Thema: Städtereise im Dezember  (Gelesen 1654 mal)

mona-ina

« am: 19. Juni 2017, 21:45 »
Hallo ihr Lieben!

Würde gerne meinen Verlobten zu seinem Geburtstag im Dezember überraschen und uns einen Städtetrip gönnen.

Ob es da warm (wird sich vermutlich eh kaum spielen) oder kalt ist, ist nebensächlich - schön soll es halt sein. Die Stadt sollte als solche interessant sein oder zumindest spannende und/oder entspannende Aktivitäten bieten (denke da jetzt z.B. an Wellnessen in Budapest oder so)

Bedingungen:
1. 2-4 Tage
2. Max. Budget für beide beträgt 400€ (in Prag z.B. bin ich alleine mit AirBnb, Uber und Co. für 3 volle Tage auf 100€ gekommen, sollte also machbar sein)
3. Städte, die ich schon gesehen habe innerhalb Europas, sollten es nicht sein (Lissabon, Barcelona, Paris, London, Amsterdam, München, Berlin, Salzburg, Wien, Venedig, Prag, Istanbul)

Sowas als Geburtstagsüberraschung wäre eine Win-Win-Situation: Er freut sich und ich komme doch noch einmal außer Landes bis zur Weltreise  ;D
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 20. Juni 2017, 08:34 »
Venedig im Dezember ist der Hammer! Mit ein bisschen Glück super geiles Winterwetter ohne eine Wolke am Himmel und so gut wie keine Touristen! Sehr empfehlenswert.
Ansonsten kann ich dir im Winter auch noch den Balkan oder das Baltikum empfehlen! Das Winterliche lässt sich gut mit den "Vorurteilen" der Region verbinden und macht es auch noch stimmig! Und Preislich solltest du da auch gut liegen!
0

karoshi

« Antwort #2 am: 20. Juni 2017, 08:40 »
Also in Richtung Süden würde ich schon fahren, sonst werden die Tage sehr kurz und Du kannst wenig unternehmen. Bei 400€ sind natürlich die Möglichkeiten, weiter weg zu fliegen, begrenzt. Was mir spontan einfallen würde:
  • Rom
  • Venedig
  • Dubrovnik
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 20. Juni 2017, 09:03 »
Mit etwas Glück könntet ihr auch ein Wochenend-Package für Marrakech finden! Da gibt es öfter was im Angebot. Oder ansonten Südspanien? z.B. fanden wir Sevilla, auch in Kombination mit Tagesausflug nach Cordoba wunderschön. Wir waren im Februar dort und es war grossteils sogar T-Shirt-Wetter (oder halt dünne Jacke/Pullover).

Ich würde auch eher in den Süden, dass ihr wenigstens die Chance auf etwas wärmere Temperaturen habt. Aber da gibts natürlich unterschiedliche Vorlieben ;) Budapest mit Therme wäre bestimmt auch schön und stelle ich mir im Winter (falls ihr Glück habt leicht eingeschneit) auch sehr stimmungsvoll vor! Die Stadt hat man auch leicht in 1,5 Tagen "durch", d.h. ihr könntet euch Zeit lassen und eben z.B. noch einen Thermen-Besuch einbauen.
Teilweise ähnelt Budapest halt schon (finde ich) Wien und Prag - kommt also wohl darauf an, ob du mal wieder ganz was anderes sehen willst?
0

mona-ina

« Antwort #4 am: 20. Juni 2017, 09:09 »
@Kama Aina, da habe ich doch in der Auflistung oben tatsächlich Venedig vergessen - da war ich auch schon  ;D Was oder wo genau im Balkan oder Baltikum?

@Karoshi, Wie ist Rom denn von den Temperaturen bzw. vom Wetter im Dezember? Wir waren letztes Jahr im November in Lissabon anstatt Rom, da laut Klimatabellen schon kein gutes Wetter mehr in Rom ist. Dubrovnik... sieht toll aus (mit dem liebäugle ich schon länger, allerdings schrecken mich die Massen an Touris auf unzähligen Videos ab... also nicht falsch verstehen, auch Rom, und die übrig genannten Städte beherbergen Massen, allerdings sind das auch Großstädte/Hauptstädte) und leider kostet der Flug alleine da schon um die 200€ p.P.
0

GschamsterDiener

« Antwort #5 am: 20. Juni 2017, 09:27 »
Die Massen an Touristen in Dubrovnik generieren sich überwiegend aus Kreuzfahrern. Im Dezember gibt es keine Kreuzfahrtschiffe in der Gegend. Theoretisch könntet ihr von Dubrovnik mit dem Bus noch nach Montenegro für 1-2 Tage (z.B. Kotor). Ins Landesinnere würde ich am Balkan nicht fahren, da kann es im Dezember bitterkalt werden.

Ich war Anfang Jänner in Rom: Wetter war in Ordnung, ca. 15 °C und sonnig. Und es war nicht so überlaufen.
0

karoshi

« Antwort #6 am: 20. Juni 2017, 09:40 »
Das Wetter hatte ich außer Betracht gelassen, weil Du ja geschrieben hast, dass es nebensächlich ist. ;)
Aber ich würde sagen, in Rom kann man selbst bei schlechtem Wetter viel sehen. Allerdings ist es eine relativ teure Stadt.

By the way: Hast Du schon mal über Dresden nachgedacht?
0

mona-ina

« Antwort #7 am: 20. Juni 2017, 10:04 »
Mit nebensächlich meine ich: Es kann auch verschneit sein (also dann eher was im Norden). Nur im Süden eine einzige Regnerei, darauf habe ich keinen Bock :-) Und ob es jetzt im Süden 10 oder 15 Grad hat, das ist mir auch egal. Aber es sollte dann zumindest die Chance auf schönes Wetter bestehen.

Dresden? Nein, noch nie. Ist das empfehlenswert, interessant? Ich bin auch offen für schöne Städte in Deutschland :-) Dann vielleicht sogar mit Weihnachtsmarkt?! Wobei im Dezember dann doch wohl eher alles nur grau ist und noch kein schöner Schnee...
0

echidna

« Antwort #8 am: 20. Juni 2017, 11:12 »
Ich bin mal im Dezember in Helsinki gewesen. Abgesehen von der langen Dunkelheit war es tagsüber eigentlich ganz schön: kalt aber sonnig. Noch schöner finde ich Stockholm. Wenn man sich auf die lange Dunkelheit einstellt, dann kann es da durchaus auch im Winter reizvoll sein.

Wenn es der Süden sein soll, wie wäre es mit Sevilla oder Valencia? Oder Porto?
0

Yoss

« Antwort #9 am: 20. Juni 2017, 11:12 »
Ich habe mal ein Jahr in Rom gelebt und fand den Winter dort ziemlich unangenehm. Kalt und nass. Natürlich kann man wetterunabhängig viel unternehmen dort, aber das Flair der Stadt kommt in anderen Jahreszeiten sicher besser zur Geltung.

Ich war letzten Dezember in Kopenhagen und Stockholm und fand beides gerade auch zu dieser Jahreszeit toll. Winterlich gemütlich. Dürfte aber vermutlich dein Budget sprengen.
0

Kama aina

« Antwort #10 am: 20. Juni 2017, 11:30 »
Also fürs Baltikum kann ich dir die Hauptstädte empfehlen! Die sind am einfachsten und günstigsten zu erreichen und es gibt am Meisten zu sehen und vor allem kann man in der Umgebung noch schön was machen!
Litauen: Vilnius mit Kaunas und dem Wasserschloss Trakai.
Lettland: Riga und Jurmala
Estland: Tallinn mit Pirita und man kann auch einen Tages- oder Mehrtagesausflug nach Helsinki machen. (Nur das treibt den Preis natürlich nach oben!

Das Baltikum an sich finde ich einfach total toll! Die Städte sind super, das Essen und Trinken, die Unterkünfte und der Flair der Städte ist einfach super! Preislich am günstigen ist Litauen, dann kommt Lettland und dann Estland, was manchmal schon deutsche Preise hat! Wie sich die Euroeinführung in Litauen letztlich auf die Preis vor Ort ausgewirkt hat kann ich leider nicht sagen.

Tolle Städte im Balkan sind zum Beispiel Skopje, Sofia, Bukarest, Bukarest, Belgrad, Zagreb... Es ist halt eine andere Welt und viel können mit dem Balkan noch nicht soviel anfangen! Aber die Städte haben alle jede Menge zu bieten und die Extras vor Ort sind einfach auch toll! Hier sind die Schneewahrscheinlichkeiten natürlich auch recht hoch!

Für mehrere Tage gibt es natürlich nicht viele deutsche Städte! Aber im Winter ist München sehr sehr schön. Vielleicht würde ich auch ehr Regionen für sowas nehmen! Gerade wenn es auch was in Richtung Wellness gehen sollte, kannst du gut im Bayerischen Wald und unten bei Passau tolle Angebote finden! Gerade Passau und Umgebung mit Bad Griesbach ist dafür sehr schön! Auch der Bayerische Wald mit den kleinen Dörfern und Städtchen ist toll! Du kannst es auch super mit Regensburg, Straubing, Deggendorf und Passau verbinden.

Oder tolle Tage gemütlich, romantisch an der Nord- oder Ostseeküste!
Rügen im Dezember fand ich mega geil! Der Schnee, die Kälte, die Sonne und Wellness!

Hier gibt es tatsächlich jede Menge Möglichkeiten!
0

karoshi

« Antwort #11 am: 20. Juni 2017, 12:08 »
Dresden? Nein, noch nie. Ist das empfehlenswert, interessant?

Das hängt natürlich von den eigenen Interessen ab. Aber als erster Einstieg:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dresden#Kultur_und_Sehensw.C3.BCrdigkeiten
0

dirtsA

« Antwort #12 am: 20. Juni 2017, 13:06 »
Jetzt wurde einige Male das Wetter positiv oder negativ angesprochen, aber Fakt ist doch: Man kann's nicht wissen/vorhersagen. Es ist nun mal einer der Monate, der gesamt in Europa am schlechtesten ist - Regen, Nebel, Eis und Glätte,... was auch immer. Kann alles leicht passieren.
Genauso kann man aber Glück haben uns es ist sonnig, nicht zu kalt (evtl. sogar warm) und/oder schön verschneit. Oder man steht vielleicht sogar auf das vorher erwähnte Schlechtwetter bzw. es macht einem nichts.

Man sollte sich halt auf alles einstellen und mit keinen falschen Hoffnungen an die Sache rangehen.
Ich persönlich würde mir daher eine Stadt aussuchen, die für jedes Wetter etwas hergibt - sprich: Museen, die einen interessieren oder Thermen-Angebote etc. Würde mir daher auch keine zu kleine Stadt aussuchen, da dort das Angebot meistens eingeschränkter ist.
Und evtl. auch eine Stadt mit günstigen Preisen, sodass man wenn es sein muss öfter mal in ein Cafe oder eine Bar verschwinden kann.
0

Kama aina

« Antwort #13 am: 20. Juni 2017, 13:19 »
Die Mittelalterkeller im Baltikum sind dafür übrigens hervorragend geeignet! ;-)
0

echidna

« Antwort #14 am: 20. Juni 2017, 13:54 »
Gerade Passau und Umgebung mit Bad Griesbach ist dafür sehr schön! Auch der Bayerische Wald mit den kleinen Dörfern und Städtchen ist toll! Du kannst es auch super mit Regensburg, Straubing, Deggendorf und Passau verbinden.
Ich habe einige Jahre in Passau gelebt, und zumindest damals war Passau oft im Winter tagelang von Nebel eingehüllt (der den Flüssen aufstieg und sich in der Tallage der Stadt gehalten hat). Das kann schon aufs Gemüt schlagen. Daher fand ich die Region Passau im Sommer schöner als im Winter. Museumsmäßig gibt Passau auch nicht allzu viel her.

Dann doch eher München, wo man sich bei jedem Wetter mit Museen für jedes Interesse beschäftigen kann (Deutsches Museum, die Pinakotheken, etc.)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK