Thema: 11 Tag in der letzten Oktoberwoche: Wohin soll ich mich wenden?  (Gelesen 1901 mal)

GschamsterDiener

Liebe Leute,

habe die letzte Oktoberwoche frei bekommen und möchte die Zeit fürs Reisen nutzen.

Kriterien: Nicht zu weit, nicht zu kompliziert/teuer zum Hinkommen (von Düsseldorf aus), geringe Schlechtwettergefahr (mir reichen auch 15 °C, aber bitte ein gutes Licht).

Was mich interessiert: Kultur, Architektur (auch hässliche Industriebauten), Natur, ein erstes Feeling fürs Land bekommen. Ich photographiere viel und reise schnell.

Was mich nicht interessiert: Strände, Party.

Mir sind dann folgende Destinationen eingefallen, die obige Kriterien matchen und wo ich noch nicht war. Allerdings ist immer ein Haken und es gibt kein Land, wo ich ein sehr gutes Bauchgefühl habe.

1. Ukraine/Moldawien: V.a. Ukraine fände ich sehr interessant. Befürchte aber, dass die Gefahr eines Wintereinbruchs sehr hoch ist.

2. Rumänien: Leicht hinzukommen, fände ich auch sehr interessant (und für 11 Tage vielleicht sogar zu groß), aber ich kann hier nicht abschätzen, wie das Klima sein würde, ist ja auch ein gebirgiges Land.

3. Bulgarien: Leicht hinzukommen und ich glaube auch, dass das Klima passen würde. Allerdings finde ich hier nach erstem Googlen nicht genug Interessantes für mich, um einen 11-tägigen Aufenthalt zu rechtfertigen. Bis auf das eine Kloster und die eine Kirche in Sofia und ein paar Brutalismen sehe ich hier wenig für mich. Vor allem bei Bulgarien würde mich also eure Meinung interessieren: Wie könnte ich 11 Tage hier füllen und womit? Denn für mich ist es irgendwie doch das Ziel No. 1.

4. Zypern: Nicht so leicht hinzukommen (mit Umsteigen und AirBerlin, und die werden ja eh in einem Monat pleite sein), klimatisch perfekt, fände ich sehr interessant, aber ich weiß auch hier nicht, ob es genug für 11 Tage hergibt. Und ich bräuchte wohl einen Mietwagen.

5. Israel/Jordanien: Für mich höchst interessant, klimatisch auch super, aber nicht einfach/günstig hinzukommen (habe eine Verbindung ab FRA mit Umsteigen um ca. 400 EUR recherchiert) und 11 Tage wären schon sehr knapp bemessen, um alles zu sehen (und ich würde in einem Aufwasch I und J machen wollen). Bei besseren/günstigeren Flugmöglichkeiten aber hochspannend.

6. Tunesien und/oder Ägypten: Auch hochspannend für mich, leider kann ich die Sicherheitssituation und die Möglichkeiten für den Individualtouristen überhaupt nicht abschätzen.

7. Oman: Sehr reizvoll und ich hätte eine gar nicht so üble Verbindung von DUS aus. Aber:Erstens viel zu groß für 11 Tage. Zweitens: Kaum Backpacker-Infrastruktur, damit teuer. Drittens: Ich bräuchte als Alleinreisender einen Mietwagen, damit noch teurer.

Also: Wohin soll ich? Freue mich auf eine reichhaltige Diskussion.
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 27. September 2016, 13:38 »
Puh! :-) Dann fange ich mal an!

Dadurch, dass du einen besonderes Augemerk auf das Wetter legst, sind die Ostblockstatten natürlich immer eine Gefahr.
Aber was mich angeht kann ich nur sagen, dass gerade auch das winterliche Osteuropa seinen Reiz hat.

Zur Ukraine kann ich dir erste nächste Woche was sagen. Wobei da sicherlich Kiew, Tschernobyl und die Städte runter bis nach Odessa und die Schwarzmeerküste sehr interessant sein dürften.

Rumänien hat unglaublich viel zu bieten. Von Städten bis hin zu Landschaft. Aber warum musst du in 11 Tagen das ganze Land sehen. Mit den günstigen Flügen in die Balkanstaaten kannst du doch auch wieder zurück kommen.

Bulgarien ist ähnlich wie Rumänien zu sehen. Meiner Ansicht nach kommst du mit 11 Tagen da auch nicht hin. Hier sind auch viele tolle Gegenden und Städte gegeben. Backpacker Steve hat da mal in seinem Blog alles ziemlich gut erklärt.
Die Region zwischen Sofia - Plovdiv und der mazedonischen Grenze ist reich an Kultur und Landschaft. Da haben wir alleine knapp 5 Tage verbracht. Dann kannst du noch an die Schwarzmeerküste. Natürlich nicht an die Touristenhochburgen. Aber Nessebar zum Beispiel soll super sein. Also da ist denke ich genug gegeben.

Zu Zypern kann ich dir nichts sagen.
Bei Israel/Jordanien teile ich deine Meinung.

Tunesien/Ägypten: Die Sicherheitslage ist immer so eine Sache. Aber sicherlich sollte man hier beim Individualtourismus ordentlich aufpassen. Was eine Alternative wäre, aber natürlich auch Geld kostet, sind die Reiseveranstalter in den Touristengebieten in Hurghada und Co. In den Touristengebiete um Hurghada und Marsa Alam würde ich mir nicht mehr Sorgen machen, als in einer europäischen Hauptstadt machen. Mit dem Unterschied, dass die Ägypter mit dem schlimmsten rechnen und vorbereitet sind und wir hier Blauäugig durch die Gegend laufen.

Zum Oman kann ich dir auch nicht viel sagen.

Ansonsten: Was ist mit dem restlichen Balkan? Montenegro, Albanien, Bosnien, Griechenland? Malta wird für 11 Tage zu klein sein, aber lässt sich bestimmt was kombinieren.
Kapverden?
0

GschamsterDiener

« Antwort #2 am: 27. September 2016, 18:50 »
Ansonsten: Was ist mit dem restlichen Balkan? Montenegro, Albanien, Bosnien, Griechenland? Malta wird für 11 Tage zu klein sein, aber lässt sich bestimmt was kombinieren.
Kapverden?

Tja, bis auf die Kapverden war ich schon überall. ;) Und die Kapverden sind mir zu mühsam zu erreichen/bereisen für das, dass sie mich eigentlich nicht sonderlich interessieren.

Griechenland kenne ich kaum und würde mich auch reizen, aber irgendwie reizt mich ein neues, noch unbekanntes Land noch mehr.

Bulgarien ist ähnlich wie Rumänien zu sehen. Meiner Ansicht nach kommst du mit 11 Tagen da auch nicht hin. Hier sind auch viele tolle Gegenden und Städte gegeben. Backpacker Steve hat da mal in seinem Blog alles ziemlich gut erklärt.
Die Region zwischen Sofia - Plovdiv und der mazedonischen Grenze ist reich an Kultur und Landschaft. Da haben wir alleine knapp 5 Tage verbracht. Dann kannst du noch an die Schwarzmeerküste. Natürlich nicht an die Touristenhochburgen. Aber Nessebar zum Beispiel soll super sein. Also da ist denke ich genug gegeben.

Ich will ja eh, dass mir Bulgarien gefällt, aber auch dieser Steve, wer auch immer das sein soll, kann mich nicht davon überzeugen, dass es das Land wert ist. Bis auf 1-2 Klöster sehe ich hier nur das, was ich woanders am Balkan schon, und schöner, gesehen habe. Für ein paar Tage "im Vorbeifahren" sicher gerne, um ein Kloster und das UFO zu sehen, für mehr Tage fehlt mir hier irgendwie die Phantasie.
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 27. September 2016, 21:51 »
Was ist mit dem restlichen Südeuropa? Oder warst du da auch schon überall? ::) ;)
Also Spanien/Frankreich verschiedene Regionen, Portugal, Italien... schon alles gesehen? Also auch schon alle schönen Regionen? Frankreich z.B. gibt ja bestimmt was für 3x2 Wochen Urlaub her, genauso Spanien.

Der Osten reizt mich persönlich nicht sehr und ich kann dein Problem mit Bulgarien nachvollziehen. Geht mir bei vielen Staaten in Osteuropa so.

Ansonsten kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum Jordanien und Israel unbedingt in Kombination sein müssen. Flüge sind doch in beide Länder nicht übermäßig teuer und lang und beide Länder ließen sich in so einem kurzen Zeitraum gut bereisen. Besser meiner Meinung nach Jordanien, da es für mich in Israel mehr als für 11 Tage zu sehen gäbe. Jordanien hab ich persönlich für einen ca. 10-Tage Urlaub (irgendwann, wenn es passt) im Kopf. Gutes Wetter hättest du dort auf jeden Fall mit höherer Wahrscheinlichkeit, als in Osteuropa ;)
0

GschamsterDiener

« Antwort #4 am: 27. September 2016, 22:48 »
Was ist mit dem restlichen Südeuropa? Oder warst du da auch schon überall? ::) ;)
Also Spanien/Frankreich verschiedene Regionen, Portugal, Italien... schon alles gesehen? Also auch schon alle schönen Regionen? Frankreich z.B. gibt ja bestimmt was für 3x2 Wochen Urlaub her, genauso Spanien.

Das ist das gleiche Thema wie bei Griechenland. Klar gibt es da noch sehr viel zu sehen, aber ich spare mir das für ein anderes Mal auf. Jetzt will ich lieber neue Länder erkunden.

Der Osten reizt mich persönlich nicht sehr und ich kann dein Problem mit Bulgarien nachvollziehen. Geht mir bei vielen Staaten in Osteuropa so.

Mich reizt der Osten schon und du solltest mal dem Balkan eine Chance geben, ist nämlich echt leiwand ;) . Im Gegensatz zu den vielen reizvollen Ostdestinationen finde ich leider kaum etwas, was mich nach Bulgarien ziehen würde.

Ansonsten kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum Jordanien und Israel unbedingt in Kombination sein müssen. Flüge sind doch in beide Länder nicht übermäßig teuer und lang und beide Länder ließen sich in so einem kurzen Zeitraum gut bereisen. Besser meiner Meinung nach Jordanien, da es für mich in Israel mehr als für 11 Tage zu sehen gäbe. Jordanien hab ich persönlich für einen ca. 10-Tage Urlaub (irgendwann, wenn es passt) im Kopf. Gutes Wetter hättest du dort auf jeden Fall mit höherer Wahrscheinlichkeit, als in Osteuropa ;)

Gerne. Dann her mit dem günstigen Flug vom 21. Oktober bis 01. November von der Düsseldorfer Gegend, bei dem ich aber nicht 12 Stunden lang von Pegasus durch Istanbul geschleift werde. ;)
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 28. September 2016, 08:04 »
Von Düsseldorf war das oder? 370 € mit Air Berlin/Royal Jordanien Kombi. Hin 4h in Wien, zurück 1h in Berlin Aufenthalt. Gefunden über Skyscanner.

Zu teuer? Ist halt Ansichtssache und wie viel man für 11 Tage ausgeben will ;)

Hab genug Ziele für die nächsten 30 Jahre oder so auf meiner Liste, aber vielleicht geht's als Omi dann ja nach Osteuropa ;D
0

GschamsterDiener

« Antwort #6 am: 28. September 2016, 10:49 »
Von Düsseldorf war das oder? 370 € mit Air Berlin/Royal Jordanien Kombi. Hin 4h in Wien, zurück 1h in Berlin Aufenthalt. Gefunden über Skyscanner.

Zu teuer? Ist halt Ansichtssache und wie viel man für 11 Tage ausgeben will ;)

Ja, wäre mir zu teuer. Um diesen Preis fliege ich nach New York, wenn ich nicht mehr auf der Terrorliste stehe. ;)

Ich glaube, ich storniere den Urlaub lieber. Stresst ja mehr als er erholt.
0

Kama aina

« Antwort #7 am: 28. September 2016, 11:23 »
Gut! Letztlich muss ja jede selber seine Vorlieben für die Regionen haben!
Mich hat der Balkan insgesamt und Osteuropa einfach in den Bann gezogen! Vielleicht bin ich da auch was vorbelastet dann in meiner Bewertung. :-)
0

GschamsterDiener

« Antwort #8 am: 28. September 2016, 11:35 »
Gut! Letztlich muss ja jede selber seine Vorlieben für die Regionen haben!
Mich hat der Balkan insgesamt und Osteuropa einfach in den Bann gezogen! Vielleicht bin ich da auch was vorbelastet dann in meiner Bewertung. :-)

Mich ja auch, bin ein großer Fan von Bosnien und Albanien, aber irgendwie kann das, was ich von Bulgarien so mitbekomme, nicht mit dem Rest mithalten. Dafür kann ich mit 2/3 von Lateinamerika wenig anfangen. Stamme ja auch aus dem Ostblock ;)
0

dirtsA

« Antwort #9 am: 28. September 2016, 13:23 »
Wegen Entscheidungsschwierigkeiten Urlaub stornieren?? :o :o :o
Haha, das würde mir im Traum nie einfallen.

Aber gut - wenn du vielleicht lieber was ansparen kannst und dann stattdessen 2-3 Wochen irgendwann nehmen kannst, ist es vielleicht sinnvoller. Da gibts dann auch mehr Ziele, die in Frage kommen.

Klar fliegst du um den Preis nach New York und bestimmt an viele andere Ziele auch ;) Die Frage ist ja immer, was einen interessiert. New York dich scheinbar in dem Fall ja auch nicht - was hilft es dann, wenn es günstig ist... Ausserdem kannst du doch nicht nen Hub wie New York von Flugpreisen her mit Amman in Jordanien vergleichen. Ist doch eigentlich klar, dass das verhältnismässig teurer ist?  ::) Aber gut, jeder wie er meint, und wie gesagt: vielleicht hast du dann ja bald einen längeren Urlaub in Aussicht!
0

GschamsterDiener

« Antwort #10 am: 28. September 2016, 13:26 »
und wie gesagt: vielleicht hast du dann ja bald einen längeren Urlaub in Aussicht!

Ich fliege im Winter für 3 Wochen nach Äthiopien. Die angesparten 5 Tage kann ich im nächsten Jahr verbrauchen.

Für mich macht es wenig Sinn, krampfhaft nach einer Kompromißdestination zu suchen.
0

Kama aina

« Antwort #11 am: 28. September 2016, 14:42 »
Dann wünsche ich mir aber auch einen Bericht über Äthiopien! :-)

Dann würde mir gerade nur noch die günstigen Flüge nach Georgien einfallen und dann da ne Rundtour durch Armenien und Aserbaidschan! ;-)
0

GschamsterDiener

« Antwort #12 am: 28. September 2016, 15:06 »
Dann würde mir gerade nur noch die günstigen Flüge nach Georgien einfallen und dann da ne Rundtour durch Armenien und Aserbaidschan! ;-)

Da war ich auch schon ;)
1

GschamsterDiener

« Antwort #13 am: 28. September 2016, 15:09 »
Dann wünsche ich mir aber auch einen Bericht über Äthiopien! :-)

Ist bei mir leider mittlerweile auch ein großes Fragezeichen aufgrund der politischen Situation im Norden. Alles sehr kompliziert leider.
0

dirtsA

« Antwort #14 am: 28. September 2016, 15:22 »
Zitat
Ist bei mir leider mittlerweile auch ein großes Fragezeichen aufgrund der politischen Situation im Norden. Alles sehr kompliziert leider.
Schade, habe es hier ziemlich mitverfolgt, nachdem ja eine holländische Firma attackiert wurde.

Äthiopien steht schon jahrelang auf meiner Liste! Auch ich wünsche mir dann einen detaillierten Bericht mit vielen tollen Fotos - wenn es denn hoffentlich damit klappt...

Wenn eh Urlaub ansteht und du den Rest mitnehmen kannst, würde ich auch nicht krampfhaft nach ner Lösung suchen. Verständlich.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK