Thema: Fragen zu einer ersten Indienreise?  (Gelesen 3393 mal)

Bobsch

« am: 09. Januar 2018, 22:20 »
Hallo liebes Forum,

Wir planen derzeit unsere erste Indienreise. Reisezeitraum ist 17.03 - 03.04. Wenn man davon ausgeht, dass wir je einen Tag zur An- und Abreise bräuchten, bleiben ca. 16 Reisetage vor Ort. Was die klimatischen Bedingungen angeht scheinen im gesamten Land gute Reisebedingungen zu herrschen. Jetzt ist das Land so riesig und gibt so viel her, dass wir uns nicht ansatzweise entscheiden können welchen Teil wir bereisen sollen.

Wir wollen Land und Leute kennenlernen, kulturelle Highlights und Naturhighlights Indiens entdecken. Wir möchten eine abwechslungsreiche Zeit haben und mal wieder richtige Highlights haben, die uns lange in Erinnerung bleiben. Das kann das Taj Mahal sein oder die spektakulären Berge der Himalayas.
Falls wir es zum Schluss an einen schönen Strand schaffen könnten, wäre das ganz schön, aber sicherlich kein Muss.

Welche Region oder Route würdet ihr erfahrenen Reisenden raten, die das erste Mal in Indien unterwegs sind? Indlandsflüge und Nachtzüge wären durchaus eine Option.
Wir sollten jedenfalls wohl bald mal Flüge buchen und wissen nicht so recht zu welchem Flughafen bzw. Flughäfen falls Gabelflüge sinnvoll sein sollten.



Wir freuen uns auf eure Erfahrungen und Tipps.

Beste Grüße 
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 21. Januar 2018, 14:52 »
Wie du weißt kenne ich selbst erst ein paar kleine Teile von Indien - allerdings wurde uns immer Kerala und Goa als leichten Einstieg empfohlen... Kann zu der Zeit aber ganz schön heiß schon werden. Aber dann höttet ihr wenigstens Strand schon in der Nähe ;) Und ihr könnt immer noch in kühlere Gegenden zB Munnar flüchten, wenn ihr mal weg von der Hitze wollt.
Gibt aber bestimmt auch im Norden gute Optionen!
0

ghandi

« Antwort #2 am: 27. Januar 2018, 09:01 »
Hallo,
aufgund der beschränkten Zeit, die ihr zur Verfügung habt, würde ich mich auch eine Region beschränken.
Viele machen bei ihrer ersten Indienreise die klassische Rajasthan (+Taj Mahal) Tour. Die würde ich auch
empfehlen, so haben wir es 2007 auch gemacht.

Viel Spass im Incredible India,
Christian

wus

« Antwort #3 am: 04. Februar 2018, 10:05 »
Ich war schon öfters in Indien. Auch ich fand den Süden etwas "leichter zu nehmen", allerdings ist Indien pauschal - also auch der Süden - anstrengend.

Ihr könntet z.B. nach Chennai fliegen, von dort über Mahabalipuram, Pondicherry runter nach Kerala, und wenn ihr dann noch Zeit und Energie habt könntet ihr noch hoch nach Mysore, Srivanabelagola oder Goa.

Das "wahre" Indien aber lernt ihr nur im Hindu Belt kennen. Unsere letzte Reise begann in Varanasi, von dort Flug nach Agra, dann mit Auto +Fahrer über diverse Zwischenstops nach Jaipur, Udaipur, von dort dann nochmal geflogen nach Goa.
0

grenzenlos

« Antwort #4 am: 06. Februar 2018, 08:25 »
Indien ist super. Ich würde auch empfehlen, besucht eine Region, dafür halt intensiver. Wir selbst waren schon öfters in Indien und habe noch immer nicht alles gesehen  ;)
Auf meiner HP gibt es bei Interesse einige Anregungen  ;) : https://www.grenzenlosabenteuer.de/neues-abenteuer-2014-2016/na-30-indien-teil-1/
Wünsche schon jetzt herrlich Zeit in Indien  :)
0

Bobsch

« Antwort #5 am: 19. Februar 2018, 23:44 »
Vielen Dank für euren Input. Das hat uns sehr weitergeholfen, auch wenn wir uns ne Weile nicht melden konnten :-D

Abschließend entschieden haben wir uns noch nicht, allerdings gehen unsere Überlegungen in folegende Richtung:

17.3 spät abends Ankunft Delhi Flughafen, Übernachtung Airport Hotel
18.3 morgens Flug Delhi-Varanasi, Besuch Varanasi
19.3 Besuch Varanasi, entweder abends Flug Varanasi-Agra oder Nachtzug Varanasi-Agra
20.3 Agra
21.3 Agra

An diesem Punkt stellt sich jetzt die Frage ob weitere volle 8 Tage (also 22.3-29.3) reichen, um die wichtigsten Highlights Rajasthans zu erkunden oder ob das dann deutlich zu gehetzt wäre. Wir müssen nicht jedes(!) Fort, Schloss oder Steinhaufen sehen, sondern wollen die Vielfalt und landschaftlichen Reize Indiens erleben (Deshalb jetzt auch Varanasi aufgenommen ;-) ). Die Runde in 8 Tagen (evtl. mit Fahrer) könnte z.B. wie folgt aussehen: Jaipur - Bikaner - Jodhpur - Udaipur und eben alles was auf dem Weg liegt. Aber auch gerne eine andere Route, die ihr vielleicht empfehlen würdet. Von Udaipur z.B. könnten wir dann nach Goa weiterfliegen, um dort noch 4 Tage am Strand zu verbringen. Auch ein Flug nach Kerala zu den Backwaters z.B. wäre denkbar.

Ist das alles so realistisch und machbar oder unterschätze ich Transport, Entfernungen und die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten in Rajasthan?
Ich kann mir durchaus vorstellen die gesamten 12 Tage in der Region zuzubringen. Ich muss nicht unbedingt nach Goa an den Strand - auch wenn es schon irgendwie schön ist den Urlaub am Strand ausklingen zu lassen. Was ich allerdings vermeiden möchte ist, dass wir uns ärgern die 4 Tage in Rajasthan geblieben zu sein und dann halt einfach nur "noch mehr Wüste" und "noch mehr Forts" sehen. Wir wollen nicht, dass es zu "einseitig" oder zu "kulturlastig" wird. Wie gesagt, vielleicht vertun wir uns auch einfach und dem ist gar nicht so.
Aber evtl. habt ihr ja Ratschläge und Empfehlungen wie man landschaftliche Reize in die Route einarbeiten kann und trotzdem in der Region bleibt? Die indischen Nationalparks über die ich bisher gelesen habe reißen mich bisweilen nicht vom Hocker. Egal ob Rathambore, Sunderbaans oder andere, das liest sich im Netz so als wenn die Tierwelt eher karg wäre, Tigersichtungen absolute Glückssache etc. pp.  Zumindest habe ich bisher von keinem indischen Nationalpark gelesen, der gefühlt für uns ein Highlight darstellen würde. Aber ich lasse mich sehr gerne eines besseren belehren.

Bei der so gewählten Tour (2 Tage Varanasi - 2 Tage Agra - 8 Tage Rajasthan - 4 Tage Goa oder Backwaters) bliebe ja auch keine Zeit für die "Besichtigung" von Delhi. Ist das etwas was man definitiv nicht verpassen sollte bzw. unbedingt in Indien erlebt haben muss? Ein interessantes, spannend anzuschauendes Gewusel? Oder ist es ein uninteressantes Moloch? In Jakarta sind wir auch 3 oder 4 Mal gelandet und haben nie die Stadt besucht...



Was wir jetzt sehr zeitnah(!!) festlegen müssen ist einfach "Machen wir noch einen kurzen (z.B. 4 tägigen Abstecher) aus dem Norden irgendwohin (z.B. Goa oder Backwaters) oder lassen wir es bleiben", um den Flug als Retour-Flug oder Gabelflug zu buchen. Was ich gerne vermeiden möchte ist Hin- und Rückflug Delhi zu buchen, um dann doch wieder von z.B. Goa nach Delhi zu fliegen. Preislich würde sich das nichtmal was nehmen, aber dann muss man mit genug Puffer den Inlandsfug buchen (wegen möglicher Verspätungen etc.), da es dann ja keine durchgebucht Verbindung wäre und man verliert i.d.R. bei sowas mächtig Zeit.


Deshalb hoffe ich, dass ihr uns mit euren Indienerfahrungen bei dieser Entscheidungsfindung einfach nochmal helfen könnt.

Besten Dank und Viele Grüße
0

ghandi

« Antwort #6 am: 20. Februar 2018, 07:58 »
Hallo,
bei unserer ersten Indienreise hatten wir einen Fahrer für die Rajasthan Tour. Das war im Nachhinein eine gute Entscheidung, da wir in kurzer zeit sehr viel gesehen haben und wir anfangs mit dem Land etwas überfordert waren. Die Rajasthan Tour haben wir dann aber nach gut einer Woche abgebrochen weil es uns zu anstrengend wurde. Wir sind damals von Jaipur nach Goa geflogen und haben den Urlaub dort ausklingen lassen. Das wäre auch mein Vorschlag für euch. Den Süden könnt ihr ja bei eurer nächsten Indienreise machen. Der Süden hat auch sehr viel zu bieten  8)
Den Fahrer haben wir vor Ort organisiert. Den Preis weiß ich leider nicht mehr, ist schon mehr als 10 Jahr her...

PS: Jakarta keinen Besuch abzustatten war eine sehr gute Entscheidung.




Bobsch

« Antwort #7 am: 20. Februar 2018, 11:27 »
Also sind 8 Tage für Rajasthan durchaus in Ordnung deiner Meinung nach? Gerade dann wären wir mit einem Fahrer vermutlich einfach effizienter!? Auch wenn ich schon Lust hätte die indischen Öffis und das entsprechende Chaos kennenzulernen...

Was meinen andere zu 8 Tagen Rajasthan? 2 Tage Agra sind ja separat in der Planung.

Kannst du vielleicht auch etwas zu den anderen Punkten sagen? Lohnt sich z.B. ein Abstecher nach Delhi oder ist es vielleicht sogar ein Muss?
Kann ich euren Trip irgendwo nachlesen?


Freue mich auf weiteren Input und Erfahrungen.
0

karoshi

« Antwort #8 am: 20. Februar 2018, 11:50 »
Delhi hat deutlich mehr zu bieten als Jakarta, aber das macht es für mich noch nicht zu einem Must-See. Das Gewusel ist zwar wirklich interessant, aber Delhi ist ein Moloch. Und Gewusel gibt es in Indien definitiv auch anderswo. Das gilt auch für die Mehrzahl der Sehenswürdigkeiten, z.B. finde ich das Rote Fort in Agra wesentlich schöner als das in Delhi.

Bikaner wäre für mich jetzt auch kein Muss. Wenn es schon die Wüste sein soll, dann gibt Jaisalmer aus meiner Sicht mehr her, ist allerdings auch eine laaaaange Fahrt. Eventuell würde ich statt dessen Pushkar mit rein nehmen.

Jaipur und Umgebung hat viel auf engem Raum zu bieten, das Fort in Jodhpur ist ein Muss, und der mit Abstand spektakulärste Sakralbau ist der Jaintempel in Ranakhpur. Die angenehmste Stadt ist wahrscheinlich Udaipur, da kann man sich auch einfach mal zu Fuß treiben lassen (was ich z.B. in Delhi nicht machen würde).

Bei 8 Tagen Zeit würde ich auch zu einem Auto mit Fahrer tendieren. Mit Öffis dauert alles viel länger, und am Ende seid Ihr auf der letzten Meile doch wieder auf Taxis angewiesen. Wenn Ihr unbedingt noch das indische Bahn- oder Bussystem kennen lernen wollt, könnt Ihr das immer noch im Anschluss tun, z.B. bei der Weiterreise von Udaipur nach Mumbai/Goa/Kerala.
0

Bobsch

« Antwort #9 am: 20. Februar 2018, 16:47 »
Danke auch für deine Tipps Karoshi.

Folgende Fragen sind mir bei der weiteren Recherche noch in den Sinn gekommen:

1.) Lohnt sich ein Tag in Mumbai?  Gibt Mumbai mehr her als Delhi? Wir könnten z.B. von Udaipur nach Mumbai fliegen, dort einen Tag zubringen und per Nachtzug nach Goa weiterreisen.

2.) Wäre evtl. die Küste von Gujarat, vielleicht die Insel Diu ein geeigbeter Ersatz für Goa? War schon jemand von euch an beiden Orten?

Beste Grüße
0

ghandi

« Antwort #10 am: 21. Februar 2018, 19:09 »
Bei unserer ersten Indienreise hatten wir leider noch keinen Blog.
Aber wenn ich mich an die Reise zurückerinnere konnte der Satz
Zitat
Jaipur und Umgebung hat viel auf engem Raum zu bieten, das Fort in Jodhpur ist ein Muss, und der mit Abstand spektakulärste Sakralbau ist der Jaintempel in Ranakhpur. Die angenehmste Stadt ist wahrscheinlich Udaipur, da kann man sich auch einfach mal zu Fuß treiben lassen (was ich z.B. in Delhi nicht machen würde).
Von mir sein  :) Voll Zustimmung, Koshi. Bikaner ist zwar weit weg vom Schuß, aber der Rattentempel war damals schon was Spezielles  ;)

Wenn ich die Wahl für einen Sightseeing Tag zwischen Delhi und Mumbai treffen müßte, würde ich mich für Delhi entscheiden.
Dehli auch für mich kein Must-See. Ein Must-Do ist aber das Zugfahren in Indien  8)

In Gujarat war ich leider noch nicht.

 

GschamsterDiener

« Antwort #11 am: 21. Februar 2018, 19:16 »
Um ein bisschen vom Indien-Mainstream abzuweichen, würde ich hier noch hinzufügen:

Von Udaipur mit dem Bus nach Chittor, dort mit einem Tuk Tuk die echt coolen Tempel des Fortplateus besuchen und danach mit dem Zug/Bus nach Bundi. Bundi ist eine echt angenehme, freundliche Stadt mit herausragendem Fort. Von Bundi ist man mit 1x Umsteigen in Jaipur.

Bikaner kann man sich eher sparen.
0

Bobsch

« Antwort #12 am: 21. Februar 2018, 19:42 »
Unsere Pläne reifen so langsam, nicht zuletzt dank eurem Input. Aktuell stellen wir uns das Ganze in etwa so vor.

17.3 spät Abends Landung Delhi
18.3 morgens Weiterflug nach Varanasi, Besuch Varanasi
19.3 Varanasi, Nachtzug nach Agra
20.3 Ankunft Agra, Rotes Fort Agra und Ausflug nach Fatephir Sikri
21.3 Taj Mahal und restliches Agra
22.3 früh morgens Zug nach Jaipur (Ankunft ca. 9.30h), Besuch Jaipur
23.3 Besuch Jaipur
24.3 Fahrt von Jaipur nach Jodhpur mit Besuch von Pushkar und Ajmer auf dem Weg
25.3 Jodhpur
26.3 Jodhpur
27.3 Fahrt Jodhpur nach Udaipur mit Besuch von Ranakpur auf dem Weg
28.3 Udaipur
29.3 Udaipur, abends Flug nach Mumbai und Nachtzug nach Goa
30.3-2.4 entspannen in Goa
2.4 Rückflug ab Goa

Ein paar Fragen hätten wir noch dazu:

1.) Klingt das Ganze gut machbar in Anbetracht der Entfernungen etc. oder ist das ein zu straffes oder gar unrealistisches Programm?

2.) Braucht man in Varanasi, Agra, Jaipur, Jodhpur und Udaipur tatsächlich je 2 Tage oder kann man das an einem oder mehreren Orten auch auf einen Tag straffen?
Ist Varanasi überhaupt etwas "Besonderes" und den Umweg wert?

3.) Wir sind uns noch ein wenig unschlüssig ob ein Fahrer wirklich Sinn macht. Wir sind ja primär zwischen Großstädten unterwegs. Wenn, dann überlegen wir ab Jaipur einen zu mieten. Allerdings würde dieser in Jodhpur zwei Tage bezahlt werden für's "rumstehen".
Was meint ihr?

4.) Die Wüste Thar klingt schon ganz spannend, v.a. Jaisalmer. Wäre das den doch recht großen  Aufwand wert. Dafür müssten wir dann wohl Goa ausfallen lassen.
Wir waren vor 2 Jahren erst in Marokko und haben dort von Merzouga aus eine Tour in die Wüste gemacht. Ist das vergleichbar oder völlig anders?


@GschamsterDiener
Danke für den Tipp. Auf Bundi bin ich mittlerweile auch gestoßen, allerdings scheint das bei o.g. Zeitplan nicht wirklich drin zu sein. Sollten wir am Ende einen Tag über haben könnten wir evtl. überlegen einen Tagesausflug nach Chittorgarh zu machen.


Freue mich auf weiteren Input.

Beste Grüße
0

ghandi

« Antwort #13 am: 22. Februar 2018, 07:55 »
Meine persönliche Meinung:
Zitat
Ist Varanasi überhaupt etwas "Besonderes" und den Umweg wert?
Ja, definitv ja!

Zitat
...je 2 Tage oder kann man das an einem oder mehreren Orten auch auf einen Tag straffen
In Udaipur kann man gut und gerne 2 volle Tage verbringen.

Schade das Jaisalmer nicht mehr in euren Plan paßt. Wir hatten damals leider nur einen Tag, waren deshalb auch nicht in der Wüste. Das Fort hat mich aber beeindruckt.

Unabhängig von den Sehenswürdigkeiten habe ich mich damals in Pushkar, Udaipur und Varanasi am wohlsten gefühlt, man konnte dort viel zu Fuß machen.

Viel Spass in Indien!


karoshi

« Antwort #14 am: 22. Februar 2018, 08:56 »
Für Jodhpur reicht ein Tag. Dafür würde ich vielleicht eine Übernachtung in Pushkar einlegen.

Grundsätzlich ist das Programm aber schon gut ausgewogen. Und zu sehr auf Kante würde ich nicht planen: in Indien ist immer mal damit zu rechnen, dass man einen Tag mt Magen/Darm-Problemen flach liegt -- oder, wie in meinem Fall, mit Koffeinentzug. Und wenn Ihr ohne Fahrer unterwegs seid, müsst Ihr zwischendurch auch noch das eine oder andere organisieren (Transport, Unterkünfte).
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK