Thema: Europatour?  (Gelesen 3226 mal)

Loriot13

« am: 08. Februar 2013, 22:37 »
Hallo an alle Weltenbummler =)

Mein Name ist Lorena und mir gefällt schon seit langer Zeit die Idee eine unbefristete Reise zu machen.
Ich bin 22 Jahre jung, habe mein Abi gemacht und mache zurzeit eine Ausbildung als Sozialassistentin/ Erzieherin.

Immer wieder packt mich das Gefühl von Fernweh, da ich das Gefühl habe, in unserer Gesellschaft nicht glücklich zu werden.
Bzw. im Moment jedenfalls nicht.
Ich wohne auf Grund ungünstiger Lebensumstände alleine und muss nebenbei einen Nebenjob machen, um mich selbst finanzieren zu können (natürlich nicht komplett alleine... aber es macht viel aus, dass ich arbeiten gehe).

Mein Alltag macht mich unglücklich. Morgens aufstehen, zur Schule, lernen, Leistung bringen, nach Hause, essen, bis 23 Uhr arbeiten, ins Bett fallen und dann am nächten Tag dasselbe. Wenn ich mir überlege, dass mein Erwachsenenleben nicht anders aussehen wird, macht mir das Angst, weil ich das Gefühl habe, mein Leben hier wegzuwerfen.

Ich muss einen Schnitt machen.

Deswegen überlege ich mir, eine Tour durch Europa zu machen. Um vielleicht zu mir selbst zu finden und wirklich mal zu leben, bevor ich einfach nur funktionieren muss.

Wie lange ich reisen werde, weiß ich nicht- ein halbes Jahr, ein Jahr oder noch viel länger. Mal sehen, wie es kommt.

Problematisch ist bei mir die Finanzierung, weswegen mich interessieren würde, ob und wie andere Backpacker mit geringen finanziellen Mitteln das bewerkstelligt haben.
Ich dachte ans Sparen/ Ramsch verkaufen/ Facebook-Aufruf und bitte nach geringer Unterstützung bei Freunden/ Verwandten.
Für die Unterkunft würde ich Couchsurfing bevorzugen und zelten, sowie Arbeit gegen Bett und Essen.
Ist das realistisch?

Ich würde gerne zu Fuß oder alternativ mit dem Fahrrad reisen/ wobei ein Fahrrad ja auch sperrig sein kann.
Was würdet ihr mir empfehlen?

Routenmäßig hab ich mir gedacht: Deutschland-Österreich-Italien-Schweiz
und je nachdem, wie es mir damit ergeht noch Frankreich-Spanien(Jakobsweg)-Belgien-Niederlande ranzu hängen.

Tipps der Finanzierung wegen, wären mir unsagbar wichtig.
Nicht, dass ich mir das zu einfach vorstelle und blauäugig auf die Nase falle...



Vielen Dank schon mal =)

Ach ja. Ich würde alleine gehen... In Europa dürfte das ja kein Problem sein, oder?
Ansonsten... Falls jemand Lust hat mich zu begleiten ... =)
Ich peile die Reise in 2 Jahren an.

LG, Lorena =)
0

WilleValle

« Antwort #1 am: 10. Februar 2013, 08:50 »
Hallo Loriot 13,

erstmal muss ich sagen eine Europareise ist eine tolle Sache. Habe ich auch schon hinter mir und war ein super Erlebnis.
Nachteil an einer Europareise sind die Europapreise!
Wenn du dich mal im Forum umhörst wie günstig Südostasien im Vergleich zu Europa ist, steigen dir die Tränen in die Augen.

Ein Tipp was die Finazen angeht. Spar lieber 2000 Euro mehr an, als überstürzt aufzubrechen. Oder reise statt 1 Jahr, 6 Monate. Was bringt dir das Freiheitsgefühl wenn du deine halbe Reise dir nichts leisten kannst. Reisen heißt auch entdecken und Spaß haben, sich was leisten zu können.
Es ist halt leider mal so, dass ohne Kohle nichts läuft.
Darum spar dir mehr an und geh nach Südostasien dort bekommst du weitaus mehr für dein Geld als in Europa. Wir haben z.B für 80 Tage Indien ca. 1700€ zu zweit ausgegeben. Überlege mal wie weit du damit in Europa kommst.

Lege Anfang jeden Monats eine feste Summe auf ein seperates Konto. Zieh in eine WG, Eltern, Verwandte, Oma uws ein. Schau welche Verträge älter sind und guck ob du dort paar € sparen kannst in dem du diese wechselst oder ganz still legst.

Geh Flaschen sammeln. Besuche Partys und sammel dort die Pfandflaschen ein und gib sie ab. Hatte oft Nächte da bin ich mit 100€+ raus.
Babysitten, Hunde ausführen, bei Ebay deinen Kram verkaufen, besonders die unscheinbaren Dinge bringen die meiste Kohle. Selbst Magazine oder Seifen die man aus dem Hotel mitgenommen hat, haben für einige Sammler einen Wert. Geh auf den Flohmarkt und schau ob du Markenkleidung findest und vertick die auf Ebay, aber vorsicht, nicht das es Fälschungen sind und du Ärger mit Ebay bekommst.
Reduziere deinen Verzehr von Fertigpizza und Co. Selbst gekocht ist günstiger.

Wie sieht es mit Work and Travel aus Australien, Neuseeland und Kanada sind dafür tolle Destinationen.

Schau dich einfach mal hier im Forum um dort sind sehr viele wertvolle Tipps zum Sparen.

Nun viel Spaß beim stöbern!
0

alex

« Antwort #2 am: 10. Februar 2013, 09:03 »
Warum willst du denn ne Europatour machen? Europa ist nicht gerade billig und es dauert recht lang bis du das Geld dafür gespart hast.

Mein Vorschlag:
1. Ausbildung erfolgreich beenden
2. Ein paar Monate Work OHNE Travel in Australien
3. SOA oder Chinatour machen mit dem in Australien verdienten Geld
0

Loriot13

« Antwort #3 am: 10. Februar 2013, 12:01 »
Meine Ausbildung mach ich natürlich vorher fertig ;)
Deswegen möchte ich auch in 2 Jahren los.

Das Europa soo teuer ist, hätte ich nicht gedacht  :o
 
Ich würde schon gerne nach Indien und da reisen aber ich weiß nicht, ob ich mich jetzt schon auf einen anderen Kontinent traue.
Gerade als Frau...
Ist es da sicherer, wenn 2 Frauen reisen oder erhöht sich das Risiko?
Es verwirrt mich, dass manche Berichte davon abraten, ohne männliche Begleitung zu reisen und andere kein Problem darin sehen...

Reizen würde mich Indien aber sehr.

Work and Travel in Australien hört sich auch nicht schlecht an.

Ich werde auf jeden fall ganz viel sparen =)


Vielen Dank für die Antworten =)
0

WilleValle

« Antwort #4 am: 10. Februar 2013, 17:45 »
Naja, was ist heute noch ungefährlich? Selbst wenn du vom Stuhl fällst kannst du dir das Genick brechen.

Indien zu bereisen, gerade als Frau kann es eine Spur anstrengender sein als mit einer männlichen Begleitung. Wichtig ist, den Indern keine falsche Hoffnungen zu machen. Wenn du etwas nicht möchtest, dann sollte man bestimmt und selbstsicher auftreten. Wenn das nichts hilft dann etwas lauter werden somit es andere Menschen mitbekommen. Außerdem bietet sich immer ein Möglichkeit für ein paar Tage mit jemanden zu reisen oder sich bei einer Stadtour jemanden anzuschließen.

Warum traust du dich nicht auf einem neuen Kontinent anzufangen?
Ich kann dir Indien auf alle Fälle ans Herz legen.
Unsere Berichte auf unserem Weltreiseblog www.backpackingxl.com kannst dir je mal anschauen. Alternativ empfehle ich dir Nepal. Hat Ähnlichkeiten mit Indien nur bisschen angenehmer und der Kulturschock ist nicht so schlimm wenn du aus Deutschland ankommst.
0

n_rtw

« Antwort #5 am: 10. Februar 2013, 22:18 »
Ich kann mich WilleValle nur annschliessen. War als Frau alleine in Indien und Nepal unterwegs. Wenn man bestimmt  auftritt  ist es alles handlebar. Man muss sich damit abfinden, dass man ständig angesprochen wird oder gar nicht, sobald man in männlicher Begleitung ist..  Und man findet immer jemanden mit dem man den Tag verbringen kann. Und Nepal ist als Einstiegsland einfacher, aber eben nicht Indien. Also wenn du nach Indien willst, dann tu es und bilde dir selbst eine Meinung.
0

Radlerin

« Antwort #6 am: 11. Februar 2013, 10:11 »
Hallo Lorena,

die Ideen der anderen finde ich auch gut, evtl. in Australien arbeiten und dann reisen.
Vieleicht auch anfangs mal in Neuseeland, da kannst du dich ans alleine reisen gewöhnen und es ist ein wunderschönes Land für eine Radtour. Dort kannst du günstig zelten und wenn du selbst kochst kommst du günstig über die Runden.
Danach SOA wenn du dich an die Ferne gewöhnt hast  8)

Und dann würde ich an deiner Stelle mal eine Radtour in Europa in den Ferien ausprobieren, und wenn es erstmal nur 1-2 Wochen sind. Da siehst ob es dein Ding ist.
Ich liebe das Freiheitsgefühl beim radeln, du bist unabhängig von Bussen und Bahnen, kommst aber trotzdem recht weit und siehst viel. Ein paar km Umweg sind schnell gefahren, anders als zu Fuss, sei es um einen Platz für die Nacht zu finden oder wenn du was einkaufen willst, oder besichtigen oder dich einfach mal umsehen willst. Busse halten auch nicht überall, das finde ich mit dem Rad reizvoller.
Nachteil in Europa ist der Transport, im Zug geht es noch am besten, Bus weiss ich  nicht, das ist in anderen Ländern einfacher.
Nach Indien würde ich allerdings dann doch lieber ohne Rad.
0

Loriot13

« Antwort #7 am: 11. Februar 2013, 16:41 »
Vielen lieben Dank für die Antworten =))

Ich hab jetzt schon mehr einen Plan, von dem, was ich machen möchte.
Eine längere Fahrradtour habe ich schon hinter mir ;)
Die war besonders toll, weil sie spontan war. Ein Tag vorher wurde ein Koffersystem gekauft und dann gings los nach Berlin.

Ich hab mich jetzt auch mit meiner besten Freundin abgesprochen und wir werden gemeinsam den Jakobsweg gehen.
Von Spanien aus nehme ich dann einen Flug nach Indien o.Ä. und schaue mir dann SOA an.
Vielleicht wird ja ne Weltreise draus?
Ich lass mich überraschen =)

Falls es tatsächlich eine wird, werde ich dann in Australien mein Budget aufstocken(danke für den Tipp ;))- ist ja quasi nebenan- und dann gehts weiter.

Mit dem Geld habe ich mir viel Panik gemacht aber ich hab noch lange recherchiert und bemerkt, dass es auch anders geht.
Mit 8000- 9000 Euro werd ich schon ein Stück weit kommen.

Vielen Dank an Euch =)

0

jollie

« Antwort #8 am: 11. Februar 2013, 19:40 »
Wirst du denn deine Reise komplett alleine bestreiten? Oft ist das leichter und auch günstiger wenn man sich zumindest für Streckenabschnitte eine Begleitung sucht.

Aus eigener Erfahrung und der von Freunden würde ich sagen: Mit 8000 Euro solltest du schon geraume Zeit durchhalten können  :)
0

Loriot13

« Antwort #9 am: 11. Februar 2013, 23:47 »
Meine Reise starte ich ja ganz gemütlich mit meiner besten Freundin um erstmal warm zu werden ;)
Vielleicht kommt sie ja mit nach Asien? Ansonsten reise ich dort alleine-ja =)
Obwohl ich glaube, und wie hier ja auch schon geschrieben wurde, man sicher andere Backpacker trifft, mit denen man ein paar Tage zusammen verbringen kann.
Englisch sprechen kann ich gut, weswegen das Kommunizieren schon mal kein allzu großes Problem sein sollte. Ich glaub mit Flexibilität, lassen sich da viele Situationen meistern.

Nachdem ich mir am Anfang solche Panik gemacht habe, bin ich doch recht zuversichtig im Moment
Nach vieler Recherche und Berichten trau ich mir das jetzt auch alleine zu- sogar als Frau =)

Am liebsten würd ich gleich morgen los :D
Aber 2 Jahre vergehen ja auch wie im Flug :)
0

der wanderer

« Antwort #10 am: 18. Februar 2013, 14:22 »
Hallo Lorena,

also ich finde die idee mit der europatour super!
europa ist schon ein sehr vielseitiger und abgefahrener kontinent.
ich habe schon einige touren mit dem fahrrad oder zu fuß durch europa unternommen, wenn du lust hast kannst du dir ja mal meine internetseite anschauen: www.der-radwanderer.de
teuer muss es auch nicht sein, ich komme locker mit 200,- euro im monat aus (ohne die nebenkosten zuhause natürlich). das finde ich nicht viel.
klar schlafe ich nur im zelt, und das meistens auch "wild" oder bei netten menschen auf dem grundstück, aber immer noch besser als zu hause bleiben zu müssen wegen dem geld!
ich würde dir auf alle fälle raten mit dem fahrrad zu fahren, man ist einfach "etwas schneller" unterwegs und kann sich mehr anschauen!
falls du noch fragen hast oder ein paar spezielle tipps haben möchtest, schreibe mir einfach, ich würde mich freuen!
lieben gruß aus dem norden...

manuel
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK