Thema: Entscheidung zur Auszeit mit allen Konsequenzen fällt schwer - HILFE !!!!  (Gelesen 3807 mal)

Olivera

Ok jetzt bin ich leicht geschockt, denn 7000 € habe ich definitiv nicht für den Neustart. Wie gesagt, hoffe dass das mit ALG1 klappt und könnte maximal 3000 € zur Seite legen. Also erst mal definitiv WG und wahrscheinlich auch für länger.
Tja beruflich, Event Specialist  :P eigentlich BWLer. Was will ich danach? Auch ne gute Frage? Grad ist der Leidensdruck so groß dass es mir egal wäre was für nen "Büro-Job" ich danach mache..... ich merke grad einfach dass ich es nicht schaffe jetzt einfach von einer Stelle in die nächste...brauche einfach mal diese Auszeit für mich, um auch mal den Druck und den Kopf frei zu kriegen was es noch für Optionen gäbe...

Das ich mit wenig "materiellem" auskomme auf Reisen weiß ich...trotzdem ist es irgendwie schwer daheim alles loszulassen.
Und es gäbe natürlich auch die Option nach der Reise auch mal München den Rücken zu kehren, alleine schon wegen der Wohnungssituation  :)


0

Vombatus

Ok jetzt bin ich leicht geschockt, denn 7000 € habe ich definitiv nicht für den Neustart. Wie gesagt, hoffe dass das mit ALG1 klappt und könnte maximal 3000 € zur Seite legen.

Moment. 7000€ wären dann auch nicht nötig gewesen. Hatte auch mit weniger gerechnet. Schau mal in den Link (mein letzter Post). 3000€ liegt bei vielen im normalen Bereich.
1

Olivera

OK, dann bin ich wieder beruhigt. :)
Ich finds grad nur Schade dass mir die Sorgen ums "danach" grad komplett die Freude verhagelt hat  :P
0

Vombatus

… Zu allem Überfluss habe ich morgen doch noch nen Wohnungsbesichtigungstermin und darf mich dann evtl. noch entscheiden zwischen Freiheit oder Sicherheit?

Könntest du die Wohnung (falls du sie bekommst) nicht mieten … und dann wenn du weg bist untervermieten? Wäre bei 5 Monaten kein Problem und du sparst dir die Wohnungssuche nach der Rückkehr. (Natürlich nur, wenn du in München bleiben möchtest)

Ich denke, wenn du unterwegs bist wirst du so viel gelassener, dass du dir keine zu großen Sorgen machst was werden wird. A bissl was geht immer … die meisten Probleme macht man sich selbst im Kopf. Hier in Mitteleuropa fällt man nicht so leicht durchs Raster. Schlimmstenfalls bist du ein paar Monate arbeitslos, na und?. Beachte lieber was du gewinnst an Erfahrung und Lebensqualität.

Natürlich sagt sich das so einfach, wenn du nach 5 Monaten wieder da bist, wirst du zu 99,8% der selben Meinung sein. 
0

Olivera

das ist jetzt auch der Plan, ich schaue mir die Wohnung an und wenns was ist wird der Makler bezirzt ;)....müsste allerdings die Reise dann etwas verschieben, da natürlich ein riesen Batzen für Makler, Kaution drauf geht.....und untervermieten. Muss auch zugeben dass die Reise schon auf ein bisschen ne Flucht wäre....gescheiterte Beziehung, Job der kein Spaß macht....und habe keine Lust mir die Reise versauen zu lassen mit Gedanken "was ist wenn ich wieder da bin"...evtl. brauche ich einfach noch etwas Zeit für den Schritt all die alten Muster und Sicherheitsgedanken loszulassen :) was ja auch nicht so schlimm wäre.....Vielen Dank für die Tips :)
0

Vombatus

Dann mal viel Erfolg bei der Wohnungssuche.

Mich fragte man: "wovor läufst du weg?" In meinem Fall dachte ich aber nicht an wegrennen oder Flucht, sondern an hin laufen, Wunscherfüllung, Horizonterweiterung und auch etwas als Selbstbeweis. Ist halt wichtig zu wissen, dass eine Welt-, oder Langzeitreise kein Allheilmittel ist, dass es nicht alles verändert und danach alles toll ist. Man sollte sowieso keine zu großen (falsche) Erwartungen haben. Unten zwei Links in denen geschildert wird wann und warum man sich für eine Reise entschieden halt.

Weltreise, aber warum? Eure bewegungen dazu
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=112.0
Mit welchem Alter reist ihr los?
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10094.0
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK