Thema: 1h Umstiegszeit in Singapur  (Gelesen 979 mal)

monaxciii

« am: 11. Dezember 2017, 19:54 »
Hi,

ich glaube, der Betreff sagt schon alles. Singapore Airlines bietet Flüge von hier über Singapur nach Bali an - mit einer Stunde Umstiegszeit. Genügt das denn auch? (wird alles auf ein Ticket gebucht somit, sind keine einzelnen Flüge, das Gepäck wird demnach durchgecheckt)

Kann man prinzipiell davon ausgehen, dass die Umstiegszeiten immer passen (sofern keine groben Verspätungen des Zubringers eintreten), wenn die Airlines das in der Form anbieten auf einem Ticket? Was passiert im Falle, dass der Zubringer doch Verspätung hat? Werde ich dann kostenlos auf den nächsten Flug umgebucht (und das düfte für die Verbindung Singapur - Bali eh nicht sooo dramatisch sein)?
0

karoshi

« Antwort #1 am: 11. Dezember 2017, 20:56 »
Wenn das von der Airline so als offizielle Umsteigeverbindung angeboten wird, dann muss das auch möglich sein, bzw. die Airline ist dafür verantwortlich, dass Du den Anschluss bekommst. Singapore Changi ist ein äußerst effizienter Flughafen, allerdings auch sehr groß. Wenn Du zwischen Terminal 2 und 3 wechseln musst, fährst Du mit dem Zug, und je nachdem wo genau Du hin willst, musst Du selbst dabei noch mal umsteigen. Trödeln ist also keine Option, und auch beim Security Check bei der Ankunft (um in den Transitbereich zu kommen) kann man sich bei knappen Anschlüssen ruhig mal vordrängeln. Normalerweise wird man gleich am Ankunftsgate eingesammelt und mit Priority zum Abfluggate begleitet, wenn es richtig eng wird.
0

monaxciii

« Antwort #2 am: 12. Dezember 2017, 08:04 »
Und wenn jetzt der Flug nach Singapur von Singapore Airlines ausgeführt wird und der zweite dann von Silkair? Dann bin ich wiederum verantwortlich, auch wenn ich die Flüge auf ein Ticket buche und das Gepäck somit durchgecheckt wird?

Edit: Ich sehe grad, dass Singapore Airlines das auf ihrer Homepage eh auch genauso anbieten, also wird es schon passen. Interessieren würde mich das dennoch...

Wenn ich über eine Flugsuchmaschine zwei Flüge auf ein Ticket buche (also Zubringer + "Zielbringer"), wobei mal angenommen wird, dass die zwei Airlines nicht zusammengehören. Wer sorgt dann dafür, dass ich die Umstiegszeit schaffe und bei etwaiger Verspätung kostenlos umgebucht werde auf den nächst möglichen Flug?
0

GschamsterDiener

« Antwort #3 am: 12. Dezember 2017, 08:10 »
SilkAir gehört zu Singapore Airlines (hättest du theoretisch auch googlen können). Wenn das ein Ticket ist, hast du keine Probleme außer evtl. Zeitverluste, in denen aber für dich gesorgt sein wird (essen, evtl. Hotel). Das wäre genauso, wie wenn du von Singapur nach Deutschland mit Lufthansa fliegen würdest und dann von Frankfurt nach Dresden mit Eurowings weiter.
1

monaxciii

« Antwort #4 am: 12. Dezember 2017, 08:35 »
Ich habe sogar „praktisch“ gegooglet und daher mein Edit mit - nicht zusammenhängenden Airlines. Weil‘s mich einfach interessiert!
0

Beate

« Antwort #5 am: 12. Dezember 2017, 09:37 »
Wenn das von der Airline so als offizielle Umsteigeverbindung angeboten wird, dann muss das auch möglich sein, bzw. die Airline ist dafür verantwortlich, dass Du den Anschluss bekommst.

Ja, es muss MÖGLICH sein, bei allerbesten Bedingungen.  ::)
Die Airlines bieten gerne die von den Airports genannten "Mindest-Umsteigezeiten" an, das scheint ein gutes Verkaufsargument.

Den Ärger und Zeitverlust, wenn es dann doch nicht klappt, hat der Kunde.

Und in diesem Fall hier genügen ja schon 10 Minuten Verspätung und der Anschluss klappt nicht. Klar, man wird dann auf den nächsten "verfügbaren" Flug umgebucht. Aber wenn der ist??? Wir sassen aus diesem Grund schon mal einen vollen Tag in Amsterdam fest.

Ich kann speziell zu Singapur nichts sagen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es an der Security auch mal länger als 5 Minuten dauert.

Kurz gesagt: ich würde diesen Flug nicht buchen, das wäre mir viel zu stressig. Und braucht man diesen Stress wirklich???

Beate
1

echidna

« Antwort #6 am: 12. Dezember 2017, 09:38 »
Bisher bin ich davon ausgegangen, dass Umsteigeverbindungen, die als eine Flugstrecke gebucht wurden, auch irgendwie klappen, und dass sich ggf. die Fluggesellschaften um eine Ersatzverbindung kümmern, falls der Anschluss nicht klappt.

In meinem bisherigen Reiseleben ist es auch noch nie schief gegangen, aber vielleicht hatte ich auch Glück. Dabei waren die Flüge nicht immer durchgehend von derselben Fluggesellschaft. Umsteigeverbindungen klappen eigentlich in der Regel auch, wenn es unterschiedliche Gesellschaften sind.
0

Vombatus

« Antwort #7 am: 12. Dezember 2017, 09:49 »
Wobei bei knappen Verbindungen auch schon mal das Gepäck auf der Strecke bleibt. Ist mir in FFM passiert. Gut, das Gepäck wurde nachgeschickt und sogar bis an die Haustür geliefert. Ob das auf Bali klappt weiß ich nicht. Wäre dann praktisch nur mit Handgepäck unterwegs zu sein.

Persönlich wäre mir eine Stunde auch zu knapp. Vor allem nach einen Langstreckenflug. Shit happens aber es geht auch 1000 mal gut. Kommt halt darauf an, wie entspannt du bleibst, falls es anders kommt als gedacht. Stresst dich der Gedanke ggf. eine Nacht o. Tag Zwangsstopp zu haben oder ein Tag auf das Gepäck zu warten oder ist das halb so schlimm. Ein Tag in Singapure ist ja auch nicht so schlimm.

Oder was wäre die Alternative? Wann wäre der nächste Flug, bzw. wie lange die Umsteigewartezeit?
0

Sulawesi

« Antwort #8 am: 12. Dezember 2017, 10:12 »
Hätte da absolut 0 Bedenken. Wirst sonst halt umgebucht auf 2h später. Passieren kann da gar nix. Das wäre schon der Worst-Case. Normal ist das Langstreckenflüge meist zu früh da sind und die Folgemaschine oft wartet.
0

Eka

« Antwort #9 am: 12. Dezember 2017, 10:30 »
Hast du dein Ticket etwa schon gekauft und jetzt kommen erst die Fragen?

Lass mich raten, dass ist der günstigste Flug denn du finden konntest? ;) Die längeren Umstiegszeiten sind vermutlich ein bisschen teurer, sagen wir ab 30€ aufwärts.

Solange es nicht der einzigste Flug am Tag von Singapur nach Bali ist, dann ist es ja ok.

Aber falls du den Anschlussflug aufgrund deines eigenen Verschuldens (wie oben schon erwähnt, z.B. durch Trödeln) nicht erreichst, weigern sich die Fluggesellschaften dich mit zu nehmen und dein restliches Ticket wird ungültig. Dann darfst du ein neues Flugticket kaufen!

P.S. Ich denke du hast wohl die Boarding-Zeit vergessen, die beginnt vermutlich bereits schon, wenn du von einem Flugzeug zum anderen rennen musst, um deinen Anschlussflug noch zu erreichen.
Der Flughafen Changi ist der beste in Asien, da gibts genug zu sehen, falls du deinen Anschlussflug verpassen solltest. Dieser lädt zum entspannen ein.
0

karoshi

« Antwort #10 am: 12. Dezember 2017, 10:38 »
Wenn ich über eine Flugsuchmaschine zwei Flüge auf ein Ticket buche (also Zubringer + "Zielbringer"), wobei mal angenommen wird, dass die zwei Airlines nicht zusammengehören. Wer sorgt dann dafür, dass ich die Umstiegszeit schaffe und bei etwaiger Verspätung kostenlos umgebucht werde auf den nächst möglichen Flug?

Das kommt darauf an, ob es sich um einen veröffentlichten Tarif einer Fluggesellschaft handelt (=gut), oder ob die Flugsuchmaschine die Flüge einfach mal zusammen verkauft (=schlecht).

Ein Beispiel für ersteres: Wir hatten vor ein paar Jahren eine Verbindung Bali-Singapur-Abu Dhabi-Frankfurt. Gebucht wurde über die Website von Etihad, aber der erste Flug wurde von Garuda durchgeführt, und zwar unter Garuda-Flugnummer. Trotzdem wäre Etihad bei verpasstem Anschluss in SIN in der Pflicht gewesen, weil die vertraglich geschuldete Leistung der Transport von Bali nach Frankfurt war. (Anmerkung am Rande: der Fall wäre fast eingetreten, weil die Garuda-Maschine wegen schlechten Wetters in SIN so lange kreisen musste, dass sie 5 Minuten später zum Ausweichflughafen gemusst hätte. Letztlich hatten wir 45 Minuten Zeit für den oben beschriebenen Wechsel zwischen Terminal 3 und 2, aber es hat geklappt, und das Gepäck ist auch mitgekommen.)

Die Flugsuchmaschinen haben typischerweise in ihren AGB stehen, dass sie bei Linienflügen nur als Vermittler auftreten und nicht der Vertragspartner des Reisenden sind. Für den Kunden ist es bei der Buchung schwer zu erkennen, ob er letztlich nur einen Beförderungsvertrag abschließt oder zwei mit unterschiedlichen Airlines. Deshalb würde ich im Zweifelsfall die Suchmaschine nur zum Suchen verwenden und dann direkt bei der Airline buchen -- so, wie es ja auch viele andere hier regelmäßig empfehlen.
0

monaxciii

« Antwort #11 am: 12. Dezember 2017, 11:01 »
@Eka, nein, hatte es noch nicht gebucht und deshalb zuerst hier nachgefragt, weil ich mir unsicher war.

Ich habe jetzt aber, nachdem mir karoshi und GschamsterDiener die Frage beantwortet haben, vor einer Stunde gebucht. Über die Airline direkt, die 50€ mehr pro Person waren es mir wert  ;)

Nach Singapur mit Singapore Airlines - Umstiegszeit von 1:10h (um 5 Uhr morgens) - weiter mit Silkair nach Bali.
Beim Rückflug sind es dann 2:45h Umstiegszeit (um 22 Uhr abends), aber alles mit Singapore Airlines.

Silkair selbst fliegt 1 mal täglich, sie bietet aber auch "Operated by Singapore Airlines"-Flüge 4 Mal täglich an  - wobei ich nicht weiß, ob ich dann auch auf einen von Singapore operierten Flug (der aber von Silkair angeboten wird) umgebucht werden würde oder sie auf einen reinen/tatsächlichen Silkair-Flug bestehen. Klingt nach Flugiception ;D
Schlimmstenfalls also 1 oder 2 Tage in Singapur. Dann würden wir somit Singapur halt doch noch vor unserer Weltreise schon sehen ;)
0

Eka

« Antwort #12 am: 12. Dezember 2017, 11:18 »
Man kann sich ja immer unnötig Stress machen, aber es ist ja immer besser nachzufragen bevor man eine Entscheidung trifft. Ach ja, ich denke Singapore Airlines bietet wohl immer noch die 20SGD Gutscheine an, wenn man mit denen in Singapur umsteigt. Die Frage die darauf wohl von dir kommen wird, findet du auf deren Homepage und die Antwort natürlich auch.



0

Stecki

« Antwort #13 am: 12. Dezember 2017, 12:12 »
Kleines Beispiel: Meine Freundin kam letzten Monat aus Kaohsiung via Hong Kong nach Zürich. Ticket über Drittanbieter gebucht, Cathay Dragon und Swiss, Umsteigezeit in Hong Kong 70 Minuten.

Der Catahy Dragon-Flug hatte 43 Minuten Verspätung, sie hätte gar noch die Bordkarte am Transitschalter abholen müssen da dies weder online noch in Kaoshiung möglich war. Das Boarding wäre offiziell eigentlich beendet gewesen als sie erst gelandet ist. Dazu noch der Bustransfer vom Satellite Terminal in HKG. Sie ist dann direkt zum Gate gerannt, die versprochene Priority-Begleitung war nicht da. Dort gabs die Bordkarte mit einem Zettel das ihr Gepäck es wohl nicht schaffen würde. Am Ende hob der SWISS-Flieger mit 20 Minuten Verspätung ab, landete aber pünktlich in Zürich (inklusive ihrem Gepäck).

Erfahrung von mir: Ich hatte beim Rückflug aus Taiwan eine ähnlich knappe Verbindung in HKG (50 Minuten). Bin dann in Kaohsiung 3h früher am Flughafen aufgetaucht und wurde auf einen früheren Flug gebucht, so hatte ich genug Zeit. Bei meiner Freundin waren leider alle früheren Flüge voll.
0

Sulawesi

« Antwort #14 am: 12. Dezember 2017, 16:35 »
Solange es nicht der einzigste Flug am Tag von Singapur nach Bali ist, dann ist es ja ok.

Auch wenn es der einzige Flug der Gesellschaft ist - du wirst auch auf alle möglichen anderen Flüge umgebucht.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK