Thema: Brunei: 1 oder 2 Tage??  (Gelesen 3060 mal)

Kama aina

« Antwort #15 am: 26. September 2017, 13:14 »
Das wäre geil! Dann kommt Brunei hier mal nen ordentlichen Aufschwung! ;)
0

dusduck

« Antwort #16 am: 26. September 2017, 16:45 »
Brunei also die Hauptstadt Bandar Seri Begawan ist leider wirklich ein langweiliger Ort.   ;)
Ich kann mich erinnern, dass wir an dem einzigen Budgethotel der Stadt von einem spanischen Mitgast in Empfang genommen wurden, der uns auch gleich sagte, dass zwei Tage in BSB nun wirklich zu lange seien....
So schlimm issses dann doch nicht geworden.
Wir haben eine Tour zu den Mangroven und dem Water Village gemacht und viele Nasen Affen dabei gesehen. Ansonsten fanden wir es irgendwie skurril, die Einwohner schienen sich auch zu langeweilen...
Den Sultanspalast kann man nur an Ramadan sehen.
Wenn ich mich recht erinnere, waren wir hier:
http://www.jubileehotelbrunei.com/index.html
Es gab auch eine Free City Tour und an der Rezeption konnte man auch ein paar Ausflüge buchen.

Ebenfalls sehr skuril, der Besuch  hat uns zwei Seiten Stempel im Reisepass eingebracht, da wir aus Kota Kinabalu mit dem Bus angereist sind und damit einmal aus Sabah ausgereist, ein mal nach Sarawak eingereist (und wieder ausgereist) und einmal aus Brunei ein- und ausgereist und schließlich nach BSB eingereist sind... Völlig verrückt  ::)
Wenn man viel Natur in Borneo in kurzer Zeit sehen will, fand ich Kuching dafür besser geeignet.

Berichte aus Brunei:
https://dusducksontour.wordpress.com/2013/09/09/der-sultan-der-hat-durst/
https://dusducksontour.wordpress.com/2013/09/10/beim-sultan-von-brunei/
0

karoshi

« Antwort #17 am: 26. September 2017, 18:13 »
Ansonsten fanden wir es irgendwie skurril, die Einwohner schienen sich auch zu langeweilen...
Zum Glück ist Brunei klein. Wenn die Einwohner was erleben wollen, fahren sie nach Miri oder Labuan. Da wird dann mal richtig abgefeiert, und zu Hause ist man wieder streng religiös.
0

Herri Mojo

« Antwort #18 am: 26. September 2017, 22:56 »
Zur Kombination Indonesien - Malaysia: Den indonesischen Teil von Borneo kann man mit dem malaysischen ganz gut mit einem rund 50minütigen Flug von Tarakan nach Tawau oder umgekehrt verbinden. Soweit ich weiß, gehen die Flüge aber nicht täglich und kosten rund 90 Euro.

Über Land gibt's eine nicht unabenteuerliche und recht zeitaufwendige Möglichkeit entlang eines Flusses. Hab den Namen grad nicht parat. Ich glaube, im Loose steht etwas darüber. Hierbei hat man auch eine der wenigen Möglichkeiten, noch größere, unberührte Regenwaldabschnitte auf Borneo zu erleben. Aber, wie gesagt: Das ganze Unterfangen ist beschwerlich.
0

Kama aina

« Antwort #19 am: 27. September 2017, 08:11 »
Das sind mal echt super Infos! @GschamsterDiener: Hast du einen Direktflug von Singapur aus?
0

BeenAroundTheWorld

« Antwort #20 am: 27. September 2017, 11:06 »
Ich fande Brunei für 2 Tage ok. Sind damals von Singapur geflogen. BSB ist zu fuß ganz gut erlaufbar, klassische Sehenwürdigkeiten halten sich in der Tat in Grenzen. Gibt eine recht nette große Moschee (gibt natürlich unzählige), die Menschen fande ich unglaublich freundlich, können ja auch nichts dafür, dass der Sultan die Sharia eingeführt hat. Die klassische Tour zu dem Wasserdorf und den Nasenaffen, vorbei am Sultanspalast (man kann ihn nicht wirklich in Gänze bestaunen) ist entspannt und lohnt sich. Es gibt einen übersichtlichen aber netten Markt am Abend mit Garküchen (ohne Bier natürlich). Bei mehr als 2 Tagen wird es wahrscheinlich schwierig Neues zu entdecken. Wir sind weiter nach KK geflogen, wie bereits weiter oben erwähnt lässt es sich in der Ecke sehr gut Zeit verbringen.
0

Kama aina

« Antwort #21 am: 27. September 2017, 11:43 »
Hab mich gerade mal durch die Empfehlungen u. a. von Astrid durchgeklickt! Da lässt sich ja euch was richtig tolles kombinieren aus den 3 Ländern!
0

GschamsterDiener

« Antwort #22 am: 27. September 2017, 16:41 »
Das sind mal echt super Infos! @GschamsterDiener: Hast du einen Direktflug von Singapur aus?

Ja, mit Royal Air Brunei.
0

Kama aina

« Antwort #23 am: 28. September 2017, 09:29 »
Haste die denn mittlerweile für die Länge deines Aufenthalts entschieden? Und darf ich fragen wieviel der Flug kostet?
0

GschamsterDiener

« Antwort #24 am: 28. September 2017, 17:07 »
Ca. 250E. Geht aber günstiger, wenn man zeitlich flexibel ist (umsteigen in KUL). Ich fliege Freitag in der Nacht und komme Sonntag Abend zurück.
0

Kama aina

« Antwort #25 am: 29. September 2017, 08:22 »
Ah okay! Aber den Spaß wäre es mir auch wert! Sehr cool! Bin ein bisschen neidisch :) Bin gespannt auf deinen dann aktuellen Bericht! :)
0

wus

« Antwort #26 am: 09. Oktober 2017, 12:18 »
Noch ein Restaurant-Tipp: Kaizen Sushi, schlemmen wie der Sultan persönlich. Schlicht das beste Sushi das ich je hatte. Und ich kenne Sushi aus Japan, Hawaii und anderen Orten! Für südostasiatische Verhältnisse nicht ganz billig, wir bezahlten zu dritt inkl. Getränken und ebenfalls sehr leckeren und ungewöhnlichen Nachspeisen etwa 70 Euro. Aber dafür haben wir wirklich extrem lecker und auch sehr üppig gegessen.

Anschließend waren wir noch einen Tag / eine Nacht auf Labuan, dann sind wir rüber nach Sabah und haben eine Bootstour auf dem Klias gemacht, wo wir Nasenaffen und nach Sonnenuntergang von Myriaden von Glühwürmchem umschwirrte Bäume sahen.

@Kama_aina, wegen Orang Utans: wir besuchten dann auch noch die Orang Utans in Sepilok und fuhren auf dem Kinabatangan und einigen Seitenflüssen durch den Urwald. Auf einer späteren Reise besuchte ich Orang Utans im indonesischen Tanjung Puting NP. Da muss ich sagen gefiel mir Sepilok entschieden besser.
3

GschamsterDiener

« Antwort #27 am: 16. Oktober 2017, 04:33 »
War gar nicht mal so schlecht.  :)

Aus Bandar bin ich nicht raus gekommen und war auch bedingt durch das Klima (Regen, hohe Luftfeuchtigkeit) nicht so mobil. Es gibt 2 sehr schöne Moscheen, ein nettes Museum (Royal Regalia), das die Staatsgeschenke an den Sultan ausstellt, die Menschen sind sehr herzlich, Busverkehr funktioniert viel besser als gedacht (zumindest bis 18 Uhr, danach ist man auf überteuerte Taxis angewiesen). Das Stelzendorf ist super. Konnte hier länger spazieren, Menschen winken dir ständig zu und grüssen, es gibt gute Perspektiven auf ein paar Moscheen und den Palast des Sultans am anderen Ufer. Der Rest der Stadt ist nicht mehr so spannend. Alle sprechen zumindest ein bisschen Englisch.

Das erwähnte Kaizen Sushi-Restaurant ist tatsächlich spitze, wenn auch für den gewöhnlichen Backpacker wohl zu teuer - wobei, für das Gebotene wiederum sehr günstig. Man kann aber woanders für 1-3 $ Reis und Huhn essen.

Vorsicht bei der Ausreise per Flieger, falls es etwa nach Singapur geht. Es wird vehement nach dem Weiterreiseticket gefragt. In Singapur interessiert das natürlich niemand, wenn du aus dem "richtigen" (reichen) Land stammst.

Für ein längeres Lay-over oder gezielte 2d/1n ist Brunei durchaus gut geeignet und wenn man schnell ist, ist man auch an einem Tag mit allem durch (früh ankommen, spät weiter fahren - spart eine potenziell teure Übernachtung). Mehr Zeit würde ich nur mit Anbindung an den Regenwald machen.

2

Kama aina

« Antwort #28 am: 17. Oktober 2017, 13:27 »
Ja sehr cool! Das klingt toll! Hast du schon Bilder oder so auf deinem Blog?
0

GschamsterDiener

« Antwort #29 am: 17. Oktober 2017, 18:07 »
Mein Blog ist seit zumindest 1,5 Jahren zumindest scheintod. Ein paar total schlecht entwickelte Bilder für Mutti und Freunde werde ich auf Facebook hochladen, irgendwann nächste Woche am Donnerstag spätestens.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK