Thema: Zypern  (Gelesen 2138 mal)

Kama aina

« am: 02. Januar 2018, 19:13 »
Hallo Zusammen!

Wir sind gerade einen halben Familienurlaub zu planen! Die Eltern 2 Wochen und die Kinder, mit Anhang, 5-7 Tage in dem Zeitraum mit dabei. Es soll im Mai nach Zypern gehen!

Jetzt wollte ich euch schon mal nach Empfehlungen und Co. fragen!
Wer war schon da und kann mir seine Eindrücke vermitteln. Gibt ja denke ich viel zu sehen auf der Insel?
Welche Region würdet ihr bevorzugen, wo findet man eine gute Kombi zwischen Strand und Sightseeing?
Bin mir auch gerade noch unsicher ob alle Segmente alleine gebucht werden oder ob wir das Paket am Besten komplett Pauschal buchen sollen! Was denkt ihr?
Wie sieht es mit dem Grenzwechsel für Touristen nach Nordzypern aus?
....?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
0

Beate

« Antwort #1 am: 06. Januar 2018, 19:47 »
Hallo,

also wir waren vor 3 oder  Jahren mal insgesamt 3 Wochen auf Zypern, und haben uns keinen einzigen Tag gelangweilt. Allerdings waren wir in einer Ferienwohnung und hatten die gesamte Zeit einen Mietwagen. Da gibts so viel zu sehen!!

Der Grenzübergang war problemlos möglich. Der türkische Teil mindestens genauso interessant wie der griechische, allerdings zumindest damals wesentlich billiger.

Wir überlegen gerade, ob wir heuer im Herbst nochmal 2 oder 3 Wochen dorthin fliegen.

Beate
0

Kama aina

« Antwort #2 am: 10. Januar 2018, 10:12 »
@Beate: Hast du noch Empfehlungen für ne FeWo´?
Das wäre natürlich auch noch eine Option die man ziehen könnte!
Wie kann man sich da den Grenzübertritt vorstellen? So wie jeden anderen auch oder europäischer oder israelischer?
0

Beate

« Antwort #3 am: 10. Januar 2018, 17:59 »
Ohje, leider nein. Ich habe mir nichteinmal aufgeschrieben, wie unsere Ferienwohnungen damals hiessen.
Wir waren 10 Tage in Paphos, dann 2 Tage in einem Berghotel im Troodos Gebirge, und dann noch 10 Tage in Agia Napa.
Wir hatten eigentlich ein Ferienhaus oder Ferienwohnung ausserhalb gesucht, konnten aber nur Wohnungen in Appartment-Anlagen finden. Ob es unterdessen mehr gibt weiss ich leider nicht. Wir hatten einen kleinen Mietwagen, mit dem sind wir die ganze Insel kreuz und quer abgefahren.

Der Grenzübergang war sehr einfach: Pass vorzeigen, Führerschein, Autopapiere, das war schon alles. Wahrscheinlich hätten mir auch mit dem Personalausweis reisen können, aber wir haben immer unseren Pass dabei.
Ich habe zwar jetzt irgendwo gelesen, dass man an der Grenze eine extra Autoversicherung für den Aufenthalt im Norden abschliessen muss, kann mich aber daran wirklich nicht mehr erinnern. Evtl. war das in unserer Automiete schon drin? Denn man sollte dem Autovermieter ankündigen, dass man in den Norden will. Anscheinend erlauben das kleinere Vermieter nicht.

Der türkische Teil der Insel war dann ganz abrupt eine andere Welt. Moscheen, der Mujezzin ruft, alles ist etwas ärmer, aber trotzdem interessant. Vor allem die lange Halbinsel im Nordosten war sehr schön.

Was man aber sehr stark gemerkt hat, dass die Griechen und Türken auf der Insel sich nicht leiden können. Jeder schiebt jede Schuld auf den anderen. Wir haben damals gemeint, dass auf dieser Insel eine Wiedervereinigung unmöglich ist, und so sieht es immer noch aus.

Beate

0

Kama aina

« Antwort #4 am: 11. Januar 2018, 08:24 »
Danke dir trotzdem für die Infos! Werde dann mal paar Optionen durchspielen und schauen wie es machbar wäre! :)
Auf die Insel habe ich auf jeden Fall richtig Lust! :)
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 23. Juli 2019, 15:13 »
Ich hole den Thread mal aus der Versenkunge, denn nun habe ich es endlich geschafft! Es geht endlich nach Zypern.
Zwar in anderer Besetzung, aber das macht nichts! ;)

Mitte September für eine Woche (Sonntag bis Sonntag).

Wir werden im südlichen Teil bei Protaras wohnen und uns dann mit dem Mietwagen zu den ganzen Sights und Stränden begeben.
Leider habe ich keinen Mietwagenanbieter gefunden der es erlaubt in den Nordteil zu fahren.

Habt ihr da Ideen, wie habt ihr es gemacht? Geführte Touren? Taxi?
Den Nordteil werden wir dann wohl nur in Form des Nordteils von Nikosia kennenlernen.

Was habt ihr sonst noch so für Tipps und Tricks auf Lager?
Reiseführer ist bestellt aber was soll ich mir anschauen, was lohnt und was nicht?

Freue mich auf eure Antworten.
0

Beate

« Antwort #6 am: 23. Juli 2019, 16:09 »

Leider habe ich keinen Mietwagenanbieter gefunden der es erlaubt in den Nordteil zu fahren.


Seltsam! Da scheint sich was geändert zu haben. Wir waren jedenfalls vor ein paar Jahren mit dem Mietwagen, ganz erlaubt, im Norden. Wir mussten da nur eine extra Versicherung für diesen Tag abschliessen. Aber frage mich bitte nicht, welcher Vermieter das war. Wir buchen unsere Mietwagen weltweit immer über billiger-mietwagen. Vielleicht haben die Sonderkonditionen?

0

GschamsterDiener

« Antwort #7 am: 23. Juli 2019, 17:29 »
Ich würde nicht auf den Norden verzichten, da dieser für mich interessanter ist als der überrannte Süden. Ihr könnt von Nord-Nikosia problemlos direkte Busse zu Famagusta und Girne nehmen oder beide Ziele an einem langen Reisetag abhaken.
0

Kama aina

« Antwort #8 am: 24. Juli 2019, 07:33 »
Ja habe auch überall gehört, dass der Norden schon sehr cool sein soll, deswegen ärgert es mich, dass es zumindst nicht einfach geht mal kurz rüber zu fahren.

Ich werde sicherlich versuchen bei der Übernahme zu fragen ob wir das noch dürfen, aber sehe da irgendwie schwarz!
Vielleicht hat sich ja wirklich was geändert, ist da ja bestimmt nicht auszuschließen.

Mit den Bussen ist ein guter Tipp, danke!
0

Kama aina

« Antwort #9 am: 08. August 2019, 09:24 »
Kommt man auf der Insel mit dem Auto schnell voran, oder gibt es da was zu bedenken?
Schlechte Straßen und niedriges Tempolimit?

Vom tiefen Osten in den Westen nach Paphos in 2 Stunden klingt eigentlich ganz gut!
0

GschamsterDiener

« Antwort #10 am: 08. August 2019, 09:38 »
Die Straßen sind in einem guten Zustand. Aber Nikosia ist ziemlich verstopft.
1

Kama aina

« Antwort #11 am: 11. August 2019, 17:48 »
Nachdem ich jetzt die Reiseführer durch habe hat sich folgender Plan ergeben:

Wir wohnen in der Nähe vom Kap Greko.

1 Tag für Nikosia mit seinem südlichen und dem nördlichen Teil, ggf. nach Möglichkeit noch einen Ausflug nach Girne.
Wobei mich hier auch in der Nähe von Girne die Passstraße nach Kozan, St. Hilarion und Bellapais interessieren. Die Frage ist nur, wie ich ohne Mietwagen vernünftig dahin komme! Sehe da was schwarz mit dem Mietwagen.

1 Tag für die Region Larnaka bis Limassol. Die Städte an sich haben ja nicht allzuviel zu bieten, oder? Würde dann auf dem Weg u. A. noch die Hala Sultan Tekke, Panagia Angeloktistos, die Ausgrabungsstätte von Choirokitia und die britische Militärbasis Akrotiri, hier vor allem die Ausgrabungsstätte Curium, mitnehmen.

1 Tag für das Troodos Gebirge, hier vor allem die Scheunendachkirchen und kleinen malerischen Orte. Da hier sehr viel gefahren werden muss, werden nur ausgesuchte Kirchen die günstig liegen besichtigt. Denke aber auch, dass zuviel irgendwann auch langweilig ist. Kleine Orte sollten hier u. A. Kakopetria und Omodos sein.

1 Tag für Paphos und Umgebung. Auf dem Weg dahin die Aphrodite Geschichten mitnehmen und dann die Ausgrabungen von Paphos selber.  Lohnt es sich dann weiter hoch in den Norden zu fahren?

Nordzypern wird so ne Sache werden. Aber ohne Mietwagen wird es auf jeden Fall schwerer.
GschamsterDieners Tipp mit den Bussen ist schon mal gut!
Wie sieht es denn mit Taxis oder so aus? Gibt es da Erfahrungen?

Famagusta hoffe ich dann von unserem Wohnort aus machen zu können ... irgendwie.

Was haltet ihr vom Plan? Ist der umsetzbar? Habe ich was übersehen oder soll ich irgendwo auf jeden Fall noch hin?
Bin ja grundsätzlich sehr schnell unterwegs.



0

Kama aina

« Antwort #12 am: 02. September 2019, 01:11 »
Ich würde nicht auf den Norden verzichten, da dieser für mich interessanter ist als der überrannte Süden. Ihr könnt von Nord-Nikosia problemlos direkte Busse zu Famagusta und Girne nehmen oder beide Ziele an einem langen Reisetag abhaken.

Welchen Bus hast du da genommen?
0

GschamsterDiener

« Antwort #13 am: 02. September 2019, 08:43 »
Ich würde nicht auf den Norden verzichten, da dieser für mich interessanter ist als der überrannte Süden. Ihr könnt von Nord-Nikosia problemlos direkte Busse zu Famagusta und Girne nehmen oder beide Ziele an einem langen Reisetag abhaken.

Welchen Bus hast du da genommen?

In der Nähe der alten Stadtmauer in Nord-Nikosia fahren regelmäßig Busse nach Girne und Famagusta. Dort gibt es ebenso eine kleine Touristeninfo, die dir gerne weiterhilft mit Karten und Richtungen. Du kannst auch einen Bus von Girne nach Famagusta nehmen (noch leichter zu finden). An einem langen Tag sind beide Ziele inklusive der Ziele rund um die Ziele sehr gut machbar.
0

Kama aina

« Antwort #14 am: 02. September 2019, 13:31 »
Das klingt doch schon mal sehr gut!

Wir wohnen quasi unterhalb von Famagusta im südlichen Teil, denke da wird es auch Möglichkeiten geben von dort aus dahin zu kommen.

Für die Ziele rund um die Ziele hast du da ein Taxi genommen, oder auch Öffis?
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK