Thema: Iran und Zentralasien im Ramadan?  (Gelesen 2708 mal)

evalaevalu

« am: 21. Mai 2013, 19:07 »
Hallo!

Ich möchte gerne am Ende meiner Weltreise (Aug 13 bis Aug 14) in den Iran und nach Zentralasien reisen (für ca. 2-3 Monate). Leider werden wir wohl in die Zeit des Ramadan geraten (28. Juni. 2014 - 27. Juli. 2014). Habt ihr Erfahrungen damit?

- Ist Reisen im Iran (& nördlich angrenzenden Ländern Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan, Turkmenistan) im Ramadan möglich?
- Müssen wir uns als Touristen ebenfalls an die Regeln (kein Essen, kein Trinken tagsüber) halten? Und was passiert wenn nicht??
- kann man dennoch was im Laden kaufen und z. B. im Hotelzimmer essen?
- Ist eines der o. g. Länder im Ramadan "weniger streng"?

Noch eine andere wichtige Frage:

Ich reise gemeinsam mit meinem Freund. Können wir uns zu 2. als Mann und Frau auf der Straße bewegen? Wie sieht es mit gemeinsamem Hotelzimmer aus? Welche Möglichkeiten gibt es (außer getrennten Zimmern...)?

Viele Grüße und ich freu mich schon auf iran-begeisterte Antworten :-)
0

Skraal

« Antwort #1 am: 24. Mai 2013, 21:23 »
Ich war nicht im Ramadan im Iran, aber ich würde nicht unbedingt auf der Straße etwas essen, wenn es sosnt keiner macht. Einkaufen kann man natürlich trotzdem und dann „heimlich“ im Hotelzimmer essen. Das abendliche Fastenbrechen ist ein großes Festmahl und in vielen arabischen Ländern wird mittlerweile im Ramadan mehr gegessen, als unterm Jahr. Das ist dann ein bißchen wie ein Weihnachtsessen bei uns, nur das man tagsüber nichts ißt und das ganze 30 mal hintereinander hat.
Das Eid ul-Fitr im Iran zu erleben ist aber sicherlich interessant.

In Kirgistan habe ich einen (muslimischen) Kirgisen tödlich beleidigt, weil ich mit ihm keinen Vodka trinken wollte. Generell ist Zentralasien nicht sehr streng religiös und ich denke, das der Ramadan dort keine allzu großen Einschränkungen bereiten sollte. (War im Ramadan aber auch noch nicht dort, vielleicht auch mal bei Stantours.com nachfragen?)

Vielleicht könnt Ihr es so legen, daß Ihr vor dem Ramadan im Iran seid und dann Ende Juni nach Turkmenistan weiterreist?

Als Mann und Frau dürft Ihr Euch in der Öffentlichkeit nicht berühren. Hochzeitsringe machen Euch zu einem verheirateten Paar und die dürfen zusammen wohnen. Ob die Polizei gegebenenfalls offizielle Papiere sehen will, weiß ich allerdings nicht. Habe aber in meiner Zeit im Iran keine Paare getroffen, die Kontrolliert worden wären oder Probleme hatten.
0

Litti

« Antwort #2 am: 25. Mai 2013, 00:41 »
Meine Information bzgl. Heirat ist ebenfalls: Unterschiedliche Nachnamen sind keinesfalls verdächtig, und mit "Eheringen" sollte es dann wirklich keine Probleme geben. Evtl. passiert es in ländlichen Bereichen dann wirklich mal dass ihr in getrennten Zimmern schlafen müsst - aber was solls.

Ein Blog von einem einem Paar dass zum Ramadan im Iran gereist ist: http://there-and-back-again.eu/deutsch/category/17-iran/
0

Tags: iran ramadan 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK