Thema: Haarausfall auf Reisen  (Gelesen 1154 mal)

Jessy83

« am: 19. April 2018, 17:37 »
Kennt das noch jemand?
Mich hatte es auf meiner ersten langen Reise extrem betroffen und ich hatte auch sehr darunter gelitten. Zuhause hörte es dann auf und die Haare sind langsam nachgewachsen.
Jetzt nach knapp drei Monaten reisen geht der Mist schon würde los. Habe extra Biotin Kapseln und Dragees (Haare - Nägel-Haut von Merz) dabei um Mangelerscheinungen vorzubeugen.
Beim ersten mal hatte ich zig verschiedene Sachen probiert (Zink, Biotin,Eisen, Magnesium. ..) und es hat nichts geholfen. Hatte auch nen Bluttest gemacht: alles ok.
Kennt das irgendjemand und noch wichtiger: hat jmd eine Idee woran das liegen könnte?
Wäre sehr dankbar!
LG Jessy
0

Eka

« Antwort #1 am: 19. April 2018, 17:43 »
Hast du schon einmal deine Schilddrüse untersuchen lassen?


EDIT:
1. ) Die Ärzte haben unterschiedliche Toleranzen, was bei dem einen Arzt noch in Ordnung ist, weist beim nächsten einen extrem hohen TSH-Wert auf. Da weiß man dann selber nicht wem man glauben soll

2.) Zu viel Stress wegen den verschiedenen Klimazonen  und Nahrungsmittelunverträglichkeit?

3.) und letzter Versuch: Färben der Haare in kurzen Zeiträumen!?
0

Jessy83

« Antwort #2 am: 19. April 2018, 18:28 »
Hatte ich damals beim Bluttest mituntersuchen lassen: alles ok.  Zuhause habe ich das Problem auch nicht. Es muss was sein, was irgendwie mit dem Reisen zu tun hat denk ich. Aber ich weiß nicht was :o
0

Damaris

« Antwort #3 am: 19. April 2018, 20:56 »
Nicht auf Reisen...
aber ich hatte bei meinen beiden Schawangerschaften und Stillzeiten auch sehr viel Haarausfall....

Ich würde auch auf Umstellungen durch die Reise tippen, der Körper ist in einem anderen "Modus" als zu Hause.
0

Radlerin

« Antwort #4 am: 20. April 2018, 10:30 »
Ich hatte mich in Thailand mit einer Deutschen darüber unterhalten. Sie meinte es liegt am Glutamat. Das Problem haben auch viele Einheimische.

Wo warst du denn auf Reisen?
0

beretravels

« Antwort #5 am: 20. April 2018, 11:08 »
Hast du schon einmal deine Schilddrüse untersuchen lassen?


EDIT:
1. ) Die Ärzte haben unterschiedliche Toleranzen, was bei dem einen Arzt noch in Ordnung ist, weist beim nächsten einen extrem hohen TSH-Wert auf. Da weiß man dann selber nicht wem man glauben soll

2.) Zu viel Stress wegen den verschiedenen Klimazonen  und Nahrungsmittelunverträglichkeit?

3.) und letzter Versuch: Färben der Haare in kurzen Zeiträumen!?

Wie eka sagt, Stress kann ein nicht zu unterschätzender Faktor sein. Gab's auf der Reise Probleme? Oder irgendwelche knappen Verbindungen oder immer wieder lange und unbequeme Fahrten / Flüge. All sows kann schon Auslöser sein. Unhygienische Unterkünfte, die Ekel und Stress erzeugen?

Ich kenne mich jetzt nicht besonders mit Glutamat aus, bezweifle aber, dass es daher kommt.
0

Jessy83

« Antwort #6 am: 20. April 2018, 15:43 »
Hey,
Also Haare habe ich seit Jahren nicht gefärbt.
Beim ersten mal hat es wirklich ewig angedauert, da war ich unterschiedlichsten ländern von soa über australien, China, zentralasien, middle east. Diesmal waren es myanmar, Thailand und jetzt Indien.
Beim ersten mal wurde es auch als ich monatelang fleißig ohne Ortswechsel meine Hängematte geschaukelt habe nicht besser.
Stress mag schon ne Rolle spielen, denn klar hat man den auch. Aber Zuhause hab ich doch auch Stress? Und wie gesagt auch in absolut stressfreien Zeiten auf Reisen wurde es nicht besser.
Ich dachte vielleicht noch an das Wasser, mit dem man die haare spült?
Shampoo hab ich tatsächlich noch deutsches dabei, das kann ich also ausschließen.
Ich bin echt ratlos!!
1

Eka

« Antwort #7 am: 20. April 2018, 16:07 »
Falls du im Besitz einer Auslandskrankenversicherung bist, geh dort in ein gutes, privates Krankenhaus-wenn dies einem westlichen Sauberkeitsempfinden entspricht - oder geh dort zu einem Arzt, vielleicht kann dir deine Auslandskrankenversicherung einen guten Arzt in deinem jetztigen Reiseland empfehlen.

Oder falls deine Reise in wenigen Wochen zu Ende ist, geh zu deinem Hausarzt.  Na, klar man kann viel vermuten,nur was wirklich los ist in/mit deinem Körper, der Körper spielt momentan verrückt, können wir dir wohl auch nicht sagen. Ich bitte um Verständnis.
0

Svenja

« Antwort #8 am: 20. April 2018, 16:33 »
Bei einem 6-monatigen Indienaufenthalt hatte ich Haarausfall und habe mich mit anderen unterhalten, bei denen es ähnlich war. Ich habe es auf die Umstellung (Wasser, Essen, Wetter,...) geschoben.

Ich würde Eka zustimmen, dass wohl ein Gang zum Arzt am meisten helfen wird.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK