Thema: Ist DKB trotzdem noch die beste Bank für Reisende?  (Gelesen 1325 mal)

reisende

« am: 31. Oktober 2016, 09:05 »
Zum 01.12. verändern sich die Bedingungen für DKB-Kunden.

Bei Bargeldabhebungen im Ausland werden nun 1,75% Auslandseinsatzentgelt vom verfügten Betrag fällig, es sei denn man ist "Aktivkunde."
"Aktivkunden sind Kunden mit einem monatlichen Mindestgeldeingang in Höhe von 700 EUR. Eine Überprüfung dieser Voraussetzung durch die DKB AG findet jeweils nach 3 Monaten statt, erstmals am 01.12.2017 bzw. nach Ablauf von 12 Monaten nach Kontoeröffnung."

Heißt das, ich bin so lange kein Aktivkunde, bis ich am 01.12.2017 nachweisen kann, dass die vorangegangenen 3 Monate bei mir mindestens 700 Euro brachten...?

Als Bestandskunde kann man der Vertragsänderung bis zum 30.11.2016 widersprechen. Kennt sich jemand damit aus, wie man den Widerspruch machen sollte?

Ist die DKB jetzt trotzdem immer noch die beste Bank für Reisende, oder gibt es da eine Alternative?

Welche Bedingungen gelten z.B. bei der comdirekt im Vergleich?

0

Stecki

« Antwort #1 am: 31. Oktober 2016, 09:59 »
Natürlich kannst Du dem widersprechen, nur heisst das nicht dass die Änderungen dann für dich nicht gelten sondern dass Du dein Konto auflösen möchtest.

Zumindest als Schweizer sehe ich nach dem 1.12.17 kaum mehr Vorteile. Ich werde das Konto wohl als Backup für EU-Reisen nutzen, mehr nicht.

PS: Es gibt übrigens schon mehrere Threads zu dem Thema.
0

White Fox

« Antwort #2 am: 31. Oktober 2016, 10:24 »
Das ist ja extrem aergerlich. Man kann es zwar sicher umgehen indem man einen Dauerauftrag von einem Konto bei einer anderen Bank macht, aber umstaendlich ist das schon.

Hab ich das jetzt richtig verstanden und Abhebungen sind bis 01.12.2017 immer noch kostenlos? Oder nur bis 01.12.2016 weil ab dann die neuen Bedingungen gelten?
0

Sulawesi

« Antwort #3 am: 31. Oktober 2016, 11:23 »


Zitat
Ist die DKB jetzt trotzdem immer noch die beste Bank für Reisende, oder gibt es da eine Alternative?

Nein, ist nicht mehr die beste Bank für Reisende, auch wenn es meine Hausbank bleiben wird.

Die Beste Bank für Reisende ist die Santander, da ist abheben und zahlen im Ausland komplett gratis, inklusive Erstattung der Fremdgebühren.
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 31. Oktober 2016, 11:45 »
Unterm Strich muss man sich überlegen (sich die Fragen stellen):
Ob, wie lang und oft man unterwegs ist? (man in Zukunft verreisen möchte?)
Ob man die DKB als Zweitkonto oder Hauptkonto (Aktiv-Kunde) benutzt.
Ob man wechseln will? Oder nur ein Zweitkonto (zum Verreisen) möchte?
Und zuletzt wie viel/wie oft man (auch zukünftig) Geld abheben wird, bzw. bezahlen möchte in Zusammenhang mit den Fragen oben. (Aussereuropäisch)?

Je nach Antwort hat die DKB Vor- und Nachteile.

"... ab dem 1. Dezember 2016 werden Sie bei uns für ein Jahr Aktivkunde und profitieren so von besonderen Konditionen und Leistungen." Danach entscheiden die <700 € Geldeingang über Aktiv- und nicht Aktiv-Kunde. Bis zum 01.12.2017 ist jeder Aktiv-Kunde.

Hier gibt es schon zwei Threads zum Thema DKB. Damit alle durcheinander kommen  ;)
Neue Preisliste bei der DKB: Keine Erstattung von Gebühren für Abhebungen mehr
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=13253.msg92506
Erfahrungen mit der DKB?
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=11186.45
1

White Fox

« Antwort #5 am: 31. Oktober 2016, 12:26 »
Danke Vombatus fuer die Klaerung. Da muss ich mir weniestens fuer DIESE Reise noch keine Gedanken machen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK