Thema: 1 Woche Auszeit - wo? Ideen?  (Gelesen 2359 mal)

dirtsA

« am: 29. Oktober 2018, 03:17 »
Hallo zusammen,

Wir sind nun knapp 4,5 Monate unterwegs und würden uns ganz gern mal eine Woche Auszeit vom Herumreisen nehmen, wo wir einfach mal an einem Ort sind, über AirBnB ein Zimmer oder sogar Apartment mieten, unsere Lieblingsessen kochen, uns organisieren, mal einfach nur faul sind etc. 8)

Wünsche: Irgendwo im Norden von Chile oder Argentinien (sind jetzt in Tupiza, dann Uyuni und dann wohl rüber nach Chile), sehr gutes WiFi, nicht zu teuer, guter/ großer Supermarkt im Ort wo wir quasi alles wie in Europa bekommen, kleine Unternehmungen machbar (speziell mir würde mit nur 'nichts tun' schnell langweilig - also kleinere Wanderungen, Fahrrad, Strand, Surfen, was auch immer...).

Hat jemand Ideen für eine Stadt/einen Ort oder sogar vielleicht konkret ein AirBnB in Erinnerung? Hostel wäre auch ok, sofern nicht zu groß, gute saubere Küche etc.

Danke :)
0

reisefieber2019

« Antwort #1 am: 29. Oktober 2018, 04:59 »
Ich hatte was in sucre.
Deutsch / bol Familie. Echt schöne Zimmer mit traumhafter dachterasse  mit Blick uber die Stadt. 
Man kann sich bei dieser Familie echt nur wohl fuhlen.
Schwierig zu finden und oft ausgebucht.
Ich weiß nicht ob ihr in sucre schon durch seit.
Bei Interesse einfach melden.
Ich weiß den Preis nicht mehr war aber günstig und für mich die zweit beste Unterkunft in Süd Amerika.
0

GschamsterDiener

« Antwort #2 am: 29. Oktober 2018, 06:16 »
Leider gibt es in Sucre, wie in ganz Bolivien, weder einen sehr gut ausgestatteten Supermarkt, noch schnelles Wifi.
1

reisefieber2019

« Antwort #3 am: 29. Oktober 2018, 06:41 »
Willst du mir sagen das es man dort nichts zu essen kaufen kann ?
Internet war gut.
0

GschamsterDiener

« Antwort #4 am: 29. Oktober 2018, 07:11 »
Willst du mir sagen das es man dort nichts zu essen kaufen kann ?
Internet war gut.

Warum so aggressiv? Lies dir die Anforderungen oben durch. Da fällt aus meiner Sicht ganz Bolivien weg.
0

reisefieber2019

« Antwort #5 am: 29. Oktober 2018, 07:21 »
Lach.
Das war nee normale Frage mit ? 
Ich hab dort selber gekocht in du hast alles bekommen.
Für mich ein cooler Ort zum runter kommen , entspannen Akku aufladen und relaxen.
Wäre gerne länger geblieben nur leider dann wieder ausgebucht.



0

Bobsch

« Antwort #6 am: 29. Oktober 2018, 07:39 »
Ich kann den Vorschlag Sucre auch unterstützen. Eine Wohnung für ne Woche oder ein Zimmer bei einer Familie sollte sich finden lassen. Einen Supermarkt mit europäischem Standard werdet ihr nicht finden. Dafür gibt es wirklich viele coole und günstige Restaurants. Sucre ist wirklich entspannt und man wird viele entspannte Leute treffen, die dort spanisch lernen und mit denen man abends ne gute Zeit haben kann. Ausflugsmöglichkeiten sollte es genug geben. Wir waren etwas über 2 Wochen da zum Spanisch lernen und runterkommen. Uns hat es sehr gut gefallen. Ob ihr so etwas sucht oder tatsächlich etwas europäisches weiss ich natürlich nicht.

Beste Grüße
0

karoshi

« Antwort #7 am: 29. Oktober 2018, 08:27 »
Ansonsten vielleicht La Serena in Chile.
0

BeenAroundTheWorld

« Antwort #8 am: 29. Oktober 2018, 09:41 »
Mendoza?
Ist zwar nicht im obersten Norden von Argentinien, aber zumindest in der Nordhälfte
0

dirtsA

« Antwort #9 am: 29. Oktober 2018, 12:25 »
Danke für eure Anregungen! Sucre fällt schon routentechnisch raus - das macht keinen Sinn da nochmal rauf und dann wieder runter. Wäre uns auch zu wenig zu tun und großer Supermarkt ist echt ein Muss ;) Schnelles WiFi hatten wir jetzt in Bolivien tatsächlich schon öfter, das scheint sich sehr entwickelt zu haben seit meinem letzten Besuch 2012. Aber wie gesagt, Bolivien fällt eigentlich raus...

Mendoza hatten wir auch schon überlegt! Scheint da auch ne Menge Auswahl bei AirBnB zu geben. Wäre von der Entfernung auch noch ok - uns geht's einfach darum, dass wir die Auszeit relativ bald haben möchten, daher eher Nordhälfte.

La Serena hatte ich gar nicht auf dem Schirm, muss ich mir mal anschauen.

Wie sieht es mit Unternehmungen in den beiden Orten aus?
0

Wolfskin

« Antwort #10 am: 29. Oktober 2018, 13:51 »
Wünsche: Irgendwo im Norden von Chile oder Argentinien (sind jetzt in Tupiza, dann Uyuni und dann wohl rüber nach Chile), sehr gutes WiFi, nicht zu teuer, guter/ großer Supermarkt im Ort wo wir quasi alles wie in Europa bekommen, kleine Unternehmungen machbar (speziell mir würde mit nur 'nichts tun' schnell langweilig - also kleinere Wanderungen, Fahrrad, Strand, Surfen, was auch immer...).

Iquique hat davon viel zu bieten
0

Beate

« Antwort #11 am: 29. Oktober 2018, 14:24 »
Wie wärs mit Arica? Dort gibt es eigentlich alles.

Beate
0

dusduck

« Antwort #12 am: 29. Oktober 2018, 15:47 »
Ist schon ein paar Jahre her, aber Salta ist von Tupiza nicht so weit entfernt und ich habe den Ort als sehr entspannend mit guter Infrastruktur in Erinnerung. Schöne Ausflüge kann man ebenfalls machen, ich kann mich an lecker Grillen und ganz viel Wein erinnern.
Wir waren damals hier: Molles del Portezuelo, hatte einen Pool und einen netten Gastgeber.
0

Moehli

« Antwort #13 am: 31. Oktober 2018, 14:54 »
Ich könnte mir auch Salta ganz gut vorstellen: Schöne Stadt, gutes Bier, gutes Essen, recht entspannt, ordentliche Supermarkte vorhanden und für kleinere Ausflüge gibt's auch gute Möglichkeiten.

Alternativ, wenn es etwas ruhiger sein soll, evtl. Cafayate? Weiß allerdings nicht wie da die Supermarktlage ist. Hier bringen die Weingüter den Charme. Landschaftlich schöne Gegend für kleinere Erkundungen.

Arica in Chile wäre evtl. auch eine Option. Hier mussten wir einige Tage ausharren aufgrund eines heftigen Erdbebens. Hafen und Strand waren ganz nett, ansonsten bietet die Stadt meines Erachtens jetzt nicht so wahnsinnig viel. Wir konnten von dort leider auch keine (Halb-)Tagesausflüge machen, daher kann ich das nicht genau beurteilen.
 

Wolfskin

« Antwort #14 am: 02. November 2018, 07:58 »
Arica in Chile wäre evtl. auch eine Option. Hier mussten wir einige Tage ausharren aufgrund eines heftigen Erdbebens. Hafen und Strand waren ganz nett, ansonsten bietet die Stadt meines Erachtens jetzt nicht so wahnsinnig viel. Wir konnten von dort leider auch keine (Halb-)Tagesausflüge machen, daher kann ich das nicht genau beurteilen.
Hat für eine "Auszeit" meines Erachtens nicht wirklich viel zu bieten. Interessant das Zollgebäude von Eiffel und das Bahnmuseum. Und das "Museo Arqueológico San Miguel de Azapa" vor der Stadt in der Oase auf der Straße nach Putre.

Aber für eine "Auszeit" finde ich Iquique geeigneter. 
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK