtickets nach St. Petersburg und zurück gekauft. Über diese Seite:

https://www.tutu.travel/poezda/

Geht auch per http://www.rzd.ru ein bisschen billiger

Meine Reiseplanung sieht damit folgendermaßen aus:

02/10 - Flug nach Moskau, Ankunft am 03. um 02:00, Taxi ins Hostel
03/10 - Moskau
04/10 - Moskau
05/10 - Moskau
06/10 - Moskau - Bolshoi Theater "Ivan the Terrible"
07/10 - Moskau -> St. Petersburg, Zug fährt um 19:30 ab und kommt um 23:35 an
08/10 - St. Petersburg
09/10 - St. Petersburg - Mariinsky Theater "Don Quijote"
10/10 - St. Petersburg
11/10 - St. Petersburg
12/10 - St. Petersburg -> Moskau, Zug fährt um 19:30 ab und kommt um 23:30 an
13/10 - Moskau -> Flug nach Hause geht um 17:30, d.h. ich mache mich um 14:30 in Richtung Flughafen

Scheint mir von der Zeit her am besten, da ich keine Reisezeit mit Bahnfahrten verschwende.
0

Fanki

« Antwort #11 am: 17. September 2019, 07:38 »
Klingt toll. Bezüglich Zeit verschwenden im Zug ist natürlich Ansichtssache. Ich fahre gerne am Tag. Man sieht ja auch was beim Vorbeifahren.   ;)
0

Jef Costello

« Antwort #12 am: 24. September 2019, 18:24 »
Ich habe mir jetzt auch die Karten für die Waffenkammer und den Kathedralenplatz auf dem Kreml gekauft. Die gibt es auch ganz unproblematisch unter: https://www.kreml.ru/en-Us/visit-to-kremlin/ticket-prices/stoimost-vkhodnykh-biletov/

Das man alles so einfach online kaufen kann ist schon mal ein echter Pluspunkt für Russland.

Der Kreml hat am Donnerstag geschlossen.

Für Moskau habe ich mir jetzt folgenden Plan gemacht

- Donnerstag: Lenin Mausoleum, Roter Platz + Basilius-Kathedrale, Christus-Erlöser-Kirche, Gorki Park, Moskau Universität + Sperlingsberge
- Freitag: Nowodewitschi Kloster, Tretjakow Gallerie, VDNKH + TV Turm
- Samstag: Kolomenskoje, Zarizyno und oder den Poklonnaya Hügel
- Sonntag: Izmaiylovo, Puschkin Museum, Bolshoi Ballettaufführung
- Montag: Kreml Tour, GUM, Moscow City
- Sonntag: Sergiev Posad (oder Kolomenskoje, Zarizyno) - da eben je nach Zeitaufwand

Also Moskau hat echt viel zu bieten, da sind noch ein paar Museen die ich hier gar nicht aufgeführt habe. Hat mich erst mal überrascht, weil ich in Foren oft gelesen habe: "langweilig, in einem Tag hat man alles gesehen".

Kyrillisch hab ich ein bisschen angeschaut, aber mit Google Translate kann man auch ganz einfach Bilder übersetzen, das hat mir schon mal meine größte Sorge genommen.  ;D


0

Fanki

« Antwort #13 am: 24. September 2019, 22:17 »
Moskau an einem Tag ist ein schlechter Witz. :o Ich empfehle dir noch eine Tour durch die U-Bahn. Hat uns damals sehr gut gefallen  ;D
0

Jef Costello

« Antwort #14 am: 29. September 2019, 10:54 »
Moskau an einem Tag ist ein schlechter Witz. :o Ich empfehle dir noch eine Tour durch die U-Bahn. Hat uns damals sehr gut gefallen  ;D

Ja, da bin ich auch gespannt. Fand die Metro-Bücher und Spiele immer ganz gut. :)

St. Petersburg ist deutlich einfacher zu planen.

Dienstag: Kasaner Kathedrale, Auferstehungskirche, Isaak-Kathedrale
Mittwoch: Eremitage, Mariinski-Theater Vorstellung
Donnerstag: Puschkin
Freitag: Peterhof
Samstag: Peter und Paul Festung, Erarta Museum

Die Auferstehungskirche in St. Petersburg wird übrigens noch bis 2025 restauriert, das hat mich schon mal schön enttäuscht: https://www.dreamstime.com/church-savior-spilled-blood-church-savior-spilled-blood-under-repair-top-dome-may-image116955921
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK